2. Bundesliga

Danny Latza

Danny Latza: Der Lohn für den Aufwand einer ganzen Saison

Das Spiel hat er gelbgesperrt verpasst, seine wichtigste Aufgabe an diesem Tag aber souverän gelöst: Danny Latza durfte als Kapitän der Königsblauen die Meisterschale als Erster in Empfang nehmen und unter dem Jubel aller Schalker gen Himmel recken. Donata Hopfen, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga, hatte sie dem 32-Jährigen im Anschluss an den 2:1-Erfolg beim 1. FC Nürnberg am Sonntag (15.5.) überreicht.

220515_bueskens

Mike Büskens: Die Jungs wollten unbedingt als Erster die Saison beenden

Zweitliga-Meister und die Torjägerkanone für 30-Tore-Mann Simon Terodde: Die Saison hat für den FC Schalke 04 am Sonntag (15.5.) beim 1. FC Nürnberg einen perfekten Abschluss gefunden. Nach dem Spiel sprachen sowohl die Chef-Trainer beider Vereine als auch die Torschützen der Knappen. schalke04.de hat die Aussagen notiert.

220515_terodde_kanone

Mit 30 Treffern: Simon Terodde als Torschützenkönig ausgezeichnet

Simon Terodde hat sich den Titel als bester Torjäger der Zweiten Liga gesichert – und das bereits zum 04. Mal in seiner Laufbahn. Dieses Kunststück ist zuvor noch keinem anderen Akteur im deutschen Profifußball gelungen. Mit seinem Tor zum 2:1-Endstand am Sonntag (15.5.) im Duell mit dem 1. FC Nürnberg stellte der Stürmer der Königsblauen zudem eine persönliche Bestmarke auf: 30 Treffer waren ihm noch nie zuvor in einer Saison gelungen.

fcn_14

DurchGEklickt: #FCNS04 in Bildern

Mit ihrem 20. Sieg der Saison verteidigten die Königsblauen Rang eins und dürfen sich neuer Zweitliga-Meister nennen. Eine Galerie zeigt Bilder aus dem Max-Morlock-Stadion vom 2:1-Erfolg gegen den gastgebenden 1. FC Nürnberg.

Königsblau feiert mit der Meisterschale!

Da ist das Ding! Königsblau feiert mit der Meisterschale!

Die Trophäensammlung des FC Schalke 04 ist seit Sonntag (15.5.) um eine Auszeichnung reicher. Dank des 2:1-Sieges beim 1. FC Nürnberg verteidigten die Königsblauen eine Woche nach den Aufstiegsfeierlichkeiten den ersten Tabellenplatz vor Mit-Aufsteiger Werder Bremen und schließen die Saison 2021/2022 damit als Spitzenreiter ab.

fcn_08

2:1 in Nürnberg: Mit Traumtor und Teroddes 30. Treffer zum Titel!

Der FC Schalke 04 hat sich die Zweitliga-Meisterschaft gesichert! Im abschließenden Spiel der Saison 2021/2022 setzte sich die Mannschaft von Mike Büskens mit 2:1 beim 1. FC Nürnberg durch und verteidigte damit die Tabellenspitze. Im Max-Morlock-Stadion sahen die 50.000 Zuschauer einen heißen Kandidaten für das „Tor des Monats“. Rodrigo Zalazar hatte nach einer Viertelstunde aus 58 Metern in den Kasten der Franken getroffen. Kurz vor Schluss war außerdem Simon Terodde erfolgreich – zum 30. Mal in dieser Spielzeit!

220511_terodde

Simon Terodde hat Torjägerkanone und persönlichen Rekord im Blick

S04-Angreifer Simon Terodde kann sich gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag (15.5.) die Torjägerkanone sichern und dabei gleich zwei Meilensteine erreichen. schalke04.de blickt vor dem Duell mit dem Club auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Rouven Schröder

Rouven Schröder: Wir möchten Zweitliga-Meister werden, das ist das große Ziel

Die Freude über den Wiederaufstieg in die Bundesliga ist rund ums Berger Feld auch Tage nach dem entscheidenden Sieg gegen den FC St. Pauli spürbar, doch der Fokus der Verantwortlichen und Spieler richtet sich längst auf die finale sportliche Aufgabe der Saison. Am Sonntag (15.5.) wollen die Knappen beim Spiel in Nürnberg den Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft einfahren.

kompakt_fcns04_Slider

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #FCNS04

Die Königsblauen sind am Sonntag (15.5., 15.30 Uhr) zum 34. und damit letzten Spieltag der Saison beim 1. FC Nürnberg zu Gast. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Cluberern zusammengetragen.

220513_bueskens_pk

Mike Büskens: Wir sind Wettkämpfer und wollen unbedingt Erster bleiben

Die direkte Rückkehr in die Bundesliga hat der FC Schalke 04 zuletzt dank eines 3:2-Sieges gegen den FC St. Pauli einen Spieltag vor Saisonende perfekt gemacht. Ein großes Ziel haben die Königsblauen in der abschließenden Begegnung am Sonntag (15.5.) um 15.30 Uhr beim 1. FC Nürnberg aber noch vor Augen: Mike Büskens und seine Mannschaft möchten die Spielzeit als Zweitliga-Meister abschließen und nach dem Abpfiff im Max-Morlock-Stadion die Schale entgegennehmen.

22-05-12-S04-TR-RHR-0683

DurchGEklickt: Vorbereitung auf das Saisonfinale in Nürnberg

Der Aufstieg ist geschafft! Ein Ziel haben die Königsblauen am letzten Spieltag dennoch vor Augen: In Nürnberg kann sich der FC Schalke 04 am Sonntag (15.5.) die Zweitliga-Meisterschaft sichern. Die Vorbereitung auf das Duell mit dem Club verläuft mit großer Motivation und vielen glücklichen Gesichtern nach dem Erfolg des vergangenen Wochenendes. Eine Galerie zeigt Eindrücke vom Trainingsplatz.

Robert Klauss

1. FC Nürnberg: Soll erfüllt, Überraschung verpasst

Unterm Strich werden die Fans des 1. FC Nürnberg mit dieser Saison zufrieden sein: Das ausgerufene Ziel, die Spielzeit zwischen Rang fünf und acht abzuschließen, wurde erreicht. Eine Ergebniskrise zum Ausklang hat eine noch bessere Platzierung allerdings verhindert.

Gerald Asamoah

Gerald Asamoah: Unser Teamgeist hat uns dorthin geführt, wo wir jetzt sind

0:2-Rückstand, ein vom Video-Assistenten zurückgenommenes Tor wegen Handspiels und zahlreiche vergebene Hochkaräter: Beim Heimspiel gegen den FC St. Pauli am Samstag (7.5.) schien es so, als würde es einer dieser Tage sein, an dem so gut wie alles gegen den FC Schalke 04 läuft. Doch sowohl auf dem Rasen als auf den Tribünen gab es nach den bitteren ersten 45 Minuten kein Verzagen und kein Hadern. „Es war eine überragende Stimmung“, betont auch Gerald Asamoah. „Die Fans haben uns so sehr nach vorne gepusht, dass wir das Spiel noch gewonnen haben.“

220510_fcn_s04_slider

Schalke und der FCN! Großes Fan-Wochenende zum Saisonabschluss in Nürnberg

Die größte Fan-Freundschaft im deutschen Fußball feiert ein ganzes Wochenende zusammen. Nach dem emotionalen Aufstieg in die Bundesliga reist der FC Schalke 04 am Sonntag (15.5.) zum letzten Spieltag der Saison nach Nürnberg. Dort treffen die Knappen im Max-Morlock-Stadion um 15.30 Uhr auf den Club. Das bunte Programm beginnt jedoch schon tags zuvor, wenn sich nahezu alle königsblauen Mannschaften auf den Weg ins Frankenland machen. Ganz nach dem Motto: – Fußball – Freundschaft – Feiern!

220510_latza

Danny Latza: Wir wollten es erzwingen – und wir haben es erzwungen!

Aufgrund der Niederlage von Mit-Konkurrent SV Darmstadt 98 tags zuvor bot sich den Königsblauen am Samstag (7.5.) die große Chance, mit einem Heimsieg gegen den FC St. Pauli die Rückkehr in die Bundesliga vorzeitig perfekt zu machen. Das „Matchball-Spiel“ gegen die Kiezkicker entwickelte sich zu einem wahren Krimi – mit einem Happy End, das schöner nicht hätte sein können für Kapitän Danny Latza und seine Mitspieler.

Rodrigo Zalazar

Rodrigo Zalazars Schuss ins Glück: Bis oben hin voll mit Selbstvertrauen

Es war der Moment, der die ohnehin kochende VELTINS-Arena zur Eruption gebracht hat: Nach exakt 77 Minuten und zwölf Sekunden Spielzeit hämmerte Rodrigo Zalazar den Ball unter die Querlatte, von dort sprang das Spielgerät hinter die Torlinie. Dieser Treffer drehte das Duell mit dem FC St. Pauli am Samstag (7.5.) endgültig zugunsten der Königsblauen. Dieser Treffer bedeutete den vorzeitigen Aufstieg in die Bundesliga.

220509_knaebel

Peter Knäbel: Der absolute Höhepunkt einer unbeschreiblichen Reise

Die Nacht nach der Aufstiegsfeier war kurz für Peter Knäbel. Auf die Frage, wie lange er geschlafen habe, entgegnet das für den Sport zuständige Vorstandsmitglied des FC Schalke 04: „Zwei Stunden! Es war ein unglaublich schöner Abend, an den wir uns alle noch lange erinnern werden.“

Can Bozdogan

Remis für Can Bozdogan im Derby – Marseille behauptet Rang zwei

Amine Harit hat mit Olympique Marseille das Finale im Europapokal verpasst, ist mit seinem derzeitigen Team aber weiterhin auf Champions-League-Kurs. In der türkischen Süper Lig verbuchten Can Bozdogan, Levent Mercan und Hamza Mendyl Einsätze in der Schlussphase, Dries Wouters stand für Mechelen erstmals seit langer Zeit wieder im Kader. schalke04.de fasst das aktuelle Geschehen der neun Akteure, die momentan das Trikot eines anderen Vereins tragen, zusammen.

Aufstieg FC Schalke 04

Ko Itakura: Wir wussten, dass wir dieses Spiel drehen können

Am Ende kannte der Jubel in der VELTINS-Arena keine Grenzen. Doch bis zu diesen erlösenden Momenten war es ein emotionales Auf und Ab für alle, die es mit dem FC Schalke 04 halten. Ein Grund dafür war eine erste Halbzeit, die kaum unglücklicher hätte verlaufen können. Zahlreiche Großchancen ließ der S04 am Samstag (7.5.) gegen den FC St. Pauli ungenutzt, der Gegner zeigte sich hingegen gnadenlos effizient vor dem Tor. Und als Ko Itakura in der 23. Minute den vermeintlichen 1:2-Anschlusstreffer erzielte, wurde dieser vom Kölner Keller zeitnah einkassiert.

Aufstieg FC Schalke 04

DurchGEklickt: Die blau-weiße Aufstiegsparty in Bildern

Dank eines 3:2-Siegs gegen den FC St. Pauli haben die Königsblauen am Samstag (7.5.) den Aufstieg in die Bundesliga realisiert. Nach dem Abpfiff gab es sowohl bei den Fans als auch bei Spielern und Verantwortlichen kein Halten mehr.