Benedikt Höwedes 90 Minuten im Einsatz

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Länderspieljahr 2015 am Mittwoch (25.3.) mit einem Remis gegen Australien begonnen. Beim 2:2 im Testspiel gegen den amtierenden Asienmeister kam Schalkes Kapitän Benedikt Höwedes über die volle Distanz als zentraler Akteur in der Dreierkette zum Einsatz.

Marco Reus hatte den Weltmeister nach 17 Minuten vor 47.106 Zuschauern im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion in Führung geschossen, James Troisi besorgte noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich (40.). Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel markierte Australiens Kapitän Mile Jedinak dann per Freistoß das 2:1 für die Socceroos, ehe der eingewechselte Lukas Podolski Deutschland mit seinem Treffer noch das Unentschieden sicherte (81.).

„Das Spiel war insgesamt ein bisschen hektisch. Die erste Halbzeit war aus unserer Sicht ganz ordentlich, in der zweiten Halbzeit hat bei uns die Klarheit gefehlt“, analysierte Bundestrainer Joachim Löw nach dem Schlusspfiff. „Es gab für uns am Anfang gute Chancen, plötzlich lagen wir hinten. In der zweiten Halbzeit haben wir die Struktur nicht gefunden – und im ganzen Spiel haben wir in der Defensive nicht den Zugriff bekommen. Wir haben die Dinge nicht so umgesetzt, wie wir sie umsetzen wollten.“

Am Sonntag (29.3.) ist die DFB-Elf in der EM-Qualifikation gefordert und trifft auf Georgien. RTL überträgt ab 18 Uhr live. Bei der Partie in Tiflis peilt der amtierende Weltmeister auf dem Weg zur EM 2016 in Frankreich drei Zähler an, um seine Ausgangslage in der Gruppe D weiter zu verbessern. Nach bislang vier absolvierten Spielen hat die DFB-Elf sieben Zähler auf dem Konto und liegt als Tabellendritter drei Zähler hinter Polen. Der Zweitplatzierte Irland weist ebenfalls sieben Punkte auf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen