S04 unterliegt den Feuervögeln aus Hagen

Am Mittwoch, dem 23.01.2018 empfing der FC Schalke 04 die Phoenix Hagen zum Revierderby am 20. Spieltag der BARMER 2. Basketballbundesliga Pro A. Nach einer stark umkämpften ersten Halbzeit, kamen die Hagener besser aus der Pause und gewannen das Derby am Ende mit 72:86.

Zunächst gab es eine gute Nachricht für Headcoach Raphael Wilder. Nachdem im Laufe des Tages nicht klar war, ob Neuzugang Austin Arians rechtzeitig zum Derby seine Spielberechtigung erhalten würde, lag diese pünktlich zum Spielbeginn vor. So konnte Wilder mit Arians und Newkirk im Derby auf seine beiden Neuzugänge zurückgreifen. US-Amerikaner Shavar Newkirk durfte gemeinsam mit Brandon Parrish, Adam Touray, Björn Rohwer und Courtney Belger auch gleich von Beginn an ran.

Los ging es um 20 Uhr in der Willy-Jürrissen Halle in Oberhausen mit Ballbesitz der Gastgeber. Nach gerade einmal 12 Sekunden zappelte dann der erste Ball im Netz der Gäste durch einen Korbleger von Adam Touray. Die Hagener legten jedoch kurz darauf mit einem Korbleger durch Alex Herrera nach. Bärenstark ging es für den S04 durch Adam Touray weiter, der auch die nächsten zwei Korbleger in Folge traf. Nach dem ersten Dreier des Spiels stand es kurzzeitig nach einer Minute 9:2 für die Königsblauen. Die Feuervögel unterbrachen jedoch den Lauf der Knappen und kamen durch Herrera und Aminu wieder auf 12:9 heran. Der Rest des ersten Viertels verlief ausgeglichen, durch den guten Start in die Partie, konnte sich der S04 zum Ende des 1. Viertels eine 24:19-Führung herausspielen.

Durch zwei getroffene Zwei-Punkte-Würfe zu Beginn de 2. Viertels, kamen die Hagener jedoch wieder auf einen Punkt heran. Jacob Mampuya war es, der die Vomestädter dann durch einen Treffer von jenseits der Drei-Punkte-Linie stoppte. Erst zwei Minuten später wurde wieder gepunktet, dieses Mal auf Seiten der Hagener durch Jonas Grof. Nachdem es sehr ausgeglichen weiterging, konnte der Gast nach 14:44 Minuten das erste Mal ausgleichen. Alex Herrera war es dann, der mit einem Dunking die Führung für die Phoenix Hagen erzielte. Bis zur Halbzeit erspielten sich die Feuervögel eine 35:42-Führung.

Verdiente Niederlage für den S04

Die ersten Punkte der zweiten Halbzeit gehörten dem S04. Durch einen Dunking brachte Björn Rohwer sein Team wieder etwas heran. Ein Dreier und ein Korbleger bauten die Führung der Gäste jedoch auf 10 Punkte aus. Patrick Carney verkürzte mit einem Dreier zwischenzeitlich noch einmal auf 7 Punkte Rückstand, doch die Hagener konnten den Abstand weiter vergrößern und führten zum Ende des dritten Viertels bereits mit 47:66. Im vierten Viertel zeigten dann noch einmal die beiden Neuzugänge Shavar Newkirk und Austin Arians ihr Können und erzielten den Großteil der Schalker Punkte. Diese reichten jedoch nicht, um der an diesem Abend stark aufspielenden Hagener Mannschaft noch einmal gefährlich zu werden und so brachten sie den Sieg souverän über die Zeit. Am Ende stand ein 72:86 auf der Anzeigetafel in der Willy-Jürissen-Halle.

Raphael Wilder: „Glückwunsch nach Hagen zum verdienten Sieg, sie waren heute besser. Unsere Quoten waren heute gar nicht schlecht, auch das Rebound-Verhältnis ist nicht schlecht und mit 12 Turnovern kann ich auch leben. Der Punkt ist, dass wir zu wenig Würfe genommen haben. Es ist natürlich leichter zu treffen, wenn man, wie Hagen, 20 Würfe mehr nimmt. Sie haben eine gute Mannschaft und haben sowohl im Hinspiel, als auch im Rückspiel den besseren Basketball gespielt.“

Weiter geht’s für die Schalker Basketballer mit drei Auswärtsspielen in Folge gegen Ehingen, Tübingen und die Artland Dragons. Das nächste Heimspiel findet am 24.02. um 18 Uhr gegen die Römerstrom Gladiators aus Trier statt.

Punkteverteilung

Newkirk (14), Parrish (-), Haucke (2), Sperber (2), Touray (16), Szewczyk (-), Rohwer (6), Carney (12), Belger (6), Arians (8), Mampuya (6)

Scouting