Topspiel zum Abschluss der Hinrunde gegen die Artland Dragons

Zum Abschluss der Hinrunde der 2. Basketball-Bundesliga ProB empfangen die Basketballer des FC Schalke 04 am 11. Spieltag am kommenden Samstag, dem 25.11.2017, um 19:30 Uhr die Artland Dragons aus Quakenbrück in der Halle an der Mühlbachstraße. Somit treffen die Knappen in diesem Topspiel als Tabellenführer und sicherer Hinrundenmeister auf die zweitplatzierten Dragons, die mit einem Sieg den Rückstand zum S04 verkürzen möchten. Der S04 freut sich auf ein spannendes Gipfeltreffen vor einer tollen Kulisse auf Schalke.

Mit neun Siegen aus zehn Spielen rangieren die Königsblauen derzeit auf dem alleinigen ersten Tabellenrang, während die Artland Dragons als direkter Verfolger bereits zwei Niederlagen mehr auf dem Konto haben. „Der Heimsieg der Dragons am letzten Wochenende gegen LOK Bernau hat sie nach zuvor zwei Niederlagen in Serie wieder zurück in die Spur gebracht und beschert uns ein wachechtes Gipfeltreffen zum Abschluss der Hinrunde auf Schalke. Ich freue mich auf ein spannendes Spiel in einer voraussichtlich ausverkauften Halle an der Mühlbachstraße. Da die Dragons ca. 120 Fans im Schlepptau haben werden, hoffe ich zudem auf eine lautstarke Unterstützung aller Schalke-Fans, damit wir erneut eine einmalige Atmosphäre in der Halle genießen dürfen“, blickt Vorstand Marketing und Leiter Profisport Tobias Steinert auf die Partie am kommenden Samstag.

Im Gegensatz zum Abschneiden des S04 verwundert der sportliche Erfolg der Artland Dragons niemanden in der Liga. Der Kader von Coach Florian Hartenstein ist gespickt mit erfahrenen, talentierten Akteuren, welche nahezu alle Erfahrungen aus höheren Ligen mit nach Quakenbrück gebracht haben. „Die Dragons haben ein starkes Team, das zusammengestellt wurde, um am Ende der Saison um den Titel in den Playoffs mitzuspielen. Sie sind top besetzt und haben immer noch sehr gute Voraussetzungen aus alten BBL-Tagen in Quakenbrück“, weiß Coach Raphael Wilder über den Gegner vom Samstag zu berichten.

Starke Starting Five der Dragons übernimmt Verantwortung

Die Starting Five der Dragons stellt auch gleich die fünf Schlüsselspieler der Gäste dar. Topscorer des Tabellenzweiten ist der aus der ProA aus Nürnberg gekommene US-Forward Andre Calvin. Der 32 Jahre alte Bigman legt in dieser Saison 15,4 Punkte auf und fischt sich zudem 5,6 Rebounds. Unterstützung erhält Calvin von dem aus Bernau gekommenen Aufbauspieler Pierre Bland, der 13,8 Punkten und 3,7 Rebounds im Schnitt auch noch überragende 7,3 Assists pro Partie verteilt.

Bester Local-Player in der Scorerliste der Mannen aus dem Artland ist Forward Maximilian Rockmann, der mit einer Dreierquote von 43,5 Prozent 13,3 Punkte pro Spiel erzielt. Auch 2,07-Meter-Center Leon Bahner, der in der letzten Saison noch für die Hamburg Towers in der ProA aktiv war, legt eine zweistellige Punkteausbeute an den Tag und erzielt im Schnitt 11,7 Punkte und fischt sich 7,7 Abpraller vom Brett herunter. Ergänzt wird die Riege der Key-Player durch den deutschen Aufbauspieler Philipp Lieser mit 8,1 Punkten und 3,8 Assists pro Partie. „Die Starting Five der Dragons ist ungemein stark und sie steht in jedem Spiel sehr lange in dieser Konstellation auf dem Feld. Alle Spieler sind individuell sehr, sehr stark und jeder von ihnen kann einem Spiel seinem Stempel aufdrücken“, so Wilder über die Schlüsselspieler der Gäste.

Personelle Situation beim S04 vorsichtig entspannt

Unter der Woche hat sich die personelle Situation bei den Königsblauen vorsichtig entspannt. Nachdem Thomas Szewczyk am vergangenen Wochenende wegen Wadenproblemen für das Gastspiel in Cuxhaven passen musste, konnte er nach abschließenden Untersuchungen am Mittwochabend seine erste Trainingseinheit mit der Mannschaft bestreiten. Auch Courtney Belger kehrte an diesem Tag nach seinen Knieproblemen aus den letzten beiden Wochen ins Mannschaftstraining zurück. „Wir müssen bei beiden Spielern zwar noch abwarten, wie ihre gerade ausgestandenen Verletzungen auf die Belastung im Training reagieren, aber es ist gut, sie im Training zurück in der Halle zu haben. Bei Courtney stehen zudem noch die Ergebnisse seines MRTs aus, sodass wir hier noch vorsichtig in der Belastung sein müssen“, zeigt sich Coach Wilder verhalten positiv bezüglich eines Einsatzes seiner beiden Akteure am Samstag gegen Quakenbrück.

Da zum Abschluss der Hinrunde mit einer vollen Halle an der Mühlbachstraße zu rechnen ist, empfehlen die Verantwortlichen einen frühzeitigen Kauf der Tickets im Vorverkauf. „Die Vorfreude auf das Topspiel gegen die Artland Dragons ist groß und der Vorverkauf läuft bislang sehr positiv. Aus diesem Grund empfehle ich allen Fans, sich frühzeitig mit Tickets über unsere Vorverkaufskanäle einzudecken“, so Tobias Steinert.

Die Tabelle der ProB-Nord

# Team G S:N PKT
1 Schalke 10 9 : 1 18
2 Quakenbrück 10 7 : 3 14
3 Bernau 10 7 : 3 14
4 Essen 10 6 : 4 12
5 Rostock 10 5 : 5 10
6 Bochum 10 5 : 5 10
7 Wolfenbüttel 10 5 : 5 10
8 Oldenburg 10 4 : 6 8
9 Itzehoe 10 4 : 6 8
10 Wedel 10 4 : 6 8
11 Cuxhaven 10 2 : 8 4
12 Stahnsdorf 10 2 : 8 4

Statistiken

Spiele Gesamt2
Siege S040
Siege Artland2
Punkteverhältnis128:156

Das könnte dich auch interessieren

171214_Belger_Drive

Derby in Bochum zum Jahresabschluss

Der letzte Spieltag des Jahres 2017 hält für die Basketballer des FC Schalke 04 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB noch einmal einen richtigen Leckerbissen parat. Das Team von Headcoach Raphael Wilder ist am Samstag, dem 16.12.2017, um 19 Uhr in der Rundsporthalle zu Gast bei den VfL SparkassenStars Bochum zum Revierderby in der Nordstaffel der ProB.

171209_Belger_Layup

S04-Heimserie reißt gegen Rostock

Am 13. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB empfingen die Schalker Basketballer die Rostock Seawolves in der Halle an der Mühlbachstraße. Das Duell gegen den bislang einzigen Bezwinger der Königsblauen entwickelte sich als intensive Defensepartie und entschied sich erst in der Schlussphase mit 64:68 für die Gäste.

171207_Friederici_Layup

S04 will Lehren aus dem Hinspiel in Rostock umsetzen

Der 13. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB bringt für die Basketballer des FC Schalke 04 die Chance auf Wiedergutmachung gegen die Rostock Seawolves, nachdem die Ostdeutschen das einzige Team in der Hinrunde warten, welches die Königsblauen schlagen konnte. Folgerichtig wollen die Schalker auch am letzten Heimspieltag im Jahr 2017 ihre weiße Weste in der Halle an der Mühlbachstraße bewahren und so ein Kalenderjahr ohne Niederlage vor heimischem Publikum beschließen.

171203_Manzur_Zweikampf

Knapper Auswärtserfolg beim Tabellenschlusslicht in Stahnsdorf

Zum Auftakt der Rückrunde der Saison 2017/18 der 2. Basketball-Bundesliga ProB bescherte der Spielplan den Basketballern des FC Schalke 04 in Gastspiel am Sonntagnachmittag beim RSV Eintracht Stahnsdorf direkt vor den Toren von Berlin. Es entwickelte sich eine enge Partie, die sich mit 72:70 erst in den letzten Sekunden vor der Schlusssirene für den S04 entschied.