Pflichtspiel-Premiere für den S04 im Erzgebirgsstadion

Im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres treten die Knappen am Samstag (22.1., 20.30 Uhr) beim FC Erzgebirge Aue an. Vor dem Duell mit den Sachsen hat schalke04.de einige interessante Zahlen, Daten und Fakten zusammengestellt.

Erstes Pflichtspiel im Erzgebirgsstadion

Zum ersten Mal treffen die Königsblauen in einem Pflichtspiel auswärts auf Erzgebirge Aue. Im Juli 2018 war der S04 allerdings schon einmal bei den Sachsen zu Gast. Damals wurde das umgebaute Erzgebirgsstadion mit einem Benefizspiel beider Clubs eröffnet, Aue gewann durch ein Elfmetertor von Robert Herrmann mit 1:0.

S04 kennt Partien zur Topspiel-Zeit, Aue nicht

Zum bereits siebten Mal laufen die Knappen in dieser Saison zur Topspiel-Zeit am Samstagabend um 20.30 Uhr auf. Kein Verein durfte in den ersten 20 Saisonspielen häufiger um diese Uhrzeit antreten. Für die Gastgeber ist es hingegen die erste Partie, die sie in dieser Saison um 20.30 Uhr austragen.

Terodde treffsicher gegen Aue

Simon Terodde hat in 14 Zweitliga-Spielen gegen Aue zehn Tore erzielt. Neun dieser Treffer gelangen dem Angreifer der Königsblauen in den vergangenen neun Duellen mit den Sachsen (drei Doppelpacks und ein Dreierpack). Terodde war in seiner Laufbahn bereits mit fünf Clubs gegen den FCE erfolgreich: Er gewann mit Hamburg, Köln, Stuttgart, Bochum und Union Berlin gegen die Erzgebirgler. In Hinspiel blieb der S04-Stürmer zwar ohne eigenen Treffer, bereitete dafür aber das Tor von Dominick Drexler zur 1:0-Führung vor.

Kapitän Männel ist Aues Rekordmann

Martin Männel bestritt bislang 324 Zweitligapartien für den FCE. Der Torhüter der Veilchen liegt damit im Einsatz-Ranking der aktiven Spieler im Bundesliga-Unterhaus auf Rang eins. Die Spitze der Gesamtwertung wird sich der mittlerweile 33-Jährige im weiteren Verlauf seiner Karriere aber wohl nicht mehr sichern. Platz eins belegt Schalkes U16-Trainer Willi Landgraf (508 Partien in der Zweiten Liga).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Danny Latza

Danny Latza: Der Lohn für den Aufwand einer ganzen Saison

Das Spiel hat er gelbgesperrt verpasst, seine wichtigste Aufgabe an diesem Tag aber souverän gelöst: Danny Latza durfte als Kapitän der Königsblauen die Meisterschale als Erster in Empfang nehmen und unter dem Jubel aller Schalker gen Himmel recken. Donata Hopfen, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga, hatte sie dem 32-Jährigen im Anschluss an den 2:1-Erfolg beim 1. FC Nürnberg am Sonntag (15.5.) überreicht.

220515_bueskens

Mike Büskens: Die Jungs wollten unbedingt als Erster die Saison beenden

Zweitliga-Meister und die Torjägerkanone für 30-Tore-Mann Simon Terodde: Die Saison hat für den FC Schalke 04 am Sonntag (15.5.) beim 1. FC Nürnberg einen perfekten Abschluss gefunden. Nach dem Spiel sprachen sowohl die Chef-Trainer beider Vereine als auch die Torschützen der Knappen. schalke04.de hat die Aussagen notiert.

220515_terodde_kanone

Mit 30 Treffern: Simon Terodde als Torschützenkönig ausgezeichnet

Simon Terodde hat sich den Titel als bester Torjäger der Zweiten Liga gesichert – und das bereits zum 04. Mal in seiner Laufbahn. Dieses Kunststück ist zuvor noch keinem anderen Akteur im deutschen Profifußball gelungen. Mit seinem Tor zum 2:1-Endstand am Sonntag (15.5.) im Duell mit dem 1. FC Nürnberg stellte der Stürmer der Königsblauen zudem eine persönliche Bestmarke auf: 30 Treffer waren ihm noch nie zuvor in einer Saison gelungen.

fcn_14

DurchGEklickt: #FCNS04 in Bildern

Mit ihrem 20. Sieg der Saison verteidigten die Königsblauen Rang eins und dürfen sich neuer Zweitliga-Meister nennen. Eine Galerie zeigt Bilder aus dem Max-Morlock-Stadion vom 2:1-Erfolg gegen den gastgebenden 1. FC Nürnberg.