Nassim Boujellab kehrt mit dem FCI in die VELTINS-Arena zurück

Für Nassim Boujellab steht ein Wiedersehen mit seinem FC Schalke 04 an, Simon Terodde hat den Zweitliga-Torrekord vor Augen. schalke04.de blickt vor dem Duell mit dem FC Ingolstadt 04 am Sonntag (3.10., 13.30 Uhr) auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Nassim Boujellab

Ausgeglichene Bilanz

Sowohl gegen die Schanzer als auch gegen deren neuen Chef-Trainer André Schubert ist die Bilanz der Knappen ausgeglichen. Gegen den FCI gab es bislang einen Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage. Gegen André Schubert, in den bisherigen vier Duellen Trainer von Borussia Mönchengladbach, unterlag der S04 in den ersten beiden Partien, danach folgten zwei Siege.

Wiedersehen mit Nassim Boujellab

Für Nassim Boujellab wird es eine besondere Partie werden. Der Mittelfeldspieler ist für die laufende Saison vom S04 an die Schanzer ausgeliehen und trifft nun erstmals im Profi-Bereich auf die Knappen. Für die Lizenzmannschaft der Königsblauen lief Boujellab bislang in 34 Pflichtspielen auf, für den FCI kommt der 22-Jährige in der aktuellen Spielzeit auf sechs Einsätze.

Verbesserungswürdige Torquote gegen Ingolstadt

In den bisherigen Partien gegen den FCI haben sich die Königsblauen schwergetan, zu treffen. In keinem Spiel gelang dem S04 mehr als ein selbst erzieltes Tor. Der einzige Heimerfolg war ein 1:0-Heimsieg im Januar 2017, als Guido Burgstaller in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer markierte.

Terodde vor Torrekord

Besonders im Fokus steht am Sonntag S04-Stürmer Simon Terodde, der mit seinem elften Saisontor den Zweitliga-Torrekord von Dieter Schatzschneider einstellen könnte. Terodde steht aktuell bei 152 Zweitliga-Toren, Schatzschneider kam seinerzeit auf 153 Treffer.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Marius Bülter

Nach Traumtor vor der Nordkurve: Marius Bülter über ein Ziel, zwei Treffer und die drei Punkte

Mit seinen Saisontoren fünf und sechs war Marius Bülter am Samstag (27.11.) einer der Protagonisten beim 5:2-Sieg gegen den SV Sandhausen. Beide Treffer konnten sich dabei sehen lassen. Der Angreifer nagelte zunächst nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit einen Ball unter die Latte, bevor wenig später ein Kandidat für das „Tor des Monats“ folgte. Per Hacke vollendete der 28-Jährige in der 76. Minute eine Hereingabe von Reinhold Ranftl ins lange Eck.

Dominick Drexler und Thomas Ouwejan

Dominick Drexler: Freuen uns über Sieg, müssen aber individuelle Fehler abstellen

Keine Tore vor der Pause, dafür sieben nach dem Seitenwechsel: Auf der Pressekonferenz nach dem 5:2-Sieg der Knappen am Samstag (27.11.) gegen den SV Sandhausen blickten beide Chef-Trainer auf die 90 Minuten zurück. Zudem äußerten sich Doppeltorschütze Marius Bülter und Dominick Drexler zum Geschehen. schalke04.de fasst die Aussagen zusammen.

sandhausen_22

DurchGEklickt: #S04SVS in Bildern

Spektakuläre zweite Halbzeit auf Schalke: Gleich sieben Treffer sahen die Zuschauer in der VELTINS-Arena am Samstag (27.11.) nach dem Seitenwechsel. Eine Galerie zeigt Bilder vom 5:2-Sieg des FC Schalke 04 gegen den SV Sandhausen.

211127_jubel

5:2 gegen Sandhausen – Torreiche zweite Hälfte in der VELTINS-Arena

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Samstag (27.11.) deutlich mit 5:2 gewonnen. Nach einer torlosen ersten Hälfte, in der die Knappen bereits einige gute Chancen gehabt hatten, traf Marius Bülter im zweiten Spielabschnitt doppelt. Zudem konnten sich Thomas Ouwejan und Rodrigo Zalazar in die Torschützenliste eintragen, hinzu kommt außerdem ein Eigentor der Kurpfälzer.