Deutscher Pokal 1940

1. Runde, 18.08.1940 | Sportfreunde Halle – FC Schalke 04 0:7 (0:4)
Halle: Pulst – Tambach, Hartmann – Godau, Böttger, Warnecke – Mäkeler, Godglück, Lehmann, Metzner, Föhre
Schalke: Klodt – Hinz, Gabriel – Füller, Tibulsky, Burdenski – Eppenhoff, Szepan, Kalwitzki, Kuzorra, Schuh
Tore: 0:1 Szepan (14.), 0:2 Szepan (32.), 0:3 Eppenhoff (39.), 0:4 Schuh (45.), 0:5 Szepan (55.), 0:6 Kalwitzki (71.), 0:7 Kalwitzki (82.)
Schiedsrichter: Goll (Hannover)
Zuschauer: 18.000


2. Runde, 08.09.1940 | FC Schalke 04 – SV Werder Bremen 5:0 (2:0)
Schalke: Klodt – Hinz, Gabriel – Füller, Szepan, Dargaschewski – Eppenhoff, Kalwitzki, Burdenski, Kuzorra, Schuh
Bremen: Uelzmann – Scharmann, Rippe – Kraatz, Stürmer, Tibulsky – Ziolkewitz, Kuckert, Freudenberg, Zymmer, Heidemann
Tore: 1:0 Kalwitzki (6.), 2:0 Burdenski (36.), 3:0 Tibulsky (Eigentor, 61.), 4:0 Burdenski (Foulelfmeter, 73.), 5:0 Füller (82.)
Schiedsrichter: Stöckmann (Köln)
Zuschauer: 7.000
Bes. Vorkommnis: Tibulsky schießt Foulelfmeter an die Latte (86.).


Achtelfinale, 29.09.1940 | SpVgg Fürth – FC Schalke 04 2:1 (1:0)
Fürth: Zöllner – Kempf, Siegel – Pröll, Schneider, Schnitger – Zollhöfer, Hack, Sieber, Fiederer, Bimsner
Schalke: Klodt – Hinz, Gabriel – Füller, Tibulsky, Eppenhoff – Kalwitzki, Szepan, Burdenski, Kuzorra, Schuh
Tore: 1:0 Hack (2.), 1:1 Burdenski (65.), 2:1 Zollhöfer (Foulelfmeter, 75.)
Schiedsrichter: Hirsch (Bad Cannstadt)
Zuschauer: 16.000