Christian Gross: Einige Sachen gut gemacht, einige aber auch schlecht

Nach der 0:4-Niederlage am Sonntag (24.1.) gegen Bayern München äußerte sich Chef-Trainer Christian Gross auf der Pressekonferenz zum Geschehen in der VELTINS-Arena. Gäste-Coach Hansi Flick analysierte die Begegnung ebenfalls. Parallel dazu kam Ralf Fährmann an den TV-Mikrofonen zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Christian Gross

Christian Gross:

Wir haben einige Sachen sehr gut gemacht, einige aber auch schlecht. Gerade bei den Gegentoren haben wir es dem Gegner zu leicht gemacht. Das müssen wir möglichst schnell abstellen. Vor allem unsere Kopfballstärke müssen wir verbessern. Das heutige Spiel hat trotz der Niederlage aber einen Fortschritt gezeigt. In der Kompaktheit waren wir gut – aber eben noch nicht gut genug. Wir müssen uns weiter gegenseitig unterstützen, es geht nur gemeinsam. Ich hoffe, dass Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac in Bremen mitwirken können. Ich kann aber noch keine Prognose abgeben.

Hansi Flick:

Ich war nicht ganz zufrieden mit dem, was wir gezeigt haben. Wir haben zwar vier Tore geschossen. Aber wir hätten gerade bei Ballbesitz das eine oder andere besser machen müssen. In der Defensive haben wir einige Aktionen der Schalker zugelassen. Das war teilweise zu einfach. Mit den neun Punkten, die wir aus den vergangenen drei Begegnungen geholt haben, bin ich aber hochzufrieden. Nach den beiden Niederlagen in Kiel und in Mönchengladbach war es wichtig, dass wir wieder eine gewisse Stabilität bekommen. Jetzt haben wir zum zweiten Mal hintereinander zu Null gespielt.

Ralf Fährmann:

Die Niederlage ist verdient. Sie ist aber zu deutlich ausgefallen, sie war um zwei Gegentore zu hoch. Beim letzten Treffer habe ich leider nichts gesehen, weil mir die Sicht versperrt war. Trotzdem hätte ich den Ball halten können. Die Bayern waren die bessere Mannschaft. Aber wir hätten uns in der einen oder anderen Situation belohnen müssen. Jetzt gilt es: Mund abwischen und volle Konzentration auf die anstehende Aufgabe bei Werder Bremen. Ich kann jedem Einzelnen versichern: Wir werden jeden Tag alles dafür geben, damit wir wieder in die Erfolgsspur kommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Michael Langer

Michael Langer: Müssen als Team besser verteidigen

Nach dem Schlusspfiff am Samstag (27.2.) in Stuttgart äußerten sich Christian Gross und VfB-Coach Pellegrino Matarazzo zum Geschehen. Vor den TV-Kameras kam außerdem Michael Langer zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

stuttgart_05

DurchGEklickt: #VFBS04 in Bildern

Nichts zu holen gab es für den FC Schalke 04 am Samstag (27.2.) beim VfB Stuttgart. Eine Galerie zeigt die 1:5-Niederlage in Bildern.

stuttgart_13

1:5 – S04 verliert Auswärtsspiel in Stuttgart

Der FC Schalke 04 musste sich am Samstag (27.2.) deutlich geschlagen geben. Beim VfB Stuttgart unterlagen die Knappen mit 1:5. Dabei waren Waturu Endo (10., 26.), Sasa Kalajdzic (34.), Philipp Klement (88.) und Daniel Didavi (90.+2) für die Gastgeber erfolgreich. Sead Kolasinac konnte kurz vor dem Seitenwechsel zwischenzeitlich verkürzen. Im zweiten Durchgang vergab Nabil Bentaleb einen Foulelfmeter.

Christian Gross

Christian Gross will an alter Wirkungsstätte mit Entschlossenheit punkten

Mit dem FC Schalke 04 tritt Christian Gross am Samstag (27.2.) um 15.30 Uhr an seiner alten Wirkungsstätte an. Im Duell mit dem VfB Stuttgart, für den der Chef-Trainer der Königsblauen zwischen Dezember 2009 und Oktober 2010 tätig war, sei es wichtig, kompakter als zuletzt zu stehen und noch mehr auf dem Feld zu kommunizieren. Bei seinen Personalplanungen muss der Schweizer auf einige Akteure verzichten.