2. Bundesliga

DurchGEklickt: Drei Feiertage für ein Halleluja

DurchGEklickt: Drei Feiertage für ein Halleluja

Der emotionale 3:2-Heimsieg gegen den FC St. Pauli, der gleichbedeutend mit dem Aufstieg war, der abschließende 2:1-Erfolg in Nürnberg, der den Knappen die Zweitliga-Meisterschaft bescherte und die Aufstiegsfeier tags darauf rund um die VELTINS-Arena - eine umfangreiche Galerie zeigt noch einmal die schönsten Bilder der königsblauen „Feiertage“.

Danny Latza: Der Lohn für den Aufwand einer ganzen Saison

Danny Latza: Der Lohn für den Aufwand einer ganzen Saison

Das Spiel hat er gelbgesperrt verpasst, seine wichtigste Aufgabe an diesem Tag aber souverän gelöst: Danny Latza durfte als Kapitän der Königsblauen die Meisterschale als Erster in Empfang nehmen und unter dem Jubel aller Schalker gen Himmel recken. Donata Hopfen, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga, hatte sie dem 32-Jährigen im Anschluss an den 2:1-Erfolg beim 1. FC Nürnberg am Sonntag (15.5.) überreicht.

Mike Büskens: Die Jungs wollten unbedingt als Erster die Saison beenden

Mike Büskens: Die Jungs wollten unbedingt als Erster die Saison beenden

Zweitliga-Meister und die Torjägerkanone für 30-Tore-Mann Simon Terodde: Die Saison hat für den FC Schalke 04 am Sonntag (15.5.) beim 1. FC Nürnberg einen perfekten Abschluss gefunden. Nach dem Spiel sprachen sowohl die Chef-Trainer beider Vereine als auch die Torschützen der Knappen. schalke04.de hat die Aussagen notiert.

Mit 30 Treffern: Simon Terodde als Torschützenkönig ausgezeichnet

Mit 30 Treffern: Simon Terodde als Torschützenkönig ausgezeichnet

Simon Terodde hat sich den Titel als bester Torjäger der Zweiten Liga gesichert – und das bereits zum 04. Mal in seiner Laufbahn. Dieses Kunststück ist zuvor noch keinem anderen Akteur im deutschen Profifußball gelungen. Mit seinem Tor zum 2:1-Endstand am Sonntag (15.5.) im Duell mit dem 1. FC Nürnberg stellte der Stürmer der Königsblauen zudem eine persönliche Bestmarke auf: 30 Treffer waren ihm noch nie zuvor in einer Saison gelungen.

DurchGEklickt: #FCNS04 in Bildern

DurchGEklickt: #FCNS04 in Bildern

Mit ihrem 20. Sieg der Saison verteidigten die Königsblauen Rang eins und dürfen sich neuer Zweitliga-Meister nennen. Eine Galerie zeigt Bilder aus dem Max-Morlock-Stadion vom 2:1-Erfolg gegen den gastgebenden 1. FC Nürnberg.

Da ist das Ding! Königsblau feiert mit der Meisterschale!

Da ist das Ding! Königsblau feiert mit der Meisterschale!

Die Trophäensammlung des FC Schalke 04 ist seit Sonntag (15.5.) um eine Auszeichnung reicher. Dank des 2:1-Sieges beim 1. FC Nürnberg verteidigten die Königsblauen eine Woche nach den Aufstiegsfeierlichkeiten den ersten Tabellenplatz vor Mit-Aufsteiger Werder Bremen und schließen die Saison 2021/2022 damit als Spitzenreiter ab.

2:1 in Nürnberg: Mit Traumtor und Teroddes 30. Treffer zum Titel!

2:1 in Nürnberg: Mit Traumtor und Teroddes 30. Treffer zum Titel!

Der FC Schalke 04 hat sich die Zweitliga-Meisterschaft gesichert! Im abschließenden Spiel der Saison 2021/2022 setzte sich die Mannschaft von Mike Büskens mit 2:1 beim 1. FC Nürnberg durch und verteidigte damit die Tabellenspitze. Im Max-Morlock-Stadion sahen die 50.000 Zuschauer einen heißen Kandidaten für das „Tor des Monats“. Rodrigo Zalazar hatte nach einer Viertelstunde aus 58 Metern in den Kasten der Franken getroffen. Kurz vor Schluss war außerdem Simon Terodde erfolgreich – zum 30. Mal in dieser Spielzeit!

Simon Terodde hat Torjägerkanone und persönlichen Rekord im Blick

Simon Terodde hat Torjägerkanone und persönlichen Rekord im Blick

S04-Angreifer Simon Terodde kann sich gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag (15.5.) die Torjägerkanone sichern und dabei gleich zwei Meilensteine erreichen. schalke04.de blickt vor dem Duell mit dem Club auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Rouven Schröder: Wir möchten Zweitliga-Meister werden, das ist das große Ziel

Rouven Schröder: Wir möchten Zweitliga-Meister werden, das ist das große Ziel

Die Freude über den Wiederaufstieg in die Bundesliga ist rund ums Berger Feld auch Tage nach dem entscheidenden Sieg gegen den FC St. Pauli spürbar, doch der Fokus der Verantwortlichen und Spieler richtet sich längst auf die finale sportliche Aufgabe der Saison. Am Sonntag (15.5.) wollen die Knappen beim Spiel in Nürnberg den Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft einfahren.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCNS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCNS04

Die Königsblauen sind am Sonntag (15.5., 15.30 Uhr) zum 34. und damit letzten Spieltag der Saison beim 1. FC Nürnberg zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Cluberern zusammengetragen.

Mike Büskens: Wir sind Wettkämpfer und wollen unbedingt Erster bleiben

Mike Büskens: Wir sind Wettkämpfer und wollen unbedingt Erster bleiben

Die direkte Rückkehr in die Bundesliga hat der FC Schalke 04 zuletzt dank eines 3:2-Sieges gegen den FC St. Pauli einen Spieltag vor Saisonende perfekt gemacht. Ein großes Ziel haben die Königsblauen in der abschließenden Begegnung am Sonntag (15.5.) um 15.30 Uhr beim 1. FC Nürnberg aber noch vor Augen: Mike Büskens und seine Mannschaft möchten die Spielzeit als Zweitliga-Meister abschließen und nach dem Abpfiff im Max-Morlock-Stadion die Schale entgegennehmen.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Saisonfinale in Nürnberg

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Saisonfinale in Nürnberg

Der Aufstieg ist geschafft! Ein Ziel haben die Königsblauen am letzten Spieltag dennoch vor Augen: In Nürnberg kann sich der FC Schalke 04 am Sonntag (15.5.) die Zweitliga-Meisterschaft sichern. Die Vorbereitung auf das Duell mit dem Club verläuft mit großer Motivation und vielen glücklichen Gesichtern nach dem Erfolg des vergangenen Wochenendes. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom Trainingsplatz.

1. FC Nürnberg: Soll erfüllt, Überraschung verpasst

1. FC Nürnberg: Soll erfüllt, Überraschung verpasst

Unterm Strich werden die Fans des 1. FC Nürnberg mit dieser Saison zufrieden sein: Das ausgerufene Ziel, die Spielzeit zwischen Rang fünf und acht abzuschließen, wurde erreicht. Eine Ergebniskrise zum Ausklang hat eine noch bessere Platzierung allerdings verhindert.

Gerald Asamoah: Unser Teamgeist hat uns dorthin geführt, wo wir jetzt sind

Gerald Asamoah: Unser Teamgeist hat uns dorthin geführt, wo wir jetzt sind

0:2-Rückstand, ein vom Video-Assistenten zurückgenommenes Tor wegen Handspiels und zahlreiche vergebene Hochkaräter: Beim Heimspiel gegen den FC St. Pauli am Samstag (7.5.) schien es so, als würde es einer dieser Tage sein, an dem so gut wie alles gegen den FC Schalke 04 läuft. Doch sowohl auf dem Rasen als auf den Tribünen gab es nach den bitteren ersten 45 Minuten kein Verzagen und kein Hadern. „Es war eine überragende Stimmung“, betont auch Gerald Asamoah. „Die Fans haben uns so sehr nach vorne gepusht, dass wir das Spiel noch gewonnen haben.“

Schalke und der FCN! Großes Fan-Wochenende zum Saisonabschluss in Nürnberg

Schalke und der FCN! Großes Fan-Wochenende zum Saisonabschluss in Nürnberg

Die größte Fan-Freundschaft im deutschen Fußball feiert ein ganzes Wochenende zusammen. Nach dem emotionalen Aufstieg in die Bundesliga reist der FC Schalke 04 am Sonntag (15.5.) zum letzten Spieltag der Saison nach Nürnberg. Dort treffen die Knappen im Max-Morlock-Stadion um 15.30 Uhr auf den Club. Das bunte Programm beginnt jedoch schon tags zuvor, wenn sich nahezu alle königsblauen Mannschaften auf den Weg ins Frankenland machen. Ganz nach dem Motto: – Fußball – Freundschaft – Feiern!

Danny Latza: Wir wollten es erzwingen – und wir haben es erzwungen!

Danny Latza: Wir wollten es erzwingen – und wir haben es erzwungen!

Aufgrund der Niederlage von Mit-Konkurrent SV Darmstadt 98 tags zuvor bot sich den Königsblauen am Samstag (7.5.) die große Chance, mit einem Heimsieg gegen den FC St. Pauli die Rückkehr in die Bundesliga vorzeitig perfekt zu machen. Das „Matchball-Spiel“ gegen die Kiezkicker entwickelte sich zu einem wahren Krimi – mit einem Happy End, das schöner nicht hätte sein können für Kapitän Danny Latza und seine Mitspieler.

Rodrigo Zalazars Schuss ins Glück: Bis oben hin voll mit Selbstvertrauen

Rodrigo Zalazars Schuss ins Glück: Bis oben hin voll mit Selbstvertrauen

Es war der Moment, der die ohnehin kochende VELTINS-Arena zur Eruption gebracht hat: Nach exakt 77 Minuten und zwölf Sekunden Spielzeit hämmerte Rodrigo Zalazar den Ball unter die Querlatte, von dort sprang das Spielgerät hinter die Torlinie. Dieser Treffer drehte das Duell mit dem FC St. Pauli am Samstag (7.5.) endgültig zugunsten der Königsblauen. Dieser Treffer bedeutete den vorzeitigen Aufstieg in die Bundesliga.

Peter Knäbel: Der absolute Höhepunkt einer unbeschreiblichen Reise

Peter Knäbel: Der absolute Höhepunkt einer unbeschreiblichen Reise

Die Nacht nach der Aufstiegsfeier war kurz für Peter Knäbel. Auf die Frage, wie lange er geschlafen habe, entgegnet das für den Sport zuständige Vorstandsmitglied des FC Schalke 04: „Zwei Stunden! Es war ein unglaublich schöner Abend, an den wir uns alle noch lange erinnern werden.“

Remis für Can Bozdogan im Derby – Marseille behauptet Rang zwei

Remis für Can Bozdogan im Derby – Marseille behauptet Rang zwei

Amine Harit hat mit Olympique Marseille das Finale im Europapokal verpasst, ist mit seinem derzeitigen Team aber weiterhin auf Champions-League-Kurs. In der türkischen Süper Lig verbuchten Can Bozdogan, Levent Mercan und Hamza Mendyl Einsätze in der Schlussphase, Dries Wouters stand für Mechelen erstmals seit langer Zeit wieder im Kader. schalke04.de fasst das aktuelle Geschehen der neun Akteure, die momentan das Trikot eines anderen Vereins tragen, zusammen.

Ko Itakura: Wir wussten, dass wir dieses Spiel drehen können

Ko Itakura: Wir wussten, dass wir dieses Spiel drehen können

Am Ende kannte der Jubel in der VELTINS-Arena keine Grenzen. Doch bis zu diesen erlösenden Momenten war es ein emotionales Auf und Ab für alle, die es mit dem FC Schalke 04 halten. Ein Grund dafür war eine erste Halbzeit, die kaum unglücklicher hätte verlaufen können. Zahlreiche Großchancen ließ der S04 am Samstag (7.5.) gegen den FC St. Pauli ungenutzt, der Gegner zeigte sich hingegen gnadenlos effizient vor dem Tor. Und als Ko Itakura in der 23. Minute den vermeintlichen 1:2-Anschlusstreffer erzielte, wurde dieser vom Kölner Keller zeitnah einkassiert.

DurchGEklickt: Die blau-weiße Aufstiegsparty in Bildern

DurchGEklickt: Die blau-weiße Aufstiegsparty in Bildern

Dank eines 3:2-Siegs gegen den FC St. Pauli haben die Königsblauen am Samstag (7.5.) den Aufstieg in die Bundesliga realisiert. Nach dem Abpfiff gab es sowohl bei den Fans als auch bei Spielern und Verantwortlichen kein Halten mehr.

Mike Büskens: Von diesem Abend werden wir noch in zwei Jahrzehnten sprechen

Mike Büskens: Von diesem Abend werden wir noch in zwei Jahrzehnten sprechen

Nach dem 3:2-Sieg gegen den FC St. Pauli kannte der Jubel auf Schalke am Samstag (7.5.) keine Grenzen mehr. Gerade für Urgestein Mike Büskens, der das Traineramt vor einigen Wochen in einer schwierigen Situation übernommen hatte, war es ein sehr emotionaler Abend. Auf der Pressekonferenz mit dem gegnerischen Chef-Trainer Timo Schultz ließ der Coach der Königsblauen die 90 Minuten gegen die Kiezkicker noch einmal Revue passieren und dankte dabei seinen Mitstreitern. Vor den TV-Kameras kamen außerdem Vize-Kapitän Victor Pálsson und Darko Churlinov zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #S04FCSP in Bildern

DurchGEklickt: #S04FCSP in Bildern

Was für ein Spielverlauf! Der FC Schalke 04 hat am Samstag (7.5.) einen 0:2-Pausenrückstand gegen den FC St. Pauli gedreht und damit die direkte Rückkehr in die Bundesliga perfekt gemacht. Eine Galerie zeigt Eindrücke von den nervenaufreibenden 90 Minuten in der VELTINS-Arena.

Pausenrückstand gedreht: S04 gewinnt und feiert die Rückkehr in die Bundesliga!

Pausenrückstand gedreht: S04 gewinnt und feiert die Rückkehr in die Bundesliga!

Es ist geschafft! Der FC Schalke 04 ist zurück im Oberhaus! Dank eines 3:2-Heimsieges im Topspiel am Samstag (7.5.) gegen den FC St. Pauli ist den Königsblauen einen Spieltag vor Schluss einer der ersten beiden Plätze in der Tabelle nicht mehr zu nehmen. Die Treffer in der ausverkauften VELTINS-Arena erzielten Simon Terodde (47., 71.) sowie Rodrigo Zalazar (78.). Zur Pause hatte es zunächst allerdings nicht nach drei Punkten ausgesehen. Beim Halbzeitpfiff lagen die Gäste mit 2:0 in Führung.

Zalazar trifft auf ehemalige Mitspieler, Terodde auf einen seiner Lieblingsgegner

Zalazar trifft auf ehemalige Mitspieler, Terodde auf einen seiner Lieblingsgegner

Im letzten Heimspiel der Saison am Samstag (7.5., 20.30 Uhr) gegen den FC St. Pauli kommt es auf beiden Seiten zu einigen Wiedersehen. Gleich sechs Akteure treffen auf ihren Ex-Club, gleiches gilt für Peter Knäbel und Gerald Asamoah. Simon Terodde trug in seiner Laufbahn hingegen noch nie das Trikot der Kiezkicker, einige gute Erinnerungen an den Gegner hat er dennoch. schalke04.de liefert spannende Zahlen, Daten und Fakten zum Topspiel.

Rouven Schröder: Alle ziehen an einem Strang für ein gemeinsames Ziel

Rouven Schröder: Alle ziehen an einem Strang für ein gemeinsames Ziel

„Was wäre, wenn …?“ und „Habt ihr schon geplant, ob …?“ Diese und noch einige Fragen mehr sind zuletzt von außen an Rouven Schröder herangetragen worden – und seine Antwort war stets dieselbe: „Wir haben noch nichts erreicht!“ Schalkes Sportdirektor möchte bewusst nicht über die Zukunft und mögliche Konstellationen in anderen Stadien sprechen, sondern legt seinen kompletten Fokus auf die eigene Aufgabe am Samstag (7.5.) um 20.30 Uhr in der VELTINS-Arena. „Wir konzentrieren uns einzig und allein darauf, wie wir das Heimspiel gegen den FC St. Pauli gewinnen können“, betont der 46-Jährige.

FC St. Pauli: Probleme zur Unzeit

FC St. Pauli: Probleme zur Unzeit

Fünf Monate ist es her, dass sich der FC Schalke 04 und der FC St. Pauli zuletzt gegenüberstanden. Im vorletzten Spiel der Hinrunde trafen die Kiezkicker am Millerntor auf eine vor allem im Offensivbereich ersatzgeschwächte Schalker Mannschaft. Die Partie endete mit einem 2:1-Erfolg für die Hausherren, die damit die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach sowie neun Zähler zwischen sich und den S04 brachten. 16 Spieltage später hat sich die Situation stark verändert.

Mike Büskens: Mit Vorfreude und Energie ins Topspiel

Mike Büskens: Mit Vorfreude und Energie ins Topspiel

Am Samstagabend (7.5., 20.30 Uhr) bittet der FC Schalke 04 den FC St. Pauli zum letzten offiziellen Topspiel dieser Zweitliga-Saison in die VELTINS-Arena. Vor ausverkauftem Haus, 62.271 Zuschauer werden ins königsblaue Wohnzimmer strömen, peilt die Mannschaft von Chef-Trainer Mike Büskens den 19. Saisonsieg an.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCSP

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCSP

Am Samstag (7.5.) um 20.30 Uhr empfangen die Königsblauen den FC St. Pauli in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Hamburgern zusammengestellt.

Thomas Ouwejan: Das zählt, das können wir beeinflussen!

Thomas Ouwejan: Das zählt, das können wir beeinflussen!

Kurz vor dem Schlussjubel in Sandhausen mussten Spieler, Trainer und Fans noch eine Schrecksekunde überstehen. Thomas Ouwejan, der gerade erst nach längerer Zwangspause sein Comeback gefeiert hatte, wurde in der fünften Minute der Nachspielzeit von Alou Kuol unsanft – und darüber hinaus ohne jede Chance auf den Ball – von den Beinen geholt. Die Folge: Rot für den Offensivmann der Kurpfälzer und Schmerzen für den Niederländer in Diensten des S04.

DurchGEklickt: Training vor dem letzten Heimspiel der Saison

DurchGEklickt: Training vor dem letzten Heimspiel der Saison

Am Samstag (7.5.) um 20.30 Uhr steigt in der VELTINS-Arena das letzte Heimspiel der Saison 2021/2022. Zu Gast im königsblauen Wohnzimmer ist der FC St. Pauli. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Vorbereitung auf das Duell mit den Kiezkickern.

Darko Churlinov: Diese Leidenschaft auch gegen den FC St. Pauli zeigen

Darko Churlinov: Diese Leidenschaft auch gegen den FC St. Pauli zeigen

Beim 2:1-Erfolg am Freitag (29.4.) in Sandhausen war Darko Churlinov einer der auffälligsten Akteure auf dem Feld. Der nordmazedonische Nationalspieler stellte die Defensive der Gastgeber mit seinen Dribblings immer wieder vor Probleme und leitete mit seinem Schuss an den Pfosten, den Simon Terodde im zweiten Versuch verwerten konnte, auch die zwischenzeitliche 1:0-Führung ein. Zudem begeisterte der 21-Jährige die mitgereisten Fans durch viel Leidenschaft in den Zweikämpfen.

Rouven Schröder: Haben noch nichts erreicht und müssen fokussiert bleiben!

Rouven Schröder: Haben noch nichts erreicht und müssen fokussiert bleiben!

Die Unterstützung der Fans gegen Werder Bremen in der Vorwoche hatte bei Rouven Schröder nach eigener Aussage bereits für „Gänsehaut bis in die Wade“ gesorgt. Nach dem 2:1-Sieg am Freitag (29.4.) in Sandhausen war der Sportdirektor erneut begeistert und gleichzeitig fast sprachlos, weil er kaum in Worte fassen konnte, wie überragend der Support der blau-weißen Anhänger gewesen ist. „Unbeschreiblich, was unsere Fans abgerissen haben,“ schwärmt der 46-Jährige.

Simon Terodde: Ich wäre vor Freude am liebsten aus dem Stadion gerannt!

Simon Terodde: Ich wäre vor Freude am liebsten aus dem Stadion gerannt!

Nach dem Schlusspfiff am Freitag (29.4.) versagte die Stimme. Simon Terodde, der Matchwinner eines in vielen Belangen denkwürdigen Spiels, wollte im Interview mit dem TV-Sender Sky über den emotionalen 2:1-Auswärtssieg in Sandhausen sprechen – aber er konnte es nicht so richtig.

Mike Büskens: Das ist der Grund, warum ich diesen Verein so sehr liebe

Mike Büskens: Das ist der Grund, warum ich diesen Verein so sehr liebe

Als Simon Terodde am Freitag (29.4.) in der Nachspielzeit zum 2:1-Endstand traf, kannte der Jubel bei den Knappen keine Grenzen mehr. Auch einige Minuten nach dem Abpfiff suchte Mike Büskens noch immer nach Worten. Groß war die Freude auch bei Danny Latza und Marius Bülter. Das Trio betonte gleichzeitig aber auch, dass man noch nichts erreicht habe und weiterhin fokussiert bleiben müsse. Zu Wort kam nach der Partie auch Sandhausens Chef-Trainer Alois Schwartz. schalke04.de fasst die Stimmen zum Spiel zusammen.

DurchGEklickt: #SVSS04 in Bildern

DurchGEklickt: #SVSS04 in Bildern

Was für ein Abend in Sandhausen! Mit 2:1 gewann der FC Schalke 04 am Freitag (29.4.) sein Auswärtsspiel in der Kurpfalz. Der entscheidende Treffer vor mehreren tausend mitgereisten Fans fiel dabei erst in der Nachspielzeit. Eine Galerie zeigt Bilder von der Partie des 32. Spieltags.

Riesengroßer Jubel in der Nachspielzeit: Simon Terodde trifft in Sandhausen zum Sieg

Riesengroßer Jubel in der Nachspielzeit: Simon Terodde trifft in Sandhausen zum Sieg

Der FC Schalke 04 hat seine Auswärtsaufgabe am Freitag (29.4.) erfolgreich gelöst. Beim SV Sandhausen, dem Dritten der Rückrundentabelle, setzten sich die Knappen mit 2:1 durch. Vor 12.355 Zuschauern im BWT-Stadion am Hardtwald, davon eine Vielzahl in blau und weiß gekleidet, erzielte Simon Terodde beide Treffer für die Knappen. Das entscheidende Tor fiel dabei erst in der Nachspielzeit. Da Werder Bremen zeitgleich gegen Holstein Kiel unterlag, ist der S04 wieder Tabellenführer.

Zwei Torhüter, drei Offensivkräfte: Quintett trifft auf Ex-Club

Zwei Torhüter, drei Offensivkräfte: Quintett trifft auf Ex-Club

Mit dem FC Schalke 04 und dem SV Sandhausen messen sich der Zweit- und der Drittplatzierte der Rückrundentabelle am Freitag (29.4.) um 18.30 Uhr. Bei dem Duell im BWT-Stadion am Hardtwald treffen fünf Spieler auf ihren jeweiligen Ex-Verein. schalke04.de liefert spannende Zahlen, Daten und Fakten zur Partie des 32. Spieltags.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SVSS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SVSS04

Die Königsblauen sind am Freitag (29.4., 18.30 Uhr) beim SV Sandhausen zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Kurpfälzern zusammengetragen.

Mike Büskens: Haben uns eine gute Ausgangsposition erspielt

Mike Büskens: Haben uns eine gute Ausgangsposition erspielt

Hochmotiviert, vor allem aber fokussiert auf die Aufgabe reist der FC Schalke 04 zum Auswärtsspiel am Freitag (29.4., 18.30 Uhr) beim SV Sandhausen. Die jüngste Niederlage gegen Werder Bremen ist nach zuvor fünf Siegen in Serie raus aus den Köpfen, im BWT-Stadion am Hardtwald will Königsblau wieder dreifach punkten. Unterstützt werden die Knappen dabei von tausenden Fans, die ihre Mannschaft in die Kurpfalz begleiten.

SV Sandhausen: Vom Abstiegskandidaten zum Favoritenschreck

SV Sandhausen: Vom Abstiegskandidaten zum Favoritenschreck

Dank einer starken Rückserie steht der SV Sandhausen drei Spieltage vor Schluss vor dem entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt. Lediglich zwei Zähler fehlen den Kurpfälzern noch, um auch rechnerisch nicht mehr von Dynamo Dresden, dem aktuellen Tabellensechzehnten, eingeholt werden zu können und damit hundertprozentige Planungssicherheit für die elfte Zweitliga-Saison in Serie zu haben.

Simon Terodde: Diese Momente nimmst du mit als Spieler

Simon Terodde: Diese Momente nimmst du mit als Spieler

An Duelle mit dem SV Sandhausen hat Simon Terodde gute Erinnerungen – auch wenn er beim 5:2-Hinspielsieg der Knappen im November des vergangenen Kalenderjahres aufgrund einer Muskelverletzung nicht mitwirken konnte und stattdessen den ungeliebten Platz auf der Tribüne einnehmen musste.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Duell mit dem SV Sandhausen

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Duell mit dem SV Sandhausen

Die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim SV Sandhausen läuft auf Hochtouren. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Trainingseinheit am Dienstag (26.4.) auf dem Vereinsgelände. Mit dabei: Marvin Pieringer, der nach seinem Jochbeinbruch mit Maske trainiert hat.

Rouven Schröder: Diese Gemeinschaft brauchen wir

Rouven Schröder: Diese Gemeinschaft brauchen wir

Die Bilder nach dem Spiel am Samstag (23.4.) glichen jenen aus den vergangenen Wochen: Die Mannschaft steht Arm in Arm vor der Fankurve und lauscht den lautstarken Gesängen der Anhänger. Der Unterschied zu den Jubelszenen nach den fünf siegreichen Partien zuletzt wird erst beim Blick in die Gesichter der Spieler ersichtlich. Diesen war die Enttäuschung über die 1:4-Niederlage gegen den SV Werder Bremen deutlich abzulesen. Sportdirektor Rouven Schröder nimmt den Kopf jedoch gleich wieder nach oben.

Darko Churlinov: Diese Unterstützung der Fans ist nicht selbstverständlich

Darko Churlinov: Diese Unterstützung der Fans ist nicht selbstverständlich

Nach zuvor fünf Siegen hintereinander musste sich der interimistische Chef-Trainer Mike Büskens am Samstag (23.4.) erstmals geschlagen geben. Sein Bremer Kollege Ole Werner zeigte sich auf der gemeinsamen Pressekonferenz hingegen glücklich über das Resultat. Vor den TV-Mikrofonen äußerten sich außerdem Darko Churlinov und Victor Pálsson zum Spitzenspiel. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

DurchGEklickt: #S04SVW in Bildern

DurchGEklickt: #S04SVW in Bildern

Diesen Nachmittag in der VELTINS-Arena hatten sich alle Schalker ganz anders vorgestellt. Mit 1:4 unterlagen die Knappen im Spitzenspiel gegen Werder Bremen. Eine Galerie zeigt Bilder aus dem ausverkauften Stadion der Königsblauen.

Niederlage im Spitzenspiel – Bremen trifft viermal auf Schalke

Niederlage im Spitzenspiel – Bremen trifft viermal auf Schalke

Die Königsblauen haben das Spitzenspiel am Samstag (23.4.) verloren. Im Duell Erster gegen Zweiter unterlag der FC Schalke 04 nach zuvor fünf Siegen in Serie mit 1:4 gegen Werder Bremen. Die Treffer der Gäste vor 62.271 Zuschauern in der ausverkauften VELTINS-Arena erzielten Ilia Gruev (9.) und Niclas Füllkrug (26.) sowie Marvin Ducksch, der gleich zweimal knipste (51., 53.). Für die Knappen war Simon Terodde in der 88. Minute erfolgreich.

Punktbeste Mannschaften und treffsicherste Sturmduos im direkten Duell

Punktbeste Mannschaften und treffsicherste Sturmduos im direkten Duell

Im Spitzenspiel der Zweiten Liga messen sich am Samstag (23.4.) um 13.30 Uhr mit dem FC Schalke 04 und Werder Bremen zwei letztjährige Erstligisten. Beide Clubs belegen aktuell die ersten beiden Ränge und führen auch weitere Statistiken in der zweithöchsten deutschen Spielklasse an. schalke04.de liefert vor dem Duell mit Rouven Schröders Ex-Club einige spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Victor Pálsson: Mit den Fans hinter uns wird das absolut fantastisch

Victor Pálsson: Mit den Fans hinter uns wird das absolut fantastisch

Nach dem Topspiel ist vor dem Topspiel: Am Samstag (23.4., 13.30 Uhr) empfangen die Königsblauen Werder Bremen zum Duell des Ersten mit dem Zweiten in der VELTINS-Arena. Für Mittelfeldspieler Victor Pálsson eines von vier Endspielen im Wettstreit um den Aufstieg, der Partie gegen die Hansestädter gelte nun die komplette Aufmerksamkeit.

Rouven Schröder: Für alle elektrisierend, in einer vollen Arena zu spielen

Rouven Schröder: Für alle elektrisierend, in einer vollen Arena zu spielen

62.271 Zuschauer passen in die VELTINS-Arena, 62.271 Zuschauer werden am Samstag (23.4.) in der VELTINS-Arena sein, wenn um 13.30 Uhr das Topspiel gegen Werder Bremen angepfiffen wird. Die Vorfreude auf das Duell mit dem Tabellenzweiten steigt von Tag zu Tag – auch bei Sportdirektor Rouven Schröder.

Mike Büskens lobt Geschlossenheit und freut sich auf ausverkaufte VELTINS-Arena

Mike Büskens lobt Geschlossenheit und freut sich auf ausverkaufte VELTINS-Arena

Es ist angerichtet: Eine ausverkaufte VELTINS-Arena, das Duell zwischen dem Spitzenreiter und dem Tabellenzweiten, dazu eine hochmotivierte Mannschaft des FC Schalke 04, die nach zuletzt fünf Siegen in Serie hungrig auf ein weiteres Erfolgserlebnis ist. „Unsere Fans haben uns bereits in den vergangenen Heimspielen fantastisch unterstützt. Deshalb ist die Vorfreude auf die Partie gegen Werder Bremen riesengroß“, sagt Mike Büskens vor dem Kräftemessen mit den Grün-Weißen am Samstag (23.4., 13.30 Uhr).

Werder Bremen: Spitzenreiter in der Ole-Werner-Tabelle

Werder Bremen: Spitzenreiter in der Ole-Werner-Tabelle

Auf Rang neun hatte Werder Bremen die Hinrunde abgeschlossen, die Plätze eins und zwei waren zehn bzw. sechs Zähler entfernt. Vier Spieltage vor dem Saisonende stellt sich die Situation für den Tabellenzweiten gänzlich anders dar. Der Aufschwung beim SVW hat dabei mehrere Gesichter, unter anderem das von Ole Werner.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SVW

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SVW

Am Samstag (23.4.) um 13.30 Uhr empfangen die Königsblauen in der VELTINS-Arena Werder Bremen. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Grün-Weißen zusammengestellt.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Spitzenspiel gegen Werder Bremen

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Spitzenspiel gegen Werder Bremen

In der VELTINS-Arena messen sich am 31. Spieltag die beiden führenden Mannschaften der Tabelle. Die Vorbereitung auf das Duell mit Werder Bremen läuft beim FC Schalke 04 auf Hochtouren. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Trainingseinheit am Mittwoch (20.4.) auf dem Vereinsgelände.

Marcin Kaminski: Sind auf einem guten Weg, haben aber noch nichts gewonnen

Marcin Kaminski: Sind auf einem guten Weg, haben aber noch nichts gewonnen

Die Faust ballend und die Freude in Richtung des königsblauen Gäste-Blocks herausschreiend bejubelte Marcin Kaminski beim Spiel in Darmstadt das Tor von Marius Bülter zum 4:2. Es war kurz nach Wiederanpfiff ein ganz wichtiger Schritt zum Sieg in einer Partie, deren Spielverlauf zu Beginn der ersten Halbzeit so nicht vorherzusehen war.

Danny Latza mit schwerer Prellung

Danny Latza mit schwerer Prellung

Danny Latza musste beim 5:2-Sieg gegen den SV Darmstadt 98 verletzungsbedingt ausgewechselt werden (24.). Nun steht die Diagnose fest: Der Schalke-Kapitän hat sich eine schwere Prellung zugezogen.

Marius Bülter dreht gegen Darmstadt auf und bremst zugleich

Marius Bülter dreht gegen Darmstadt auf und bremst zugleich

Drei Tore, eine Vorlage, 5:2-Sieg gegen den SV Darmstadt 98: Es war nicht schwer, einen „Spieler des Spiels“ zu küren. Marius Bülter überragte selbst den Doppelpacker Simon Terodde, der ebenfalls noch einen Assist verbuchte. Das Ergebnis von Hartnäckigkeit und Demut.

Simon Terodde: Haben es geschafft, vor dem Tor eiskalt zu sein

Simon Terodde: Haben es geschafft, vor dem Tor eiskalt zu sein

Dreierpack Marius Bülter, Doppelpack Simon Terodde: Beim 5:2-Erfolg in Darmstadt am Ostersonntag (17.4.) haben die Stürmer der Königsblauen alle fünf Treffer des S04 erzielt. Nach dem Abpfiff sprachen die beiden Chef-Trainer sowie Simon Terodde über das Duell am Böllenfalltor.

DurchGEklickt: #SVDS04 in Bildern

DurchGEklickt: #SVDS04 in Bildern

Mit 5:2 haben sich die Königsblauen am Ostersonntag (17.4.) beim SV Darmstadt 98 durchgesetzt. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Duell im Merck-Stadion am Böllenfalltor.

Fünf Schalker Stürmer-Tore: S04 holt Auswärtssieg in Darmstadt

Fünf Schalker Stürmer-Tore: S04 holt Auswärtssieg in Darmstadt

Der FC Schalke 04 hat die Partie des 30. Spieltags beim SV Darmstadt 98 am Ostersonntag (17.4.) mit 5:2 gewonnen. Simon Terodde traf doppelt, Marius Bülter gar dreifach. Lilien-Stürmer Phillip Tietz zeichnete sich für die Darmstädter Tore verantwortlich.

Zweitbeste Offensive empfängt beste Offensive

Zweitbeste Offensive empfängt beste Offensive

Tore scheinen garantiert zu sein: Wenn die Knappen am Sonntag (17.4.) beim SV Darmstadt 98 zu Gast sind, treffen die beiden torgefährlichsten Teams der Liga aufeinander. Ein 0:0-Unentschieden gab es zwischen beiden Vereinen ohnehin noch nie. Vor dem Duell am Böllenfalltor hat schalke04.de erneut einige spannende Zahlen, Daten und Fakten zusammengetragen.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SVDS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SVDS04

Die Königsblauen sind am Sonntag (17.4., 13.30 Uhr) beim SV Darmstadt 98 zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Lilien zusammengetragen.

Rouven Schröder: Wir haben die richtige Balance

Rouven Schröder: Wir haben die richtige Balance

Wenige Tage vor dem Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 am Ostersonntag (17.4., 13.30 Uhr) hat sich Sportdirektor Rouven Schröder im Interview mit Schalke TV zu mehreren Themen rund um den S04 geäußert.

SV Darmstadt 98: Mit Selbstbewusstsein in den Schlussspurt

SV Darmstadt 98: Mit Selbstbewusstsein in den Schlussspurt

Sechs Punkte betrug der Rückstand der Knappen nach dem 25. Spieltag auf den SV Darmstadt 98, sechs Wochen später ist daraus ein Zwei-Punkte-Vorsprung geworden. Aufgrund der 1:3-Niederlage der Lilien beim Club in der Vorwoche sowie des eigenen 3:0-Heimerfolgs gegen Heidenheim ist der S04 an den Hessen in der Tabelle vorbeigezogen. Nie zuvor seit Einführung der Drei-Punkte-Regelung waren die Top-Vier der 2. Liga nach dem 29. Spieltag so eng beieinander.

Mike Büskens vor Darmstadt über Personalfragen und Stärken des Gegners

Mike Büskens vor Darmstadt über Personalfragen und Stärken des Gegners

Im Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 am Ostersonntag (17.4., 13.30 Uhr) strebt der FC Schalke 04 den fünften Liga-Sieg in Serie an. Chef-Trainer Mike Büskens weiß um die Schwere der Aufgabe am Böllenfalltor. „Darmstadt ist eine Mannschaft, die nicht nur körperlich robust Fußball spielen kann, sondern die auch über gute Fußballer verfügt“, sagt der 54-Jährige vor dem Duell mit den Lilien.

Marcin Kaminski: Wir mussten etwas lachen

Marcin Kaminski: Wir mussten etwas lachen

„Es war wirklich geil“, schwärmt Marcin Kaminski im Interview mit Schalke TV, als er über die Feierlichkeiten mit den Fans nach dem 3:0-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim spricht. Der Innenverteidiger stellt zugleich klar, dass trotz der jüngsten Siegesserie noch nichts erreicht sei.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf die Partie beim SV Darmstadt 98

DurchGEklickt: Vorbereitung auf die Partie beim SV Darmstadt 98

Voller Fokus auf das Auswärtsspiel bei den Lilien. Die Knappen bereiten sich intensiv auf das Duell mit Darmstadt vor. Dominick Drexler und Darko Churlinov trainierten am Mittwoch (13.4.) individuell, Victor Pálsson hat seine Corona-Infektion überstanden und soll am Donnerstag (14.4.) ins Mannschaftstraining einsteigen. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom Trainingsplatz.

Blendi Idrizi: Es macht Spaß, ein Teil des FC Schalke 04 zu sein

Blendi Idrizi: Es macht Spaß, ein Teil des FC Schalke 04 zu sein

Als Blendi Idrizi am Samstag (9.4.) nach dem Schlusspfiff vor der Nordkurve stand und gemeinsam mit seinen Mitspielern und den Fans den 3:0-Heimsieg gegen Heidenheim feierte, leuchteten die Augen des Mittelfeldspielers. „Es macht Spaß, ein Teil des FC Schalke 04 zu sein. Wir haben eine fantastische Mannschaft, überragende Fans“, schwärmt der 23-Jährige, der vor rund zwei Wochen seinen Vertrag vorzeitig bis 2024 verlängert hatte.

Ko Itakura: Verteidiger, Mittelfeldspieler – bald Stürmer?

Ko Itakura: Verteidiger, Mittelfeldspieler – bald Stürmer?

Es war die Szene des Spiels am Samstag (9.4.) in der VELTINS-Arena: Nach einem Zuspiel von Dominick Drexler schlug Ko Itakura in der 52. Minute rechts im Strafraum einen Haken, danach ließ er eine weitere Finte folgen und schloss zum großen Finale der sehenswerten Aktion wuchtig und mit Erfolg ins linke untere Eck ab. Anschließend folgte ein ausgelassener Torjubel, den der 25-Jährige vor der Nordkurve gemeinsam mit seinen Mitspielern sichtlich genoss.

Mike Büskens: Fans haben riesengroßen Anteil an unserem Sieg

Mike Büskens: Fans haben riesengroßen Anteil an unserem Sieg

Beim Schlusspfiff stand am Samstag (9.4.) ein 3:0 auf dem Videowürfel. In den 90+6 Minuten ging es aber lange deutlich enger zu, wie Mike Büskens und Heidenheims Chef-Trainer Frank Schmidt nach dem Abpfiff auf der Pressekonferenz gemeinsam erklärten. Vor den TV-Mikrofonen kamen zudem Dominick Drexler, der Schütze des ersten Treffers, und Marius Bülter zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts zusammengefasst.

DurchGEklickt: #S04FCH in Bildern

DurchGEklickt: #S04FCH in Bildern

57.126 Zuschauer in der VELTINS-Arena sahen am Samstag (9.4.) einen 3:0-Heimsieg des FC Schalke 04 gegen den 1. FC Heidenheim, bei dem sich Dominick Drexler, Ko Itakura und Simon Terodde in die Torschützenliste eintragen konnte. Eine Galerie zeigt Impressionen des gelungenen Fußball-Nachmittags in Gelsenkirchen.

Heimsieg gegen Heidenheim: Drexler, Itakura und Terodde treffen vor 57.126 Fans

Heimsieg gegen Heidenheim: Drexler, Itakura und Terodde treffen vor 57.126 Fans

Drei weitere Punkte für Königsblau: 3:0 endete am Samstag (9.4.) das Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den 1. FC Heidenheim. Vor 57.126 Zuschauern in der VELTINS-Arena erzielten Dominick Drexler (35.), Ko Itakura (52.) und Simon Terodde (90.+6) die Treffer für die Knappen, die sich nach dem Schlusspfiff gemeinsam mit ihren Fans über den 04. Sieg in Serie freuen konnten.

Heidenheim stellt den Top-Joker der Liga: Es ist ein ehemaliger Schalker

Heidenheim stellt den Top-Joker der Liga: Es ist ein ehemaliger Schalker

Erstmals ist der 1. FC Heidenheim am Samstag (9.4.) zu Gast in der VELTINS-Arena. Dabei kehrt Robert Leipertz an seine alte Wirkungsstätte zurück – mit einem Zweitliga-Topwert. Passend zum Duell mit den Brenzstädtern listet schalke04.de einige spannende Zahlen, Daten und Fakten auf.

Rouven Schröder: Bei uns stehen die Fans in der Startelf

Rouven Schröder: Bei uns stehen die Fans in der Startelf

Die Freude über den 2:1-Sieg am vergangenen Spieltag in Dresden war Rouven Schröder deutlich anzusehen. Wenige Sekunden nach dem Schlusspfiff im Rudolf-Harbig-Stadion klatschte der Sportdirektor jeden Spieler sowie die Mitglieder des Trainerteams und des Staffs zunächst einzeln ab, anschließend genoss er aus einigen Metern Entfernung den Jubel des Teams mit den mitgereisten Fans.

Mike Büskens: Für diese Momente lebst du als Fußballer

Mike Büskens: Für diese Momente lebst du als Fußballer

Nach drei Siegen in Serie möchte der FC Schalke 04 im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag (9.4., 13.30 Uhr) unbedingt nachlegen. Mike Büskens kann den Anpfiff des Duells mit den Brenzstädtern aber nicht nur aufgrund der jüngsten Erfolgserlebnisse kaum noch abwarten. Der Chef-Trainer freut sich riesig auf die Atmosphäre in der VELTINS-Arena, die ihn bereits beim vergangenen Heimspiel begeistert hat.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCH

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCH

Am Samstag (9.4.) um 13.30 Uhr empfangen die Königsblauen den 1. FC Heidenheim in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Brenzstädtern zusammengestellt.

1. FC Heidenheim: In Schlagdistanz

1. FC Heidenheim: In Schlagdistanz

Mit den jüngsten beiden Heimsiegen gegen die Aufstiegskandidaten 1. FC Nürnberg (3:1) sowie zuvor gegen Werder Bremen (2:1) konnte der 1. FC Heidenheim zuletzt zwei Ausrufezeichen setzen und dadurch gleichzeitig selbst seine Chance im Kampf um einen der ersten drei Plätze wahren. Mit 45 Zählern aus 28 Begegnungen liegen die Brenzstädter derzeit sechs Punkte hinter dem Relegationsplatz.

Malick Thiaw: Mit guter Laune und Aggressivität zum Erfolg

Malick Thiaw: Mit guter Laune und Aggressivität zum Erfolg

In einer hektischen Schlussphase bei Dynamo Dresden verhalf Malick Thiaw den Königsblauen mit einigen wichtigen Abwehraktionen zum dritten Ligasieg in Serie. Ein Erfolg, der der Mannschaft weiteres Selbstvertrauen verliehen hat.

DurchGEklickt: Knappen bereiten sich aufs Heimspiel gegen Heidenheim vor

DurchGEklickt: Knappen bereiten sich aufs Heimspiel gegen Heidenheim vor

Nach dem 2:1-Erfolg in Dresden strebt der FC Schalke 04 im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim (9.4.) den vierten Sieg in Serie an. Die Vorbereitung auf das Duell mit den Brenzstädtern läuft. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom Trainingsplatz.

Simon Terodde: Dafür ist ein Stürmer da

Simon Terodde: Dafür ist ein Stürmer da

Als Schiedsrichter Harm Osmers am Freitagabend (1.4.) um exakt 20.24 Uhr den letzten von drei kurzen Pfiffen ertönen ließ, war es vollbracht: Im sechsten Anlauf gewann der FC Schalke 04 erstmals ein Pflichtspiel bei Dynamo Dresden. Mann des Spiels beim 2:1-Erfolg im Rudolf-Harbig-Stadion war Doppelpacker Simon Terodde, der kurz vor der Halbzeitpause für die erste Premiere des Abends gesorgt hatte.

Mike Büskens: Zufrieden mit der Leidenschaft, müssen aber bessere Lösungen finden

Mike Büskens: Zufrieden mit der Leidenschaft, müssen aber bessere Lösungen finden

Die Freude bei den Königsblauen über den 2:1-Erfolg am Freitag (1.4.) in Dresden war groß, doch mit der spielerischen Leistung im ersten Durchgang haderten sowohl Chef-Trainer Mike Büskens als auch Victor Pálsson. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen zum Spiel zusammengefasst.

DurchGEklickt: #SGDS04 in Bildern

DurchGEklickt: #SGDS04 in Bildern

Hart erkämpfte drei Punkte: Der S04 hat sein Auswärtsspiel am Freitag (1.4.) bei Dynamo Dresden mit 2:1 für sich entschieden. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Duell im Rudolf-Harbig-Stadion.

Terodde-Doppelpack in Dresden: S04 holt drei wichtige Auswärtspunkte

Terodde-Doppelpack in Dresden: S04 holt drei wichtige Auswärtspunkte

Der FC Schalke 04 hat sein Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden am Freitag (1.4.) mit 2:1 gewonnen. Simon Terodde erzielte beide Schalker Treffer – einmal per Strafstoß und einmal per Kopf. Nach Paul Wills Anschlusstreffer wurde es erneut spannend, aber der S04 brachte den Sieg über die Zeit.

Im Hinspiel feierte Thomas Ouwejan seine Torpremiere für den S04

Im Hinspiel feierte Thomas Ouwejan seine Torpremiere für den S04

Erstmals seit fast 27 Jahren gastieren die Königsblauen am Freitag (1.4., 18.30 Uhr) in einem Ligaspiel bei Dynamo Dresden. Das letzte Pflichtspiel der Knappen bei der SGD ist siebeneinhalb Jahre her. schalke04.de listet einige interessante Zahlen, Daten und Fakten zur anstehenden Partie auf.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SGDS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SGDS04

Die Königsblauen sind am Freitag (1.4., 18.30 Uhr) bei Dynamo Dresden zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Sachsen zusammengetragen.

Rouven Schröder: Dafür lohnt es sich, Gas zu geben

Rouven Schröder: Dafür lohnt es sich, Gas zu geben

Flutlichtspiel bei Dynamo Dresden, und das vor ausverkauftem Haus. Nicht nur Sportdirektor Rouven Schröder blickt voller Vorfreude auf das Duell mit den Sachsen am Freitag (1.4., 18.30 Uhr). „Jeder Fußballer wünscht sich genau das“, sagt der 46-Jährige im Gespräch mit Schalke TV und betont, dass solche Abendspiele „intensiv“ seien und „elektrisieren“.

Mike Büskens: Kein Druck, sondern eine Chance

Mike Büskens: Kein Druck, sondern eine Chance

Nach dem Ende der letzten FIFA-Abstellungsperiode der laufenden Spielzeit geht es für den FC Schalke 04 in die Vollen. Sieben Spiele verbleiben bis zum Saisonende – siebenmal besteht demnach die Möglichkeit, dreifach zu punkten und in der Tabelle zu klettern. Den Auftakt des Endspurts in der Zweiten Liga bildet am Freitag (1.4.) um 18.30 Uhr das Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden. Begleitet werden die Knappen dabei von rund 3000 Anhängern.

Dynamo Dresden: Mit ausverkauftem Haus zu alter Stärke

Dynamo Dresden: Mit ausverkauftem Haus zu alter Stärke

Wenn die Königsblauen am Freitag (1.4.) um 18.30 Uhr bei der SG Dynamo Dresden um wichtige Punkte in der Liga kämpfen, wird das Rudolf-Harbig-Stadion bis auf den letzten Platz gefüllt sein – zum ersten Mal seit exakt zwei Jahren und 24 Tagen.

Danny Latza: Müssen in Dresden sofort präsent sein

Danny Latza: Müssen in Dresden sofort präsent sein

Mit dem kommenden Gegner verbindet Danny Latza positive Erinnerungen. Im Hinspiel gegen Dynamo Dresden hatte der Kapitän der Königsblauen nach dreimonatiger Zwangspause sein Comeback gefeiert. „Es war ein schönes Gefühl, nach der Verletzung wieder dabei gewesen zu sein“, erinnert sich der Mittelfeldmann an die Begegnung im Oktober 2021 vor mehr als 50.000 Zuschauern in der VELTINS-Arena. Den perfekten Abend rundete das Ergebnis ab: Königsblau entschied die Partie mit 3:0 für sich.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Dresden

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Dresden

Mit einem Auswärtsspiel in Dresden startet der FC Schalke 04 am Freitag (1.4.) um 18.30 Uhr in den letzten Block der Saison 2021/2022. Die Vorbereitung auf das Duell mit den Sachsen läuft. Einige Akteure fehlten am Dienstag (29.3.) allerdings noch bei der Einheit, da sie in der laufenden FIFA-Abstellungsperiode mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom Trainingsplatz.

Spiele gegen Bremen, Sandhausen und St. Pauli zeitgenau angesetzt

Spiele gegen Bremen, Sandhausen und St. Pauli zeitgenau angesetzt

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Donnerstag (24.3.) die exakten Termine für die Spieltage 31 bis 33 bekannt gegeben. Der FC Schalke 04 spielt in diesem Zeitraum einmal freitags und zweimal samstags. Dass die Partie des 34. Spieltags beim 1. FC Nürnberg am Sonntag, den 15. Mai, um 15.30 Uhr ausgetragen wird, stand bereits vorher fest.

Victor Pálsson: Die Fans geben uns extrem viel Energie

Victor Pálsson: Die Fans geben uns extrem viel Energie

Nach dem 2:1-Erfolg gegen Hannover am Samstag (19.3.) war Victor Pálsson die Freude über den wichtigen Heimdreier deutlich anzusehen. Im Mannschaftskreis schwor sich das Team nach dem Schlusspfiff zunächst noch einmal gemeinsam auf die weiteren Aufgaben ein, anschließend feierte die Gruppe den Sieg gemeinsam mit den Fans vor der Nordkurve.

Erfolgreiches Startelf-Debüt für Marius Lode

Erfolgreiches Startelf-Debüt für Marius Lode

Startelf, zwei Torvorlagen, Heimsieg: Marius Lode ragte beim 2:1-Sieg gegen Hannover 96 bei der insgesamt starken Mannschaftsleistung definitiv heraus. Damit zog der Norweger eine bemerkenswerte Parallele zu seinem Landsmann und Teamkollegen Andreas Vindheim.

Rodrigo Zalazar: Das Tor vor der Nordkurve hat sich großartig angefühlt

Rodrigo Zalazar: Das Tor vor der Nordkurve hat sich großartig angefühlt

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel bekam Mike Büskens gleich zwei Glückwünsche seines Kollegen Christoph Dabrowski: zum Sieg und zum Geburtstag. Gemeinsam blickten beide Chef-Trainer auf die 90 Minuten zurück. Vor den TV-Mikrofonen kamen außerdem Torschütze Rodrigo Zalazar und Florian Flick zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

DurchGEklickt: #S04H96 in Bildern

DurchGEklickt: #S04H96 in Bildern

Ko Itakura und Rodrigo Zalazar hießen die Torschützen am Samstag (19.3.) beim 2:1-Heimsieg gegen Hannover 96. Startelf-Debütant Marius Lode bereitete beide Treffer vor. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom erfolgreichen Nachmittag vor mehr als 50.000 Zuschauern in der VELTINS-Arena.

2:1 – Itakura und Zalazar sorgen für Büskens‘ perfektes Geburtstagsgeschenk

2:1 – Itakura und Zalazar sorgen für Büskens‘ perfektes Geburtstagsgeschenk

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel am Samstag (19.3.) gegen Hannover 96 gewonnen. Der 2:1-Sieg war das perfekte Geschenk für Mike Büskens zu dessen 54. Geburtstag. Die königsblauen Treffer vor 55.152 Zuschauern in der VELTINS-Arena erzielten Ko Itakura (43.) und Rodrigo Zalazar (54.).

Heimspiel gegen Hannover unter 3G-Bedingungen – Maskenpflicht am Platz entfällt

Heimspiel gegen Hannover unter 3G-Bedingungen – Maskenpflicht am Platz entfällt

Nach dem Beschluss des neuen Infektionsschutzgesetzes durch den Deutschen Bundestag hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalens eine neue Coronaschutzverordnung veröffentlicht, die am Samstag (19.3.) in Kraft tritt und bis zum 2. April Gültigkeit besitzt. Darin wird als Zugangsbeschränkung bei Freiluft-Großveranstaltungen nun 3G festgelegt, zudem wird die Maskenpflicht im Freien abgeschafft.

Geburtstag mit den Fans: Mike Büskens wird am Spieltag 54 Jahre alt

Geburtstag mit den Fans: Mike Büskens wird am Spieltag 54 Jahre alt

Das erste Heimspiel seit langer Zeit als Chef-Trainer – und das auch noch am eigenen Geburtstag. Für Mike Büskens wird das Duell mit Hannover 96 am Samstag (19.3.) aus zweierlei Hinsicht ein ganz besonderes. Salif Sané und Cedric Teuchert treffen jeweils auf ihren Ex-Club. schalke04.de listet einige interessante Zahlen, Daten und Fakten zur anstehenden Partie auf.

Rouven Schröder: Haben die große Chance, uns als Verein neu aufzustellen

Rouven Schröder: Haben die große Chance, uns als Verein neu aufzustellen

Sportdirektor Rouven Schröder hat sich am Donnerstag (17.3.) auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Hannover 96 zu aktuellen Themen rund um die Lizenzmannschaft der Königsblauen geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Hannover 96: Zurück im Abstiegskampf

Hannover 96: Zurück im Abstiegskampf

Der März ist bislang nicht der Monat von Hannover 96. Die 0:3-Heimpleite zuletzt gegen den 1. FC Nürnberg bedeutete bereits die dritte Pflichtspielniederlage in Serie. Aufgrund der nicht zufriedenstellenden Punkteausbeute in den vergangenen Wochen sind die Roten zurück im Abstiegskampf. Der Vorsprung auf Relegationsrang 16 beträgt nur noch vier Punkte.

Kerim Calhanoglu: Das macht uns als Mannschaft aus

Kerim Calhanoglu: Das macht uns als Mannschaft aus

Zwei Startelf-Einsätze in Serie hat Kerim Calhanoglu zuletzt für sich verbuchen können und in diesen sowohl mit Torvorlagen als auch insgesamt mit überzeugenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. „Das tut mir sehr gut. Wenn man über einen längeren Zeitraum wenig gespielt hat, geben solche Spiele sehr viel Selbstvertrauen“, sagt der Linksfuß, der darauf hofft, sich auch in den kommenden Partien präsentieren zu können.

Mike Büskens: Die Fans sollen und werden uns beflügeln

Mike Büskens: Die Fans sollen und werden uns beflügeln

Nachdem er den 3:0-Erfolg in Ingolstadt noch vor dem Fernseher verfolgen musste, kann Mike Büskens im Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag (19.3.) als Chef-Trainer an der Seitenlinie der Königsblauen stehen – und das in einer reichlich gefüllten VELTINS-Arena.

DurchGEklickt: Knappen erstmals im neuen Trainingskit auf dem Platz

DurchGEklickt: Knappen erstmals im neuen Trainingskit auf dem Platz

Premiere für die neue Trainingsbekleidung der Lizenzmannschaft: Bei der Einheit am Donnerstag (17.3.) trugen die S04-Profis das Logo des neuen Trainingskit-Partners REWE erstmals auf der Brust. Die Knappen bereiten sich aktuell auf das Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag (19.3.) vor.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04H96

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04H96

Am Samstag (19.3.) um 13.30 Uhr empfangen die Königsblauen Hannover 96 in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Niedersachsen zusammengestellt.

DurchGEklickt: Mike Büskens bereitet Knappen auf Heimspiel gegen Hannover vor

DurchGEklickt: Mike Büskens bereitet Knappen auf Heimspiel gegen Hannover vor

Mike Büskens ist zurück auf dem Trainingsplatz. Der interimistische Chef-Coach, der beim 3:0-Sieg in Ingolstadt aufgrund einer Covid-19-Infektion gefehlt hatte, durfte die häusliche Isolation mittlerweile verlassen. Am Mittwoch (16.3.) nahm der 53-Jährige gemeinsam mit seinem Trainerstab und der Mannschaft die Vorbereitung auf das anstehende Heimspiel gegen Hannover 96 auf. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Einheit.

Dominick Drexler: Es ist Crunchtime – und da wollen wir da sein

Dominick Drexler: Es ist Crunchtime – und da wollen wir da sein

Mit seinem Treffer in der 81. Minute hatte Dominick Drexler am Sonntag (13.3.) für die endgültige Entscheidung im Duell mit dem FC Ingolstadt gesorgt. Der Torschütze zum 3:0-Endstand vollendete eine sehenswerte Vorarbeit von Rodrigo Zalazar und präsentierte sich im Abschluss eiskalt. Für den 31-Jährigen war es das zweite Saisontor – und nach seinem Geschmack soll es nicht das letzte gewesen sein.

Gerald Asamoah: Haben als Team sehr gut funktioniert

Gerald Asamoah: Haben als Team sehr gut funktioniert

Mit Matthias Kreutzer als verantwortlichem Trainer an der Seitenlinie feierten die Knappen am Sonntag (13.3.) in Abwesenheit von Mike Büskens (Covid-19-Infektion) einen 3:0-Sieg. Nach dem Spiel äußerte sich der 39-Jährige auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit FCI-Coach Rüdiger Rehm zu den 90 Minuten in Ingolstadt. An den TV-Mikrofonen kamen außerdem Gerald Asamoah, Leiter Lizenz der Königsblauen, und Simon Terodde zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts zusammengefasst.

DurchGEklickt: #FCIS04 in Bildern

DurchGEklickt: #FCIS04 in Bildern

Mit 3:0 setzte sich der FC Schalke 04 am Sonntag (13.3.) beim FC Ingolstadt durch. Sämtliche Treffer im Audi Sportpark fielen dabei nach der Pause. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Duell mit den Schanzern.

Rodrigo Zalazar trifft und legt zweimal vor – S04 gewinnt 3:0 in Ingolstadt

Rodrigo Zalazar trifft und legt zweimal vor – S04 gewinnt 3:0 in Ingolstadt

Der FC Schalke 04 hat die Auswärtsaufgabe am Sonntag (13.3.) in Ingolstadt erfolgreich gelöst. Beim Tabellenschlusslicht setzten sich die Knappen verdient mit 3:0 durch. Den ersten Treffer in Oberbayern erzielte Rodrigo Zalazar (55.), der anschließend die weiteren beiden Tore von Malick Thiaw (71.) und Dominick Drexler (81.) vorbereitete.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCIS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCIS04

Die Königsblauen sind am Sonntag (13.3., 13.30 Uhr) beim FC Ingolstadt zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Schanzern zusammengetragen.

FC Ingolstadt: Siegen und nicht rechnen

FC Ingolstadt: Siegen und nicht rechnen

Mit jedem Spieltag mehr wird die Hoffnung auf den Klassenverbleib beim FC Ingolstadt geringer. Nach der 0:3-Niederlage zuletzt bei Fortuna Düsseldorf, die gleichbedeutend mit der vierten sieglosen Partie in Serie gewesen ist, beträgt der Rückstand des Liga-Schlusslichts auf den Relegationsrang bereits elf Zähler. Bis zum rettenden Ufer sind es gar schon 13 Punkte.

Starke Büskens-Bilanz gegen Schanzer – Zwei Ex-Knappen im FCI-Trikot

Starke Büskens-Bilanz gegen Schanzer – Zwei Ex-Knappen im FCI-Trikot

Schalkes neuer Chef-Trainer Mike Büskens hat in seiner Laufbahn bereits fünf Ligaspiele als verantwortlicher Coach gegen den FC Ingolstadt bestritten – und holte dabei satte 13 Zähler. schalke04.de liefert wie immer einige spannende Zahlen, Daten und Fakten zum anstehenden Spiel.

Mike Büskens: Benötigen eine überdurchschnittliche Punkteausbeute

Mike Büskens: Benötigen eine überdurchschnittliche Punkteausbeute

Der FC Schalke 04 ist am Sonntag (13.3.) um 13.30 Uhr beim FC Ingolstadt gefordert. Ob Mike Büskens, seit wenigen Tagen und bis zum Ende der laufenden Saison Chef-Trainer der Knappen, gegen die Schanzer auf der Bank sitzen wird, steht aufgrund einer Corona-Infektion noch nicht fest. „Mir geht es gut, ich habe keinerlei Symptome, fühle mich fit“, sagt der 53-Jährige, der hofft, sich rechtzeitig freitesten zu können.

DurchGEklickt: Trainingseinheit vor dem Auswärtsspiel in Ingolstadt

DurchGEklickt: Trainingseinheit vor dem Auswärtsspiel in Ingolstadt

Am Sonntag (13.3.) ist der FC Schalke 04 beim FC Ingolstadt gefordert. Bei der Vorbereitung auf das Duell mit den Schanzern fehlt Mike Büskens aufgrund einer Corona-Infektion. Dank mehrerer Videokameras am Trainingsplatz kann der neue Chef-Trainer das Geschehen aber dennoch verfolgen. Geleitet wurde die Einheit am Mittwoch (9.3.) von Co-Trainer Matthias Kreutzer. An seiner Seite: Tim Hoogland (Assistenz-Coach der U17), der vorerst bis zur Rückkehr von Buyo auf dem Trainingsplatz unterstützen wird. Eine Galerie zeigt Impressionen.

Rouven Schröder: Voller Fokus auf die anstehenden Spiele

Rouven Schröder: Voller Fokus auf die anstehenden Spiele

Mike Büskens hat am Montag (7.3.) beim FC Schalke 04 bis zum Ende der laufenden Saison den Posten des Chef-Trainers übernommen. Am Tag danach äußerte sich Rouven Schröder in einer digitalen Medienrunde zu der Entscheidung. Außerdem erklärte der Sportdirektor, wie die Mannschaft sowie das Trainerteam sich auf die anstehende Aufgabe in Ingolstadt vorbereiten, wie er die Abschiedsworte von Dimitrios Grammozis aufgenommen hat und wie der Verein ab Sommer plant. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Dimitrios Grammozis: Haben heute sehr naiv verteidigt

Dimitrios Grammozis: Haben heute sehr naiv verteidigt

Aufgrund eines Last-Minute-Gegentreffers haben die Knappen ihr Heimspiel am Samstag (5.3.) gegen Hansa Rostock mit 3:4 verloren. Im Anschluss des Duells in der VELTINS-Arena äußerten sich die Chef-Trainer Dimitrios Grammozis und Jens Härtel sowie die beiden S04-Akteure Martin Fraisl und Kerim Calhanoglu zur Partie.

DurchGEklickt: #S04FCH in Bildern

DurchGEklickt: #S04FCH in Bildern

Die Königsblauen haben ihr Heimspiel gegen Hansa Rostock am Samstag (5.3.) mit 3:4 verloren. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Duell in der VELTINS-Arena.

Rostock trifft in der Nachspielzeit: S04 muss sich Hansa mit 3:4 geschlagen geben

Rostock trifft in der Nachspielzeit: S04 muss sich Hansa mit 3:4 geschlagen geben

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel gegen Hansa Rostock am Samstag (5.3.) trotz eines Dreierpacks von Simon Terodde mit 3:4 verloren. Den Gästen gelang der entscheidende Treffer in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCH

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCH

Am Samstag (5.3.) um 13.30 Uhr treffen die Königsblauen in der VELTINS-Arena auf Hansa Rostock. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Ostseestädtern zusammengestellt.

Simon Terodde: Tabellenplatz erst am Ende der Saison entscheidend

Simon Terodde: Tabellenplatz erst am Ende der Saison entscheidend

Gegen Hansa Rostock möchten die Königsblauen am Samstag (5.3., 13.30 Uhr) ihren zuletzt erfolgreichen Lauf in der VELTINS-Arena fortsetzen. 13 von 15 möglichen Punkten holte der FC Schalke 04 aus den zurückliegenden fünf Heimspielen. Simon Terodde und seine Mannschaftskollegen setzen im Saison-Schlussspurt auch auf die Unterstützung der Fans.

Mehr als 5.000 Tage seit letztem Hansa-Gastspiel auf Schalke

Mehr als 5.000 Tage seit letztem Hansa-Gastspiel auf Schalke

Erstmals seit 2008 ist Hansa Rostock, bei dem derzeit zwei ehemalige Königsblaue spielen, auf Schalke zu Gast. schalke04.de hat interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Duell mit dem FCH zusammengestellt.

Spieltage 28 bis 30 zeitgenau angesetzt

Spieltage 28 bis 30 zeitgenau angesetzt

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Donnerstag (3.3.) die exakten Termine für die Spieltage 28 bis 30 bekannt gegeben. Der FC Schalke 04 spielt in diesem Zeitraum jeweils einmal freitags, einmal samstags und einmal sonntags.

Dimitrios Grammozis: Jeder einzelne Fan mehr beflügelt uns

Dimitrios Grammozis: Jeder einzelne Fan mehr beflügelt uns

Mit 25.000 Zuschauern im Rücken peilen die Knappen am Samstag (5.3., 13.30 Uhr) einen Heimsieg gegen Hansa Rostock an. Chef-Trainer Dimitrios Grammozis freut sich über die erhöhte Zuschauerkapazität in der VELTINS-Arena, muss gegen die Ostseestädter aber sicher auf ein Quartett verzichten. Zudem ist der Einsatz von Thomas Ouwejan offen.

Direktanfragen für das Spiel gegen Hansa Rostock geöffnet

Direktanfragen für das Spiel gegen Hansa Rostock geöffnet

Für sein Heimspiel am Samstag (5.3.) um 13.30 Uhr gegen Hansa Rostock bietet der FC Schalke 04 erneut allen Fans, die bei der ersten Kartenverteilrunde keine Tickets erhalten haben, ab sofort die Möglichkeit, eine Direktanfrage für die restlichen freien Plätze zu stellen, die nach Ablauf der Buchungsfrist nicht abgerufen wurden. Die Anfrage ist ab sofort geöffnet.

Hansa Rostock: Vom Kurs abgekommen

Hansa Rostock: Vom Kurs abgekommen

Lange Zeit steuerte die Hansa-Kogge dem Klassenerhalt entgegen, doch nach nur einem Sieg aus elf Spielen ist sie zuletzt vom Kurs abgekommen. 25 Punkte hat Hansa Rostock nach 24 Spieltagen gesammelt und belegt damit derzeit den Relegationsplatz.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Hansa Rostock

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Hansa Rostock

Die Vorbereitung auf das anstehende Heimspiel läuft. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom Trainingsplatz aus der Woche vor dem Duell am Samstag (5.3.) mit Hansa Rostock.

Simon Terodde: Hätten wichtigen Lucky Punch setzen können

Simon Terodde: Hätten wichtigen Lucky Punch setzen können

Im Anschluss an das 1:1-Unentschieden der Königsblauen beim Karlsruher SC am Samstag (26.2.) haben sich unter anderem die Chef-Trainer beider Vereine sowie Simon Terodde und Florian Flick zur Partie geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

DurchGEklickt: #KSCS04 in Bildern

DurchGEklickt: #KSCS04 in Bildern

Am 24. Spieltag waren die Königsblauen beim Karlsruher SC zu Gast. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Duell im Wildpark, das mit einem 1:1-Unentschieden endete.

Remis im Wildpark: S04 und KSC teilen sich die Punkte

Remis im Wildpark: S04 und KSC teilen sich die Punkte

Der FC Schalke 04 hat sich am Samstag (26.2.) 1:1-Unentschieden vom Karlsruher SC getrennt. Simon Terodde hatte die Knappen in Führung geköpft, Kyoung-rok Choi traf für die Gastgeber zum Endstand.

Ex-Schalker sitzt beim Karlsruher SC auf der Trainerbank

Ex-Schalker sitzt beim Karlsruher SC auf der Trainerbank

Der FC Schalke 04 und der Karlsruher SC haben nicht nur die Vereinsfarben Blau und Weiß gemeinsam. Auch ein Trio aus dem Kader der Badener hat eine Verbindung zu den Knappen, gleiches gilt für Co-Trainer Zlatan Bajramovic. schalke04.de hat vor dem Duell beider Clubs wieder einige interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel zusammengestellt.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #KSCS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #KSCS04

Die Königsblauen sind am Samstag (26.2., 13.30 Uhr) beim Karlsruher SC zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Badenern zusammengetragen.

Dimitrios Grammozis kann beim KSC personell fast aus dem Vollen schöpfen

Dimitrios Grammozis kann beim KSC personell fast aus dem Vollen schöpfen

Der FC Schalke 04 tritt am Samstag (26.2.) beim Karlsruher SC an. Anpfiff im BBBank Wildpark ist um 13.30 Uhr. Das Hinspiel in der VELTINS-Arena entschieden die Badener mit 2:1 für sich – dieses Mal soll es anders laufen. „Wir müssen von der ersten Sekunde an zeigen, dass wir in Karlsruhe gewinnen wollen“, sagt Chef-Trainer Dimitrios Grammozis.

Karlsruher SC: In der Liga voll im Soll, im Pokal bereits Geschichte geschrieben

Karlsruher SC: In der Liga voll im Soll, im Pokal bereits Geschichte geschrieben

Das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 läutet beim Karlsruher SC eine historische Woche ein. Denn vier Tage nach dem Kräftemessen mit den Knappen sind die Badener erneut im Einsatz. Aber nicht in der Zweiten Liga, sondern im Viertelfinale des DFB-Pokals. Ein Ticket für die Runde der letzten acht in diesem Wettbewerb hatte der einstige Europapokal-Teilnehmer letztmals vor 25 Jahren lösen können.

Florian Flick: Wollen den Sieg bestätigen

Florian Flick: Wollen den Sieg bestätigen

Nach der Verkündung seiner Vertragsverlängerung bis 2024 am Dienstag (15.2.) feierte Florian Flick mit seiner Mannschaft drei Tage später gegen den SC Paderborn 07 einen 2:0-Erfolg, bei dem er über 90 Minuten zum Einsatz kam und Darko Churlinovs Treffer zum Endstand vorbereitete.

Eine perfekte Woche für Florian Flick

Eine perfekte Woche für Florian Flick

„Viel besser hätte es für mich nicht laufen können“, sagte Florian Flick am Freitag (18.2.) nach dem 2:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn 07. Erst Vertrag verlängert, dann Startelfeinsatz und am Ende noch den Siegtreffer vorbereitet – kurzum: eine perfekte Woche.

Darko Churlinov: Vergebene Chance hat mich noch mehr motiviert

Darko Churlinov: Vergebene Chance hat mich noch mehr motiviert

In der 74. Minute erzielte Darko Churlinov am Freitag (18.2.) das 2:0 gegen den SC Paderborn 07, 14 Minuten zuvor hatte er diesen Treffer bereits auf dem Fuß gehabt. Der Schalker Außenbahnspieler musste nur noch einschieben, knallte das Leder aber gegen den Außenpfosten. Kopf runter, Ärger über sich selbst – nicht so bei Churlinov. Dem Pfostentreffer sei Dank.

Dimitrios Grammozis: Die Jungs haben gefightet und sich belohnt

Dimitrios Grammozis: Die Jungs haben gefightet und sich belohnt

Nach dem 2:0-Sieg am Freitag (18.2.) gegen den SC Paderborn 07 zeigte sich Dimitrios Grammozis nicht nur zufrieden mit dem Resultat, sondern auch mit dem Engagement seiner Mannschaft. Lukas Kwasniok, sein Paderborner Kollege, war ebenfalls einverstanden mit dem Auftritt seines Teams – mit dem Ergebnis logischerweise aber nicht. Neben den beiden Chef-Trainern äußerten sich außerdem Torhüter Martin Fraisl und Danny Latza. Letzterer hatte nach einer Blinddarm-OP in der zweiten Halbzeit sein Comeback gefeiert.

DurchGEklickt: #S04SCP in Bildern

DurchGEklickt: #S04SCP in Bildern

Drei Punkte im NRW-Duell! Eine Galerie zeigt Fotos vom 2:0-Heimsieg des FC Schalke 04 gegen den SC Paderborn 07, bei dem sich Marius Bülter und Darko Churlinov in die Torschützenliste eintragen konnten.

Zwei Treffer und dreimal Pfosten im NRW-Duell – S04 gewinnt 2:0

Zwei Treffer und dreimal Pfosten im NRW-Duell – S04 gewinnt 2:0

Der FC Schalke 04 hat am Freitag (18.2.) einen 2:0-Erfolg gegen den SC Paderborn 07 gefeiert. Die Treffer gegen die Ostwestfalen, die damit ihre erste Auswärtsniederlage in der laufenden Saison hinnehmen mussten, erzielten Marius Bülter (22.) und Darko Churlinov (74.). Gerade nach der Pause ging es hin und her. Gleich dreimal verhinderte das Aluminium einen weiteren Treffer an diesem Abend in der VELTINS-Arena.

Erneute Unwetterwarnung: Wichtige Hinweise zum Heimspielbesuch

Erneute Unwetterwarnung: Wichtige Hinweise zum Heimspielbesuch

Der Deutsche Wetterdienst hat für Freitag (18.2.) erneut eine Unwetterwarnung herausgegeben. Es ist mit orkanartigen Böen zu rechnen, wodurch eine Anreise zur VELTINS-Arena mit besonderer Vorsicht gestaltet werden sollte.

Paderborn auswärts ungeschlagen, auf Schalke aber noch ohne Sieg

Paderborn auswärts ungeschlagen, auf Schalke aber noch ohne Sieg

Mit dem SC Paderborn 07 ist am Freitag (18.2.) um 18.30 Uhr eine Mannschaft zu Gast in der VELTINS-Arena, die in dieser Saison auswärts noch ungeschlagen ist. Ihren treffsichersten Schützen haben die Ostwestfalen unlängst allerdings verloren. Auf königsblauer Seite spielt hingegen mit Simon Terodde weiterhin der etatmäßige Torjäger, der auch das Hinspiel mit seinem Treffer entschied. Auf schalke04.de gibt es Zahlen, Daten und Fakten zum Auftakt des 23. Spieltags.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SCP

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SCP

Am Freitag (18.2.) um 18.30 Uhr empfangen die Königsblauen den SC Paderborn 07 in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Ostwestfalen zusammengestellt.

Dimitrios Grammozis: Kritik annehmen, nach vorne schauen, anderes Gesicht zeigen

Dimitrios Grammozis: Kritik annehmen, nach vorne schauen, anderes Gesicht zeigen

Der FC Schalke 04 hat am Freitag (18.2.) um 18.30 Uhr ein klares Ziel vor Augen: Drei Punkte holen. Zu Gast vor 10.000 Zuschauern in der VELTINS-Arena ist der auswärtsstarke SC Paderborn 07. „Wir wollen auf dem Platz ein anderes Gesicht zeigen als zuletzt in Düsseldorf“, sagt Dimitrios Grammozis und fügt hinzu: „Und ich bin überzeugt davon, dass uns das auch gelingen wird.“

SC Paderborn 07: Torjäger abgegeben, andere Spielkultur entwickelt

SC Paderborn 07: Torjäger abgegeben, andere Spielkultur entwickelt

In der Hinrunde war der SC Paderborn 07 lange eine der Mannschaften, die im Kampf um die Aufstiegsränge mitgemischt haben. Bis zum 14. Spieltag belegten die Ostwestfalen gleich sieben Mal einen der ersten drei Plätze, einmal waren sie sogar Tabellenführer. Aus den vergangenen acht Begegnungen holte die Mannschaft von Chef-Trainer Lukas Kwasniok allerdings nur noch sieben von 24 möglichen Zählern.

DurchGEklickt: Training vor dem Heimspiel gegen Paderborn

DurchGEklickt: Training vor dem Heimspiel gegen Paderborn

Zum Auftakt des 23. Spieltags empfängt der FC Schalke 04 am Freitag (18.2.) um 18.30 Uhr den SC Paderborn 07. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Vorbereitung auf das Duell mit den Ostwestfalen. Mit dabei: Danny Latza, der zuletzt wegen einer Blinddarm-OP pausieren musste.

Rouven Schröder: Fokussiert, aber nicht verkrampft

Rouven Schröder: Fokussiert, aber nicht verkrampft

Vor dem Beginn der Trainingswoche zwischen den beiden NRW-Duellen in Düsseldorf und gegen Paderborn gab es auf Schalke einiges aufzuarbeiten. Nach der schwachen Leistung bei der 1:2-Niederlage am Sonntag (13.2.) in der Landeshauptstadt hat tags darauf eine ausführliche Analyse der 90 Minuten stattgefunden.

Dimitrios Grammozis: So können und dürfen wir uns nicht präsentieren

Dimitrios Grammozis: So können und dürfen wir uns nicht präsentieren

Zwei Chef-Trainer, zwei unterschiedliche Gemütslagen: Dimitrios Grammozis ärgerte sich auf der Pressekonferenz nach der 1:2-Niederlage am Sonntag (13.2.) in Düsseldorf nicht nur über das Ergebnis, sondern auch über den Auftritt seiner Mannschaft. Der neue Fortuna-Coach Daniel Thioune zeigte sich hingegen hochzufrieden. Vor den TV-Mikrofonen äußerten sich außerdem Malick Thiaw und Martin Fraisl zur Niederlage im West-Duell. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

DurchGEklickt: #F95S04 in Bildern

DurchGEklickt: #F95S04 in Bildern

Keine Punkte für Königsblau im West-Duell mit Fortuna Düsseldorf: 1:2 hieß es am Sonntag (13.2.) beim Schlusspfiff aus Sicht des FC Schalke 04. Eine Galerie zeigt Impressionen von den 90+4 Minuten in der Landeshauptstadt.

1:2-Niederlage nach Pausenführung: S04 verliert West-Duell in Düsseldorf

1:2-Niederlage nach Pausenführung: S04 verliert West-Duell in Düsseldorf

Der FC Schalke 04 hat das West-Duell am Sonntag (13.2.) verloren. Bei Fortuna Düsseldorf unterlagen die Knappen nach zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage mit 1:2. Blendi Idrizi hatte drei Minuten vor der Pause zum 1:0 getroffen, nach dem Seitenwechsel drehten die Platzherren die Partie durch Treffer von Khaled Narey (47.) und Rouwen Hennings (56.).

Besonderes Spiel für Mike Büskens

Besonderes Spiel für Mike Büskens

Gleich drei Spieler aus dem Kader der Königsblauen haben eine Fortuna-Vergangenheit. Hinzu kommt Co-Trainer Mike Büskens, der als gebürtiger Düsseldorfer seine Laufbahn einst bei den Rheinländern begonnen hatte und später auch Chef-Coach der Rot-Weißen gewesen ist. Vor dem West-Duell am Sonntag (13.2.) blickt schalke04.de auf interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel.

Victor Pálsson: Wir sind eine Einheit – auf und neben dem Platz

Victor Pálsson: Wir sind eine Einheit – auf und neben dem Platz

Die Tabelle nach dem 21. Spieltag in der Zweiten Liga ist eng. Im oberen Drittel trennen die Plätze eins und sechs gerade einmal zwei Punkte. Mittendrin im Aufstiegskampf ist der FC Schalke 04 mit Victor Pálsson, den die aktuelle Konstellation motiviert. „Jedes Spiel ist so etwas wie ein kleines Finale, man sollte keine Punkte verschenken“, sagt der isländische Nationalspieler.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #F95S04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #F95S04

Die Königsblauen sind am Sonntag (13.2., 13.30 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Rheinländern zusammengetragen.

Dimitrios Grammozis lobt Zusammenhalt und spricht von schwierigen Entscheidungen

Dimitrios Grammozis lobt Zusammenhalt und spricht von schwierigen Entscheidungen

Die eine Mannschaft ist in der Rückrunde noch ungeschlagen, die andere wartet hingegen noch auf den ersten Punktgewinn und das erste Tor im zweiten Saisonteil. Am Sonntag (13.2.) um 13.30 Uhr treffen der FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf in einem West-Duell aufeinander. Dimitrios Grammozis freut sich auf das Kräftemessen in der Landeshauptstadt und möchte mit seiner Mannschaft die nächsten Punkte einfahren.

Fortuna Düsseldorf: Trainerwechsel nach Torlos-Serie

Fortuna Düsseldorf: Trainerwechsel nach Torlos-Serie

Mit vier Niederlagen ohne eigenen Torerfolg ist Fortuna Düsseldorf schwach in die Rückrunde gestartet. Nach der jüngsten Pleite – einem 0:1 bei Holstein Kiel nach einem Gegentreffer in der dritten Minute der Nachspielzeit – haben die Verantwortlichen in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt reagiert: Chef-Trainer Christian Preußer ist von seinen Aufgaben entbunden und freigestellt worden, mit Daniel Thioune wurde direkt ein Nachfolger präsentiert.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das NRW-Duell in Düsseldorf

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das NRW-Duell in Düsseldorf

Rot-Weiß empfängt Blau-Weiß! In einem NRW-Duell ist der FC Schalke 04 am Sonntag (13.2.) bei Fortuna Düsseldorf gefordert. Eine Galerie zeigt Eindrücke von der Vorbereitung auf das Gastspiel am Rhein.

Marius Bülter: Der Spirit in der Mannschaft ist überragend

Marius Bülter: Der Spirit in der Mannschaft ist überragend

Der Sekundenzeiger hatte noch keine ganze Umdrehung absolviert, da durfte Marius Bülter nach seiner Einwechslung bereits jubeln. Gemeinsam mit Darko Churlinov und Malick Thiaw betrat der Angreifer nach 62 Minuten den Rasen in der VELTINS-Arena. Kurz darauf fiel der wichtige Ausgleichstreffer zum 1:1, am Ende gelang gegen des SSV Jahn Regensburg auch noch das 2:1-Siegtor. An beiden Toren hatte Bülter maßgeblichen Anteil.

Dimitrios Grammozis: Alle Spieler haben zu diesem Sieg beigetragen

Dimitrios Grammozis: Alle Spieler haben zu diesem Sieg beigetragen

Nach dem 2:1-Erfolg der Knappen gegen den SSV Jahn Regensburg am Samstag (5.2.) haben sich unter anderem die Chef-Trainer beider Vereine sowie Victor Pálsson zu den 90 Minuten in der VELTINS-Arena geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #S04SSV in Bildern

DurchGEklickt: #S04SSV in Bildern

Die Königsblauen haben die Partie gegen den SSV Jahn Regensburg am Samstag (5.2.) gedreht und mit 2:1 gewonnen. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Spiel.

Spiel gedreht: S04 jubelt gegen Regensburg dank der Tore von Terodde und Thiaw

Spiel gedreht: S04 jubelt gegen Regensburg dank der Tore von Terodde und Thiaw

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel, das ganz im Zeichen der #stehtauf-Aktionswoche stand, am Samstag (5.2.) gegen den SSV Jahn Regensburg mit 2:1 gewonnen. Nach einem Tor von Andreas Albers waren die Gäste mit 1:0 in Führung gegangen, Simon Terodde und Malick Thiaw trafen im zweiten Durchgang für den S04.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SSV

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SSV

Am Samstag (5.2.) um 13.30 Uhr treffen die Knappen in der VELTINS-Arena auf den SSV Jahn Regensburg. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Domstädtern zusammengestellt.

S04 empfängt erstmals in der Liga Jahn Regensburg

S04 empfängt erstmals in der Liga Jahn Regensburg

Am Samstag (5.2.) um 13.30 Uhr treffen die Königsblauen auf den SSV Jahn Regensburg, bei dem ein Schalker Pokalsieger von 2011 unter Vertrag steht. schalke04.de blickt vor dem Duell mit den Domstädtern auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Dimitrios Grammozis: 10.000 Fans – das macht Lust auf mehr

Dimitrios Grammozis: 10.000 Fans – das macht Lust auf mehr

Zwei Wochen nach dem deutlichen 5:0-Erfolg beim FC Erzgebirge Aue haben die Königsblauen am Samstag (5.2., 13.30 Uhr) die nächste Aufgabe in der Liga vor der Brust. Der SSV Jahn Regensburg gastiert am 21. Spieltag in der VELTINS-Arena, in der aufgrund einer kurzfristigen Änderung der Corona-Schutzverordnung 10.000 Fans zugelassen sind.

SSV Jahn Regensburg: Zwischen Aufstieg und Klassenerhalt

SSV Jahn Regensburg: Zwischen Aufstieg und Klassenerhalt

Vier Siege, 12:1 Tore – so lautete die Bilanz des SSV Jahn Regensburg nach Abschluss des vierten Spieltags, als die Domstädter die Knappen am 21. August 2021 mit 4:1 bezwungen hatten. Acht Punkte betrug der Vorsprung des Jahn damals auf den S04, doch mittlerweile sind die Königsblauen in der Tabelle vorbeigezogen.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Regensburg

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Regensburg

Nach der ersten FIFA-Abstellungsperiode des Kalenderjahres messen sich die Königsblauen am Samstag (5.2.) mit dem SSV Jahn Regensburg in der VELTINS-Arena. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Vorbereitung auf das Duell mit dem Tabellenachten.

Simon Terodde: War nervös vor dem Comeback

Simon Terodde: War nervös vor dem Comeback

Mit zwei Toren und einer Vorlage in den Partien gegen Holstein Kiel und Erzgebirge Aue hat sich Simon Terodde eindrucksvoll zurückgemeldet, nachdem er zum Ende des Jahres aufgrund einer Muskelverletzung vier Spiele verpasst hatte. „Das freut mich ungemein“, sagt Terodde, der die Winterpause dafür genutzt hat, wieder fit zu werden, über sein gelungenes Comeback.

Danny Latza: Daran sieht man, was für eine geile Truppe wir haben

Danny Latza: Daran sieht man, was für eine geile Truppe wir haben

Keine sechs Minuten war Danny Latza im Spiel, als er sich nach Vorarbeit von Marvin Pieringer bei der Auswärtspartie in Aue am Samstag (22.1.) in die Torschützenliste eintragen durfte. Wiederum nur zwölf Minuten später traf der zur Halbzeitpause eingewechselte Mittelfeldspieler per Kopf zum Doppelpack. Es war das erste Mal seit Dezember 2016, dass Latza mehr als zwei Tore in einem Pflichtspiel erzielte. Damals traf er für den 1. FSV Mainz gegen den Hamburger SV gleich dreifach.

Andreas Vindheim: Ich hätte mir kein schöneres Debüt erträumen können

Andreas Vindheim: Ich hätte mir kein schöneres Debüt erträumen können

An drei Treffern in der Entstehung maßgeblich beteiligt und ein Tor selbst erzielt: Andreas Vindheim hat beim 5:0-Auswärtssieg in Aue am Samstag (22.1.) einen Einstand nach Maß gefeiert. „Ich hätte mir kein schöneres Debüt erträumen können“, sagt der 26 Jahre alte Norweger, der erst vor zwei Wochen zu den Königsblauen gestoßen war.

Marvin Pieringer: Haben die Räume gut ausgenutzt und die Tore gemacht

Marvin Pieringer: Haben die Räume gut ausgenutzt und die Tore gemacht

Nach dem 5:0-Auswärtssieg der Königsblauen am Samstag (22.1.) beim FC Erzgebirge Aue haben sich unter anderem S04-Chef-Trainer Dimitrios Grammozis, Aues Teamchef Marc Hensel und Schalke-Stürmer Marvin Pieringer zu den 90 Minuten im Erzgebirgsstadion geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #AUES04 in Bildern

DurchGEklickt: #AUES04 in Bildern

Die Knappen haben am Samstag (22.1.) auswärts beim FC Erzgebirge Aue mit 5:0 gewonnen. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Duell im Erzgebirgsstadion.

Fünf Schalker Tore im Erzgebirge: S04 feiert deutlichen Auswärtssieg gegen Aue

Fünf Schalker Tore im Erzgebirge: S04 feiert deutlichen Auswärtssieg gegen Aue

Die Königsblauen haben am Samstagabend (22.1.) den fünften Auswärtssieg in dieser Saison eingefahren. Beim FC Erzgebirge Aue gewann der S04 die Partie des 20. Spieltags dank der Tore von Simon Terodde, Andreas Vindheim, Doppelpacker Danny Latza und Marvin Pieringer mit 5:0.

Pflichtspiel-Premiere für den S04 im Erzgebirgsstadion

Pflichtspiel-Premiere für den S04 im Erzgebirgsstadion

Im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres treten die Knappen am Samstag (22.1., 20.30 Uhr) beim FC Erzgebirge Aue an. Vor dem Duell mit den Sachsen hat schalke04.de einige interessante Zahlen, Daten und Fakten zusammengestellt.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #AUES04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #AUES04

Im ersten Auswärtsspiel des Fußballjahres 2022 gastieren die Königsblauen beim FC Erzgebirge Aue. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell des 20. Spieltags am Samstag (22.1., 20.30 Uhr) zusammengestellt.

Erzgebirge Aue: Wenn die Nachspielzeit nicht wäre …

Erzgebirge Aue: Wenn die Nachspielzeit nicht wäre …

Mit 15 Zählern auf dem Konto belegt der FC Erzgebirge Aue den vorletzten Platz in der Zweiten Liga. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf Hansa Rostock, das auf Platz 15 rangiert – und fünf Punkte sind es auch, die die Sachsen in dieser Saison in der letzten Spielminute haben liegen lassen.

Dimitrios Grammozis: Wir fahren nach Aue, um unser Spiel zu machen

Dimitrios Grammozis: Wir fahren nach Aue, um unser Spiel zu machen

Im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres gastieren die Königsblauen am Samstag (22.1.) zur Topspiel-Zeit um 20.30 Uhr beim FC Erzgebirge Aue. Chef-Trainer Dimitrios Grammozis kann im Duell mit den Sachsen mit dem Personal aus dem Kiel-Spiel planen, zudem steht Marvin Pieringer nach abgesessener Gelbsperre wieder zur Verfügung.

Marius Lode: Ich bin ein Spieler, der den Weg nach vorn sucht

Marius Lode: Ich bin ein Spieler, der den Weg nach vorn sucht

Seit rund einer Woche ist Marius Lode ein Königsblauer, im Heimspiel gegen Holstein Kiel kam der Norweger bereits zu seinem ersten Einsatz für den S04. In einer digitalen Medienrunde hat der 28 Jahre alte Innenverteidiger unter anderem über die Gründe für seinen Wechsel, seine Spielweise und seine Vorbilder gesprochen.

Martin Fraisl: Ärger über eine verpasste Chance, Lob für die Rückkehrer

Martin Fraisl: Ärger über eine verpasste Chance, Lob für die Rückkehrer

Trotz eines Chancenplus mussten sich die Knappen am Sonntag (16.1.) mit einem 1:1 gegen Holstein Kiel begnügen. Torwart Martin Fraisl hadert mit der vergebenen Chance auf zwei zusätzliche Punkte, insbesondere da die Partie bereits in der Anfangsphase zugunsten der Königsblauen hätte ausschlagen können.

Dimitrios Grammozis: Müssen unsere Chancen nutzen

Dimitrios Grammozis: Müssen unsere Chancen nutzen

Im Anschluss an die Punkteteilung am Sonntag (16.1.) in der VELTINS-Arena äußerten sich Chef-Trainer Dimitrios Grammozis und sein Kieler Kollege Marcel Rapp zum Auftakt in den zweiten Saisonteil. Vor den TV-Mikrofonen kamen außerdem Martin Fraisl und Marius Bülter zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

DurchGEklickt: #S04KSV in Bildern

DurchGEklickt: #S04KSV in Bildern

Mit 1:1 trennten sich der FC Schalke 04 und Holstein Kiel am Sonntag (16.1.) zum Auftakt des zweiten Saisonteils. Eine Galerie zeigt Bilder von der Punkteteilung in der VELTINS-Arena.

Punkteteilung in der VELTINS-Arena: S04 und Kiel trennen sich 1:1

Punkteteilung in der VELTINS-Arena: S04 und Kiel trennen sich 1:1

Ein Zähler für den FC Schalke 04 zum Start in den zweiten Saisonteil: 1:1 hieß es am Sonntag (16.1.) beim Schlusspfiff gegen Holstein Kiel. Simon Terodde erzielte in der VELTINS-Arena nach 73 Minuten das Tor zum Endstand. Alexander Mühling hatte die Gäste kurz zuvor mit einem sehenswerten Treffer in Führung geschossen.

ArenaTV live geht 90 Minuten vor dem Anpfiff gegen Holstein Kiel auf Sendung

ArenaTV live geht 90 Minuten vor dem Anpfiff gegen Holstein Kiel auf Sendung

Lediglich 750 Zuschauer dürfen am Sonntag (16.1.) gegen Holstein Kiel gemäß der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung in der VELTINS-Arena live dabei sein. Damit auch alle anderen regelmäßigen Stadionbesucher auf ihre Kosten kommen, bringt ArenaTV live wie bereits in der Vorsaison Heimspiel-Atmosphäre in die Wohnzimmer der S04-Anhänger.

Dimitrios Grammozis: Müssen uns noch mehr gegenseitig pushen

Dimitrios Grammozis: Müssen uns noch mehr gegenseitig pushen

Mit einem Heimauftritt gegen Holstein Kiel startet der FC Schalke 04 am Sonntag (16.1.) um 13.30 Uhr nach rund vierwöchiger Pflichtspielpause in den zweiten Saisonteil. Gegen die Störche könnten gleich zwei neue Gesichter im blau-weißen Trikot auflaufen. Zudem kehren bei der Partie in der VELTINS-Arena, die gemäß der neuen Corona-Schutzverordnung lediglich 750 Zuschauer live im Stadion verfolgen dürfen, mehrere Akteure zurück, die zuletzt verletzt gefehlt hatten.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04KSV

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04KSV

Am Sonntag (16.1.) um 13.30 Uhr bestreiten die Knappen das erste Pflichtspiel im neuen Kalenderjahr. Gegner in der VELTINS-Arena ist Holstein Kiel. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Störchen zusammengestellt.

Viele späte Treffer sowie drei Eigentore in Serie nach Ouwejan-Ecken

Viele späte Treffer sowie drei Eigentore in Serie nach Ouwejan-Ecken

Holstein Kiel gastiert am Sonntag (16.1.) zum Auftakt des zweiten Saisonteils in der VELTINS-Arena. Vor dem Duell mit den Störchen hat schalke04.de einige interessante Zahlen, Daten und Fakten zusammengestellt.

Holstein Kiel: Viele Abschlüsse, zu wenig Tore

Holstein Kiel: Viele Abschlüsse, zu wenig Tore

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen den FC St. Pauli im letzten Spiel vor der Winterpause setzte Holstein Kiel noch einmal ein Ausrufezeichen und bestätigte mit dem Dreier gegen den Spitzenreiter gleichzeitig die Einschätzung vieler Experten, dass die in der Tabelle momentan auf Rang zwölf gelisteten Störche im zweiten Saisonteil noch einige Plätze gutmachen werden.

Andreas Vindheim: Chancen kreieren, mit dem Team erfolgreich sein

Andreas Vindheim: Chancen kreieren, mit dem Team erfolgreich sein

Die neue Nummer 16 der Königsblauen heißt Andreas Vindheim. Der Norweger, vor wenigen Tagen von Sparta Prag zu den Knappen gewechselt, nahm sich am Mittwoch (12.1.) nach der zweiten Trainingseinheit Zeit, um in einer Medienrunde über die ersten Eindrücke im neuen Umfeld, seine Position und seine Ziele zu sprechen. schalke04.de hat die Aussagen des Außenbahnspielers notiert.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Kiel

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Kiel

Der FC Schalke 04 startet am Sonntag (16.1.) mit einem Heimspiel gegen Holstein Kiel in den zweiten Saisonteil. Die Vorbereitung für das Duell mit den Störchen läuft auf Hochtouren. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Trainingsplatz.

Rouven Schröder über die Vorbereitung in Gelsenkirchen, Corona und Personal

Rouven Schröder über die Vorbereitung in Gelsenkirchen, Corona und Personal

Die Königsblauen befinden sich seit Sonntag (2.1.) in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Statt in Belek werden in Gelsenkirchen die Grundlagen für den zweiten Saisonteil gelegt. Dass das Trainingslager in der Türkei aufgrund der aktuellen Coronalage abgesagt werden musste, bedauert Sportdirektor Rouven Schröder, sieht dies aber nicht als Nachteil für die kommenden Monate.

DurchGEklickt: Knappen machen sich fit für die Rückrunde

DurchGEklickt: Knappen machen sich fit für die Rückrunde

Die Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 befindet sich in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom Training am Montag (3.1.).

Dimitrios Grammozis: Haben auch in Gelsenkirchen gute Bedingungen

Dimitrios Grammozis: Haben auch in Gelsenkirchen gute Bedingungen

Berger Feld statt Belek: Nach der Entscheidung, nicht ins Trainingslager in die Türkei zu reisen, hat die Mannschaft des FC Schalke 04 am Sonntag (2.1.) in Gelsenkirchen die Vorbereitung auf den zweiten Saisonteil aufgenommen. Tags darauf hat Schalke TV Dimitrios Grammozis zum Interview getroffen, um mit dem Chef-Trainer über den Ablauf der kommenden Tage, die Schwerpunkte bis zum Spiel gegen Holstein Kiel und die aktuelle personelle Situation zu sprechen.

Martin Fraisl: Wir sind auf dem absolut richtigen Weg

Martin Fraisl: Wir sind auf dem absolut richtigen Weg

Mit einem positiven Gefühl gehen die Königsblauen in die Winterpause. Vier Punkte sammelte die Mannschaft von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis in den abschließenden Partien gegen den 1. FC Nürnberg und den Hamburger SV. Insbesondere die zuletzt gezeigten Leistungen stimmen Torhüter Martin Fraisl für den weiteren Saisonverlauf optimistisch.

Marius Bülter: Ich hatte ein gutes Gefühl, als ich ins Spiel gekommen bin

Marius Bülter: Ich hatte ein gutes Gefühl, als ich ins Spiel gekommen bin

Zwei Spiele musste Marius Bülter zuschauen, nachdem bei ihm auffällige Blutwerte festgestellt worden waren. In der Partie beim Hamburger SV am Samstag (18.12.) feierte der Stürmer 30 Minuten vor dem Ende sein Comeback – und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Königsblauen mit einem verdienten Punktgewinn an der Elbe in die Winterpause gehen können.

Dimitrios Grammozis: Die Jungs wollten diesen Punkt unbedingt

Dimitrios Grammozis: Die Jungs wollten diesen Punkt unbedingt

Mit einem 1:1-Unentschieden beim Hamburger SV haben die Königsblauen am Samstag (18.12.) das Fußballjahr 2021 beendet. Dimitrios Grammozis und Victor Pálsson sind stolz auf die Leistung des Teams, das mehr als nur einen Zähler verdient gehabt hätte. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

DurchGEklickt: #HSVS04 in Bildern

DurchGEklickt: #HSVS04 in Bildern

Dank eines späten Treffers von Ko Itakura haben die Königsblauen am Samstag (18.12.) verdientermaßen einen Punkt beim Hamburger SV geholt. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Spiel im Volksparkstadion.

S04 belohnt sich spät und nimmt wichtigen Punkt aus Hamburg mit

S04 belohnt sich spät und nimmt wichtigen Punkt aus Hamburg mit

Der FC Schalke 04 hat im Auswärtsspiel beim Hamburger SV am Samstag (18.12.) einen Punkt geholt. Robert Glatzel hatte die Gastgeber nach nicht einmal 120 Sekunden in Führung geköpft, Ko Itakura traf in der 87. Minute zum mehr als verdienten Ausgleich für die Knappen.

S04 trifft auf defensivstarken und zu Hause ungeschlagenen HSV

S04 trifft auf defensivstarken und zu Hause ungeschlagenen HSV

Zum Auftakt der Rückrunde gastieren die Königsblauen am Samstag (18.12.) beim Hamburger SV. schalke04.de hat vor dem Duell mit den Rothosen, das um 20.30 Uhr angepfiffen wird, wieder einige interessante Zahlen, Daten und Fakten zusammengefasst.

Dimitrios Grammozis: Nehmen den Rückenwind aus dem Sieg gegen Nürnberg mit

Dimitrios Grammozis: Nehmen den Rückenwind aus dem Sieg gegen Nürnberg mit

Im letzten Spiel des Jahres 2021 steht für die Königsblauen am Samstag (18.12., 20.30 Uhr) der Rückrunden-Auftakt beim Hamburger SV auf dem Programm. In dieser Partie wird Chef-Trainer Dimitrios Grammozis wieder mit dabei sein, nachdem er die vergangenen beiden Spiele aufgrund einer Covid-19-Infektion verpasst hatte.

Spieltage 22 bis 27 zeitgenau angesetzt

Spieltage 22 bis 27 zeitgenau angesetzt

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Freitag (17.12.) die exakten Termine für die Spieltage 22 bis 27 bekannt gegeben. Der FC Schalke 04 absolviert in diesem Zeitraum eine Partie freitags, drei Partien samstags und zwei Partien sonntags.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #HSVS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #HSVS04

Zum Abschluss des Fußballjahres 2021 gastieren die Königsblauen beim Hamburger SV. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell des 18. Spieltags am Samstag (18.12., 20.30 Uhr) zusammengestellt.

Hamburger SV: Ballbesitz ist Trumpf

Hamburger SV: Ballbesitz ist Trumpf

Mit neun Punkten aus den vergangenen vier Ligaspielen hat der Hamburger SV die Hinrunde abgeschlossen und sich bis auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben. In einigen Statistiken halten die Hansestädter sogar den Bestwert der Zweiten Liga.

Darko Churlinov: Belohnung nach schwieriger Zeit

Darko Churlinov: Belohnung nach schwieriger Zeit

Nach dem Schlusspfiff erlaubte sich Darko Churlinov einen kleinen Spaß. „Überragend“, entgegnete er am Freitagabend (10.12.) kurz und knapp auf die Frage, wie er seine eigene Leistung gegen den 1. FC Nürnberg bewerte. Später schob er schmunzelnd nach: „Die ganze Mannschaft hat sich diesen Sieg verdient, nicht nur ich. Niemand kann Spiele allein gewinnen. Wenn die Mannschaft gut spielt, spiele ich auch gut.“

Rouven Schröder: Darko hat viel Spielfreude versprüht und ist im Eins-gegen-eins sehr schwer zu verteidigen

Rouven Schröder: Darko hat viel Spielfreude versprüht und ist im Eins-gegen-eins sehr schwer zu verteidigen

Im Anschluss an den 4:1-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg am Freitag (10.12.) sprachen unter anderem Sven Piepenbrock, FCN-Chef-Trainer Robert Klauß sowie Marvin Pieringer und S04-Sportdirektor Rouven Schröder über die 90 Minuten auf dem Platz. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #S04FCN in Bildern

DurchGEklickt: #S04FCN in Bildern

Im letzten Heimspiel des Jahres duellierten sich die Königsblauen am Freitag (10.12.) mit dem 1. FC Nürnberg. Eine Galerie zeigt Impressionen vom 4:1-Erfolg in der VELTINS-Arena.

Rasantes Spiel mit vielen Toren: S04 schlägt den Club mit 4:1

Rasantes Spiel mit vielen Toren: S04 schlägt den Club mit 4:1

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel am Freitag (10.12.) gegen den 1. FC Nürnberg mit 4:1 gewonnen. Thomas Ouwejan, Manuel Schäffler per Eigentor, Darko Churlinov und Ko Itakura trafen für den S04. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für den Club hatte Fabian Nürnberger erzielt.

Wiedersehen mit Johannes Geis beim Duell mit gern gesehenen Gästen

Wiedersehen mit Johannes Geis beim Duell mit gern gesehenen Gästen

Zum Abschluss der Hinrunde steht ein Highlight auf dem Programm: das Duell am Freitag (10.12., 18.30 Uhr) zwischen den Königsblauen und dem 1. FC Nürnberg. schalke04.de hat zum Spiel gegen den Club wieder einige interessante Zahlen, Daten und Fakten zusammengefasst.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCN

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCN

Am Freitag (10.12.) um 18.30 Uhr eröffnen die Knappen den letzten Spieltag der Hinrunde mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem Club zusammengestellt.

Dimitrios Grammozis: Darko Churlinov ist eine Option für den Angriff

Dimitrios Grammozis: Darko Churlinov ist eine Option für den Angriff

Im abschließenden Heimspiel des Jahres sowie der letzten Partie der Hinrunde peilen die Königsblauen einen Sieg gegen den 1. FC Nürnberg an, auf den sie am Freitag (10.12.) um 18.30 Uhr in der VELTINS-Arena treffen. Wie bereits im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli am vergangenen Samstag muss der S04 auch gegen den FCN auf Dimitrios Grammozis verzichten. Der Chef-Trainer stand den Journalisten allerdings auf der Pressekonferenz im Vorfeld des Duells mit den Franken digital zur Verfügung.

Mehr denn je gilt: Danke ans Ehrenamt

Mehr denn je gilt: Danke ans Ehrenamt

Es sind keine leichten Zeiten für den Amateurfußball. Umso wichtiger, dass er auf engagierte Vereine mit leidenschaftlichen, kompetenten Menschen zählen kann. Rund 1,6 Millionen Ehrenamtliche sind im deutschen Fußball tätig. Sie sind es, die ihre Clubs durch die Pandemie führen, die zwei Lockdowns getrotzt, Hygienekonzepte umgesetzt und den Restart des Amateurfußballs im vergangenen Sommer erfolgreich gestemmt haben.

1. FC Nürnberg: Zurück in der Erfolgsspur

1. FC Nürnberg: Zurück in der Erfolgsspur

Dank eines 2:1-Heimsieges gegen Holstein Kiel ist der 1. FC Nürnberg wieder auf Erfolgskurs. Vor dem richtungsweisenden Dreier gegen die Störche hatten die Franken vier der vergangenen fünf Pflichtspiele verloren – nahezu alle dieser Begegnungen hätten aber auch zu ihren Gunsten ausgehen können. Andersherum betont Robert Klauß jedoch auch, dass keine der Niederlagen unverdient gewesen sei. „Das sagt viel über die Ausgeglichenheit der Liga aus“, meint der Chef-Trainer des Clubs.

Rodrigo Zalazar trifft erneut, kann sich darüber aber nicht freuen

Rodrigo Zalazar trifft erneut, kann sich darüber aber nicht freuen

Eine Vorlage in Bremen, ein Tor gegen Sandhausen, nun der Treffer im Duell mit seinem letztjährigen Club FC St. Pauli: Rodrigo Zalazar war am Samstag (4.12.) im dritten Spiel hintereinander an einem Tor beteiligt. Freuen konnte sich Schalkes Nummer 10 über sein persönliches Erfolgserlebnis an ehemaliger Wirkungsstätte aber nicht. „Ich bin enttäuscht, dass wir nichts Zählbares zurück mit nach Gelsenkirchen nehmen konnten“, sagt der Mittelfeldmann.

Sven Piepenbrock: Das wäre eine schöne Geschichte gewesen

Sven Piepenbrock: Das wäre eine schöne Geschichte gewesen

Es war ein Duell ohne Chef-Trainer: Da Dimitrios Grammozis und St. Paulis Coach Timo Schultz wegen Covid 19-Infektionen am Samstag (4.12.) nicht an der Seitenlinie stehen konnten, übernahmen bei beiden Clubs die Assistenten das Kommando. Nach dem Schlusspfiff blickten Schalkes Sven Piepenbock und St. Paulis Loïc Favé auf die intensive Begegnung zurück. Auch Martin Fraisl äußerte sich zum Geschehen. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

DurchGEklickt: #FCSPS04 in Bildern

DurchGEklickt: #FCSPS04 in Bildern

Zweimal der Ex-Knappe Guido Burgstaller, einmal St. Paulis ehemaliger Mittelfeldmann Rodrigo Zalazar: Macht in der Summe einen 2:1-Sieg im Topspiel für die Kiezkicker. Eine Galerie zeigt Bilder aus dem Millerntor-Stadion.

Knappe Niederlage im Topspiel – S04 unterliegt 1:2 beim FC St. Pauli

Knappe Niederlage im Topspiel – S04 unterliegt 1:2 beim FC St. Pauli

Der FC Schalke 04 hat das Topspiel am Samstag (4.12.) verloren. Im Millerntor-Stadion setzte sich der FC St. Pauli mit 2:1 gegen die Königsblauen durch. Beide Treffer für den Tabellenführer, der damit den achten Heimsieg im achten Heimspiel der Saison bejubeln konnte, erzielte der Ex-Knappe Guido Burgstaller im ersten Durchgang. Rodrigo Zalazar hatte eine Viertelstunde vor dem Abpfiff verkürzt.

Ehemalige Kiezkicker beim S04, Ex-Knappen im Kader des FC St. Pauli

Ehemalige Kiezkicker beim S04, Ex-Knappen im Kader des FC St. Pauli

Wenn der FC Schalke 04 am Samstag (4.12.) um 20.30 Uhr im Millerntor-Stadion gastiert, kommt es auf beiden Seiten zu einigen Wiedersehen. Beim FC St. Pauli spielen drei Ex-Knappen, im Kader der Königsblauen stehen zwei ehemalige Kiezkicker. Und auch zwei S04-Verantwortliche haben in ihrer Karriere das Trikot des FC St. Pauli getragen. schalke04.de listet sie auf und blickt zudem auf weitere spannende Zahlen, Daten und Fakten zum Zweitliga-Topspiel.

FC St. Pauli: In einem Jahr von Platz 17 bis an die Spitze

FC St. Pauli: In einem Jahr von Platz 17 bis an die Spitze

Der FC St. Pauli grüßt in der Tabelle mit 32 Punkten momentan von ganz oben – ein krasser Gegensatz zum Vorjahr. Denn nach 15 Spieltagen in der Saison 2020/2021 sah die Welt in der Hansestadt ganz anders aus: Die Kiezkicker waren Vorletzter und hatten gerade einmal zehn Zähler auf dem Konto. Eines hat sich aber nicht verändert: Timo Schultz ist nach wie vor Chef-Trainer der Braun-Weißen.

Topspiel unter besonderen Vorzeichen – Sven Piepenbrock vertritt Dimitrios Grammozis

Topspiel unter besonderen Vorzeichen – Sven Piepenbrock vertritt Dimitrios Grammozis

Der FC St. Pauli und der FC Schalke 04 duellieren sich am Samstag (4.12.) um 20.30 Uhr ohne ihre Chef-Trainer. Denn aufgrund einer Covid 19-Infektion befinden sich sowohl Dimitrios Grammozis als auch Timo Schultz, der Coach der Kiezkicker, in häuslicher Isolation. Den Part an der königsblauen Seitenlinie im Millerntor-Stadion übernimmt Co-Trainer Sven Piepenbrock, unterstützt wird er dabei von Mike Büskens.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCSPS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCSPS04

Am 16. Spieltag sind die Königsblauen beim FC St. Pauli gefordert. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell am Samstag (4.12., 20.30 Uhr) in Hamburg zusammengestellt.

Nach Traumtor vor der Nordkurve: Marius Bülter über ein Ziel, zwei Treffer und die drei Punkte

Nach Traumtor vor der Nordkurve: Marius Bülter über ein Ziel, zwei Treffer und die drei Punkte

Mit seinen Saisontoren fünf und sechs war Marius Bülter am Samstag (27.11.) einer der Protagonisten beim 5:2-Sieg gegen den SV Sandhausen. Beide Treffer konnten sich dabei sehen lassen. Der Angreifer nagelte zunächst nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit einen Ball unter die Latte, bevor wenig später ein Kandidat für das „Tor des Monats“ folgte. Per Hacke vollendete der 28-Jährige in der 76. Minute eine Hereingabe von Reinhold Ranftl ins lange Eck.

Dominick Drexler: Freuen uns über Sieg, müssen aber individuelle Fehler abstellen

Dominick Drexler: Freuen uns über Sieg, müssen aber individuelle Fehler abstellen

Keine Tore vor der Pause, dafür sieben nach dem Seitenwechsel: Auf der Pressekonferenz nach dem 5:2-Sieg der Knappen am Samstag (27.11.) gegen den SV Sandhausen blickten beide Chef-Trainer auf die 90 Minuten zurück. Zudem äußerten sich Doppeltorschütze Marius Bülter und Dominick Drexler zum Geschehen. schalke04.de fasst die Aussagen zusammen.

DurchGEklickt: #S04SVS in Bildern

DurchGEklickt: #S04SVS in Bildern

Spektakuläre zweite Halbzeit auf Schalke: Gleich sieben Treffer sahen die Zuschauer in der VELTINS-Arena am Samstag (27.11.) nach dem Seitenwechsel. Eine Galerie zeigt Bilder vom 5:2-Sieg des FC Schalke 04 gegen den SV Sandhausen.

5:2 gegen Sandhausen – Torreiche zweite Hälfte in der VELTINS-Arena

5:2 gegen Sandhausen – Torreiche zweite Hälfte in der VELTINS-Arena

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Samstag (27.11.) deutlich mit 5:2 gewonnen. Nach einer torlosen ersten Hälfte, in der die Knappen bereits einige gute Chancen gehabt hatten, traf Marius Bülter im zweiten Spielabschnitt doppelt. Zudem konnten sich Thomas Ouwejan und Rodrigo Zalazar in die Torschützenliste eintragen, hinzu kommt außerdem ein Eigentor der Kurpfälzer.

Schalke gegen Sandhausen: Punktspiel-Premiere in der VELTINS-Arena

Schalke gegen Sandhausen: Punktspiel-Premiere in der VELTINS-Arena

Zweimal trafen der S04 und der SV Sandhausen bereits in einem Pflichtspiel aufeinander, am Samstag (27.11.) messen sich beide Vereine erstmals in einer Liga-Partie. schalke04.de blickt vor dem Duell mit den Kurpfälzern auf interessanten Zahlen, Daten und Fakten.

Mehmet Can Aydin: Dankbar, dass ich mich zeigen kann

Mehmet Can Aydin: Dankbar, dass ich mich zeigen kann

Die bittere Schlussphase in Bremen haben die Königsblauen abgehakt, auch für Mehmet Can Aydin spielt der strittige Elfmeterpfiff im Weserstadion mittlerweile keine Rolle mehr in seinen Gedanken. „Wir sollten die Szene eher als Motivation fürs nächste Spiel betrachten, damit wir gegen Sandhausen die drei Punkte holen“, sagt der Rechtsfuß vor dem Duell mit den Kurpfälzern, das am Samstag (27.11.) um 13.30 Uhr in der VELTINS-Arena angepfiffen wird.

SV Sandhausen: Restart missglückt

SV Sandhausen: Restart missglückt

Nach zwischenzeitlich drei Liga-Spielen ohne Niederlage haben die Profis des SV Sandhausen zuletzt zwei Pleiten in Serie kassiert. Auf ein spätes 1:2 gegen den 1. FC Nürnberg folgte am Mittwoch (24.11.) im Nachholspiel beim FC St. Pauli ein 1:3. Anders als in der Vorsaison ist der Restart nach einer coronabedingten Pause damit missglückt.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SVS

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SVS

Am Samstag (27.11.) um 13.30 Uhr empfangen die Knappen den SV Sandhausen in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Kurpfälzern zusammengestellt.

Dimitrios Grammozis: Den Willen mitbringen, in die gefährlichen Bereiche zu gehen

Dimitrios Grammozis: Den Willen mitbringen, in die gefährlichen Bereiche zu gehen

Die Geschehnisse aus der Nachspielzeit des Duells bei Werder Bremen sind mittlerweile abgehakt, auch wenn der späte Ausgleich im Weserstadion noch immer schmerzt. Der Blick der Knappen geht aber nach vorne – und da wartet die anstehende Aufgabe am Samstag (27.11.) um 13.30 Uhr gegen den SV Sandhausen. Im Duell mit den Kurpfälzern peilt Chef-Trainer Dimitrios Grammozis mit seiner Mannschaft einen Sieg an.

Neue Verordnung – S04-Heimspiele gegen Sandhausen und Nürnberg unter 2G-Bedingungen

Neue Verordnung – S04-Heimspiele gegen Sandhausen und Nürnberg unter 2G-Bedingungen

Das Gesundheitsministerium des Landes NRW hat am Dienstag (23.11.) eine aktualisierte Version der Coronaschutzverordnung herausgegeben. Diese ist bis zum 21. Dezember gültig und regelt, dass die verbleibenden Schalker Heimspiele in der Hinrunde 2021/2022 unter 2G-Bedingungen stattfinden sollen.

Simon Terodde: Da weiß man, dass man Geschichte geschrieben hat

Simon Terodde: Da weiß man, dass man Geschichte geschrieben hat

Am vergangenen Samstag (20.11.) um exakt 22.12 Uhr hat sich Simon Terodde endgültig zum erfolgreichsten Zweitliga-Torschützen der deutschen Fußballgeschichte aufgeschwungen. Nach einem verwandelten Flugkopfball unter die Querlatte in der 82. Minute im Bremer Weserstadion bejubelte der Schalker Torjäger zum insgesamt 154. Mal einen Treffer in der Zweiten Liga. Damit hat der 33-Jährige nun den alleinigen Rekord inne, den er sich seit dem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04 mit Dieter Schatzschneider geteilt hatte.

Dimitrios Grammozis: Da fehlen mir die Worte

Dimitrios Grammozis: Da fehlen mir die Worte

Nicht das Rekordtor von Simon Terodde, sondern der äußerst strittige Elfmeter für Werder Bremen in der Nachspielzeit, der zum 1:1-Endstand geführt hatte, war das bestimmende Thema nach der Partie des S04 bei den Grün-Weißen am Samstag (20.11.). schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #SVWS04 in Bildern

DurchGEklickt: #SVWS04 in Bildern

Simon Terodde erzielte am Samstag (20.11.) bei Werder Bremen sein 154. Zweitligator, zum Sieg reichte es für die Knappen aufgrund eines Elfmeters in der Nachspielzeit allerdings nicht. Eine Galerie zeigt Impressionen vom 1:1 des S04 bei den Grün-Weißen.

Später Elfmeter bringt S04 um Auswärtssieg in Bremen

Später Elfmeter bringt S04 um Auswärtssieg in Bremen

Die Königsblauen haben am Samstag (20.11.) den Auswärtssieg bei Werder Bremen knapp verpasst. Simon Terodde erzielte in der 82. Minute die Führung für den S04, Niclas Füllkrug traf in der neunten Minute der Nachspielzeit per Strafstoß. Schiedsrichter Tobias Stieler hatte zuvor nach Einschreiten des VAR auf Elfmeter entschieden.

Dominick Drexler über Automatismen, Erwartungshaltung und Konkurrenzkampf

Dominick Drexler über Automatismen, Erwartungshaltung und Konkurrenzkampf

Zwei intensive Trainingswochen liegen hinter Dominick Drexler und seinen Mitspielern. Der Rechtsfuß berichtet, dass ihm die Einheiten gutgetan haben. „Ich fühle mich gut, habe keine Beschwerden mehr“, sagt der Mittelfeldmann, der vor dem abgelaufenen Spiel gegen den SV Darmstadt 98, in dem er 90 Minuten am Ball war, wegen einer tiefen Fleischwunde, erlitten beim 1:0-Erfolg in Hannover, zwei Wochen pausieren musste.

Werder Bremen: Hoher Aufwand, zu wenig Ertrag

Werder Bremen: Hoher Aufwand, zu wenig Ertrag

Nach mehr als 40 Jahren in der Bundesliga hat es Werder Bremen in der vergangenen Saison erwischt. Ebenso wie der FC Schalke 04 musste der norddeutsche Traditionsverein den Gang in die Zweitklassigkeit antreten – allerdings stand dieser erst nach dem Schlusspfiff der letzten Begegnung am 34. Spieltag fest.

Dimitrios Grammozis: Treffen auf starken Gegner – aber wir sind auch stark

Dimitrios Grammozis: Treffen auf starken Gegner – aber wir sind auch stark

Im Duell zweier letztjähriger Erstligisten ist der FC Schalke 04 am Samstag (20.11.) zur Topspielzeit um 20.30 Uhr bei Werder Bremen gefordert. „Wir treffen auf einen starken Gegner – aber wir sind auch stark“, sagt Chef-Trainer Dimitrios Grammozis vor dem Flutlichtspiel im Weserstadion und fügt hinzu, dass bei dem Kräftemessen der beiden Traditionsvereine neben der Qualität der jeweiligen Teams sicherlich auch die Tagesform eine Rolle spielen werde.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SVWS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SVWS04

Am 14. Spieltag sind die Königsblauen bei Werder Bremen gefordert. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Grün-Weißen am Samstag (20.11., 20.30 Uhr) zusammengestellt.

DurchGEklickt: Öffentliche Einheit in der spielfreien Woche

DurchGEklickt: Öffentliche Einheit in der spielfreien Woche

Fans konnten beim Training des FC Schalke 04 am Mittwoch (10.11.) dabei sein. Eine Galerie zeigt Eindrücke von der Einheit auf dem Vereinsgelände, an der die Nationalspieler nicht teilnahmen. Insgesamt sechs Knappen sind in der laufenden FIFA-Abstellungsperiode für ihre Heimatverbände im Einsatz.

Marvin Pieringer: Über mein erstes Tor kann ich mich nicht richtig freuen

Marvin Pieringer: Über mein erstes Tor kann ich mich nicht richtig freuen

Im Duell mit seinem Ex-Verein SV Darmstadt 98 gab es nach dem Schlusspfiff am Sonntag (7.11.) keinen Grund zur Freude bei Dimitrios Grammozis. Lilien-Coach Torsten Lieberknecht freute sich auf Pressekonferenz hingegen über drei Punkte. Vor den TV-Mikrofonen kamen außerdem Kapitän Danny Latza und Premieren-Torschütze Marvin Pieringer zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

DurchGEklickt: #S04SVD in Bildern

DurchGEklickt: #S04SVD in Bildern

Sechs Tore sahen die Zuschauer am Sonntag (7.11.) in der VELTINS-Arena im Duell zwischen dem FC Schalke 04 und dem SV Darmstadt 98. Eine Galerie zeigt Bilder von der 2:4-Heimniederlage der Königsblauen.

2:4 – S04 verliert Heimspiel gegen Darmstadt

2:4 – S04 verliert Heimspiel gegen Darmstadt

Niederlage im Heimspiel gegen die Lilien: Mit 2:4 unterlag der FC Schalke 04 am Sonntag (7.11.) dem SV Darmstadt 98. Damit zogen die Hessen in der Tabelle an den Knappen vorbei. Königsblau ist mit weiterhin 22 Punkten nun Fünfter.

Knappen gegen Lilien: 16 Duelle, noch kein 0:0

Knappen gegen Lilien: 16 Duelle, noch kein 0:0

Am Sonntag (7.11.) wird Dimitrios Grammozis in der VELTINS-Arena beim Duell mit seinem ehemaligen Verein auf viele bekannte Gesichter treffen. Gleiches gilt für Co-Trainer Sven Piepenbrock, Victor Pálsson und Danny Latza. Das Trio hat ebenfalls eine Darmstädter Vergangenheit. schalke04.de blickt vor dem Kräftemessen mit den Lilien auf interessanten Zahlen, Daten und Fakten.

Danny Latza: Fans von Anfang an mitnehmen und begeistern

Danny Latza: Fans von Anfang an mitnehmen und begeistern

Mehr als 50.000 Fans in der VELTINS-Arena, Vorfreude auf das Duell mit dem Ex-Club oder die Freude über die Geburt des zweiten Kindes: Danny Latza kann aus mehreren Gründen Kraft für das Heimspiel am Sonntag (7.11.) gegen den SV Darmstadt 98 schöpfen, für den er zwischen 2011 und 2013 die Schuhe geschnürt hat. „Wir möchten unsere Fans von Anfang an mitnehmen und begeistern. Der Gegner muss sofort spüren, dass für ihn auf Schalke nichts zu holen ist“, sagt der 31-Jährige.

Dimitrios Grammozis hat bei der Startelf die Qual der Wahl

Dimitrios Grammozis hat bei der Startelf die Qual der Wahl

Duell mit dem Ex-Club: Dimitrios Grammozis trifft am Sonntag (7.11.) um 13.30 Uhr mit dem FC Schalke 04 in der VELTINS-Arena auf den SV Darmstadt 98, dessen Chef-Trainer er von Februar 2019 bis Juni 2020 gewesen ist. Die Zielsetzung für das Kräftemessen mit den Lilien formuliert der Deutsch-Grieche eindeutig: „Drei Punkte sollen her!“

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SVD

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SVD

Am Sonntag (7.11.) um 13.30 Uhr empfangen die Königsblauen den SV Darmstadt 98 in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Lilien zusammengestellt.

SV Darmstadt 98: Torschützenkönig abgegeben, zwei neue Torjäger gefunden

SV Darmstadt 98: Torschützenkönig abgegeben, zwei neue Torjäger gefunden

Der SV Darmstadt 98 ist aktuell in Topform. Mit zehn Punkten aus den vergangenen vier Zweitliga-Begegnungen sowie einem Torverhältnis von 12:2 waren die Lilien die erfolgreichste Mannschaft im Oktober. Dank der aktuellen Serie haben sich die Hessen in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen gespielt. Als Tabellensechster beträgt der Rückstand auf den Relegationsrang lediglich zwei Zähler.

DFL terminiert Spieltage 16 bis 21 – Zweimal zur Topspielzeit in Hamburg

DFL terminiert Spieltage 16 bis 21 – Zweimal zur Topspielzeit in Hamburg

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Donnerstag (4.11.) die Spieltage 16 bis 21 zeitgenau angesetzt. Die Königsblauen spielen in diesem Zeitraum einmal freitags, viermals samstags - dreimal zur Topspielzeit um 20.30 Uhr - und einmal sonntags.

DurchGEklickt: Öffentliches Training zum Start in die Heimspielwoche

DurchGEklickt: Öffentliches Training zum Start in die Heimspielwoche

Start der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 am Sonntag (7.11.): Die Königsblauen haben am Montag (1.11.) am Ernst-Kuzorra-Weg eine öffentliche Trainingseinheit vor 100 Fans absolviert.

Danny Latza: Der letzte Pass hat heute gefehlt

Danny Latza: Der letzte Pass hat heute gefehlt

Nach der Schalker 0:1-Niederlage beim 1. FC Heidenheim am Freitag (29.10.) haben sich Danny Latza, Martin Fraisl sowie die Chef-Trainer beider Vereine zur Partie geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #FCHS04 in Bildern

DurchGEklickt: #FCHS04 in Bildern

Ein später Gegentreffer durch Heidenheims Oliver Hüsing hat am Freitag (29.10.) die erste Schalker Liga-Niederlage nach zuvor vier Siegen in Serie besiegelt. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Partie in der Voith-Arena.

Später Gegentreffer: S04 unterliegt Heidenheim auswärts mit 0:1

Später Gegentreffer: S04 unterliegt Heidenheim auswärts mit 0:1

Nach vier Ligasiegen in Serie ohne Gegentor haben die Knappen am Freitag (29.10.) eine Niederlage hinnehmen müssen. Beim 1. FC Heidenheim verlor der S04 mit 0:1, der entscheidende Treffer fiel in der 89. Minute durch Oliver Hüsing.

Rahmentermine für die Saison 2022/2023 stehen fest

Rahmentermine für die Saison 2022/2023 stehen fest

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am Freitag (29.10.) den Rahmenterminkalender für die Saison 2022/2023 verabschiedet. Die neue Spielzeit in der Zweiten Liga beginnt am Wochenende vom 15. bis 17. Juli 2022. In der Bundesliga steigt das Eröffnungsspiel am 5. August 2022. Die erste Runde im DFB-Pokal wird eine Woche zuvor zwischen dem 29. Juli und 1. August 2022 ausgetragen.

Pflichtspiel-Premiere sowie positive Erinnerungen für Rodrigo Zalazar

Pflichtspiel-Premiere sowie positive Erinnerungen für Rodrigo Zalazar

Zum ersten Mal überhaupt treffen der 1. FC Heidenheim und der FC Schalke 04 in einem Pflichtspiel aufeinander. Rodrigo Zalazar hat derweil in der Vorsaison bereits gegen den FCH gespielt – und dabei für den FC St. Pauli das späte Siegtor erzielt. schalke04.de blickt vor der Partie am Freitag (29.10., 18.30 Uhr) auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Dimitrios Grammozis über Heidenheim und die Vorbereitung auf das Duell an der Brenz

Dimitrios Grammozis über Heidenheim und die Vorbereitung auf das Duell an der Brenz

Nach vier Siegen hintereinander in der Zweiten Liga, allesamt ohne Gegentor, musste der FC Schalke 04 zuletzt in der 2. Runde des DFB-Pokals beim TSV 1860 München wieder eine Niederlage verdauen. Das 0:1 bei den Löwen wurde schnell aufgearbeitet, da der Ball bereits am Freitag (29.10.) wieder rollt. Im dritten Pflichtspiel innerhalb von sechs Tagen sind die Knappen beim 1. FC Heidenheim gefordert. Anpfiff in der Voith-Arena ist um 18.30 Uhr.

1. FC Heidenheim: Noch nicht fertig

1. FC Heidenheim: Noch nicht fertig

In seiner mittlerweile achten Saison in der Zweiten Liga ist der 1. FC Heidenheim längst ein fester Bestandteil der Spielklasse. Ihre Premiere im Bundesliga-Unterhaus feierten die Kicker von der Brenz am 3. August 2014 mit einem 2:1-Sieg gegen den FSV Frankfurt. Chef-Trainer bei diesem historischen Spiel in der FCH-Vereinsgeschichte war Frank Schmidt – und das ist er heute noch immer.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCHS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCHS04

Am 12. Spieltag treffen die Knappen auswärts auf den 1. FC Heidenheim. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem FCH am Freitag (29.10., 18.30 Uhr) zusammengestellt.

Danny Latza und das Comeback zum perfekten Zeitpunkt

Danny Latza und das Comeback zum perfekten Zeitpunkt

Drei Tore, drei Punkte und erstmals wieder eine fast voll besetzte VELTINS-Arena: Die Königsblauen hatten am Samstagabend (23.10.) gleich mehrere Gründe, sich zu freuen. Ein weiterer ergab sich in der 65. Minute der Partie gegen Dynamo Dresden. Nach auskurierter Außenbandverletzung im Knie betrat Danny Latza erstmals seit dem Auftaktspiel gegen den Hamburger SV wieder den Rasen des königsblauen Wohnzimmers – und war für sein Team in der spielentscheidenden Phase gleich ein wichtiger Faktor.

Marius Bülter: Geil, den Sieg mit den Fans vor der Nordkurve zu feiern

Marius Bülter: Geil, den Sieg mit den Fans vor der Nordkurve zu feiern

3:0 hieß es am Samstagabend (23.10.) für den S04 nach dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden. Nach dem Erfolg der Knappen haben unter anderem die Chef-Trainer beider Vereine sowie Thomas Ouwejan und Marius Bülter die 90 Minuten analysiert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #S04SGD in Bildern

DurchGEklickt: #S04SGD in Bildern

Die Königsblauen haben am Samstag (23.10.) mit 3:0 gegen Dynamo Dresden gewonnen. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Duell in der VELTINS-Arena.

04. Zu-Null-Sieg in Serie: S04 bezwingt Dresden im Abendspiel

04. Zu-Null-Sieg in Serie: S04 bezwingt Dresden im Abendspiel

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel am Samstag (23.10.) gegen Dynamo Dresden mit 3:0 gewonnen. Thomas Ouwejan traf in der ersten Halbzeit zur Führung, Marius Bülter und Marcin Kaminski stellten im zweiten Durchgang den Endstand her.

Dynamo Dresden erstmals seit 27 Jahren auf Schalke zu Gast

Dynamo Dresden erstmals seit 27 Jahren auf Schalke zu Gast

Die Königsblauen und Dynamo Dresden haben vor ihrem ersten Aufeinandertreffen in einem Ligaspiel seit mehr als einem Vierteljahrhundert einen komplett unterschiedlichen Saisonverlauf hinter sich. schalke04.de blickt vor der Partie gegen die Sachsen am Samstag (23.10., 20.30 Uhr) auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Martin Fraisl: Jedes Training wie ein Finale

Martin Fraisl: Jedes Training wie ein Finale

Die Bilanz von Martin Fraisl zwischen den königsblauen Pfosten könnte besser nicht sein: 2:0 in Rostock, 3:0 gegen Ingolstadt, 1:0 in Hannover. Drei Spiele, drei Siege, kein einziges Gegentor. Diese Erfolgsgeschichte soll nach dem Geschmack des Torhüters am Samstag (23.10.) im Abendspiel gegen Dynamo Dresden fortgeschrieben werden.

Dimitrios Grammozis: Spiele ohne Gegentor sind Verdienst der gesamten Mannschaft

Dimitrios Grammozis: Spiele ohne Gegentor sind Verdienst der gesamten Mannschaft

Nach den Erfolgen in Rostock, gegen Ingolstadt und in Hannover peilen die Königsblauen in ihrem Heimspiel gegen Dynamo Dresden am Samstag (23.10., 20.30 Uhr) den 04. Ligasieg in Serie an. Chef-Trainer Dimitrios Grammozis könnten für dieses Vorhaben einige Spieler zur Verfügung stehen, die zuletzt gefehlt hatten.

Kein Verkauf alkoholischer Getränke gegen Dynamo Dresden

Kein Verkauf alkoholischer Getränke gegen Dynamo Dresden

Beim Heimspiel gegen Dynamo Dresden am Samstag (23.10.) wird der FC Schalke 04 keinen Verkauf alkoholischer Getränke durchführen. Zugrunde liegt diesem Entschluss, dass die Polizei Gelsenkirchen einem vorgelegten Sicherheitskonzept mit Alkoholverkauf nicht zugestimmt hatte.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SGD

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04SGD

Am Samstag (23.10.) empfangen die Königsblauen Dynamo Dresden in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem Aufsteiger zusammengestellt, das zur Topspielzeit um 20.30 Uhr in der VELTINS-Arena angepfiffen wird.

Dynamo Dresden: Den Schwung verloren

Dynamo Dresden: Den Schwung verloren

Mit zehn Punkten aus den ersten vier Partien war Dynamo Dresden beinahe makellos in die Saison gestartet, doch in den vergangenen Wochen setzte es für den Drittligameister größtenteils Niederlagen. Für Trainer Alexander Schmidt sind die jüngsten Ergebnisse allerdings kein Grund zur Panik.

Zum Spiel gegen Dynamo Dresden: Neue Regelungen und wichtige Informationen

Zum Spiel gegen Dynamo Dresden: Neue Regelungen und wichtige Informationen

Am Samstag (23.10.) trifft der FC Schalke 04 in der VELTINS-Arena auf Dynamo Dresden. Erstmals seit rund anderthalb Jahren findet die Partie wieder vor fast vollem Haus statt. Das Stadion öffnet um 18 Uhr. Für dieses Spiel gibt es diverse wichtige Regelungen und Informationen zu beachten.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Dynamo Dresden

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Dynamo Dresden

Groß ist die Vorfreude auf das Abendspiel am Samstag (23.10.) gegen Dynamo Dresden. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Vorbereitung auf das Duell mit den Sachsen.

Victor Pálsson: Das sind sowohl die schönsten als auch die emotionalsten Siege

Victor Pálsson: Das sind sowohl die schönsten als auch die emotionalsten Siege

Wegen einer Rotsperre hatte Victor Pálsson seiner Mannschaft in Rostock und gegen Ingolstadt gefehlt, beim 1:0-Erfolg in Hannover am Freitag (15.10.) gehörte der Isländer wieder zur Startelf und führte die Knappen als Kapitän auf den Platz. Am Siegtreffer von Marcin Kaminski in der fünften Minute der Nachspielzeit hatte der Mittelfeldspieler einen mitentscheidenden Anteil.

Marcin Kaminski: Gefeierter statt tragischer Held in Hannover

Marcin Kaminski: Gefeierter statt tragischer Held in Hannover

„Ausgerechnet“ – ein im Sportjournalismus inflationär gebrauchtes Wort, das am Freitag (15.10.) um 20.26 Uhr aber doch seine Berechtigung hatte. „Ausgerechnet“ Marcin Kaminski war es, der für den FC Schalke 04 in der fünften Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer bei Hannover 96 erzielte. „Ausgerechnet“ der Schalker Innenverteidiger, der rund 40 Minuten zuvor noch zwei Großchancen zur 1:0-Führung ausgelassen hatte.

Dimitrios Grammozis: Umso schöner, dass wir unseren Fans den Sieg vor Ort schenken konnten

Dimitrios Grammozis: Umso schöner, dass wir unseren Fans den Sieg vor Ort schenken konnten

Nach dem Last-Minute-Sieg der Knappen bei Hannover 96 am Freitag (15.10.) sprachen unter anderem die beiden Chef-Trainer sowie Simon Terodde über die 90 Minuten. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

DurchGEklickt: #H96S04 in Bildern

DurchGEklickt: #H96S04 in Bildern

Die Königsblauen haben am Freitag (15.10.) auswärts bei Hannover 96 durch ein ganz spätes Tor von Marcin Kaminski mit 1:0 gewonnen. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Partie in der HDI Arena.

90.+5! Marcin Kaminski erlöst dominante Schalker in Hannover

90.+5! Marcin Kaminski erlöst dominante Schalker in Hannover

Der FC Schalke 04 hat sein Auswärtsspiel bei Hannover 96 am Freitag (15.10.) durch einen Treffer von Marcin Kaminski in der fünften Minute der Nachspielzeit mit 1:0 gewonnen. Die Knappen hatten sich zuvor zahlreiche Chancen erspielt, doch erst ganz spät fiel das entscheidende Tor für den S04.

Simon Terodde nimmt in Hannover gleich zwei Bestmarken ins Visier

Simon Terodde nimmt in Hannover gleich zwei Bestmarken ins Visier

Ausgerechnet in Hannover kann sich Simon Terodde den alleinigen Zweitliga-Torrekord schnappen. Der Stürmer würde mit einem Treffer in Niedersachsen zudem eine weitere persönliche Bestmarke aufstellen. schalke04.de blickt vor der Begegnung bei Hannover 96 am Freitag (15.10., 18.30 Uhr) auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #H96S04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #H96S04

Am 10. Spieltag gastieren die Knappen bei Hannover 96. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Niedersachsen am Freitag (15.10., 18.30 Uhr) zusammengestellt.

Dimitrios Grammozis: Optionen herausarbeiten, um noch torgefährlicher zu werden

Dimitrios Grammozis: Optionen herausarbeiten, um noch torgefährlicher zu werden

Knapp zwei Wochen nach dem 3:0-Heimerfolg gegen den FC Ingolstadt 04 geht es für die Königsblauen in der Liga erneut um drei wichtige Punkte. Am Freitag (15.10.) ist der S04 bei Hannover 96 gefordert, Anpfiff in der HDI Arena ist um 18.30 Uhr. Tausende Schalker werden live vor Ort sein, um ihre Mannschaft anzufeuern.

Hannover 96: Neuaufbau mit Geduld

Hannover 96: Neuaufbau mit Geduld

Auf dem 13. Tabellenplatz beendete Hannover 96 die Vorsaison, nach bislang neun absolvierten Partien finden sich die Roten erneut auf diesem Rang wieder. Unter dem neuen Chef-Trainer Jan Zimmermann, der im Sommer die Nachfolge von Kenan Kocak antrat, hapert es aktuell vor allem in der Offensive.

Marius Bülter: Vorfreude auf Tausende Schalker in Hannover

Marius Bülter: Vorfreude auf Tausende Schalker in Hannover

Mit zwei Siegen in Serie und zuletzt zwölf von 15 möglichen Punkten sind die Knappen in die zwei Wochen andauernde Zweitliga-Pause gegangen. Nach durchwachsenem Saisonstart hat sich die Mannschaft von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis mittlerweile auf den vierten Tabellenplatz vorgeschoben. „Wir sind nun in Schlagdistanz“, sagt Marius Bülter, der aber noch längst nicht zufrieden ist.

Mehmet Can Aydin: „Karate Kid“ als Inspiration fürs Premierentor

Mehmet Can Aydin: „Karate Kid“ als Inspiration fürs Premierentor

An dieses Tor wird Mehmet Can Aydin gewiss sein Leben lang gerne zurückdenken: Mit einem spektakulären Scherenschlag zum 2:0 nach Eckball von Thomas Ouwejan reichte der 19-Jährige im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04 am Sonntag (3.10.) seine Bewerbung zum „Tor des Monats“ ein – es war sein erster Pflichtspieltreffer für die Lizenzmannschaft der Königsblauen.

Simon Terodde schreibt Geschichte: Mit 153 Treffern zum Rekord

Simon Terodde schreibt Geschichte: Mit 153 Treffern zum Rekord

Mit einem Rechtsschuss nach toller Vorarbeit von Dominick Drexler in der 77. Minute des Heimspiels gegen den FC Ingolstadt 04 hat sich Simon Terodde am Sonntag (3.10.) einen Platz in den Geschichtsbüchern des deutschen Fußballs gesichert. Teroddes Treffer zum 3:0-Endstand - sein elftes Saisontor für die Königsblauen - war gleichbedeutend mit seinem 153. Zweitligatreffer. Damit hat der 33-jährige Bocholter den Zweitliga-Torrekord von Dieter Schatzschneider eingestellt, den der ehemalige Stürmer zwischen 1978 und 1987 aufgestellt hatte.

Dimitrios Grammozis: Das zeigt, wie die Mannschaft füreinander arbeitet

Dimitrios Grammozis: Das zeigt, wie die Mannschaft füreinander arbeitet

Erfolgreicher Spieltag für den S04: Die Königsblauen haben am Sonntag (3.10.) den FC Ingolstadt 04 mit 3:0 bezwungen, Simon Terodde stellte dabei mit seinem 153. Zweitliga-Treffer den Torrekord von Dieter Schatzschneider ein. Über die 90 Minuten sowie Teroddes Bestleistung sprachen im Anschluss die Chef-Trainer beider Vereine und Mehmet Can Aydin. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #S04FCI in Bildern

DurchGEklickt: #S04FCI in Bildern

Der FC Schalke 04 hat am Sonntag (3.10.) den FC Ingolstadt 04 mit 3:0 bezwungen. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Partie in der VELTINS-Arena.

Traumtor und Torrekord: S04 bezwingt Ingolstadt mit 3:0

Traumtor und Torrekord: S04 bezwingt Ingolstadt mit 3:0

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel am Sonntag (3.10.) gegen den FC Ingolstadt 04 mit 3:0 gewonnen. Für die Knappen trafen Marius Bülter, Mehmet Can Aydin und Simon Terodde, der mit seinem 153. Treffer den Zweitliga-Torrekord von Dieter Schatzschneider einstellte.

Nassim Boujellab kehrt mit dem FCI in die VELTINS-Arena zurück

Nassim Boujellab kehrt mit dem FCI in die VELTINS-Arena zurück

Für Nassim Boujellab steht ein Wiedersehen mit seinem FC Schalke 04 an, Simon Terodde hat den Zweitliga-Torrekord vor Augen. schalke04.de blickt vor dem Duell mit dem FC Ingolstadt 04 am Sonntag (3.10., 13.30 Uhr) auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

FC Ingolstadt 04: Neuer Trainer für den Klassenerhalt

FC Ingolstadt 04: Neuer Trainer für den Klassenerhalt

Mit einem neuen Chef-Trainer an der Seitenlinie reist der FC Ingolstadt 04 am kommenden Sonntag (3.10.) zum Auswärtsspiel auf Schalke. Nach acht Saisonspielen und lediglich vier ergatterten Punkten hatten die Schanzer Coach Roberto Pätzold zusammen mit dem sportlichen Leiter Florian Zehe am vergangenen Sonntag (26.9.) freigestellt, André Schubert ist der neue Übungsleiter des FCI.

Rodrigo Zalazar: Ein Tor vor den eigenen Fans zu erzielen, wäre ein Traum

Rodrigo Zalazar: Ein Tor vor den eigenen Fans zu erzielen, wäre ein Traum

Mit einem Treffer im ersten Pflichtspiel beim FC 08 Villingen hatte sich Rodrigo Zalazar den Fans der Königsblauen vorgestellt, der seit seiner Ankunft auf Schalke jede Partie von Beginn an absolvierte. Ein Tor in der Liga für den S04 ist ihm noch nicht gelungen, was den Uruguayer zwar ärgert, der aber das große Ganze im Blick hat.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCI

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04FCI

Am Sonntag (3.10.) treffen die Königsblauen zum Abschluss des 9. Spieltags auf den FC Ingolstadt 04. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Oberbayern zusammengestellt, das um 13.30 Uhr in der VELTINS-Arena angepfiffen wird.

Dimitrios Grammozis: Mit vielen Spielern in den gegnerischen Strafraum kommen

Dimitrios Grammozis: Mit vielen Spielern in den gegnerischen Strafraum kommen

Nach dem 2:0-Auswärtssieg bei Hansa Rostock streben die Königsblauen vor der kommenden FIFA-Abstellungsperiode gegen den FC Ingolstadt 04 am Sonntag (3.10., 13.30 Uhr) den nächsten Erfolg an.

Marc Rzatkowski: Mache täglich einen Schritt nach vorne

Marc Rzatkowski: Mache täglich einen Schritt nach vorne

Die neue Nummer 18 der Königsblauen heißt Marc Rzatkowski. Der zuletzt vereinslose Mittelfeldspieler zählt seit einer Woche zum Kader und sammelte zuletzt bereits erste Einsatzminuten in der U23. Auf schalke04.de spricht der 31-Jährige über seine ersten Eindrücke, seinen Fitnesszustand, die Zeit als vereinsloser Spieler und seine Ziele.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Ingolstadt

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Ingolstadt

Am Sonntag (3.10.) um 13.30 Uhr gastiert der FC Ingolstadt in der VELTINS-Arena. Die Vorbereitung auf das Duell mit den Schanzern läuft. Darko Churlinov trägt dabei eine Maske, da er sich eine leichte Blessur am Kiefer zugezogen hat. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Trainingsplatz.

Mehmet Can Aydin: Habe richtig Bock auf das Spiel gegen Ingolstadt!

Mehmet Can Aydin: Habe richtig Bock auf das Spiel gegen Ingolstadt!

Mit seiner Vorlage für den Treffer zum 2:0 in Rostock ist Mehmet Can Aydin am Samstag (25.9.) seine erste Torbeteiligung im 13. Spiel im Profifußball gelungen. Im Ostseestadion überzeugte das Schalker Eigengewächs aber nicht nur aufgrund seines Assists. Der 19-Jährige war auf der rechten Seite einer der königsblauen Aktivposten und wurde für seinen Auftritt mit der Berufung in die „kicker-Elf des Tages“ belohnt.

Simon Terodde fehlt nur noch ein Treffer zum Zweitliga-Torrekord

Simon Terodde fehlt nur noch ein Treffer zum Zweitliga-Torrekord

Mit seinen Zweitliga-Toren 151 und 152 hat Simon Terodde am Samstag (25.9.) dem 2:0-Auswärtssieg des FC Schalke 04 bei Hansa Rostock seinen Stempel aufgedrückt. Damit fehlt dem Angreifer nur noch ein einziger Treffer, um den Torrekord von Dieter Schatzschneider einzustellen. Dieser hatte zwischen 1978 und 1987 insgesamt 153 Tore in der Zweiten Liga erzielt.

Dimitrios Grammozis: Das 1:0 war der Dosenöffner

Dimitrios Grammozis: Das 1:0 war der Dosenöffner

Mit 2:0 setzte sich der FC Schalke 04 am Samstag (25.9.) bei Hansa Rostock durch. Nach dem Schlusspfiff blickten Dimitrios Grammozis und der gegnerische Chef-Trainer Jens Härtel auf die 90 Minuten im Ostseestadion zurück. Zu Wort kamen auch Doppeltorschütze Simon Terodde und Dominick Drexler. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

DurchGEklickt: #FCHS04 in Bildern

DurchGEklickt: #FCHS04 in Bildern

Gelungene Premiere für das neue Ausweichtrikot: 2:0 für den FC Schalke 04 hieß es am Samstag (25.9.) beim Schlusspfiff im Ostseestadion. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Partie, in der Simon Terodde beide Treffer erzielen konnte.

Terodde-Doppelpack bei 2:0-Sieg in Rostock

Terodde-Doppelpack bei 2:0-Sieg in Rostock

Der FC Schalke 04 hat am Samstag (25.9.) im neuen Ausweichtrikot einen Sieg eingefahren. Im Abendspiel bei Hansa Rostock setzten sich die Knappen mit 2:0 durch. Beide Treffer vor 14.500 Zuschauern im Ostseestadion erzielte Simon Terodde (42., 49.). Der Stürmer liegt damit in der ewigen Zweitliga-Rekordliste nur noch ein Tor hinter Dieter Schatzschneider.

Gerald Asamoah war Schütze des letzten S04-Pflichtspieltreffers im Ostseestadion

Gerald Asamoah war Schütze des letzten S04-Pflichtspieltreffers im Ostseestadion

Nach 4921 Tagen treffen der FC Schalke 04 und Hansa Rostock am Samstag (25.9., 20.30 Uhr) wieder in einem Pflichtspiel aufeinander. Das bislang letzte Duell stieg in der Rückrunde der Spielzeit 2007/2008 in der VELTINS-Arena – Königsblau gewann dank eines Treffers von Halil Altintop mit 1:0. Im Hinspiel jener Saison im Ostseestadion hieß der Schalker Torschütze Gerald Asamoah. Der Name des heutigen Leiters Lizenz kommt in den Zahlen, Daten und Fakten zur anstehenden Partie gleich zweimal vor.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCHS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCHS04

Am 8. Spieltag sind die Königsblauen auswärts bei Hansa Rostock gefordert. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem Aufsteiger am Samstag (25.9., 20.30 Uhr) zusammengestellt.

Hansa Rostock: Euphorie, Mentalität und neue Gesichter für den Klassenerhalt

Hansa Rostock: Euphorie, Mentalität und neue Gesichter für den Klassenerhalt

Nach neun Jahren in der Drittklassigkeit hat Hansa Rostock in der abgelaufenen Saison erfolgreich Kurs genommen Richtung Rückkehr in die Zweite Liga. Der langersehnte Aufstieg löste in Mecklenburg-Vorpommern eine riesengroße Euphorie aus. Binnen weniger Wochen wurden mehr als 10.000 Dauerkarten verkauft, zudem wuchs die Mitgliederzahl zuletzt stetig an.

Dimitrios Grammozis: Präsenz zeigen, in die torgefährlichen Räume kommen

Dimitrios Grammozis: Präsenz zeigen, in die torgefährlichen Räume kommen

Mehr als 500 Kilometer lang ist die Anreise des FC Schalke 04 zum anstehenden Auswärtsspiel am Samstag (25.9.) um 20.30 Uhr bei Hansa Rostock. Im Ostseestadion soll das königsblaue Punktekonto nach der zuletzt unglücklichen Niederlage gegen den Karlsruher SC weiter aufgestockt werden. Bei diesem Vorhaben sei es wichtig, von Anfang an hellwach zu sein und gleichzeitig mehr Zug als zuletzt zum gegnerischen Tor zu entwickeln, sagt Dimitrios Grammozis.

DurchGEklickt: Das erste Training von Marc Rzatkowski

DurchGEklickt: Das erste Training von Marc Rzatkowski

Der FC Schalke 04 bereitet sich derzeit auf das Auswärtsspiel am Samstag (25.9.) um 20.30 Uhr bei Hansa Rostock vor. 04 Tage vor dem Duell an der Ostsee ist mit Marc Rzatkowski ein neuer Spieler zur Trainingsgruppe der Königsblauen gestoßen. Eine Galerie zeigt Impressionen von der ersten Einheit des Mittelfeldmanns.

Dimitrios Grammozis: Haben zu Beginn die Konzentration vermissen lassen

Dimitrios Grammozis: Haben zu Beginn die Konzentration vermissen lassen

Nach dem Schlusspfiff der Partie gegen den Karlsruher SC, die am Freitagabend (17.9.) mit 1:2 aus Schalker Sicht verloren ging, haben sich die Chef-Trainer beider Vereine sowie Marius Bülter zu den 90 Minuten geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

DurchGEklickt: #S04KSC in Bildern

DurchGEklickt: #S04KSC in Bildern

Der FC Schalke 04 hat am Freitagabend (17.9.) in der VELTINS-Arena gegen den Karlsruher SC mit 1:2 verloren. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Partie.

Später Gegentreffer in Unterzahl: S04 unterliegt dem KSC

Später Gegentreffer in Unterzahl: S04 unterliegt dem KSC

Der FC Schalke 04 hat am Freitag (17.9.) sein Heimspiel gegen den Karlsruher SC mit 1:2 verloren. Kyoung-Rok Choi brachte die Gäste in der ersten Spielminute in Führung, Simon Terodde glich nach einer Viertelstunde mit seinem 150. Zweitligatreffer aus. Nach einem Platzverweis für Victor Pálsson in der zweiten Halbzeit traf Marvin Wanitzek kurz vor Schluss zum Siegtreffer für die Badener.

Dominick Drexler mit schönen Erinnerungen an den KSC

Dominick Drexler mit schönen Erinnerungen an den KSC

S04-Mittelfeldspieler Dominick Drexler erzielte sein erstes Zweitligator gegen den kommenden Gegner der Königsblauen. Im KSC-Kader befinden sich zwei Akteure mit Schalker Vergangenheit. schalke04.de blickt vor dem Duell mit den Badenern am Freitag (17.9., 18.30 Uhr) auf interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Dimitrios Grammozis: Zweikämpfe sind der Schlüssel, um in dieser Liga zu bestehen

Dimitrios Grammozis: Zweikämpfe sind der Schlüssel, um in dieser Liga zu bestehen

Nach den Siegen gegen Düsseldorf und in Paderborn peilen die Königsblauen gegen den Karlsruher SC am Freitag (17.9., 18.30 Uhr) den dritten Erfolg in Serie an. Chef-Trainer Dimitrios Grammozis kann dabei auf das Personal zurückgreifen, das ihm bereits in der Vorwoche zur Verfügung stand – und eventuell mit einer zusätzlichen Option fürs Mittelfeld.

Karlsruher SC: Von allem etwas

Karlsruher SC: Von allem etwas

Mit zwei Siegen, drei Remis und einer Niederlage sowie dem Erreichen der 2. Runde im DFB-Pokal ist der Karlsruher SC ordentlich in die Saison gestartet. Zuletzt blieben die Badener allerdings viermal in Serie sieglos. Die bislang gesammelten neun Zähler bedeuten Rang acht – der Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz beträgt aber gerade einmal zwei Punkte.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Flutlicht-Spiel gegen Karlsruhe

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Flutlicht-Spiel gegen Karlsruhe

Die Königsblauen bereiten sich intensiv auf das Heimspiel gegen den Karlsruher SC am Freitag (17.9.) vor. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Einheit am Mittwoch (15.9.).

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04KSC

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04KSC

Am Freitag (17.9.) eröffnen die Königsblauen den 7. Spieltag mit einem Heimspiel gegen den Karlsruher SC. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Badenern zusammengestellt, das um 18.30 Uhr angepfiffen wird.

Wichtiger Auswärtssieg rundet Malick Thiaws perfekte Woche ab

Wichtiger Auswärtssieg rundet Malick Thiaws perfekte Woche ab

Mit dem 1:0-Sieg am Sonntag (12.9.) beim SC Paderborn 07 endete für Malick Thiaw eine erfolgreiche Woche. Der Verteidiger war in der Benteler-Arena der Spieler mit den meisten gewonnenen Zweikämpfen und knüpfte mit seinem Auftritt nahtlos an die zwei erfolgreichen Begegnungen im Trikot der U21-Nationalmannschaft an.

Simon Terodde: Ein wichtiger Treffer zu einem wichtigen Zeitpunkt

Simon Terodde: Ein wichtiger Treffer zu einem wichtigen Zeitpunkt

Dank eines Treffers von Simon Terodde haben die Königsblauen am Sonntag (12.9.) drei Punkte aus Paderborn entführt. Nach dem Spiel äußerte sich der Angreifer an den TV-Mikrofonen zum 1:0-Sieg. Auf der Pressekonferenz blickten zudem Dimitrios Grammozis und SCP-Coach Lukas Kwasniok auf das NRW-Duell zurück. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

DurchGEklickt: #SCPS04 in Bildern

DurchGEklickt: #SCPS04 in Bildern

Drei wichtige Punkte errang der FC Schalke 04 am Sonntag (12.9.) in der Benteler-Arena. Eine Galerie zeigt Bilder vom 1:0-Sieg gegen den SC Paderborn 07, bei dem Simon Terodde das goldene Tor für die Königsblauen erzielte.

Terodde-Treffer entscheidet das NRW-Duell in Paderborn

Terodde-Treffer entscheidet das NRW-Duell in Paderborn

Der FC Schalke 04 hat am Sonntag (12.9.) einen Auswärtserfolg gefeiert. Im NRW-Duell setzten sich die Knappen mit 1:0 beim SC Paderborn 07 durch. Vor 8500 Zuschauern in der Benteler-Arena erzielte Simon Terodde in der 63. Minute nach starker Vorarbeit von Marius Bülter das einzige Tor des Tages.

Darko Churlinov: Ich werde auf jeder Position immer mein Bestes geben

Darko Churlinov: Ich werde auf jeder Position immer mein Bestes geben

Mit einem positiven Gefühl ist Darko Churlinov von der Länderspielreise nach Gelsenkirchen zurückgekehrt. „Die Spiele waren für mich persönlich sehr gut, da ich in allen drei Partien von Beginn an zum Einsatz gekommen bin“, sagt der 21 Jahre alte Nordmazedonier nach den drei Unentschieden in der WM-Qualifikation gegen Armenien (0:0), Island (2:2) und Rumänien (0:0).

Einstiger S04-Angreifer Felix Platte läuft für Paderborn auf

Einstiger S04-Angreifer Felix Platte läuft für Paderborn auf

Am 19. Februar 2015 debütierte der damals 19-jährige Felix Platte in der Champions League im S04-Trikot und erzielte fast ein Tor – lediglich der Querbalken verhinderte einen Treffer gegen Real Madrid. Seit diesem Sommer trägt der Angreifer das SCP-Trikot. Bei den Ostwestfalen gibt es zudem noch weitere bekannte Gesichter. schalke04.de blickt vor dem NRW-Duell auf interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SCPS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SCPS04

Am 6. Spieltag sind die Königsblauen beim SC Paderborn 07 zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Ostwestfalen am Sonntag (12.9., 13.30 Uhr) zusammengestellt.

Dimitrios Grammozis: Die Jungs haben noch lange nicht genug

Dimitrios Grammozis: Die Jungs haben noch lange nicht genug

Der FC Schalke 04 startet am Sonntag (12.9.) um 13.30 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim SC Paderborn 07 ins zweite Drittel der Hinrunde. „Es geht erneut um drei Punkte – und die wollen wir uns schnappen“, sagt Dimitrios Grammozis vor dem NRW-Duell in der Benteler-Arena.

SC Paderborn 07: Gierig bleiben und nachlegen

SC Paderborn 07: Gierig bleiben und nachlegen

Nach fünf Spieltagen in der Zweiten Liga ist der SC Paderborn 07 noch immer ungeschlagen. Zuletzt feierten die Ostwestfalen einen 3:0-Sieg bei Dynamo Dresden und revanchierten sich damit für das Aus in der 1. Runde des DFB-Pokals. Mit elf Zählern belegt die Mannschaft von Chef-Trainer Lukas Kwasniok aktuell Rang zwei.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Paderborn

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Paderborn

Die Königsblauen befinden sich in der Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim SC Paderborn 07 am Sonntag (12.9.). Eine Galerie zeigt Impressionen von der Nachmittagseinheit am Mittwoch (8.9.).

Positives Fazit nach insgesamt 45 Transferbewegungen

Positives Fazit nach insgesamt 45 Transferbewegungen

Seit Dienstagabend (31.8.) ist das Transferfenster in Deutschland und den meisten europäischen Ligen geschlossen. Im Kader des FC Schalke 04 hat es nach dem Gang in die Zweite Liga zahlreiche personelle Veränderungen gegeben. Insgesamt 30 Spieler – einige nach Leihende, einige endgültig, einige auf Leihbasis – haben den Verein verlassen. Demgegenüber stehen 15 Zugänge.

DFL terminiert weitere Spieltage – Zwei Partien am Samstagabend

DFL terminiert weitere Spieltage – Zwei Partien am Samstagabend

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Donnerstag (2.9.) die Spieltage neun bis 15 exakt terminiert. Der FC Schalke 04 spielt in diesem Zeitraum zweimal freitags, dreimal samstags und zweimal sonntags.

Ko Itakura: Die Schalke-Fans haben mich begeistert

Ko Itakura: Die Schalke-Fans haben mich begeistert

Große Freude bei Ko Itakura: Der Japaner ist beim 3:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf im Topspiel am Samstag (28.8.) erstmals in der VELTINS-Arena aufgelaufen und schwärmte nach dem Schlusspfiff von der Atmosphäre auf den Rängen. „Die Stimmung ist unglaublich. Ich habe mir vor dem Spiel vorgestellt, wie es wohl sein wird – und meine Erwartungen sind noch einmal übertroffen worden“, sagt der Japaner, der vor anderthalb Wochen per Leihe mit Kaufoption von Manchester City zum FC Schalke 04 gewechselt ist.

Simon Terodde: Wir haben uns alle danach gesehnt

Simon Terodde: Wir haben uns alle danach gesehnt

Der FC Schalke 04 schlägt Fortuna Düsseldorf mit 3:1. Den entscheidenden Schlusspunkt setzte Stürmer Simon Terodde mit seinem Treffer in der 90. Minute. Die Jubelbilder direkt im Anschluss an das Tor auf und neben dem Platz sprachen für sich, zeigten aber vor allem eins: pure Erleichterung.

Victor Pálsson: Wir waren eine absolute Einheit

Victor Pálsson: Wir waren eine absolute Einheit

Nach dem 3:1-Erfolg am Samstag (28.8.) gegen Fortuna Düsseldorf war die Freude groß bei den Knappen. Auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Partie äußerte sich Dimitrios Grammozis zum Auftritt seiner Mannschaft. Vor den TV-Kameras kamen zudem Victor Pálsson und Marius Bülter zu Wort. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #S04F95 in Bildern

DurchGEklickt: #S04F95 in Bildern

In einem packenden Spiel setzte sich der FC Schalke 04 am Samstag (28.8.) mit 3:1 gegen Fortuna Düsseldorf durch. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom NRW-Duell in der mit 25.000 Zuschauern ausverkauften VELTINS-Arena.

Beide Stürmer treffen: S04 feiert 3:1-Sieg im NRW-Duell

Beide Stürmer treffen: S04 feiert 3:1-Sieg im NRW-Duell

Vor 25.000 Zuschauern in der VELTINS-Arena haben Simon Terodde mit einem Doppelpack und Marius Bülter den FC Schalke 04 am Samstag (28.8.) zu einem 3:1-Erfolg im NRW-Duell gegen Fortuna Düsseldorf geschossen. Für die Knappen war es im dritten Anlauf der erste Heimsieg in der laufenden Spielzeit.

Drei Knappen haben eine Düsseldorfer Vergangenheit

Drei Knappen haben eine Düsseldorfer Vergangenheit

Gleich drei Schalker haben in ihrer Laufbahn bereits das Fortuna-Trikot getragen – einer davon in ganz jungen Jahren. Aufseiten der Düsseldorfer gibt es den umgekehrten Fall – dort kickt ein Ex-Knappe. schalke04.de blickt vor dem Duell mit den Rot-Weißen auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Marius Bülter: Dann wird es noch einmal lauter

Marius Bülter: Dann wird es noch einmal lauter

Als Spieler von Union Berlin hat Marius Bülter am 29. November 2019 in der VELTINS-Arena bereits mitbekommen, wie die Fans des FC Schalke 04 nach dem Schlusspfiff gemeinsam mit ihrer Mannschaft einen Sieg feiern. Dieses Gefühl möchte der Neuzugang nach zwei vergeblichen Anläufen gegen den Hamburger SV und den FC Erzgebirge Aue am Samstag (28.8.) nun endlich selbst erleben.

Fortuna Düsseldorf: Mit Aufstiegstrainer ins zweite Jahr nach dem Abstieg

Fortuna Düsseldorf: Mit Aufstiegstrainer ins zweite Jahr nach dem Abstieg

Den direkten Sprung zurück in die Bundesliga hat Fortuna Düsseldorf in der vergangenen Saison knapp verpasst. Bis zum 32. Spieltag schnupperten die Rot-Weißen an den Aufstiegsrängen, hatten in der Endabrechnung letztlich aber sechs Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Nun nehmen die Rheinländer einen erneuten Anlauf – mit einem neuen Gesicht an der Seitenlinie: Christian Preußer.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04F95

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04F95

Am 5. Spieltag ist Fortuna Düsseldorf zur Topspielzeit zu Gast in der VELTINS-Arena. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum NRW-Duell am Samstag (28.8., 20.30 Uhr) zusammengestellt.

Dimitrios Grammozis: Wollen unseren Fans den ersten Heimsieg schenken

Dimitrios Grammozis: Wollen unseren Fans den ersten Heimsieg schenken

Im NRW-Duell empfängt der FC Schalke 04 am Samstag (28.8.) Fortuna Düsseldorf – und das zur Topspielzeit um 20.30 Uhr vor bis zu 25.000 zugelassenen Zuschauern in der VELTINS-Arena. Gegen die Landeshauptstädter soll das königsblaue Punktekonto um drei Zähler aufgestockt werden. „Wir wollen unseren Fans unbedingt den ersten Heimsieg der Saison schenken“, sagt Chef-Trainer Dimitrios Grammozis.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Düsseldorf

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Düsseldorf

Die Königsblauen bereiten sich intensiv auf das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag (28.8.) vor. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Vormittagseinheit am Dienstag (24.8.). Kapitän Danny Latza spulte eine individuelle Laufeinheit ab.

Dimitrios Grammozis: Die letzte Schärfe und Passgeschwindigkeit haben gefehlt

Dimitrios Grammozis: Die letzte Schärfe und Passgeschwindigkeit haben gefehlt

Nach der 1:4-Niederlage der Königsblauen beim SSV Jahn Regensburg am Samstag (21.8.) haben die Chef-Trainer beider Vereine sowie Dominick Drexler und Simon Terodde auf die 90 Minuten zurückgeblickt. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #SSVS04 in Bildern

DurchGEklickt: #SSVS04 in Bildern

Am Samstag (21.8.) trafen die Knappen auswärts auf den SSV Jahn Regensburg. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Spiel aus dem Jahnstadion, das die Gastgeber mit 4:1 gewannen.

Königsblau unterliegt Regensburg mit 1:4

Königsblau unterliegt Regensburg mit 1:4

Der FC Schalke 04 hat sein Auswärtsspiel beim SSV Jahn Regensburg am Samstag (21.8.) verloren. Nach 90 Minuten stand es 4:1 für die Domstädter, die die Tabelle der Zweiten Liga damit weiter anführen.

Wiedersehen mit einem Schalker Pokalsieger

Wiedersehen mit einem Schalker Pokalsieger

Am Samstag (21.8.) um 13.30 Uhr gastiert der FC Schalke 04 zum 4. Spieltag beim SSV Jahn Regensburg. Es ist das erste Mal, dass sich beide Mannschaften in einem Liga-Spiel gegenüberstehen. schalke04.de blickt vor dem Duell mit den Oberpfälzern auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Malick Thiaw: Konkurrenzkampf macht dich besser

Malick Thiaw: Konkurrenzkampf macht dich besser

Im DFB-Pokalspiel beim FC 08 Villingen hatte Malick Thiaw wegen leichter Oberschenkelprobleme noch passen müssen, im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue stand der 20-Jährige wieder in der Startelf – erneut als Innenverteidiger, aber dennoch in leicht veränderter Rolle.

SSV Jahn Regensburg: Plötzlich ganz oben

SSV Jahn Regensburg: Plötzlich ganz oben

Drei Spiele, drei Siege, 8:0 Tore: Der SSV Jahn Regensburg hat einen idealen Start in die neue Saison hingelegt und ist Tabellenführer der Zweiten Liga. Saisonziel der Oberpfälzer bleibt dennoch der Klassenerhalt – zumindest vorerst.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SSVS04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #SSVS04

Am 4. Spieltag ist der S04 beim SSV Jahn Regensburg zu Gast. schalke04 hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Oberpfälzern am Samstag (21.8., 13.30 Uhr) zusammengestellt.

Dimitrios Grammozis: Fahren nach Regensburg, um unser Spiel zu machen

Dimitrios Grammozis: Fahren nach Regensburg, um unser Spiel zu machen

Der FC Schalke 04 ist am Samstag (21.8.) um 13.30 Uhr bei Jahn Regensburg gefordert. Die Oberpfälzer führen die Tabelle nach drei Spieltagen mit der optimalen Ausbeute von neun Zählern an, zudem hat der SSV noch kein einziges Gegentor kassiert. Dimitrios Grammozis hat großen Respekt vor den bisherigen Auftritten der Weiß-Roten. Gleichzeitig betont der Coach aber auch: „Wir sind der FC Schalke 04 und fahren nach Regensburg, um unser Spiel zu machen.“

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Regensburg

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Regensburg

Die Vorbereitungen auf das Gastspiel beim aktuellen Tabellenführer Jahn Regensburg laufen auf Hochtouren. Eine Galerie zeigt Impressionen von der Vormittagseinheit am Dienstag (17.8.). Parallel zum Mannschaftstraining konnte auch Matthew Hoppe wieder auf dem Platz begrüßt werden. Nach auskuriertem Magen-Darm-Infekt spulte der Gold-Cup-Sieger ein individuelles Programm ab.

Ralf Fährmann: Wir packen die kommenden Aufgaben gemeinsam an

Ralf Fährmann: Wir packen die kommenden Aufgaben gemeinsam an

Das hatte sich Ralf Fährmann anders vorgestellt: Im ersten Spiel nach seiner Vertragsanpassung, die am Anfang der Woche bekanntgegeben worden war, musste sich der Torwart des FC Schalke 04 gemeinsam mit seiner Mannschaft am Freitag (13.8.) mit einem 1:1-Unentschieden gegen den FC Erzgebirge Aue begnügen. „Wir haben zu Hause gespielt und hatten uns sehr viel vorgenommen“, resümiert der 32-Jährige. „Deshalb sind wir sehr enttäuscht.“

Dimitrios Grammozis: Sind mit dem Ergebnis nicht zufrieden

Dimitrios Grammozis: Sind mit dem Ergebnis nicht zufrieden

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz analysierten Dimitrios Grammozis und Aues Coach Aliaksei Shpileuski am Freitag (13.8.) das 1:1-Unentschieden in der VELTINS-Arena. In der Mixed Zone äußerte sich zudem Malick Thiaw zur Punkteteilung gegen die Veilchen. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

DurchGEklickt: #S04AUE in Bildern

DurchGEklickt: #S04AUE in Bildern

Punkteteilung in der VELTINS-Arena: beim 1:1-Unentschieden gegen den FC Erzgebirge Aue am Freitag (13.8.) hatte Dominick Drexler die Knappen in Führung geschossen. Kurz vor dem Abpfiff glichen die Veilchen aus. Eine Galerie erzählt das Spiel in Bildern.

1:1 gegen Aue – Punkteteilung beim Arena-Jubiläum

1:1 gegen Aue – Punkteteilung beim Arena-Jubiläum

Der FC Schalke 04 hat am Freitag (13.8.) den dritten Pflichtspielsieg in Serie verpasst. Am Tag des Arena-Jubiläums – das königsblaue Wohnzimmer ist vor 20 Jahren offiziell eröffnet worden – trennte sich die Mannschaft von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis mit 1:1-Unentschieden vom FC Erzgebirge Aue. Vor 20.126 Zuschauern hatte Dominick Drexler (32.) die Knappen in Führung geschossen. Sascha Härtel gelang kurz vor Schluss der Ausgleich.

Grammozis und Terodde mit positiven Erinnerungen an Duelle mit Aue

Grammozis und Terodde mit positiven Erinnerungen an Duelle mit Aue

Am Freitag (13.8., 18.30 Uhr) ist der FC Erzgebirge Aue erstmals in der VELTINS-Arena zu Gast. Königsblau und die Lila-Weißen standen sich bislang noch nie in einem Pflichtspiel gegenüber. Dennoch gibt es einige interessante Zahlen, Daten und Fakten rund um das Duell. schalke04.de fasst sie zusammen.

Dimitrios Grammozis: Energie der Fans aufnehmen und zurück auf die Ränge bringen

Dimitrios Grammozis: Energie der Fans aufnehmen und zurück auf die Ränge bringen

Am Freitag (13.8.) feiert die VELTINS-Arena ihren 20. Jahrestag. Passend dazu soll im königsblauen Wohnzimmer gemeinsam mit den Fans ab 18.30 Uhr ein Fußballfest gegen den FC Erzgebirge Aue gefeiert werden. „Die Energie der Fans möchten wir auf dem Platz aufnehmen und gleichzeitig auch versuchen, sie zurück auf die Ränge zu bringen“, sagt Chef-Trainer Dimitrios Grammozis. „Wir spielen erneut vor rund 20.000 Zuschauern. Das ist ein sehr schönes Gefühl.“

FC Erzgebirge Aue: Neuer Trainer, neuer Spielstil

FC Erzgebirge Aue: Neuer Trainer, neuer Spielstil

Nach Rang zwölf in der Vorsaison strebt der FC Erzgebirge Aue in der laufenden Spielzeit eine ähnliche Platzierung an. Dieses Vorhaben wird mit einem neuen Trainer und einem neuen Spielstil in Angriff genommen. Der neue Mann an der Seitenlinie heißt Aliaksei Shpileuski. Der Nachfolger von Dirk Schuster war zuletzt für den kasachischen Club FK Qairat Almaty tätig, den er nach 16 Jahren erstmals wieder zur Meisterschaft führte.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04AUE

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04AUE

Am 3. Spieltag empfangen die Knappen in der VELTINS-Arena den FC Erzgebirge Aue. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Sachsen am Freitag (13.8., 18.30 Uhr) zusammengestellt.

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Aue

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Aue

Nach dem Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 am Dienstag (10.8.) mit der Vorbereitung auf das anstehende Zweitliga-Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue begonnen. Eine Galerie zeigt Bilder von der Einheit im Parkstadion, die mehrere hundert Fans von der Tribüne aus verfolgen konnten.

Simon Terodde: Es macht richtig Bock

Simon Terodde: Es macht richtig Bock

Die königsblaue Erfolgsformel der ersten Halbzeit beim 3:0-Auswärtssieg am Sonntag (1.8.) bei Holstein Kiel lautete gleich zweimal: Vorlage Thomas Ouwejan, Tor Simon Terodde. Beide Treffer waren sich dabei ähnlich. Denn sie fielen jeweils nach einer Freistoß-Hereingabe des Niederländers, die der neue Torjäger der Königsblauen eiskalt verwertete.

Marius Bülter: Wichtig, dass wir eine passende Antwort gegeben haben

Marius Bülter: Wichtig, dass wir eine passende Antwort gegeben haben

Nach dem 3:0-Erfolg der Knappen bei Holstein Kiel am Sonntag (1.8.) haben unter anderem Marius Bülter und Michael Langer sowie die Chef-Trainer beider Vereine die 90 Minuten Revue passieren lassen. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

DurchGEklickt: #KIES04 in Bildern

DurchGEklickt: #KIES04 in Bildern

Am Sonntag (1.8.) waren die Königsblauen bei Holstein Kiel zu Gast, der S04 gewann mit 3:0. Eine Galerie zeigt Impressionen der Partie aus dem Holstein-Stadion.

Terodde-Doppelpack und Bülter-Tor: Knappen feiern Auswärtssieg in Kiel

Terodde-Doppelpack und Bülter-Tor: Knappen feiern Auswärtssieg in Kiel

Der FC Schalke 04 hat am Sonntag (1.8.) sein Auswärtsspiel bei Holstein Kiel mit 3:0 gewonnen. Simon Terodde traf - jeweils nach Vorlage von Thomas Ouwejan - doppelt, im zweiten Durchgang stellte Marius Bülter den Endstand her.

Dominick Drexler: Während des Spiels geht es für mich nur um den Erfolg

Dominick Drexler: Während des Spiels geht es für mich nur um den Erfolg

Mit einer perfekt getimten Grätsche hatte Dominick Drexler beim Zweitliga-Auftakt den 1:0-Führungstreffer gegen den HSV durch Simon Terodde eingeleitet und sich den Applaus der Fans bei seiner Auswechselung in der 73. Minute nach gelungenem Debüt verdient. Im Auswärtsspiel bei seinem alten Arbeitgeber Holstein Kiel sollen nun auch die ersten Punkte der Saison eingefahren werden.

Zahlreiche Wiedersehen im ersten Pflichtspiel-Duell seit Jahrzehnten

Zahlreiche Wiedersehen im ersten Pflichtspiel-Duell seit Jahrzehnten

Der zweite Spieltag steht an: Der FC Schalke 04 trifft am Sonntag (1.8., 13.30 Uhr) auswärts auf Holstein Kiel. Es ist das erste Pflichtspiel zwischen beiden Mannschaften seit mehreren Jahrzehnten. schalke04.de blickt vor dem Duell mit den Störchen auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #KIES04

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #KIES04

Am 2. Spieltag gastieren die Knappen bei Holstein Kiel. schalke04 hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Norddeutschen am Sonntag (1.8., 13.30 Uhr) zusammengestellt.

Holstein Kiel: Umbruch wider Willen

Holstein Kiel: Umbruch wider Willen

Nach einer sehenswerten Vorsaison, die auch der Konkurrenz nicht verborgen geblieben ist, hat Holstein Kiel einige Änderungen am Kader vornehmen müssen. Mit einem halben Dutzend Zugängen – bei bisher neun Abgängen - wollen die Norddeutschen einen erneuten Anlauf in Richtung Bundesliga wagen.

Dimitrios Grammozis hat mehrere Optionen für die Latza-Position in Kiel

Dimitrios Grammozis hat mehrere Optionen für die Latza-Position in Kiel

„Westring 501 in 24106 Kiel“ lautet am Sonntag (1.8.) das Ziel im Navigationsgerät des S04-Mannschaftsbusses. Auf dem Rückweg möchten die Königsblauen das Gefährt dann mit möglichst drei Punkten beladen. Vor dem Duell im Holstein-Stadion, das um 13.30 Uhr angepfiffen wird, gibt Dimitrios Grammozis einen Einblick in seine Personalplanungen.

Martin Fraisl: Der Zusammenhalt der Jungs hat mich beeindruckt

Martin Fraisl: Der Zusammenhalt der Jungs hat mich beeindruckt

Seit genau einer Woche gehört Martin Fraisl zum Torhüter-Trio des FC Schalke 04. Beim 7:0-Testspielsieg gegen die SSVg Velbert am Dienstag (27.7.) gab der 28-jährige Österreicher sein Debüt im Schalker Gehäuse. In seiner neuen Mannschaft möchte der Keeper vorangehen und seinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beitragen.

Marcin Kaminski: Wollte unbedingt Teil der neuen Mannschaft werden

Marcin Kaminski: Wollte unbedingt Teil der neuen Mannschaft werden

Schalkes neue Nummer 35 heißt Marcin Kaminski. Der Innenverteidiger ist vom VfB Stuttgart zu den Königsblauen gewechselt. Bei den Knappen hat der Pole auf seiner Position prominente Vorgänger aus seiner Heimat: Tomasz Hajto und Tomasz Waldoch. Das Duo war zu Beginn des Jahrtausends Teil jener Mannschaft, die zweimal den DFB-Pokal gewinnen konnte. Kontakt zu seinen Landsmännern hat er bereits aufgenommen, berichtet der 29-Jährige.

Simon Terodde: Wir hatten die Dinger auf dem Fuß

Simon Terodde: Wir hatten die Dinger auf dem Fuß

Die Königsblauen starteten am Freitag (23.7.) stark gegen den Hamburger SV, besonders die ersten 30 Minuten brachten die VELTINS-Arena zum Kochen. Dazu trugen vor allem Neuzugang Simon Terodde mit seinem Führungstreffer (7.) und Keeper Michael Langer mit seinem gehaltenen Foulelfmeter (28.) bei. Am Ende blieb das Punktekonto jedoch leer, was vor allem Terodde tief frustete. Besonders eine Szene blieb ihm nach Spielende im Kopf.

Marius Bülter: Dieses Spiel hätten wir nicht verlieren müssen

Marius Bülter: Dieses Spiel hätten wir nicht verlieren müssen

Im Anschluss an das Auftaktspiel am Freitag (23.7.) gegen den Hamburger SV blickten Dimitrios Grammozis und Gäste-Coach Tim Walter auf der Pressekonferenz auf das Geschehen in der VELTINS-Arena zurück. Auch Marius Bülter und Blendi Idrizi sprachen über die 1:3-Niederlage. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen des Quartetts notiert.

DurchGEklickt: #S04HSV in Bildern

DurchGEklickt: #S04HSV in Bildern

Im Zweitliga-Eröffnungsspiel hat der FC Schalke 04 am Freitag (23.7.) den Hamburger SV empfangen. Eine Galerie zeigt Impressionen aus der VELTINS-Arena.

1:3-Heimniederlage zum Auftakt – Zwei späte HSV-Treffer vor 19.770 Zuschauern

1:3-Heimniederlage zum Auftakt – Zwei späte HSV-Treffer vor 19.770 Zuschauern

Der FC Schalke 04 ist mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Zum Auftakt in die neue Zweitliga-Spielzeit mussten sich die Knappen dem Hamburger SV am Freitag (23.7.) mit 1:3 geschlagen geben. Vor 19.770 Zuschauern in der VELTINS-Arena war Simon Terodde gegen seinen Ex-Club in der siebten Minute die Führung gelungen. Nach der Pause trafen Robert Glatzel (53.), Moritz Heyer (86.) und Bakery Jatta (90.) für die Rothosen.

Terodde trifft auf ehemalige Mitspieler, Grammozis auf seinen Ex-Club

Terodde trifft auf ehemalige Mitspieler, Grammozis auf seinen Ex-Club

Mit einem Klassiker des deutschen Fußballs startet die Zweite Liga am Freitag (23.7.) um 20.30 Uhr in die Saison. schalke04.de blickt vor dem Duell mit dem Hamburger SV auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04HSV

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04HSV

Zum Saisonauftakt in der Zweiten Liga empfangen die Knappen in der VELTINS-Arena den Hamburger SV. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Norddeutschen am Freitag (23.7., 20.30 Uhr) zusammengestellt.

Dimitrios Grammozis: Gehen mit gutem Gefühl und richtig Bock in das Auftaktspiel

Dimitrios Grammozis: Gehen mit gutem Gefühl und richtig Bock in das Auftaktspiel

Mit einem Heimspiel gegen den Hamburger SV eröffnet der FC Schalke 04 am Freitag (23.7.) um 20.30 Uhr die neue Saison. „Diesen Moment haben wir alle nach fast sechs Wochen Vorbereitung herbeigesehnt“, sagt Dimitrios Grammozis, der sich nicht nur auf das Duell mit den Rothosen auf dem Rasen freut. Denn: „Nach langer Zeit dürfen wir in der VELTINS-Arena endlich wieder vor unseren Fans spielen.“

Hamburger SV: Frischer Wind für eine bessere Platzierung als Rang vier

Hamburger SV: Frischer Wind für eine bessere Platzierung als Rang vier

Dreimal in Folge verpasste der Hamburger SV hauchdünn die Rückkehr in die 1. Bundesliga. Stets als Aufstiegsfavorit gestartet, spielten die Rothosen in den drei zurückliegenden Spielzeiten bis zum Schluss um die vorderen Plätze mit – um dann kurz vor dem Saisonende jeweils auf Rang vier abzurutschen. Im vierten Anlauf soll es für den einstigen Bundesliga-Dino mit neuem Personal und neuem Trainer endlich klappen mit dem Sprung zurück in die Erstklassigkeit.

Spieltage 3 bis 8 zeitgenau angesetzt

Spieltage 3 bis 8 zeitgenau angesetzt

Eine Woche nach der zeitgenauen Ansetzung der ersten beiden Spieltage hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Mittwoch (7.7.) auch die exakten Termine für die Spieltage 3 bis 8 bekannt gegeben. Der FC Schalke 04 absolviert in diesem Zeitraum zwei Partien freitags, drei Partien samstags und eine Partie sonntags.

DFL setzt die ersten beiden Spieltage zeitgenau an

DFL setzt die ersten beiden Spieltage zeitgenau an

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Mittwoch (30.6.) die Anstoßzeiten der ersten beiden Spieltage festgelegt. Demnach spielt der S04 sonntags in Kiel. Bisher war lediglich das Eröffnungsspiel, das die Knappen am 23. Juli um 20.30 Uhr gegen den Hamburger SV bestreiten werden, zeitgenau terminiert worden.

Heimspiel zum Auftakt: S04 eröffnet die Saison gegen den Hamburger SV

Heimspiel zum Auftakt: S04 eröffnet die Saison gegen den Hamburger SV

Der FC Schalke 04 startet mit einem Heimspiel in die Saison 2021/2022. Die Königsblauen eröffnen die Zweitliga-Spielzeit am Freitag, den 23. Juli, um 20.30 Uhr in der VELTINS-Arena gegen den Hamburger SV.

DFL veröffentlicht Zweitliga-Spielplan am 25. Juni

DFL veröffentlicht Zweitliga-Spielplan am 25. Juni

Am Freitag (25.6.) wird die Deutsche Fußball Liga (DFL) den Spielplan für die anstehende Zweitliga-Saison vorstellen. Die Gesamtübersicht aller Paarungen und Rahmentermine wird an diesem Tag auf bundesliga.de und dfl.de veröffentlicht.