Logo auf dem Schalker Trikotärmel wird ausgetauscht

Mit Beginn der Saison 2017/2018 vermarkteten sich die Bundesliga-Vereine erstmals eigenständig mit einem individuellen Partner auf dem Trikotärmel. In diesem Zusammenhang konnte der FC Schalke 04 damals die Zusammenarbeit mit dem innovativen Online-Supermarkt Allyouneed Fresh, einem Tochterunternehmen der Deutsche Post DHL Group, als neuem Ärmelsponsor bekannt gegeben. Zusätzlich zum AllyouneedFresh-Logo auf dem Ärmel konnte der S04 mit dem darin integrierten Chip mit Bezahlfunktion eine Weltneuheit präsentieren und einmal mehr seine Position als Innovationsführer unter Beweis stellen.

Schalke-Trikot mit DHL-Badge

Diese Premium-Partnerschaft, die vertraglich langfristig angelegt ist, wird nun zwangsläufig eine Änderung erfahren: Im Zug von konzernweiten Umstrukturierungen veräußerte die Deutsche Post DHL Group Allyouneed Fresh an die Delticom AG mit Sitz in Hannover, um sich mit ihren Aktivitäten noch konsequenter auf das deutsche Post- und Paketgeschäft konzentrieren zu können. Entsprechend stellte der Konzern auch sein Sponsoring-Engagement sukzessive auf Deutsche Post und DHL um, beispielsweise auf den LED Banden in der VELTINS-Arena oder auf den Pressewänden.

Im nächsten Schritt folgt nun auch der Austausch des Logos auf dem Schalker Trikotärmel. Der FC Schalke konnte den Konzern davon überzeugen, auf das Deutsche Posthorn in schwarzgelb zu verzichten und die Größe des Logos zu verringern. Die Grundfarbe des DHL-Logos bleibt allerdings in rot-gelb gehalten – farblich ganz sicher keine Wunschfarbe für die Königsblauen. Dennoch: Wirtschaftlich ist und bleibt im hartumkämpften Wettbewerb die Partnerschaft mit der Deutsche Post DHL Group für den FC Schalke ein lukrativer Werbevertrag, so dass er sein Einverständnis zur werblichen Umstellung erteilt hat und in der Folge vertragskonform die Partnerschaft bis zum Ende der Vertragslaufzeit umsetzen wird.

Die Änderung wird zu Beginn der Rückrunde mit dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am 20. Januar 2019 umgesetzt und betrifft zunächst lediglich die Mannschaftstrikots in den Bundesliga-Spielen. Das heißt, die Trikots in den Fanshops werden noch bis zum Ende der laufenden Saison mit dem bisherigen AllyouneedFresh Logo verkauft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

R+V

R+V Versicherung bleibt Premium-Partner des FC Schalke 04

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 haben eine Fortsetzung ihrer Partnerschaft beschlossen: Der genossenschaftliche Versicherer bleibt für mindestens ein weiteres Jahr Premium-Partner der Königsblauen.

Beitragsbild vorGEstellt_e.bootis

vorGEstellt - e.bootis ag

Im Beitragsformat „vorGEstellt“ stellt sich wöchentlich ein Logen-Partner des FC Schalke 04 der königsblauen Gemeinde vor. Der technologisch unabhängige Hersteller für innovative Unternehmenssoftware e.bootis ag unterstützt mittelständische Firmen der D-A-CH Region in der Abbildung ihres profitablen Geschäftsbetriebs und der digitalen Vernetzung.

11 teamsports | adidas

Zurück zu den drei Streifen – Königsblau wieder in adidas

Ab Sommer 2022 kehrt mit adidas ein bekannter Ausrüster an die Seite des FC Schalke 04 zurück. Nachdem die Herzogenauracher die Knappen schon seit Gründung der Bundesliga im Jahr 1963 begleiteten, lief die jahrzehntelange Partnerschaft im Jahr 2018 aus. Die nun fixierte Rückkehr von adidas kommt in Kooperation mit dem europäischen Teamsportspezialist 11teamsports, der auch Vertragspartner der Königsblauen wird.

Beitragsbild vorGEstellt_Sparkasse Gelsenkirchen

vorGEstellt - Sparkasse Gelsenkirchen

Im Beitragsformat „vorGEstellt“ stellt sich wöchentlich ein Logen-Partner des FC Schalke 04 der königsblauen Gemeinde vor. Die Sparkasse ist das größte Kreditinstitut Gelsenkirchens – und dreifacher Sieger in Tests von FOCUS-Money und der Gesellschaft für Qualitätsprüfung (GfQ) im Jahr 2021. Unter dem Motto „Weil's um mehr als Geld geht“ macht sich die Sparkasse stark für die Menschen hinter den Finanzen, für die Region und für das Gemeinwohl.