S04 reist zur Überraschungsmannschaft nach Ehingen

Am kommenden Samstag (02.02.) treffen die Basketballer des FC Schalke 04 zum 21. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf Ehingen Urspring. Gegen die favorisierten Ehinger wollen Raphael Wilder und sein Team einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt einfahren.

Nachdem die Schalker Basketballer zuletzt drei Niederlagen in Folge einstecken mussten, wollen die Königsblauen gegen Ehingen zurück in die Erfolgsspur finden. Dabei gilt es, die knappen Niederlagen gegen Baunach und Rostock, sowie die Derby-Niederlage gegen Phoenix Hagen schnell aus den Köpfen zu kriegen und sich ganz auf das Duell mit Ehingen zu konzentrieren.

Das Team Ehingen Urspring steht aktuell auf dem siebten Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und befindet sich damit auf Playoff-Kurs. Die Knappen kämpfen dagegen weiter um den Verbleib in der Liga und befinden sich momentan auf dem 14. Tabellenplatz. Beide Teams trennen aktuell acht Punkte bzw. vier Siege. Zuletzt gewann Ehingen gegen die Artland Dragons, Phoenix Hagen, die Nürnberg Falcons und PS Karlsruhe Lions, bevor es am vergangenen Wochenende eine Niederlage bei den Tigers aus Tübingen gab.

Raphael Wilder: „Ehingen ist die Überraschungsmannschaft der Saison. Alle haben erwartet, dass sie um den Abstieg spielen werden und sie haben alle Lügen gestraft. Die Mannschaft steht völlig verdient dort, wo sie jetzt steht und spielt einen sehr schönen, schnellen Basketball. Die Amerikaner spielen eine hervorragende Saison, allen voran Seger Bonifant, der ein fantastischer Spieler ist. Auch Simmons und Leissner punkten konstant und bringen regelmäßig Top-Leistungen. Dazu haben sie mit Kevin Yebo einen großen Spieler, der nicht nur gut punktet, sondern auch hervorragend reboundet.“

Mit Seger Bonifant (15,5 Punkte pro Spiel) verfügen die Ehinger über einen gefährlichen Distanzschützen, der auf eine hervorragende Dreierquote von 53 Prozent kommt. Mit Bonifant und den beiden weiteren US-Amerikanern Tanner Paul Leissner (15,8), Rayshawn Laron Simmons (12,6), sowie dem deutschen Power Forward Kevin Yebo (15,6), besitzen die Baden-Württemberger starke Schlüsselspieler.

Hinspiel mit wenig Aussagekraft

Das Hinspiel gegen Ehingen gewannen die Knappen im Oktober vergangenen Jahres noch mit 71:68. Dabei gelang es dem S04 Seger Bonifant komplett aus dem Spiel zu nehmen und bei null Punkten zu halten. Doch laut Wilder lassen sich beide Spiele nicht miteinander vergleichen: „Als wir sie im Hinspiel geschlagen haben, waren wir noch in einer völlig anderen Situation als jetzt. Wir hatten gerade Tibor Taras verpflichtet, der uns dieses Spiel mit gewonnen hat. Seitdem hat sich bei uns leider vieles verändert. Ehingen dagegen ist so zusammengeblieben und hat sich mit der Zeit immer mehr gefunden und eingespielt. Da können wir nur ein wenig neidvoll rüber schauen, denn wir haben seitdem mit vielen Verletzungen zu kämpfen gehabt und mussten personelle Wechsel vornehmen.“

Ein Sieg gegen Ehingen würde den Schalkern auch ein wenig Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen, nachdem sich Baunach und Hanau zuletzt mit starken Leistungen zurückgemeldet haben. „Wir müssen jetzt einfach Siege einfahren. Ich möchte nicht dauernd nach unten gucken und abwarten müssen ob Baunach und Hanau ihre Spiele gewinnen. Denn sie werden definitiv irgendwann Spiele gewinnen. Wir haben es selbst in der Hand und werden alles geben, um gegen diese starke Ehinger Mannschaft zu gewinnen“, so S04-Coach Wilder.

Integration der Neuzugänge als Schlüssel zum Sieg

Abteilungsleiter Tobias Steinert: „Das Spiel in Ehingen wird für uns kein leichtes werden. Wir müssen versuchen unsere beiden Neuzugänge Shavar Newkirk und Austin Arians möglichst schnell zu integrieren und unser Spiel mit ihnen besser gestalten, als wir das zuletzt getan haben. Ehingen spielt eine sehr starke Saison, was kaum jemand vorher so erwartet hat. Wir wollen am Samstag die beste Leistung abliefern, die wir abliefern können und Ehingen ebenbürtig gegenübertreten.“

Das Spiel beginnt am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle beim Johann-Vanotti-Gymnasium in Ehingen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

DSC_0144

S04 siegt mit 73:77 in Quakenbrück

Am 23. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga reisten die Schalker Basketballer nach Quakenbrück. Gegen die Artland Dragons gewann der S04 nach einem spannenden Spiel mit 73:77 und fuhr damit einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt ein.

DSC_8569

Gegen die Artland Dragons an die Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen

Es war das wohl souveränste Spiel der Basketballer des FC Schalke 04 in dieser Saison. Am 04. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA fegten die Königsblauen die bis dato ungeschlagenen Artland Dragons nach einer fantastischen Leistung mit 89:52 aus der heimischen Halle. An diesem Wochenende steht nun am Samstag (16.02.), ab 19:30 Uhr das Rückspiel in Quakenbrück auf dem Programm.

DSC_0009

S04 chancenlos in Tübingen

Am 22. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gastierten die Basketballer des FC Schalke 04 bei den Tigers aus Tübingen. Nach starkem Beginn fanden die Königsblauen in der zweiten Halbzeit kein Mittel mehr gegen die starken Schwaben und unterlagen deutlich mit 95:66.

181126_Tübingen1

Gegen Tübingen befreit aufspielen

Am 22. Spieltag der BARMER 2. Basketballbundesliga ProA gastieren die Basketballer des FC Schalke 04 bei den Tigers aus Tübingen. Das Duell mit dem ehemaligen Bundesligisten wird kein leichtes für den S04, dennoch wollen die Knappen zwei Punkte aus Tübingen mit nach Gelsenkirchen nehmen.