#B04S04 in Zahlen: Gastgeber dieses Duells jubelte lange nicht mehr

Zum 71. Mal trifft der FC Schalke 04 am Samstagabend (7.12., 18.30 Uhr) in der Bundesliga auf Bayer Leverkusen. Die Bilanz spricht dabei klar für die Rheinländer: 31 Mal war die Werkself siegreich, 18 Partien gewannen die Königsblauen. Hinzu kommen 21 Unentschieden. Auf schalke04.de gibt es weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel in Leverkusen.

Seit neun Duellen kein Heimsieg

Für die gastgebende Mannschaft lief es in diesem Duell in der jüngeren Vergangenheit nicht rund. In den vergangenen neun Aufeinandertreffen beider Vereine gab es keinen einzigen Heimsieg. Zuletzt holte Schalke am 33. Spieltag der Vorsaison einen Zähler in der BayArena, nach 90 Minuten stand es 1:1. Guido Burgstaller hatte die Führung von Kai Havertz egalisiert. Daniel Caligiuri vergab kurz darauf per Elfmeter die Chance zum 2:1.

Letztes 0:0 liegt 19 Jahre zurück

In den vergangenen 37 Duellen zwischen den Knappen und Bayer sahen die Zuschauer stets mindestens ein Tor. Das letzte 0:0 datiert vom 28. Oktober 2000. Unvergessen bis heute ist der 7:4-Heimsieg der Königsblauen vom 11. Februar 2006. Elf Treffer in einer Begegnung waren zuvor 24 Jahre lang in der Bundesliga nicht gefallen.

Auswärts eine Macht

Die Königsblauen peilen den dritten Bundesliga-Auswärtssieg in Serie und den fünften der Saison an. Zuvor gewann der S04 mit 2:1 in Bremen, 3:2 in Augsburg, 3:1 in Leipzig und 5:1 in Paderborn. Einzig RB Leipzig hat auswärts mehr Punkte (16) geholt als Schalke (13), die Sachsen haben allerdings ein Spiel mehr auf fremdem Platz absolviert als die Knappen. Rechnet man die beiden DFB-Pokalspiele hinzu, kommt der S04 auf sechs Saisonerfolge in der Fremde. In der Vorsaison waren es mit dem 1:0-Auswärtssieg in Moskau in der Champions League insgesamt sieben.

Oczipka trifft auf Ex-Club

In Leverkusen reifte Bastian Oczipka vom Talent zum Bundesligaprofi. Der Linksfuß schloss sich im Alter von zehn Jahren den Rheinländern an und durchlief sämtliche Bayer-Nachwuchsteams. Dabei errang er in seinem ersten Jahr als U19-Spieler die Deutsche Meisterschaft. Zwölf Monate später gewann er zudem den DFB-Junioren-Vereinspokal. Anschließend lief Oczipka auf Leihbasis für Hansa Rostock und den FC St. Pauli auf, um Spielpraxis im Profifußball zu sammeln. Im Sommer 2011 kehrte er zur Werkself zurück, bestritt aber insgesamt nur neun Begegnung in der Bundesliga für Bayer. Daher folgte ein Jahr später ein endgültiger Wechsel zu Eintracht Frankfurt.

Schöne Erinnerung

Suat Serdar hat in dieser Saison bereits fünf Bundesligatreffer auf dem Konto. Im deutschen Fußball-Oberhaus kommt der deutsche Nationalspieler auf insgesamt zehn Tore. Erstmals in der Bundesliga erfolgreich war Serdar gegen den kommenden Gegner Bayer Leverkusen. Der U21-Nationalspieler knipste im Trikot des 1. FSV Mainz 05 beim 3:1-Heimsieg im September 2017 gegen die Werkself.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

200125_wagner

David Wagner: Eine ganz klare Geschichte

Nach dem Schlusspfiff am Samstag (25.1.) gab es keine zwei Meinungen: Verdienter Sieger des Topspiels war Bayern München. Auf der Pressekonferenz blickte David Wagner gemeinsam mit seinem Kollegen Hansi Flick auf die einseitigen 90 Minuten zurück. Zudem äußerten sich Bastian Oczipka und Daniel Caligiuri zur höchsten Niederlage der Saison.

bayern_07

Keine Punkte in München – S04 unterliegt 0:5

Niederlage für den FC Schalke 04 beim deutschen Rekordmeister: Nach Treffern von Robert Lewandowski, Thomas Müller, Leon Goretzka, Thiago und Serge Gnabry mussten sich die Königsblauen am Samstag (25.1.) mit 0:5 bei Bayern München geschlagen geben.

Jonjoe Kenny gegen Kingsley Coman

#FCBS04 in Zahlen: Es wird mal wieder Zeit

Zum 100. Mal misst sich der FC Schalke 04 am Samstag (25.1., 18.30 Uhr) in der Bundesliga mit Bayern München. Lediglich 18 Partien dieser entschied Königsblau für sich, satte 53 Mal gewann hingegen der deutsche Rekordmeister. Die verbleibenden 28 Spiele endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

200124_Flick

Bayern München: Auf der Jagd

Es ist ein insbesondere für Bayern-Fans ungewohntes Bild an der Tabellenspitze: Der Rekordmeister belegt derzeit lediglich Rang zwei, vier Punkte hinter Primus RB Leipzig. Die Tendenz beim FCB stimmt allerdings, denn in den vergangenen vier Partien heimsten die Münchner das Maximum von zwölf Zählern ein.