S04 verlängert mit Courtney Belger!

Diese Nachricht wird viele Schalke-Fans freuen: Courtney Belger bleibt beim S04! Die Königsblauen verlängern den ausgelaufenen Vertrag mit dem US-Amerikaner um ein weiteres Jahr und halten damit einen weiteren Leistungsträger und Publikumsliebling aus der Aufstiegsmannschaft.

Mit der Vertragsverlängerung von Belger gelingt es den Verantwortlichen des S04, einen viel umworbenen Führungsspieler aus der vergangenen Saison zu halten. Dem 28-Jährigen lagen auch andere Angebote aus der ProA vor, die er jedoch zu Gunsten des S04 ausschlug.

Headcoach Raphael Wilder hält damit seinen Wunschspieler für den US-Spot auf der Position des Aufbauspielers, zu dem er ein besonderes Vertrauensverhältnis pflegt. „Ich wollte Courtney unbedingt halten, unabhängig davon in welcher Liga wir antreten würden. Er hat in seinem ersten Jahr bei uns einen riesigen Sprung nach vorne gemacht und sich in der vergangenen Saison, vor allem was seine Führungsqualitäten angeht, hervorragend entwickelt“, so der S04-Coach.

Die Rolle, die Belger in den Planungen von Wilder spielt, ist indes klar: „Courtney genießt mein vollstes Vertrauen und ist ohne Zweifel mein verlängerter Arm auf und neben dem Feld. Diese Sicherheit braucht er allerdings auch um sein Potenzial abzurufen. Bisher hat er dies aber auch immer voll und ganz mit Leistung zurückgezahlt. Er setzt eins zu eins das um, was ich ihm vorgebe und wir können uns immer aufeinander verlassen. Ich bin froh, dass er bleibt und überzeugt davon, dass er sich auch in der ProA durchsetzen wird.“

Es hätte sich nicht richtig angefühlt, für einen anderen Klub gegen Schalke zu spielen!

Courtney Belger

Courtney Belger stieß vor der Saison 2016/17 zum FC Schalke 04, nachdem er bereits zuvor für die Itzehoe Eagles in der 2. Basketball-Bundesliga ProB aktiv war. Er avancierte auf Schalke auf Anhieb zum Topscorer und Leitwolf des Teams von Raphael Wilder und trug mit starken Statistiken maßgeblich zum Erreichen der Playoffs in der ersten ProB-Saison der Vereinsgeschichte bei. In der Aufstiegssaison 2017/18 knüpfte Belger an seine Leistungen aus dem Vorjahr an und führte die Knappen im Schnitt mit16,5 Punkten, 4,3 Assists und 5,1 Rebounds bis in das Halbfinale der Playoffs.

Der US-Boy hatte sich für die nächste Saison das Ziel gesetzt, in der 2. Basketball Bundesliga ProA zu spielen. Dass die Knappen nach dem Verzicht von Elchingen als bester Halbfinalist aufstiegen, freute Belger also umso mehr: „Als klar war, dass Schalke den Aufstieg wahrnehmen wird, stand für mich eigentlich schon fest, dass ich gerne bleiben möchte. Es hätte sich nicht richtig angefühlt, für einen anderen Klub gegen Schalke zu spielen. Der Verein hat sich in den letzten zwei Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und diesen Weg möchte ich gerne weitergehen. Coach Wilder war natürlich auch ein Grund für mich zu bleiben, da ich gerne mit ihm zusammenarbeite und wir uns blind vertrauen.“

Extraschichten bis tief in die Nacht

Die königsblaue Nummer 32 präsentierte sich in den vergangenen zwei Jahren als echter Vorzeigeprofi. Bis tief in die Nacht schob er Extraschichten in der Halle oder im Kraftraum beim Gesundheitspartner der Knappen, dem medicos.AufSchalke. Auch innerhalb des Mannschaftsgefüges nahm er eine wichtige Führungsrolle ein und marschierte gemeinsam mit Kapitän Patrick Carney voran. Seinen Einsatz auf und neben dem Parkett wussten die Fans immer zu schätzen.

Dies war auch für Belger ein Grund, beim S04 zu verlängern: „Die Fans haben mich von meinem ersten Tag an herzlich aufgenommen und mir immer sehr viel Wertschätzung und Respekt entgegengebracht. Ich fühle mich in dem familiären Umfeld bei Schalke 04 sowie in der Stadt Gelsenkirchen einfach wohl und hatte in den vergangenen zwei Jahren eine schöne Zeit. Genau so darf es gerne in der ProA weitergehen!“

„Es ist uns gelungen, eine der größten Identifikationsfiguren der letzten Jahre von einem Verbleib zu überzeugen und trotz der namenhaften Konkurrenz auf Schalke zu halten. Für Courtney Belger stand der Erfolg des Teams stets über den persönlichen Zielen und mit seiner Einstellung und seinem Erfolgshunger hat er die Mannschaft oft mitgerissen und geführt. Darüber hinaus ist er ein fantastischer Mensch und ein zentraler Bestandteil der Mannschaft, weshalb ich mich riesig über seine Vertragsverlängerung freue“, so Steinert über Belger.

Aktuell weilt Belger noch bei seiner Frau in Australien und spielt während der Sommerpause bei den Kalmunda Eastern Suns, für die er aktuell durchschnittlich 20 Punkte, 7,6 Assists und 5,1 Rebounds erzielt. Pünktlich zum Trainingsstart wird er jedoch wieder zurück in Gelsenkirchen erwartet, um sich auf die kommende Saison in der 2. Basketball Bundesliga ProA vorzubereiten.

Der aktuelle Kader des FC Schalke 04: Patrick Carney, Thomas Szewczyk, Adam Touray, Shawn Gulley, Niclas Sperber, Lutz Walhöfer, Nils Peters, Lars Wendt, Courtney Belger.

Abgänge: Salman Manzur, Timo Volk, Coheen Kalondji, Jonas Peters, Lennart Weichsel, Leon Friederici, Michael Agyapong.

Courtney Belger

Position Point Guard
Auf Schalke seit 01.07.2016
Nationalität USA
Geburtsdatum 17.07.1989
Geburtsort St. Louis (USA)
Gewicht 88 kg
Größe 1.87 m