Christian Heidel: Es ging nur über den Kampf

An Christian Heidels alter Wirkungsstätte erkämpften sich die Knappen drei wichtige Zähler. Auf schalke04.de blicken der Sportvorstand sowie Torschütze Daniel Caligiuri und Leon Goretzka auf die 90 Minuten zurück.

Christian Heidel:

Ich habe mir in den 90 Minuten natürlich nur gewünscht, dass wir Mainz schlagen, das ist ja klar. Es ist aber nicht so, dass ich besonders gerne gegen Mainz gewinne. Das ist immer noch was Besonderes für mich. Jetzt, nach dem Spiel, mache ich mir natürlich Gedanken, wie es mit den Mainzern weitergeht. Ich wünsche ihnen alles erdenklich Gute und hoffe, dass sie die nötigen Punkte holen. Wir haben gewusst, dass es heute nur über den Kampf gehen wird. Das Wetter hat dazu auch gepasst. Dementsprechend haben wir auch aufgestellt. Dass wir keinen Schönheitspreis gewinnen werden, wussten wir vorher. Dennoch haben die Jungs alles in Waagschale geworfen. Dem einen oder anderen sieht man es auch an. Thilo sah aus wie ein Boxer und hat sich dennoch in jedes Kopfballduell geworfen. Jeder Einzelne ist an die Grenze gegangen.

Daniel Caligiuri:

Ich schaue mir den Treffer sicherlich noch einmal an. Wichtig war, dass wir nach dem 1:0 noch mal alles reingehauen haben und über den Kampf gekommen sind. Auch die eingewechselten Spieler haben es sehr gut gemacht. Das zeichnet uns auch aus, dass wir über den Kampf Spiele gewinnen können, wenn spielerisch nicht alles klappt. Deswegen war es ein hart erarbeiteter Sieg, über den wir sehr glücklich sind.

Leon Goretzka:

Wir sind uns alle einig, dass es in der ersten Halbzeit kein fußballerischer Leckerbissen war. Das war aber auch ein Stück weit zu erwarten, da Mainz um die Existenz kämpft. Wir haben den Kampf dann immer mehr angenommen und am Ende einen Treffer mehr als der Gegner erzielt. Das Tor von Daniel Caligiuri war großartig, das hat er sensationell gemacht. Er spielt schon die gesamte Saison sehr gut und hat sich und damit auch uns heute belohnt. Unser Anspruch ist es aber, einen Gegner auch spielerisch zu kontrollieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Bundesliga-Spielball

Spieltage 1 bis 6 zeitgenau angesetzt - S04 startet samstags um 15.30 Uhr

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Mittwoch (11.7.) die ersten sechs Spieltage zeitgenau angesetzt. Demnach starten die Königsblauen mit einem Samstagsspiel um 15.30 Uhr in Wolfsburg in die Bundesliga-Saison 2018/2019. Das erste Heimspiel gegen Hertha BSC steigt sonntags um 18 Uhr.

180628_Saison_1819_1_Spieltag_HP_02

S04 startet in Wolfsburg in die Saison 2018/2019

Das Geheimnis ist gelüftet! Zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2018/2019 ist der FC Schalke 04 beim VfL Wolfsburg gefordert. Das gab die DFL am Freitag (29.6.) bekannt. Die Partie in der Volkswagen Arena steigt am 25. oder 26. August.

170711_tickets

Bekanntgabe des Bundesliga-Spielplans wird live übertragen

Nicht mehr lange, dann wird endlich das Geheimnis gelüftet, gegen wen der FC Schalke 04 zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2018/2019 antreten darf. Am Freitag (29.6.) veröffentlicht die DFL neben den Paarungen des 1. Spieltages auch alle weiteren Ansetzungen.

Tedesco und Naldo

Naldo bester Feldspieler der Saison, Tedesco Gewinner unter den Trainern

Die starke Saison der Knappen, gekrönt mit der Vizemeisterschaft und dem Einzug in die Champions League, macht sich auch in der großen kicker-Umfrage bemerkbar, an der insgesamt 248 Spieler aus der Bundesliga teilgenommen haben. Sie kürten Naldo zum ‚Besten Feldspieler der Saison‘ und wählten Domenico Tedesco zum ‚Gewinner unter den Trainern‘. Überdies sehen die Akteure des deutschen Fußball-Oberhauses den FC Schalke 04 als positive Überraschung der Saison.