S04 reist zum Schwergewicht nach Tübingen

Der zweite Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA hält für die Basketballer des FC Schalke 04 eine weite Auswärtsreise zu den Tigers Tübingen, einem vermeintlichen Aufstiegsaspiranten der diesjährigen Spielzeit, parat. Gecoacht wird das königsblaue Team in diesem schwierigen Auswärtsspiel von Assistant Coach Alexander Osipovitch, da Raphael Wilder aus persönlichen (erfreulichen) Gründen bei seiner Familie in Israel weilt. Als Verstärkung des Trainerstabes wird an diesem Spieltag Academy-Coach Patrick Carney Osipovitch zur Seite stehen.

Die Abwesenheit von Headcoach Raphael Wilder kommt für die Verantwortlichen der Königsblauen keineswegs überraschend. „Bereits bei der Vertragsverlängerung im März haben wir genau über diese Woche gesprochen und wir wussten von Anfang an von der Abwesenheit von Raffi, damit er bei einem freudigen Familienereignis in Israel sein kann. Da ich vollstes Vertrauen in die Arbeit unseres Assistant Coaches Alexander Osipovitch habe, bin ich auch überzeugt, dass wir eine gut eingestellte und gecoachte Mannschaft in Tübingen haben werden“, so Abteilungsleiter Tobias Steinert.

In Tübingen erwartet das Team um Kapitän Courtney Belger eine wahrliche Mammutaufgabe. Nach dem BBL-Abstieg der Tübinger vor zwei Jahren hat sich das Team um Neu-Coach Douglas Spradley in diesem Sommer neuformiert und blickt nun in Richtung des Favoritenkreises der diesjährigen ProA-Saison. „Tübingen besitzt mit Spradley einen erfahrenen Coach auf der Trainerbank und hat einen tiefbesetzten und ausgeglichenen Kader, aus welchem gleich eine Reihe an Spielern herausstechen und Spiele entscheiden kann“, blickt S04-Coach Alexander Osipovitch auf den Gegner.

Tübingen siegreich zum Auftakt in Quakenbrück

Beim Auftaktsieg bei den Artland Dragons am vergangenen Wochenende haben die Tigers gezeigt, dass sie bissig sein können. Mit 74:59 siegten sie in der Ferne und überzeugten durch eine stellenweise hohe Trefferquote von den Außenpositionen. Besonders US-Neuzugang Marvin Smith Jr stach mit 21 Punkten und vier Treffern aus fünf Dreierversuchen an diesem Abend besonders hervor. „Smith ist ein guter Schütze und hat dies in Quakenbrück unter Beweis gestellt. Aber Tübingen verfügt mit Enosch Wolf auch über gute Erfahrung auf der Center-Position und ist auf allen Positionen ausgeglichen und tief besetzt“, analysiert Osipovitch.

Für den Schalker Assistant Coach, der nach dem Auftaktspiel der ProB-Saison 2017/2018, welches die Königsblauen in Itzehoe gewannen, bereits zum zweiten Mal das Zepter an der Seitenlinie in der Hand haben wird, kommt es darauf an, die Fehler aus der Auftaktniederlage gegen Nürnberg auszumerzen. „Wir haben das Nürnberg-Spiel analysiert und wissen, was wir falsch gemacht haben. Diese Fehler gilt es nun abzustellen. Wir müssen besser als Team agieren und haben uns intensiv auf Tübingen vorbereitet. Wenn wir über 40 Minuten konstant unsere Leistung abrufen, können wir eine Chance gegen dieses Topteam haben. Hierfür müssen wir aber alle zu 100 Prozent präsent sein“, so Osipovitch.

Das Spiel findet am Samstag, dem 28.09.2019, um 20:00 Uhr in der Paul-Horn-Arena (Europastr. 50, 72072 Tübingen) statt. Für alle Daheimgebliebenen wird die Partie kostenfrei über airtango.live gestreamt.

Das könnte dich auch interessieren

DSC_2489

S04 reist mit viel Respekt nach Rostock

Am 6. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reisen die Basketballer des FC Schalke 04 nach Rostock. Dort treffen sie am Sonntag (20.10.) um 16.00 Uhr in der StadtHalle auf die Rostock Seawolves.

DSC_1385

S04 kassiert bittere Klatsche gegen Chemnitz

Die Basketballer des FC Schalke 04 unterlagen den NINERS Chemnitz am vergangenen Samstag (13.10.) mit 70:114. Die Königsblauen hatten dem Favoriten aus Sachsen an diesem Abend wenig entgegenzusetzen und gaben die Partie bereits im ersten Viertel aus der Hand. Weiter geht’s am kommenden Sonntag (20.10.) mit einem Auswärtsspiel bei den Rostock Seawolves.

Foto 30.03.19, 19 53 51

Aufstiegsfavorit NINERS Chemnitz zu Gast beim S04

Am kommenden Samstag (12.10.) empfangen die Schalker Basketballer die NINERS Chemnitz zum fünften Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Die Partie gegen den Favoriten aus Sachsen beginnt um 19.30 Uhr, Tickets können online und an der Abendkasse erworben werden.

DSC_1466

Starke kämpferische Leistung bringt gegen Kirchheim den ersten Saisonsieg

Am Mittwochabend (9.10.) trafen die Basketballer des FC Schalke 04 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf die Kirchheim Knights. In einem heiß umkämpften Spiel drehten die Königsblauen nach einem zwischenzeitlichen 13-Punkte-Rückstand die Partie und setzten sich am Ende verdient mit 75:80 in Kirchheim durch. Am kommenden Samstag (12.10.) geht es um 19.30 Uhr direkt weiter mit einem Heimspiel gegen die NINERS Chemnitz.