Gipfeltreffen im Artland

Es sind noch vier Spieltage zu spielen in der regulären Saison 2017/18 der 2. Basketball-Bundesliga ProB und für die Basketballer des FC Schalke 04 steht am kommenden Samstag, dem 03.02.2018, ab 19:30 Uhr bei den Artland Dragons in Quakenbrück eine möglicherweise vorentscheidende Partie um die Tabellenspitze in der Nord-Staffel auf dem Programm.

Wenn der Tabellenerste auf den Zweitplatzierten trifft, ist die Spannung vorprogrammiert. So wird es auch am kommenden Samstag in der Artland Arena der Dragons aus Quakenbrück sein, denn das Gipfeltreffen könnte schon eine Vorentscheidung im Kampf um die Tabellenspitze liefern. Mit einem Sieg bei den Drachen würden die Schalker ihren Vorsprung auf den Zweitplatzierten auf sechs Zähler ausbauen, welche durch den dann gewonnenen direkten Vergleich für Artland nicht mehr einzuholen wären. Einzig und allein die VfL SparkassenStars Bochum, die am Sonntag bei den Rostock Seawolves zu Gast sind, könnten dann die Knappen bei einem Sieg noch von der Tabellenspitze verdrängen.

Doch das Leben ist kein Konjunktiv und so müssen die Mannen von Coach Raphael Wilder erst einmal bei den Artland Dragons, die mit zwölf Siegen bei sechs Niederlagen vier Zähler weniger auf der Habenseite in der Tabelle aufweisen, antreten. Das Hinspiel auf Schalke konnten die Königsblauen im November mit 74:65 nach Verlängerung für sich entscheiden.

Anschließend in der Winterpause haben die Artland Dragons ihren bis dato ohnehin schon hochkarätigen Kader noch einmal verstärkt. Aus der easyCredit Basketball Bundesliga verpflichtete das Team von Headcoach Florian Hartenstein mit Marc Liyanage einen bundesligaerfahrenen Flügelspieler, der sich mit 5,7 Punkten in das Team einfügte. Zudem fand auch 2,08-Meter-Center Yasin Kolo seinen Weg aus der ProA von Ehingen Urspring ins Artland und steuerte in bislang fünf Partien 6,8 Punkte und 5,0 Rebounds im Schnitt bei.

Schlüsselspieler der Dragons bleiben aber weiterhin US-Forward Andre Calvin, der pro Partie 15,5 Punkte und 6,0 Rebounds auflegt, und sein amerikanischer Guard-Kollege Pierre Bland, der 14,7 Punkte, 7,1 Assists und 5,1 Rebounds beisteuert. Zudem legt noch Maximilian Rockmann 14,1 Zähler bei traumhaften Quoten aus der Distanz auf.

Unterstützung erhält dieses Trio von dem 2,07 Meter großen Center Leon Bahner, der 10,6 Punkte und 7,0 Rebounds im Schnitt erzielt und von seinem Aufbauspieler Philipp Lieser, der neben 7,2 Punkten auch noch 4,6 Assists pro Spiel verteilt. „Artland verfügt über einen wahnsinnig tiefbesetzten Kader, der mit großer Qualität gespickt und reich an Erfahrung ist. Man hat keine Kosten und Mühen gescheut, vor der Saison richtige Topleute nach Quakenbrück zu holen und im Winter noch einmal nachzulegen, um das Ziel, den Aufstieg in die ProA, zu realisieren“, so S04-Coach Raphael Wilder über die individuelle Klasse der Dragons.

Der erfahrene S04-Coach erwartet für seine Mannschaft eine harte Aufgabe in der Artland Arena. „Die Dragons wollen unbedingt den ersten Tabellenplatz am Ende der regulären Saison und sind heiß darauf, uns zu schlagen. Ich erwarte eine intensive Partie, die hoffentlich lange eng bleibt. Wir fahren ohne Druck nach Quakenbrück, da wir nichts zu verlieren haben. Schließlich haben wir unsere Ziele durch die bereits feststehende Playoffqualifikation und die ausgezeichnete Platzierung in der Liga erfüllt und zudem noch übertroffen. Dennoch wollen wir natürlich unsere guten Leistungen aus der Saison unter Beweis stellen und dieses Spiel in Quakenbrück unbedingt gewinnen. Doch der Druck lastet eindeutig auf den Dragons“, fasst Wilder die Ausgangslage zusammen.

Szewczyk und Friederici angeschlagen

Personell sah es in dieser Trainingswoche auf Schalke bislang nicht so rosig aus. Nachdem Courtney Belger und Thomas Szewczyk wegen Blessuren vom Heimsieg gegen Wolfenbüttel die Trainingseinheiten am Montag verpassten und erst nach dem trainingsfreien Dienstag wieder eingreifen konnten, fehlt Leon Friederici wegen Sprunggelenksbeschwerden weiterhin auf dem Parkett in der Trainingshalle. Während bei Belger und Szewczyk der Einsatz am Samstag sehr wahrscheinlich ist, wird es bei Friederici ein Wettlauf mit der Zeit und es wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob der Guard in diesem Gipfeltreffen auflaufen kann.

Michael Agyapong hat sich im Montagstraining beim Rebound einen Cut über dem rechten Auge zugezogen, hat aber bereits zur Mittwochseinheit auf die Zähne gebissen und in bekannter Warrior-Manier an der Einheit teilgenommen. Auch in seinem Falle sollte einem Einsatz am Samstag nichts im Wege stehen.

„Die Vorfreude vor solch einem Topspiel ist naturgemäß sehr hoch und wir sind alle bis in die Haarspitzen motiviert, auch in Quakenbrück einen ordentlichen Auftritt hinzulegen. Es ist natürlich unpassend, dass vor solch einem Spitzenspiel die personelle Situation ein Stück weit angespannt ist, doch ich bin überzeugt, dass unsere medizinische Abteilung für alle Spieler die bestmögliche Grundlage zur rechtzeitigen Genesung schafft“, freut sich auch Vorstand Marketing und Leiter Profisport Tobias Steinert auf das Spitzenspiel am Samstag im Artland.

Die Statistiken

Begegnungen Gesamt 3
Siege Artland Dragons 2
Siege FC Schalke 04 1
Punkteverhältnis 221 : 202

# Team G S:N PKT
1 Schalke 18 14 : 4 28
2 Quakenbrück 18 12 : 6 24
3 Bochum 18 12 : 6 24
4 Rostock 18 11 : 7 22
5 Bernau 18 11 : 7 22
6 Wolfenbüttel 18 10 : 8 20
7 Itzehoe 18 8 : 10 16
8 Wedel 18 8 : 10 16
9 Oldenburg 18 7 : 11 14
10 Essen 18 7 : 11 14
11 Cuxhaven 18 5 : 13 10
12 Stahnsdorf 18 3 : 15 6

Das könnte dich auch interessieren

180222_RJ_Ball

S04 reist zum letzten Spiel der regulären Saison nach Bernau

Am letzten der regulären Saison der 2. Basketball-Bundesliga ProB reisen die Basketballer des FC Schalke 04 am kommenden Samstag, dem 24.02.2018, zur LOK Bernau in das Berliner Umland. Für das Team von Coach Raphael Wilder geht es darum, mit einem Sieg beim Kooperationspartner von ALBA Berlin, den ersten Tabellenrang in der Nordstaffel zu sichern und die Hauptrundenmeisterschaft einzufahren.

180219_Michael_Schrei

Dauerkartenverlängerung für die Playoffs ab kommenden Mittwoch möglich

Die Playoffs der Saison 2017/18 rücken mit großen Schritten näher. Während die Basketballer des FC Schalke 04 am kommenden Samstag, dem 24.02.2018, ihr letztes Spiel der regulären Saison bei der LOK Bernau bestreiten werden, steht bereits fest, dass das Team von Coach Raphael Wilder im schlimmsten Falle nur noch auf den zweiten Tabellenrang abrutschen könnte. Somit starten die Schalker sicher mit einem Heimvorteil in der ersten Runde in die Playoffs.

180217_Carney_Drive

Starker S04 besiegt die Baskets Akademie

Am 21. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB empfingen die Basketballer des FC Schalke 04 die Baskets Akademie Weser-Ems zum letzten Heimspiel der regulären Saison in der Halle an der Mühlbachstraße. Die Zuschauer sahen eine intensive Partie von beiden Teams, in welcher Patrick Carney für den S04 den Unterschied ausmachte und die Königsblauen zu einem 85:72-Heimsieg warf.

180215_Volk_Drive

Gegen Oldenburg wichtige zwei Punkte holen

Im letzten Heimspiel der regulären Saison wartet auf die Basketballer des FC Schalke 04 am kommenden Freitag um 20:00 Uhr in der Halle an der Mühlbachstraße die Baskets Akademie Weser-Ems aus Oldenburg. Coach Raphael Wilder erwartet gegen die Talentschmiede des easyCredit Basketball Bundesligisten EWE Baskets Oldenburg eine schwere Partie für sein Team.