Ticketinfos für Fans mit Behinderung

Fans mit Behinderung können ab Dienstag (9.1.) um 9 Uhr Tickets für die zwei zuletzt zeitlich angesetzten Heimspiele erwerben. Dabei handelt es sich um die Partien gegen 1899 Hoffenheim (Spieltermin: Samstag, 17. Februar, 18.30 Uhr) und Hertha BSC (Spieltermin: Samstag, 3. März, 15.30 Uhr).

Die weiteren Verkaufstermine werden rechtzeitig auf schalke04.de bekannt gegeben und erfolgen grundsätzlich erst, nachdem die DFL die Spiele fest terminiert hat.

Die Tageskarten können von Inhabern eines Schwerbehindertenausweises mit einem Grad der Behinderung von mindestens 70 Prozent erworben werden. Diese erhalten eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis. Eine Begleitperson von Inhabern eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen B wird je nach Platz und Verfügbarkeit daneben oder dahinter platziert.

Alle interessierten Fans müssen vorab das Registrierungsformular ausfüllen und dieses mit einer Kopie des Schwerbehindertenausweises an den Schalker Kundenservice senden. Dieser Vorgang ist nur einmalig durchzuführen und bedarf keiner Wiederholung. Für Fans, deren Daten und die Kopie des Schwerbehindertenausweises bereits vorliegen, ist selbstverständlich keine erneute Registrierung notwendig.

Die Regelung zum Verkauf der Tickets für Schalker mit Behinderung bietet diverse Vorteile: Der Fan erfährt direkt, ob die gewünschten Karten verfügbar sind, wo er in der VELTINS-Arena sitzen wird und wann genau die Partie angesetzt ist. Die Tickets werden ausschließlich per Telefon über die Nummer 0209 | 3618-352 verkauft. Am ersten Tag haben jeweils nur S04-Mitglieder die Möglichkeit, Karten zu erwerben. Tags darauf startet der freie Verkauf.

Info

Fans mit Behinderung, die im Vorverkauf kein Ticket mehr erwerben konnten, können sich in der Woche vor dem gewünschten Spiel erneut beim Kundenservice melden, um zu erfragen, ob kurzfristig Tickets zurückgegeben wurden.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren