Die Rückrunde startet für den S04 in Stahnsdorf

Zum Auftakt der Rückrunde in der 2. Basketball-Bundesliga ProB reisen die Basketballer des FC Schalke 04 am kommenden Sonntag zum RSV Eintracht Stahnsdorf nach Kleinmachnow in der Nähe von Berlin. Coach Raphael Wilder sieht sein Team zwar in der Favoritenrolle gegen den Tabellenletzten, warnt jedoch zugleich vor der Heimstärke des RSV.

Nach den elf Partien der Hinrunde stehen die Königsblauen mit zehn Siegen bei nur einer Niederlage auf dem ersten Tabellenrang der Nordstaffel der ProB, während die Eintracht mit lediglich zwei Siegen bei neun Niederlagen auf dem zwölften und damit letzten Tabellenrang rangiert. „Man darf sich von der aktuellen Tabellensituation nicht täuschen lassen, denn Stahnsdorf ist sehr heimstark und so konnten sie ihre beiden Siege gegen Wolfenbüttel und Oldenburg vor eigenem Publikum einfahren. Zudem haben sie zu Hause nur knappe Niederlagen mit jeweils zwei Punkten Unterschied gegen die VfL SparkassenStars Bochum und die Rostock Seawolves hinnehmen müssen“, unterstreicht S04-Coach Raphael Wilder die Stärke der Gastgeber vor eigenem Publikum.

Das Hinspiel auf Schalke konnte das Wilder-Team recht deutlich mit 81:56 für sich entscheiden und fuhr zugleich den höchsten Saisonsieg ein. „Die Gefahr ist groß, dass jeder nun einen ähnlichen Blowout-Sieg erwartet. Doch Stahnsdorf kann gegen jedes Team der Liga an einem guten Tag eine Überraschung landen, deshalb dürfen wir dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen“, so der S04-Coach.

Topscorer des RSV sind die beiden Amerikaner Michael Holton und Joshua Smith. Aufbauspieler Holten legt neben 18,5 Punkten und 4,5 Rebounds noch 3,2 Assists auf das Parkett, während Center Smith 14,8 Punkte und 11,4 Punkte folgen lässt. Unterstützung erhalten die beiden Importspieler von den beiden Local Playern Colin Craven und Julius Stahl, die beide rund sieben Zähler beisteuern.

S04-Kader voraussichtlich komplett

Wenn die Schalker bereits am Samstagmorgen in den Bus gen Berlin steigen, werden voraussichtlich alle Wilder-Schützlinge an Board sein. Bigman RJ Slawson, der noch jüngst beim Topspielsieg gegen die Artland Dragons wegen Oberschenkelproblemen passen musste, wurde inzwischen von der medizinischen Abteilung des S04 gründlich untersucht und die Verletzung stellte sich als hartnäckige Zerrung heraus. Seit Mittwoch befindet sich der US-Center wieder im Mannschaftstraining und wird, abhängig vom weiteren Heilungsverlauf, am Sonntag wieder in das Spielgeschehen eingreifen können.

„Wir fahren als Favorit nach Stahnsdorf und wollen dort die nächsten Zähler einfahren. Wir haben uns intensiv vorbereitet und ich habe mein Team lang genug gewarnt, dass wir dieses Spiel nicht fahrlässig angehen dürfen“, so Wilder.

# Team G S:N PKT
1 Schalke 11 10 : 1 20
2 Bernau 11 8 : 3 16
3 Quakenbrück 11 7 : 4 14
4 Essen 11 7 : 4 14
5 Wolfenbüttel 11 6 : 5 12
6 Rostock 11 6 : 5 12
7 Oldenburg 11 5 : 6 10
8 Bochum 11 5 : 6 10
9 Itzehoe 11 4 : 7 8
10 Wedel 11 4 : 7 8
11 Cuxhaven 11 2 : 9 4
12 Stahnsdorf 11 2 : 9 4

Die Stats

Begegnungen Gesamt 3
Siege RSV Eintracht 1
Siege FC Schalke 04 2
Punkteverhältnis 220 : 241

Das könnte dich auch interessieren

171214_Belger_Drive

Derby in Bochum zum Jahresabschluss

Der letzte Spieltag des Jahres 2017 hält für die Basketballer des FC Schalke 04 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB noch einmal einen richtigen Leckerbissen parat. Das Team von Headcoach Raphael Wilder ist am Samstag, dem 16.12.2017, um 19 Uhr in der Rundsporthalle zu Gast bei den VfL SparkassenStars Bochum zum Revierderby in der Nordstaffel der ProB.

171209_Belger_Layup

S04-Heimserie reißt gegen Rostock

Am 13. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB empfingen die Schalker Basketballer die Rostock Seawolves in der Halle an der Mühlbachstraße. Das Duell gegen den bislang einzigen Bezwinger der Königsblauen entwickelte sich als intensive Defensepartie und entschied sich erst in der Schlussphase mit 64:68 für die Gäste.

171207_Friederici_Layup

S04 will Lehren aus dem Hinspiel in Rostock umsetzen

Der 13. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB bringt für die Basketballer des FC Schalke 04 die Chance auf Wiedergutmachung gegen die Rostock Seawolves, nachdem die Ostdeutschen das einzige Team in der Hinrunde warten, welches die Königsblauen schlagen konnte. Folgerichtig wollen die Schalker auch am letzten Heimspieltag im Jahr 2017 ihre weiße Weste in der Halle an der Mühlbachstraße bewahren und so ein Kalenderjahr ohne Niederlage vor heimischem Publikum beschließen.

171203_Manzur_Zweikampf

Knapper Auswärtserfolg beim Tabellenschlusslicht in Stahnsdorf

Zum Auftakt der Rückrunde der Saison 2017/18 der 2. Basketball-Bundesliga ProB bescherte der Spielplan den Basketballern des FC Schalke 04 in Gastspiel am Sonntagnachmittag beim RSV Eintracht Stahnsdorf direkt vor den Toren von Berlin. Es entwickelte sich eine enge Partie, die sich mit 72:70 erst in den letzten Sekunden vor der Schlusssirene für den S04 entschied.