Darko Churlinov: Ich werde auf jeder Position immer mein Bestes geben

Mit einem positiven Gefühl ist Darko Churlinov von der Länderspielreise nach Gelsenkirchen zurückgekehrt. „Die Spiele waren für mich persönlich sehr gut, da ich in allen drei Partien von Beginn an zum Einsatz gekommen bin“, sagt der 21 Jahre alte Nordmazedonier nach den drei Unentschieden in der WM-Qualifikation gegen Armenien (0:0), Island (2:2) und Rumänien (0:0).

Darko Churlinov

Nun blickt er der kommenden Aufgabe mit den Königsblauen am Sonntag (12.9.) beim SC Paderborn 07 erwartungsfroh entgegen. „Ich bin glücklich, wieder hier zu sein und freue mich sehr auf das Spiel am Sonntag“, sagt Churlinov.

Die Strapazen der Länderspielreise haben ihm nichts ausgemacht, erklärt der Rechtsfuß, der sich fit für einen Einsatz fühle und dem die Vorfreude auf die kommende Partie anzumerken ist. Seit dem ersten Tag spüre er die Unterstützung durch die Mannschaftskollegen und das Trainerteam, ergänzt der Nordmazedonier, dessen großes Plus die Flexibilität ist. „Ich bin ein Allrounder – und ich werde auf jeder Position immer mein Bestes geben“, verspricht Churlinov, der seinen Anteil dazu beitragen möchte, dass „dieser Verein wieder dorthin kommt, wo er hingehört“. Neben sportlichem Erfolg mit der Mannschaft erhofft sich die Leihgabe des VfB Stuttgart zudem eine persönliche Weiterentwicklung.

Ich merke bei Darko, dass er einfach richtig Bock hat auf Schalke 04!

Dimitrios Grammozis

Chef-Trainer Dimitrios Grammozis ist froh, dass Churlinov seine Mannschaft in dieser Saison bereichert. Der 21-Jährige könne in unterschiedlichen Systemen zahlreiche Positionen bekleiden – ob als Außenverteidiger, Achter, Zehner oder Außenstürmer. „Es ist sehr schön für mich als Trainer, dass wir diese Flexibilität haben. Das ist etwas, das uns diese Saison auszeichnen muss“, sagt Grammozis, dem an Churlinov aber noch mehr imponiert. „Darko möchte spielen und seine Qualitäten in die Mannschaft einbringen. Ich merke bei ihm, dass er einfach richtig Bock hat auf Schalke 04!“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

FC Schalke 04 – SV Sandhausen

Schalke gegen Sandhausen: Punktspiel-Premiere in der VELTINS-Arena

Zweimal trafen der S04 und der SV Sandhausen bereits in einem Pflichtspiel aufeinander, am Samstag (27.11.) messen sich beide Vereine erstmals in einer Liga-Partie. schalke04.de blickt vor dem Duell mit den Kurpfälzern auf interessanten Zahlen, Daten und Fakten.

211126_aydin

Mehmet Can Aydin: Dankbar, dass ich mich zeigen kann

Die bittere Schlussphase in Bremen haben die Königsblauen abgehakt, auch für Mehmet Can Aydin spielt der strittige Elfmeterpfiff im Weserstadion mittlerweile keine Rolle mehr in seinen Gedanken. „Wir sollten die Szene eher als Motivation fürs nächste Spiel betrachten, damit wir gegen Sandhausen die drei Punkte holen“, sagt der Rechtsfuß vor dem Duell mit den Kurpfälzern, das am Samstag (27.11.) um 13.30 Uhr in der VELTINS-Arena angepfiffen wird.

Alois Schwartz

SV Sandhausen: Restart missglückt

Nach zwischenzeitlich drei Liga-Spielen ohne Niederlage haben die Profis des SV Sandhausen zuletzt zwei Pleiten in Serie kassiert. Auf ein spätes 1:2 gegen den 1. FC Nürnberg folgte am Mittwoch (24.11.) im Nachholspiel beim FC St. Pauli ein 1:3. Anders als in der Vorsaison ist der Restart nach einer coronabedingten Pause damit missglückt.

kompakt_s04svs_Slider

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SVS

Am Samstag (27.11.) um 13.30 Uhr empfangen die Knappen den SV Sandhausen in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Kurpfälzern zusammengestellt.