Erstes Heimspiel: Tickets für AOK Familienblock und Fans mit Behinderung

Für das Heimspiel gegen den Hamburger SV am Freitag, den 23. Juli, 20.30 Uhr, beginnt am Dienstag (13.7.) der Vorverkauf für den AOK Familienblock sowie für Fans mit Behinderung.

Die VELTINS-Arena

AOK Familienblock

Zunächst haben ausschließlich S04-Mitglieder bis zum zwölften Lebensjahr die Möglichkeit, Tickets zu erwerben. Ab Mittwoch (14.7.) besteht dann auch für Nicht-Mitglieder die Chance, Karten zu kaufen.

Als AOK Familienblock ist der Block A ausgewiesen. Dieser befindet sich in der Ecke zwischen der HARFID-Südkurve und der R+V-Tribüne, der Zugang erfolgt über den Eingang West 1. Dort gibt es Kinderkarten zu ermäßigten Preisen, Erwachsene zahlen den normalen Sitzplatz-Preis. Pro Kind kann maximal eine Kinderkarte und ausschließlich in Verbindung mit einer Erwachsenenkarte der jeweiligen Preiskategorie des Blocks erworben werden. Diese gilt ausschließlich bis zum Alter von zwölf Jahren.

Grundsätzlich gilt Folgendes für den AOK Familienblock: Kinderkarten sind ausschließlich Kindern vorbehalten. Eine „Aufzahlung“ – ein Erwachsener kauft ein Kinderticket, begleicht beim Eintritt in die VELTINS-Arena die Differenz – ist nicht möglich. Inhaber einer Kinderkarte werden nach dem Zutritt zur VELTINS-Arena noch einmal gesondert überprüft. Personen im Alter von 13 Jahren und älter, die unberechtigterweise eine Kinderkarte verwenden, werden in jedem Fall abgewiesen.

Fans mit Behinderung

Tickets können von Inhabern eines Schwerbehindertenausweises mit einem Grad der Behinderung von mindestens 70 erworben werden. Diese erhalten eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis. Am Dienstag (13.7.) haben ausschließlich S04-Mitglieder und Dauerkartenbesitzer die Möglichkeit, Tickets zu erwerben, ab Mittwoch (14.7.) dann auch Fans mit Behinderung ohne Mitgliedschaft oder Dauerkarte. Die entsprechende Begleitperson von Inhabern eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen B wird je nach Platz und Verfügbarkeit daneben oder dahinter platziert.

Alle interessierten Fans müssen zur Vorbereitung des Ticketkaufs das Registrierungsformular ausfüllen und dieses mit einer Kopie des Schwerbehindertenausweises an das S04-ServiceCenter senden. Dieser Vorgang ist nur einmalig durchzuführen und bedarf keiner Wiederholung, d.h. für Fans, deren Daten und die Kopie des Schwerbehindertenausweises bereits vorliegen, ist selbstverständlich keine erneute Registrierung notwendig.

Bestellvorgang

Karten können gegen Vorlage des Mitgliedsausweises am Schalter des S04-ServiceCenters erworben werden. Genutzt werden kann ebenso die Ticket-Hotline unter der Rufnummer 01806|221904 (Festnetz 0,20 Euro pro Anruf; mobil 0,60 Euro pro Anruf) in der Zeit zwischen 10 und 18 Uhr (montags bis freitags). In diesem Fall müssen Mitgliedsnummer und Daten der Bankverbindung für das Gespräch mit den Mitarbeitern der Ticket-Hotline bereitgehalten werden. Ein Online-Verkauf der Plätze findet nicht statt. Schriftliche Bestellungen werden nicht bearbeitet.

Personalisierung

Aufgrund der derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen zur besonderen Rückverfolgbarkeit von Infektionsketten muss jedem Ticketinhaber ein fester Sitzplatz zugewiesen werden – alle Eintrittskarten werden deshalb personalisiert. Die Datenerhebung erfolgt im Rahmen des Ticketkaufs. Eine Umpersonalisierung ist zu den Öffnungszeiten (montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr) im ServiceCenter des S04 und bis spätestens 14 Uhr am Spieltag möglich.

Corona-Pandemie

Der FC Schalke 04 freut sich, das bevorstehende Bundesligaspiel vor seinen Fans austragen zu dürfen. Grundlage dafür sind umfangreiche Hygiene- und Infektionsschutzvorkehrungen, Abstandsregelungen und eine Rückverfolgbarkeit zur Unterbrechung von Infektionsketten. Ebenso muss jeder Fan (Kinder ab dem Eintritt ins Schulalter) am Eingang nachweisen, dass ein digitaler und EU-konformer COVID-Impf-, Genesenen- oder Negativtestnachweis (nicht älter als 48 Stunden) vorliegt. Hierzu empfiehlt der Verein die Nutzung der CovPass- oder Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts zum elektronischen Nachweis. Gleichzeitig muss weiterhin die dynamische Entwicklung der Corona-Pandemie im Auge behalten werden – bei erhöhtem Infektionsgeschehen sind kurzfristige Änderungen möglich. Die Königsblauen stehen dazu in stetigem und engem Austausch mit den lokalen Behörden. Bei einem pandemiebedingten kurzfristigen Ausschluss von Zuschauern erstattet der FC Schalke 04 allen Ticketkäufern das gezahlte Eintrittsgeld zurück.

Anzeige
Anzeige
Anzeige