1:1 - S04 und Leverkusen teilen die Punkte

Zum Auftakt des 7. Spieltags gab es in der VELTINS-Arena am Freitag (29.9.) keinen Sieger. Beim 1:1 gegen Bayer Leverkusen hatte Leon Goretzka den FC Schalke 04 nach 34 Minuten mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung gebracht. Leon Bailey gelang nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit mit einem abgefälschten Schuss der Treffer zum Endstand.

Startelf-Comeback von Embolo

Nach fast zwölf Monaten stand Breel Embolo erstmals wieder in der Startelf. Der Schweizer Nationalspieler, der wegen einer Sprunggelenksverletzung lange außer Gefecht gewesen war, begann anstelle von Franco Di Santo. Zudem gab es zwei weitere Veränderungen gegenüber der Anfangsformation aus Hoffenheim. Leon Goretzka und Bastian Oczipka waren wieder zu 100 Prozent fit und rückten für Max Meyer und Benjamin Stambouli ins Team.

Goretzka trifft per Freistoß

Die Knappen waren zunächst einmal darauf bedacht, defensiv kompakt zu stehen. Daher hatten die Gäste in der Anfangsphase deutlich mehr Ballbesitz, was ihnen aber nichts einbrachte. Nach rund 20 Minuten übernahmen die Königsblauen dann weitestgehend das Kommando, hatten aber abgesehen von einem platzierten Schuss von Bastian Oczipka (24.), der knapp am rechten Pfosten vorbei zischte, lange keine wirklich zwingende Möglichkeit. So war es ein ruhender Ball, der für die Führung sorgte. Leon Goretzka zirkelte in der 34. Minute einen Freistoß aus 23 Metern an der Mauer vorbei ins rechte obere Eck.

Yevhen Konoplyanka hätte keine 120 Sekunden später beinahe auf 2:0 erhöht. Den Versuch des Ukrainers aus halblinker Position konnte Bayer-Schlussmann Bernd Leno mit einer starken Parade aber noch um den Pfosten lenken. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatte Julian Brandt die Chance, um auszugleichen. Die Direktabnahme des Leverkusener Offensivmanns aus kurzer Distanz klärte Ralf Fährmann aber mit einem starken Reflex zur Ecke.

Abgefälschter Schuss von Bailey landet im Tor

Die Werkself agierte nach dem Seitenwechsel etwas offensiver und versuchte, die S04-Defensive unter Druck zu setzen. So entwickelte sich eine interessante Begegnung, in der Goretzka in der 55. Minute das 2:0 auf dem Fuß hatte. Nach einem Oczipka-Freistoß aus dem Halbfeld nagelte der deutsche Nationalspieler die Kugel aus kurzer Distanz aber über den Querbalken. Leverkusen hatte sechs Zeigerumdrehungen später mehr Glück. Der eingewechselte Leon Bailey schloss nach einem Zuspiel von Lars Bender aus halbrechter Position ab. Matija Nastasic fälschte das Spielgerät noch entscheidend ab, sodass die Kugel nach einer krummen Flugkurve hinter Fährmann im Tor landete – 1:1.

Wenig später zappelte der Ball erneut im königsblauen Netz. Lucas Alarios vermeintlicher Treffer in der 70. Minute zählte wegen einer Abseitsstellung aber nicht. Überprüft wurde diese Situation vom Video-Assistenten. In der Schlussphase wurde es dann zunehmend ruppiger. Schiedsrichter Guido Winkmann musste gleich mehrere Gelbe Karten verteilen. Fußball gespielt wurde aber auch weiterhin. Sowohl Königsblau als auch die Rheinländer suchten den Weg in die Spitze und kamen zu Abschlüssen. Das Siegtor wollte aber keiner der beiden Mannschaften gelingen.

Nach der Länderspielpause geht’s nach Berlin

Das nächste Spiel in der Bundesliga steigt erst am Samstag, den 14. Oktober, um 15.30 Uhr bei Hertha BSC, da zuvor die zweite FIFA-Abstellungsperiode der laufenden Saison ansteht. Dabei sind einige Knappen in den entscheidenden Spielen der Qualifikation für die Weltmeisterschaft im kommenden Sommer in Russland gefordert.

Ihr nächstes Heimspiel bestreiten die Königsblauen am Freitag, den 20. Oktober, gegen den 1. FSV Mainz 05. Für das Duell mit den Rheinhessen sind auf store.schalke04.de noch Tickets erhältlich. Anstoß ist um 20.30 Uhr.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

200331_dfl

DFL-Beschluss: Spielbetrieb wird mindestens bis zum 30. April ausgesetzt

Bei der am Dienstag (31.3.) per Video-Konferenz abgehaltenen Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit den Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga wurde entschieden, dass der Spielbetrieb aufgrund der andauernden Corona-Pandemie mindestens bis zum 30. April dieses Jahres ausgesetzt wird. Damit wird der Empfehlung des DFL-Präsidiums aus der Vorwoche gefolgt. Das gab DFL-Geschäftsführer Christian Seifert bekannt.

2003_13_derby

Revierderby kurzfristig verlegt

Der kommende Spieltag der 1. und 2. Bundesliga und damit auch das für Samstag (14.3.) geplante Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 ist von der Deutschen Fußball Liga (DFL) kurzfristig verlegt worden.

190905_bvbs04

#BVBS04: Infos rund ums Spiel

Der 26. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit Borussia Dortmund am Samstag (14.3., 15.30 Uhr) zusammengestellt. Die Schwarzgelben liegen derzeit mit 51 Punkten und einem Torverhältnis von 68:33 auf dem zweiten Tabellenplatz.

Lucien Favre

Borussia Dortmund: Zwei Ziele verpasst, ein drittes weiterhin im Blick

Nach der knapp verpassten Meisterschaft im Vorjahr stapelte Borussia Dortmund vor der Saison nicht tief, sondern formulierte bewusst seine ambitionierten Ansprüche. „Unser Ziel muss es sein, ganz oben zu stehen und auch im DFB-Pokal und in der Champions League besser abzuschneiden“, meinte Kapitän Marco Reus vor dem Start in die laufende Spielzeit.