Anreise- und Parkhinweise zum Derby

Am Samstag (26.10.) um 15.30 Uhr steigt in der VELTINS-Arena das Derby. Auf schalke04.de finden Fans beider Lager wichtige Anreise- und Parkhinweise, die es zu beachten gilt.

VELTINS-Arena

Für Gästefans sind die mit LED-Tafeln ausgeschilderten Parkplätze E1, E2 sowie P7 vorgesehen, die ausschließlich über den Berni-Klodt-Weg zu erreichen sind. Schalke-Fans, die dort üblicherweise ihre Fahrzeuge abstellen, werden gebeten, auf die übrigen Parkplätze auszuweichen.

Schalker Fanbusse nutzen wie gewohnt den Parkplatz P6 und den Parkplatz der Gesamtschule. Für alle Busse mit Anhängern des BVB ist der Parkplatz Gelsenwasser vorgesehen. Die Anfahrt erfolgt über den Berni-Klodt-Weg.

Außerdem steht der Eingang Ost 2 an diesem Tag ausschließlich den Gästefans zur Verfügung, die eine Sitzplatzkarte (Blöcke U und 55 bis 66) gekauft haben. Schalke-Fans, die diesen Zugang für gewöhnlich nutzen, weichen bitte auf die anderen Eingänge aus.

Parkscheininhaber für den Parkplatz P7 werden aus Sicherheitsgründen gebeten, auf dem ausgeschilderten „VIP-Ersatzparkplatz D2“, der über den Ötte-Tibulsky-Weg zu erreichen ist, zu parken. Der Parkplatz P7 wird ausschließlich für die Fans von Borussia Dortmund zur Verfügung stehen.

Um vor dem Spiel eine unnötige Staubildung auf der Autobahn A2 vor der Anschlussstelle Gelsenkir­chen-Buer zu vermeiden, rät die Polizei Gelsenkirchen allen Stadionbesucher, die mit dem Auto an­reisen, die Abfahrt Herten zu nutzen. Dieser Hinweis gilt für beide Fahrtrichtungen, da bei Nut­zung der Abfahrt Herten der Weg in der Regel zügiger und ohne große Behinderung in Richtung VEL­TINS-Arena verläuft.

Das Clubheim des Schalker Fan-Club Verbandes (SFCV) bleibt an diesem Tag geschlossen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Union Berlin – FC Schalke 04

#FCUS04 in Zahlen: Pflichtspiel-Premiere im Stadion an der Alten Försterei

Zum zweiten Mal treffen der FC Schalke 04 und Union Berlin am Sonntag (7.6., 15.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. Das erste Duell in der Hinrunde entschieden die Königsblauen für sich. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

David Wagner

David Wagner: Der Situation stellen und zeigen, dass wir es besser können

Im Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin am Sonntag (7.6.) wollen die Königsblauen ihre Durststrecke in der Bundesliga endlich beenden. „Das Ziel ist eindeutig, wir müssen punkten in diesem Spiel“, sagt Chef-Trainer David Wagner im Vorfeld des Duells mit den Köpenickern.

Urs Fischer, Union Berlin

1. FC Union Berlin: Motorstottern kurz vorm Ziel

Als erstmaliger Aufsteiger in die Bundesliga war das Saisonziel für Union Berlin vor Beginn der Spielzeit klar: Einzig der Klassenerhalt zählt. Nach einer mit 20 ergatterten Zählern überaus ordentlichen Hinrunde, Derbysieg gegen Hertha BSC inklusive, ist der Vorsprung auf die Abstiegsplätze zuletzt peu à peu geschmolzen.

Rabbi Matondo

Auf Schalke TV: Rabbi Matondo über vergebene Möglichkeiten und neue Chancen

Seit dem Restart der Bundesliga kam Rabbi Matondo in allen vier Begegnungen zum Einsatz. Einen Punktgewinn konnte der Waliser dabei ebenso wenig bejubeln wie einen eigenen Treffer. „Ich hatte einige gute Möglichkeiten, habe aber leider nicht getroffen“, ärgert sich der Waliser, der seinen Gegenspielern mit seiner Schnelligkeit nicht nur einmal enteilen konnte.