Alexander Osipovitch wird neuer Jugendkoordinator

Alexander Osipovitch wird neuer Jugendkoordinator der Basketballabteilung des FC Schalke 04. Der 36-Jährige folgt auf Heiko Skiba und wird ab sofort die sportliche Leitung der S04 Basketball Academy übernehmen.

Ab sofort wird Alexander Osipovitch die sportliche Leitung der S04 Basketball Academy übernehmen und die Umsetzung und Weiterentwicklung des Jugendkonzepts verantworten. Der 36-Jährige folgt auf Heiko Skiba. Gemeinsam mit dem Vorstand wird er sich künftig bei der Auswahl der Jugendtrainer einbringen, Qualitätsstandards für die Trainingsarbeit vorgeben und für die Weiterbildung der Coaches zuständig sein. Zu seinen Aufgaben wird außerdem das Scouten von talentierten Spielern aus der Umgebung zählen.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir Alexander Osipovitch als neuen Jugendkoordinator gewinnen konnten. Für uns war es wichtig, diese entscheidende Position zukünftig in Vollzeit zu besetzen, da es nebenberuflich nur schwer möglich ist, den anspruchsvollen Aufgaben in dem erforderlichen Maße nachzukommen. Sowohl fachlich, als auch menschlich erfüllt Alex alle Anforderungen, die wir an diese Personalie gestellt haben“, so Vorstand Sport/Jugend Marcel Witt über die Beweggründe der Verantwortlichen.

Seit meinem ersten Tag fühle ich mich wohl auf Schalke!

Alexander Osipovitch

Osipovitch sprüht bereits vor Tatendrang: „Ich freue mich auf die Arbeit als Jugendkoordinator und möchte mich beim Vorstand für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Gleichzeitig bin ich mir aber auch der Verantwortung bewusst, die diese neue Aufgabe mit sich bringt. Seit meinem ersten Tag fühle ich mich wohl auf Schalke, bin stolz darauf ein Teil dieses tollen Vereins sein zu dürfen und genieße die tägliche Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sehr.“

Der gebürtige Weißrusse steht seit der vergangenen Saison 2017/2018 beim S04 unter Vertrag. Er arbeitete bisher als Co-Trainer von Raphael Wilder in der ProB und leitete dort die Trainingseinheiten im Vormittagsbereich, in denen an den individuellen Stärken und Schwächen der Profis gefeilt wurde. Im Jugendbereich coachte er die U16, führte sein Team gleich zur Meisterschaft in der Oberliga und betreute zudem bereits einige Schul-AG’s. Während seiner aktiven Karriere spielte er u.a. drei Jahre lang in der höchsten College-Liga NCAA in den USA.

Seine Aufgabe als Assistant Coach des ProA-Teams wird der neue Jugendkoordinator auch weiterhin wahrnehmen. Dadurch soll langfristig eine engere Verzahnung zwischen Academy und Profibereich gewährleistet werden.

Alexander Osipovitch

Auf Schalke seit 01.07.2017
Nationalität Weißrussland
Geburtsdatum 13.05.1982
Geburtsort Minsk (Weißrussland)
Bisherige Vereine TSVE Dolphins Bielefeld

Das könnte dich auch interessieren

181212_Belger

Die Euphorie mit in das Spiel gegen Kirchheim nehmen

Die Basketballer des FC Schalke 04 empfangen bereits am Freitag (14.12.) im Rahmen des Doppelspieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA um 20 Uhr die Kirchheim Knights in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Nach dem wichtigen Sieg gegen Hanau will das Team von Coach Raphael Wilder nachlegen und im vorletzten Heimspiel dieses Jahres die Punkte auf Schalke behalten.

180923_Paderborn

Rückschlag für den S04: Lars Wendt fällt erneut langfristig aus

Lars Wendt wird nicht wie angenommen in Kürze wieder in das Mannschaftstraining der Basketballer des FC Schalke 04 einsteigen. Stattdessen wird er in der kommenden Woche aufgrund eines kleineren Knorpel-Defekts operiert und steht den Knappen somit langfristig nicht zur Verfügung. Nach der OP wird Wendt seinen Fuß für mindestens sechs Wochen ruhigstellen müssen, bevor er mit den Reha-Maßnahmen beginnen kann. Der FC Schalke 04 schließt eine Nachverpflichtung nicht aus.

Neujahrsmixed 2018

Basketballabteilung startet mit Neujahrsmixed ins Jahr 2019

181210_Belger2

Schalker malochen sich zum Sieg gegen Hanau

Für die Basketballer des FC Schalke 04 stand am Sonntag (9.12.) ein echtes 4-Punkte-Spiel auf dem Programm. Gegen die White Wings Hanau gab es am Ende einen wichtigen 86:80-Sieg für die Königsblauen, die sich damit gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt durchsetzen. Bereits am kommenden Freitag (14.12.) steht aufgrund des Doppelspieltags das nächste Heimspiel gegen die Kirchheim Knights an.