Doppelspieltag: Freitag in Heidelberg, Sonntag gegen Karlsruhe in Oberhausen

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA steht am kommenden Wochenende ein Doppelspieltag auf dem Programm. Am Freitag (9.11.) reisen die Königsblauen zunächst zu den MLP Heidelberg Academics, wo sie um 19:30 im Olympiastützpunkt antreten. Am Sonntag (11.11.) empfängt der FC Schalke 04 dann die PS Karlsruhe Lions in Oberhausen.

Die Heidelberger legten zu Beginn der Saison einen klassischen Fehlstart hin. Gegen die Niners Chemnitz, die Uni Baskets Paderborn und die Baunach Young Pikes hagelte es in den ersten drei Partien drei schmerzliche Niederlagen. Mittlerweile hat sich das Team von Trainer Branislav Ignjatovic jedoch gefangen und konnte Siege gegen Ehingen Urspring und die Artland Dragons einfahren. Am vergangenen Wochenende setzten die Baden-Württemberger ein Ausrufezeichen und schlugen auswärts die favorisierten Gladiators aus Trier. In der Tabelle stehen beide Teams derzeit punktgleich im Mittelfeld der Tabelle, wobei die Academics noch ein Spiel weniger auf dem Konto haben.

Dreh- und Angelpunkt des Heidelberger Spiels ist der Amerikaner Shyron Ely. Mit 17 Punkten im Schnitt und einer Trefferquote von knapp 49 Prozent, marschiert der Shooting Guard als Leistungsträger, wie auch in der vergangenen Saison, voran. Auch die anderen beiden Amerikaner Jaleen Smith und Eric Palm punkten konstant. Auf den großen Positionen treffen die Schalker Big-Men mit Kapitän Phillipp Heyden und Dan Oppland auf zwei hochkarätige Spieler mit BBL-Erfahrung.

„Es wird ein schwieriges Auswärtsspiel in Heidelberg, aber wir werden dort hinfahren um uns bestmöglich zu verkaufen und das Spiel lange offen zu gestalten. Sie haben sich durch ihre Siege zuletzt viel Selbstvertrauen erarbeitet und wir wollen nach der Niederlage gegen Rostock wieder zurück in die Spur finden“, so Abteilungsleiter Tobias Steinert über die anstehende Aufgabe.

Haucke kehrt zurück in den Kader

Die Personalsituation hat sich im Vergleich zur Vorwoche ein wenig entspannt. Center Michael Haucke hat seine Erkältung auskuriert und stellt für Coach Raphael Wilder gegen Heidelberg weiter eine Alternative dar. Ob am Freitag auch Chris Hortman für die Knappen auflaufen kann bleibt derweil weiter offen, da bislang noch nicht alle Unterlagen für eine Spielgenehmigung vorliegen. Definitiv fehlen werden weiter Lars Wendt (Außenbandriss) und Shawn Gulley (Kreuzbandriss)

Rückkehrer Thomas Szewczyk, der gegen Rostock erstmals nach seiner Verletzung auflaufen konnte, gibt sich kämpferisch und hat die Lehren aus der Niederlage gezogen: „Heidelberg ist, wie eigentlich alle Teams in der Liga, ein starker Gegner, der uns alles abverlangen wird. Wir müssen von Anfang an bereit sein, hochkonzentriert in das Spiel gehen und die Dinge, die wir unter der Woche im Training besprechen, auch im Spiel durchziehen.“

Die bisherige Bilanz gegen den kommenden Gegner ist ausgeglichen. Insgesamt vier Mal standen sich beide Clubs gegenüber und könne jeweils zwei Siege für sich beanspruchen. Wer am Freitag die Nase vorn haben wird, bleibt abzuwarten. Die Fans des S04 können das Duell im Livestream auf www.airtango.live verfolgen.

Am Sonntag (11.11.) zuhause gegen Karlsruhe

Nach der Partie gegen die MLP Academics wartet direkt die nächste Herausforderung auf die Königsblauen. Am Sonntag (11.11.) trifft der S04 um 18 Uhr in der heimischen Willy-Jürrissen-Halle auf die PS Karslruhe Lions. Das bedeutet für das Team von Coach Wilder, dass Vorbereitung und Regeneration nur eingeschränkt möglich sind. Entscheidend wird daher auch wieder die Unterstützung der Fans in Oberhausen sein. Nachdem die Stimmung in Oberhausen gegen Ehingen einen großen Anteil am Sieg hatte, hoffen Courtney Belger und Co. auch gegen Karlsruhe auf eine volle Kulisse, die den S04 nach vorne peitscht. Tickets können online bestellt und einfach von zuhause ausgedruckt werden.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

DSC_4010

Zu Gast bei Freunden: S04 reist nach Nürnberg

Am 26. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA sind die Basketballer des FC Schalke 04 zu Gast bei Freunden. Nach der starken Leistung im hohen Norden gegen Bremerhaven, geht es am Sonntag (16.02.), zum zweiten Auswärtsspiel in Folge, in Richtung Süden, zu den Nürnberg Falcons. Die Partie in der Halle am Airport Nürnberg beginnt um 17 Uhr.

DSC_0054-2

S04 verpasst die Sensation gegen Bremerhaven nur knapp

Am vergangenen Montag (10.02.) ging es für die Basketballer des FC Schalke 04 in den hohen Norden. Für das Spiel des 25. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga waren die Königsblauen bei den Eisbären Bremerhaven zu Gast. Die Schalker zeigten eine beeindruckend starke Partie, doch am Ende sollte es nicht für die Sensation reichen. So unterlagen sie dem Tabellenzweiten mit 94:102.

DSC_4047

Zu Gast beim Tabellenzweiten in Bremerhaven

Am Montag (10.02.) steht für die Basketballer des FC Schalke 04 eine schwierige Auswärtspartie bei den Eisbären Bremerhaven an. Mit dem Team aus dem hohen Norden wartet am 25. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga der aktuelle Tabellenzweite. Beginn ist um 19:30 Uhr.

DSC_4561

S04 zieht gegen Kirchheim den Kürzeren

Am 24. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die Basketballer des FC Schalke 04 die Kirchheim Knights. Die Königsblauen konnten die Partie am vergangenen Mittwoch (05.02.) über lange Zeit ausgeglichen gestalten, doch in den letzten Minuten fehlte setzten sich die Gäste durch. So ging das Spiel am Ende mit 70:80 verloren.