Prominenter Tribünengast beim U19-Derby

Sechs Jahre lang trug Thilo Kehrer das königsblaue Trikot, 2015 führte er die U19 als Kapitän zur Deutschen Meisterschaft. Dass sich der in der vergangenen Saison zu Paris Saint-Germain gewechselte Verteidiger immer noch stark mit dem S04 verbunden fühlt, bewies Kehrer am Montag (20.5.), als er das Halbfinal-Rückspiel der Schalker U19 beim BVB (0:2) als Zuschauer im Stadion verfolgte.

„Ich habe zwei Tage frei, deswegen hat das für mich sehr gut gepasst, hierherzukommen“, erklärt Kehrer, der betont, dass er auch die Spiele seiner alten Profi-Kollegen mit großem Interesse beobachte. „Ich habe die Ergebnisse verfolgt und auch immer mal wieder die Highlights der Spiele angesehen“, sagt der 22-Jährige.

Ich konnte mich in diesem Jahr gut entwickeln und dasselbe möchte ich auch in der kommenden Saison tun.

Thilo Kehrer

Seit vergangenen August spielt Kehrer für das Starensemble von Paris Saint-Germain. Die Mannschaft spiele auf einem technisch sehr hohen Niveau, erklärt der Abwehrmann. Auch das Spieltempo, insbesondere in den Champions-League-Partien, sei ein sehr hohes. „Ich konnte mich in diesem Jahr gut entwickeln und dasselbe möchte ich auch in der kommenden Saison tun“, sagt Kehrer.

Ihm selbst sei es seit seinem Wechsel sehr gut ergangen, verrät er. „Ich habe mich in Paris gut eingelebt und mich auch gut in die Mannschaft eingefunden“, sagt der Nationalspieler. „Alles in allem ist es ein gutes Gefühl.“

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190520_bvbs04_1

0:2 beim BVB – Königsblaue U19 scheitert im Halbfinale

Die U19 des FC Schalke 04 hat am Montag (20.5.) das Finale um die Deutsche Meisterschaft knapp verpasst. Die Mannschaft von Trainer Norbert Elgert verlor das Rückspiel beim BVB vor 6.700 Zuschauern – davon 1.300 Anhänger des S04 - mit 0:2. Tobias Raschl brachte die Schwarz-Gelben mit einem verwandelten Foulelfmeter kurz vor der Pause in Führung, Enrique Pena Zauner traf in der zweiten Halbzeit per Freistoßtor zum Endstand.

U19-Jubel

2:2 – U19 gleicht im Halbfinal-Derby in der Nachspielzeit aus

4300 Zuschauer im Stadion Niederrhein in Oberhausen, unter ihnen auch Huub Stevens und Jochen Schneider, sahen am Mittwoch (15.5.) ein packendes Halbfinal-Hinspiel in der Endrunde der Deutschen U19-Meisterschaft. Im Duell mit Borussia Dortmund zeigte die Mannschaft von Norbert Elgert dabei einmal mehr ihre große Mentalität und glich in der vierten Minute der Nachspielzeit durch René Biskup zum 2:2-Endstand aus. Das zwischenzeitliche 1:1 hatte Kapitän Görkem Can per Foulelfmeter erzielt (38.).

U19-Halbfinale_FAQ

Deutsche U19-Meisterschaft: FAQs zum Derby im Hinspiel

Halbfinale: Am Mittwoch (15.5.) geht es für die königsblaue U19 in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft gegen Borussia Dortmund darum, sich im Halbfinal-Hinspiel eine gute Ausgangssituation für die Partie in Dortmund zu erarbeiten. schalke04.de hat die Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengefasst.

190511_kutucu

Sieg in Bochum – U19 des S04 ist Westdeutscher Meister!

Die U19 des FC Schalke 04 hat sich am letzten Spieltag der Bundesliga-Staffel West als Westdeutscher Meister für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Am Samstag (11.5.) gewann das Team von Trainer Norbert Elgert beim VfL Bochum mit 4:1 und zog damit noch an Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln in der Tabelle vorbei.