Alle Infos zum Ticketverkauf für das erste Heimspiel der Knappen

Der FC Schalke 04 startet mit einem Heimspiel in die Saison 2021/2022. Die Königsblauen eröffnen die Zweitliga-Spielzeit am Freitag, den 23. Juli, um 20.30 Uhr in der VELTINS-Arena gegen den Hamburger SV. Nach aktuellem Stand sind Zuschauer zu diesem Spiel zugelassen. schalke04.de beantwortet alle Fragen zum Ticketverkauf.

VELTINS-Arena

Zuschauerkapazität:

Die Coronaschutzverordnung NRW vom 24. Juni 2021 erlaubt für die derzeit für Gelsenkirchen geltende Inzidenzstufe 1 eine Zuschauerkapazität von einem Drittel der regulären Stadionkapazität. Der FC Schalke 04 hat ein umfangreiches Hygiene- und Infektionsschutzkonzept erstellt und mit dem Gelsenkirchener Gesundheits- und Ordnungsamt inhaltlich abgestimmt. Die aus diesem Hygienekonzept resultierende Zuschauerkapazität beträgt 19.770 Besucher.

Ticketanfragen:

Aufgrund der verringerten Zuschauerkapazität wird es, wie in der vergangenen Saison, keinen Direktverkauf geben. Stattdessen wird der Ticketverkauf erneut digital gestaltet. Alle Anhänger der Königsblauen können eine Karte anfragen, benötigen dafür lediglich einen Account für den S04-Store. Fans, die bisher noch keinen Account besitzen, müssen sich auf store.schalke04.de neu registrieren. Die Anfragen – zunächst einmal nur für das erste Heimspiel gegen den HSV am 23. Juli, um 20.30 Uhr – können ab Donnerstag (1.7.), 11 Uhr, unter https://anfragen.schalke04.de gestellt werden. Jeder Fan kann maximal zwei Tickets – also für sich und eine Begleitperson – anfragen. Die Verteilung der Tickets erfolgt aller Voraussicht nach zu Beginn der KW 29. Alle Fans erhalten dann möglichst zeitnah eine Rückmeldung per Mail.

Dieser Anfrageprozess gilt nicht für Fans mit Tickets im Hospitality-Bereich. Sie werden gesondert von Ihren Ansprechpartnern informiert.

Kartenverteilschlüssel:

Zur Verteilung der verfügbaren Tickets, die aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Rückverfolgbarkeit personalisiert sein müssen, setzen die Königsblauen erneut auf ein im letzten Jahr entwickeltes, möglichst faires und transparentes Verfahren – wohlwissend, dass bei diesem Topspiel am ersten Spieltag vermutlich leider bei weitem nicht alle Ticketwünsche erfüllt werden können.

Der feste Verteilschlüssel sieht vor, dass rund 80 Prozent aller verfügbaren Eintrittskarten in den freien Verkauf gehen. Dabei wird es verschiedene Töpfe geben:

– Das größte Kontingent steht für die S04-Fans zur Verfügung, die Vereinsmitglied und gleichzeitig Dauerkarteninhaber sind.

– Ebenso gibt es zwei größere einzelne Töpfe – einen für Dauerkarteninhaber ohne Vereinsmitgliedschaft und einen für Mitglieder.

– Der vierte Topf steht für alle weiteren S04-Anhänger sowie Fanclubs zur Verfügung.

Jeder Fan kann bei der Ticketanfrage seine gewünschte Preiskategorie auswählen. Ebenso ist es möglich, eine weitere Ersatzkategorie auszuwählen. Wenn die Nachfrage das Angebot der verfügbaren Karten in der jeweiligen Preiskategorie übersteigt, erfolgt die Verteilung nach dem Zufallsprinzip: Es wird gelost.

Spielkategorien:

Wie Ende April angekündigt, sieht das neue Ticketkonzept für die Saison 2021/2022 vor, die Gegner der Königsblauen in zwei Kategorien einzuteilen: Acht in Kategorie A und neun in Kategorie B. Die Tageskarten werden in Kategorie A um rund 10 Prozent günstiger im Vergleich zum Erstligapreis, in der Kategorie B reduziert der S04 die Kartenpreise um rund 20 Prozent. Das bedeutet beispielsweise für die Preiskategorie 3: Der Erstligapreis von 31 Euro wird zu 28 Euro (Kategorie A) bzw. 25 Euro (Kategorie B). Nachdem alle teilnehmenden Clubs für die 2. Bundesliga feststehen, hat sich der FC Schalke 04 für folgende Kategorieeinteilung entschieden:

Heimspiele der Kategorie A: Hamburger SV (1. Spieltag), Fortuna Düsseldorf (5. Spieltag), Dynamo Dresden (11. Spieltag), 1. FC Nürnberg (17. Spieltag), Hansa Rostock (25. Spieltag), Hannover 96 (27. Spieltag), SV Werder Bremen (31. Spieltag), FC St. Pauli (33. Spieltag)

Heimspiele der Kategorie B: FC Erzgebirge Aue (3. Spieltag), Karlsruher SC (7. Spieltag), FC Ingolstadt (9. Spieltag), SV Darmstadt 98 (13. Spieltag), SV Sandhausen (15. Spieltag), Holstein Kiel (19. Spieltag), SSV Jahn Regensburg (21. Spieltag), SC Paderborn 07 (23. Spieltag), 1. FC Heidenheim (29. Spieltag)

Dauerkarten:

Aufgrund der verringerten Kapazität werden die Dauerkarten für den Saisonstart noch nicht freigeschaltet. Erst wenn wieder Spiele vor vollen Rängen in der VELTINS-Arena ausgetragen werden können, kommen auch die Dauerkarten wieder zum Einsatz. Sobald dies abzusehen ist, wird der Dauerkartenpreis – abzüglich der bis zu diesem Zeitpunkt bereits bestrittenen Heimspiele – vom Konto des Dauerkartenbesitzers eingezogen. Hierüber wird der Verein selbstverständlich mit entsprechendem Vorlauf informieren. Bei Dauerkartenbesitzern, die in der Saison 2019/2020 für die vier Heimspiele ohne Zuschauer die Option „Verrechnung“ gewählt haben, wird der fällige Betrag bei der Abbuchung um dieses Guthaben entsprechend reduziert.

Trotz des Abstiegs in die 2. Bundesliga ist die Treue der Dauerkartenbesitzer zum Verein ungebrochen. Die Kündigungsrate lag nach Ablauf der Kündigungsfrist bei weniger als zwei Prozent. Gleichzeitig konnten die Königsblauen nach Bekanntgabe der neuen Ticketpreise für die neue Spielzeit einen enormen Anstieg an neuen Dauerkartenanfragen registrieren. Die Mitarbeiter*innen des ServiceCenters bearbeiten seit dem Ende der vergangenen Saison kontinuierlich alle Anfragen und konnten rund vier Wochen vor dem Ligastart bereits jetzt mehr Dauerkarten verkaufen als in den vergangenen Jahren. Um die immer noch in großer Zahl vorliegenden Dauerkartenanfragen in angemessener Zeit bearbeiten zu können, bittet der Verein seine Fans, vorerst auf das Stellen von neuen Dauerkartenanfragen zu verzichten.

Unterstützung für den Verein:

Wie schon bei den Dauerkarten gibt es für allen Tageskartenkäufern die Möglichkeit einer freiwilligen, zusätzlichen Unterstützung. Nach einer Idee unserer Freunde von Twente Enschede hat jeder Fan bei seiner Ticketanfrage die Option, den sogenannten „Jetzt erst recht“-Preis auszuwählen. Mit Auswahl dieses Preises zahlt der Fan nach erfolgreicher Kartenzuteilung freiwillig den Erstligapreis in der ausgewählten Preiskategorie und hilft dem Verein damit, den finanziellen Kraftakt in der aktuell schwierigen Situation zu meistern.

Stehplätze:

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben zur besonderen Rückverfolgbarkeit sowie zur Einhaltung der Mindestabstände geht der FC Schalke 04 davon aus, den Saisonstart in der VELTINS-Arena ausschließlich mit Sitzplätzen bestreiten zu müssen. Sobald die Voraussetzungen für die Rückkehr zu Stehplätzen gegeben sind, wird der S04 sie auch wieder anbieten. Bis dahin werden die Sitzplätze im Unterrang der VELTINS-Nordkurve zum Preis eines Stehplatzes angeboten.

AOK-Familienblock und Tickets für Menschen mit Behinderung:

Sowohl für den AOK-Familienblock als auch für Menschen mit Behinderung wird es eigene Kontingente geben. Der Verkauf dieser Tickets erfolgt nicht über das Anfragetool, sondern weiterhin telefonisch über das ServiceCenter. Es wird zunächst wieder einen Verkauf nur für Mitglieder geben, am Folgetag dann einen freien Verkauf. Über den Verkaufsstart für diese Tickets wird der Verein gesondert informieren.

Gästekontingente:

Nach aktuellem Stand geht der FC Schalke 04 nicht davon aus, zum Saisonstart Ticketkontingente für Fans des Gastvereins anbieten zu dürfen.

Einlassbestimmungen und Hygienevorschriften:

Zur Sicherheit aller Stadionbesucher und seiner Mitarbeiter*innen hat der FC Schalke 04 ein umfangreiches Hygiene- und Infektionsschutzkonzept erstellt und befindet sich im regelmäßigen Austausch mit den lokalen Behörden, um frühzeitig auf das dynamische Pandemiegeschehen und Änderungen innerhalb der CoronaSchVO reagieren und seine Regularien für den sicheren Stadionbesuch anpassen zu können. Nach derzeitigem Planungsstand wird neben dem personalisierten Ticket auch ein negativer Covid-19-Schnelltest oder ein negativer PCR-Test zwingende Voraussetzung für den Eintritt in die VELTINS-Arena sein. Von der Testpflicht ausgenommen sind vollständig Geimpfte und Genesene mit Nachweis. Über die Einzelheiten der Einlassbestimmungen und Hygienevorschriften der VELTINS-Arena wird der Verein detailliert zum späteren Zeitpunkt informieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren