Erneute Unwetterwarnung: Wichtige Hinweise zum Heimspielbesuch

Der Deutsche Wetterdienst hat für Freitag (18.2.) erneut eine Unwetterwarnung herausgegeben. Es ist mit orkanartigen Böen zu rechnen, wodurch eine Anreise zur VELTINS-Arena mit besonderer Vorsicht gestaltet werden sollte.

VELTINS-Arena

Der FC Schalke 04 empfiehlt für das Heimspiel gegen den SC Paderborn 07 (Anstoß: 18.30 Uhr) grundsätzlich die Anfahrt mit dem PKW. Aufgrund der unsicheren Wetterlage kann nicht gewährleistet werden, dass es beim öffentlichen Nahverkehr im Laufe des Nachmittags nicht zu kurzfristigen Einschränkungen kommt. Von einer Anfahrt mit dem Fahrrad wird gänzlich abgeraten.

Als Parkflächen werden – je nach Verfügbarkeit und Kapazität – erstmal die freien Parkflächen in unmittelbarer Nähe zur Arena empfohlen. Hier stehen die Parkhäuser P2-PH2 und P2-PH3, Teile des P2 und P2A sowie der P3 zur Verfügung. Eine Gebühr wird selbstverständlich nicht erhoben.

Bei wetterbedingten Gefahrensituationen können die unteren Ebenen der Parkhäuser als Unterstell- und Sammelmöglichkeiten genutzt werden.

Sollten Parkmöglichkeiten gewählt werden, die in größerer Distanz zur VELTINS-Arena liegen, sollten auf dem anschließenden Fußweg zum Stadion besonders die Wald- und Feldwege rund um die Arena gemieden werden. Hier kann es zu herabstürzenden Ästen kommen.

Damit die Einlasskontrollen und die damit verbunden 2G+-Checks möglichst schnell ablaufen können, bittet der Verein darum, dass alle Gäste ihre Nachweise und Tickets bereits beim Anstehen bereithalten. Im Anschluss sollte die Arena zügig betreten werden. Es gilt weiterhin unverändert überall eine Maskenpflicht.

Sollte es auch nach Abpfiff der Partie weiter stürmen, empfiehlt der Verein, länger in der Arena zu verweilen. Das Stadion wird bei Bedarf länger als üblich offen sein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220515_bueskens

Mike Büskens: Die Jungs wollten unbedingt als Erster die Saison beenden

Zweitliga-Meister und die Torjägerkanone für 30-Tore-Mann Simon Terodde: Die Saison hat für den FC Schalke 04 am Sonntag (15.5.) beim 1. FC Nürnberg einen perfekten Abschluss gefunden. Nach dem Spiel sprachen sowohl die Chef-Trainer beider Vereine als auch die Torschützen der Knappen. schalke04.de hat die Aussagen notiert.

220515_terodde_kanone

Mit 30 Treffern: Simon Terodde als Torschützenkönig ausgezeichnet

Simon Terodde hat sich den Titel als bester Torjäger der Zweiten Liga gesichert – und das bereits zum 04. Mal in seiner Laufbahn. Dieses Kunststück ist zuvor noch keinem anderen Akteur im deutschen Profifußball gelungen. Mit seinem Tor zum 2:1-Endstand am Sonntag (15.5.) im Duell mit dem 1. FC Nürnberg stellte der Stürmer der Königsblauen zudem eine persönliche Bestmarke auf: 30 Treffer waren ihm noch nie zuvor in einer Saison gelungen.

fcn_14

DurchGEklickt: #FCNS04 in Bildern

Mit ihrem 20. Sieg der Saison verteidigten die Königsblauen Rang eins und dürfen sich neuer Zweitliga-Meister nennen. Eine Galerie zeigt Bilder aus dem Max-Morlock-Stadion vom 2:1-Erfolg gegen den gastgebenden 1. FC Nürnberg.

Königsblau feiert mit der Meisterschale!

Da ist das Ding! Königsblau feiert mit der Meisterschale!

Die Trophäensammlung des FC Schalke 04 ist seit Sonntag (15.5.) um eine Auszeichnung reicher. Dank des 2:1-Sieges beim 1. FC Nürnberg verteidigten die Königsblauen eine Woche nach den Aufstiegsfeierlichkeiten den ersten Tabellenplatz vor Mit-Aufsteiger Werder Bremen und schließen die Saison 2021/2022 damit als Spitzenreiter ab.