15.000 Zuschauer gegen Nürnberg – S04 erklärt das Prozedere um Tickets und Dauerkarten

Basierend auf den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz hat die nordrhein-westfälische Landesregierung in der aktualisierten Fassung der Coronaschutzverordnung neue Beschränkungen der Zuschauerkapazität bei Großveranstaltungen erlassen, die vorerst bis zum 21. Dezember 2021 Gültigkeit besitzen.

Außenansicht der Arena

Demnach kann das Heimspiel des FC Schalke 04 am Freitag (10.12., 18.30 Uhr) gegen den 1. FC Nürnberg vor 15.000 Zuschauern stattfinden. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die Dauerkarten vorerst wieder deaktiviert werden müssen, bis die Entwicklung der Covid-19-Pandemie eine Lockerung der Beschränkungen möglich macht. Das erste Heimspiel der Knappen im Jahr 2022 ist für Sonntag, den 16. Januar, gegen Holstein Kiel terminiert.

Die Ticket-Anfrage für das letzte S04-Heimspiel im Jahr 2021 ist bis Dienstag (7.12.), 19.04 Uhr geöffnet und alle bereits gestellten Anfragen behalten ihre Gültigkeit. Für Dauerkartenbesitzer, die gegen den Club gerne in die VELTINS-Arena kommen möchten und nun eine Ticketanfrage stellen, wird ein gesonderter Topf zur Kartenverteilung reserviert.

Der FC Schalke 04 wird Dauerkarteninhabern keine Einzelerstattung anbieten können, da der organisatorische Aufwand nicht zu bewältigen und die finanziellen Kosten (u.a. Überweisungsentgelte) groß wären. Stattdessen wird der S04 am Ende der Saison 2021/2022, wenn absehbar ist, wie viele Spiele unter diesen Beschränkungen stattfinden mussten, gesammelt auf die Dauerkartenbesitzer zugehen.

Dem Verein ist bewusst, dass dies für Dauerkarteninhaber, die gegen Nürnberg in der VELTINS-Arena sein wollen, bedeutet, dass sie praktisch zweimal zahlen müssen. Aus den oben genannten Gründen ist das aktuell leider nicht anders möglich. Der S04 bittet um Verständnis für diese Entscheidung und verweist auf die gesammelte Abwicklung der – hoffentlich wenigen – Spiele ohne Dauerkarten.

Schachbrettmuster bei der Sitzplatzverteilung

Mit Blick auf die neue Coronaschutzverordnung kehrt das Schachbrettmuster bei der Sitzplatzverteilung zurück, auch das Ticketsystem wird entsprechend umgestellt. Aufgrund dieser Programmierung muss die Anzahl an Tickets, die pro Fan angefragt werden kann, wieder auf maximal zwei Tickets begrenzt werden. Alle Fans, die für das Spiel gegen Nürnberg bereits eine Anfrage für mehr als zwei Tickets gestellt haben, sollten diese Anfragen unter anfragen.schalke04.de bis spätestens Dienstagabend, 19.04 Uhr, stornieren und dann direkt eine neue Anfrage für ein oder zwei Tickets stellen, falls sie die Begegnung immer noch besuchen möchten. Andernfalls wird das Ticketsystem sie bei der Verteilung nicht berücksichtigen können.

Darüber hinaus wird die Nordkurve erneut bestuhlt. Hier werden dann – analog zur Regelung zu Beginn der Saison – die verfügbaren Sitzplätze zu den regulären Preisen der Kategorie 5 verkauft.

Alle bereits gekauften Tickets für den Familienblock und den Block für Menschen mit Behinderung müssen leider ebenfalls storniert werden. Ein neuer Verkauf für diese Tickets findet am Mittwoch (8.12.) von 10 bis 18 Uhr statt. Tickets können wie immer telefonisch oder im ServiceCenter erworben werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

VELTINS-Arena

Neue Corona-Schutzverordnung: 750 Zuschauer zum Heimspiel gegen Holstein Kiel

Ab Donnerstag, 13. Januar, gilt in Nordrhein-Westfalen eine neue Coronaschutz-Verordnung. Damit einher geht eine einheitliche Obergrenze für überregionale Veranstaltungen von maximal 750 Zuschauern. Diese Regelung gilt auch für das Schalker Heimspiel gegen Holstein Kiel am Sonntag (16.1.) – dafür verlost der S04 Tickets.

211209_arena_feature

Direktanfragen für das Spiel gegen den 1. FC Nürnberg geöffnet

Für sein Heimspiel am Freitag (10.12.) um 18.30 Uhr gegen den 1. FC Nürnberg bietet der FC Schalke 04 erneut allen Fans, die bei der ersten Kartenverteilrunde keine Tickets erhalten haben, ab sofort die Möglichkeit, eine Direktanfrage für die restlichen freien Plätze zu stellen, die nach Ablauf der Buchungsfrist nicht abgerufen wurden. Die Anfrage ist ab sofort geöffnet.

Volksparkstadion

Ticketanfrage für das Auswärtsspiel beim Hamburger SV geöffnet

Im letzten Pflichtspiel des Kalenderjahres ist der FC Schalke 04 am Samstag, den 18. Dezember, um 20.30 Uhr beim Hamburger SV gefordert. Für das Duell mit den Rothosen sind ab sofort Ticketanfragen möglich. Bei der Partie im Volksparkstadion gelten aufgrund der andauernden Corona-Pandemie einige Regeln, die es zu beachten gilt. Zudem müssen – analog zum Auswärtsspiel in Bremen – beim Bestellprozess einige Punkte beachtet werden.

Millerntor

Ticketanfrage für das Auswärtsspiel beim FC St. Pauli geöffnet

Zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli am Samstag, den 4. Dezember, sind ab sofort Ticketanfragen möglich. Hierbei gibt es wieder ein paar Dinge zu beachten.