S04 und Wilder trennen sich einvernehmlich

Der FC Schalke 04 und der Headcoach der Basketballer des Vereins, Raphael Wilder, haben sich aufgrund unterschiedlicher Auffassungen in der sportlichen Ausrichtung einvernehmlich getrennt.

„Seine Verdienste um den Verein sind unbestritten und die Erfolge der vergangenen Jahre werden immer eng mit dem Namen Raphael Wilder verbunden sein. Dafür bedanken wir uns bei Raphael“, sagt Tobias Steinert, Vorstand der Schalker Basketballabteilung.

Raphael Wilder übernahm zur Saison 2014/2015 den Trainerposten bei den Basketballern des FC Schalke 04 und feierte mit den Königsblauen den WBV-Pokalsieg und zwei Aufstiege bis in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

IMG_2914_3

Neuer Abteilungsvorstand gewählt

Am 28.07.2020 fand die Jahreshauptversammlung der Basketballabteilung des FC Schalke 04 in der VELTINS-Arena statt. Unter Einhaltung eines Hygienekonzepts kamen die Mitglieder im Raum Tibulsky zusammen und wählten für die kommenden zwei Jahre einen neuen Abteilungsvorstand.

schalke-training-1440×884

Allgemeine Hinweise zur Jahreshauptversammlug

Die ursprünglich für Montag (15.06.) geplante Mitgliederversammlung und die im Vorfeld angesetzte Jugendversammlung, mussten leider aufgrund der Einschränkungen hinsichtlich der COVID-19-Pandemie verschoben werden. Der neue Termin ist Dienstag, der 28.07.2020, die Versammlungen finden im Raum Tibulsky in der VELTINS-Arena statt. Die Jugendversammlung beginnt um 17:30 Uhr, die Jahreshauptversammlung startet um 19:30 Uhr.

Ball ohne Trikot

S04 plant mit 19 Teams die Saison 2020/2021

Der Westdeutsche Basketball-Verband (WBV) hat die offizielle Ligen-Einteilung für die Saison 2020/2021 sowohl im Jugend-, als auch im Senioren-Bereich bekanntgegeben. Für den FC Schalke 04 sollen in der kommenden Spielzeit insgesamt 19 Mannschaften auf Korbjagd gehen.

Ball

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Die Corona-Krise und das damit verbundene Kontaktverbot hatte zu einem deutschlandweiten Trainings- und Sportverbot in allen Vereinen geführt. Auch der FC Schalke 04 war davon betroffen und musste den Trainings- und Spielbetrieb aller Abteilungen und Mannschaften mit dem 15. März 2020 aussetzen.