Basketballer des S04 tragen Heimspiele in Oberhausen aus

Die Basketballer des FC Schalke 04 werden ihre Heimspiele in der kommenden Spielzeit der BARMER 2. Basketball Bundesliga in der Willy-Jürissen-Halle in Oberhausen austragen. Aufgrund von Rahmenbedingungen, die außerhalb des Einflussbereiches der Schalker Basketballabteilung liegen, konnte in Gelsenkirchen kein Spielort gefunden werden, der die Anforderungen der Liga erfüllt oder rechtzeitig zum Saisonstart erfüllen würde. Daher gehen die Königsblauen in der Saison 2018/2019 in der Willy-Jürissen-Halle auf Korbjagd.

Nach dem Aufstieg in die 2. Basketball Bundesliga ProA war ein Umzug notwendig, da die heimische Halle an der Mühlbachstraße unter anderem die Anforderungen hinsichtlich der Zuschauerkapazität nicht erfüllt. Mit der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle wurde nun ein Austragungsort gefunden, in dem bis vor Kurzem noch Spiele der 1. Damen Basketball Bundesliga ausgetragen wurden.

„Wir haben bis zuletzt alles in unserer Macht Stehende getan, um die Heimspiele weiter in Gelsenkirchen auszutragen zu können, da der FC Schalke 04 hier beheimatet ist. Der Umzug in eine andere Stadt war am Ende unter den gegebenen Umständen unvermeidlich“, so der Abteilungsleiter der Basketballer, Tobias Steinert.

Ich möchte mich ausdrücklich bei der Stadt Oberhausen bedanken, mit der wir eine schnelle Lösung gefunden haben und die uns mit offenen Armen willkommen heißt.

Tobias Steinert, Abteilungsleiter Basketball

Mit der Stadt Oberhausen konnte kurzfristig eine Einigung über die Austragung der Heimspiele in der Spielzeit 2018/2019 getroffen werden. Tobias Steinert über die Zusammenarbeit: „Ich möchte mich ausdrücklich bei der Stadt Oberhausen bedanken, mit der wir eine schnelle Lösung gefunden haben und die uns mit offenen Armen willkommen heißt. Wir freuen uns nun auf die anstehende Saison, tolle Spiele in der Willy-Jürissen-Halle und sind fest davon überzeugt, dass unsere Fans die Mannschaft auch weiterhin so toll unterstützen werden.“

Vorbehaltlich der Erfüllung aller Lizenzauflagen der Liga findet das erste Heimspiel am letzten Septemberwochenende (29.-30.09.) in der Willy-Jürissen-Halle (Lothringer Straße 75, 46045 Oberhausen) statt. Informationen zum Kartenvorverkauf folgen in Kürze.

Willy-Jürissen-Halle

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

181212_Belger

Die Euphorie mit in das Spiel gegen Kirchheim nehmen

Die Basketballer des FC Schalke 04 empfangen bereits am Freitag (14.12.) im Rahmen des Doppelspieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA um 20 Uhr die Kirchheim Knights in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Nach dem wichtigen Sieg gegen Hanau will das Team von Coach Raphael Wilder nachlegen und im vorletzten Heimspiel dieses Jahres die Punkte auf Schalke behalten.

180923_Paderborn

Rückschlag für den S04: Lars Wendt fällt erneut langfristig aus

Lars Wendt wird nicht wie angenommen in Kürze wieder in das Mannschaftstraining der Basketballer des FC Schalke 04 einsteigen. Stattdessen wird er in der kommenden Woche aufgrund eines kleineren Knorpel-Defekts operiert und steht den Knappen somit langfristig nicht zur Verfügung. Nach der OP wird Wendt seinen Fuß für mindestens sechs Wochen ruhigstellen müssen, bevor er mit den Reha-Maßnahmen beginnen kann. Der FC Schalke 04 schließt eine Nachverpflichtung nicht aus.

181210_Belger2

Schalker malochen sich zum Sieg gegen Hanau

Für die Basketballer des FC Schalke 04 stand am Sonntag (9.12.) ein echtes 4-Punkte-Spiel auf dem Programm. Gegen die White Wings Hanau gab es am Ende einen wichtigen 86:80-Sieg für die Königsblauen, die sich damit gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt durchsetzen. Bereits am kommenden Freitag (14.12.) steht aufgrund des Doppelspieltags das nächste Heimspiel gegen die Kirchheim Knights an.

181207_Mampuya

Jacob Mampuya kommt von den Tigers Tübingen

Die Basketballer des FC Schalke 04 werden noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv und verpflichten Jacob Mampuya. Der 24-jährige Shooting Guard kommt von den Tigers Tübingen und soll den Abgang von Tibor Taras kompensieren. Ein Einsatz am kommenden Wochenende gegen Hanau kommt allerdings zu früh.