Schwere Aufgabe bei den MLP Academics Heidelberg

Für die Basketballer des FC Schalke 04 steht am 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA die Auswärtspartie bei den MLP Academics Heidelberg an. Für die Königsblauen gilt es am kommenden Sonntag (24.11.), den Rückenwind aus dem gewonnenen Derby gegen Phoenix Hagen mitzunehmen. Verzichten müssen sie dabei auf Lavon Hightower, der sich gegen Hagen eine Verletzung zuzog.

Die Gastgeber aus Heidelberg haben bisher 8 aus 11 Spielen gewinnen können und stehen damit zu Recht auf Platz 5 der Tabelle. Am vergangenen Wochenende gab es den ersten größeren Rückschlag für das Team von Coach Branislav Ignjatovic und das ausgerechnet gegen seinen Ex-Club: Gegen die Kirchheim Knights ging man als klarer Favorit in die Partie und musste dennoch zuhause eine 69:80-Niederlage hinnehmen. Die Königsblauen stehen aktuell auf Platz 12 und damit einen Platz vor den Knights in der Tabelle.

Um die Chance zu nutzen, es dem Tabellennachbarn gleichzutun, muss das Team von Coach Raphael Wilder vor allem die Kreise von Guard Shyron Ely einengen. Der US-Amerikaner kommt im Schnitt auf starke 18,5 Punkte pro Spiel. Zudem treffen die Heidelberger sicher von jenseits der Dreierlinie. Mit 38,6% haben sie als Mannschaft die zweitbeste Quote der Liga. Gefunden werden die Schützen zumeist von Niklas Würzner. Der Aufbauspieler zieht die Fäden in der Offensive und verteilt in der bisherigen Saison 4,8 Assists im Schnitt pro Spiel.

Lavon Hightower fällt verletzungsbedingt aus

Verzichten muss Coach Raphael Wilder bei der Partie in Heidelberg jedoch auf Lavon Hightower. Der US-Amerikaner zog sich im Derby gegen Phoenix Hagen eine Verletzung am Meniskus zu und wird am Freitag (22.11.) operiert. Die Schwere der Verletzung und die genaue Ausfallzeit sind jedoch noch nicht abzusehen.

Dass die Knappen gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte mithalten können, haben sie unter anderem gegen die Bayer Giants Leverkusen gezeigt. Diese belegen zurzeit den 6. Tabellenplatz, direkt hinter den MLP Academics Heidelberg. Nach dem Derbysieg gegen Hagen, fahren Kapitän Courtney Belger und Co. mit breiter Brust nach Heidelberg, wenngleich die Favoritenrolle klar bei den Academics liegt.

Die Partie beginnt um 17 Uhr und wird wie gewohnt im Livestream auf airtango.live übertragen. In der Woche darauf hat die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA spielfrei. Das nächste Heimspiel in der Willy-Jürissen-Halle in Oberhausen steigt dann am 8.12. gegen die Uni Baskets Paderborn.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.