Daniel Caligiuri: Freue mich am meisten für unsere Fans!

Nach dem Schlusspfiff bejubelten die Königsblauen am Samstag (27.4.) gemeinsam mit ihren Fans den Derbysieg. Anschließend äußerten sich Daniel Caligiuri, Alexander Nübel, Breel Embolo und Benjamin Stambouli zu dem 4:2-Erfolg in der Nachbarschaft. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri:

Dass ich zwei Tore schießen konnte, ist schön. Aber wer trifft, ist am Ende nicht entscheidend. Es geht immer um die Mannschaft. Ein Derbysieg ist immer etwas ganz Besonderes. Zudem war der Dreier in unserer Situation extrem wichtig! Ich freue mich vor allem für unsere Fans, die wir mit diesem Spiel belohnen konnten. Sie hauen Woche für Woche alles raus, standen auch heute wieder hinter uns und haben uns nach vorne gepeitscht. Wir haben bewiesen, dass wir kämpfen können, dass wir Mentalität haben. Dieser Sieg gibt uns für die verbleibenden Aufgaben noch einmal zusätzliche Kraft. Ich hoffe, dass es heute bei jedem nochmal klick gemacht hat. Wir haben gezeigt, dass wir als Mannschaft sehr, sehr stark und erfolgreich sein können. Heute können wir stolz auf uns sein.

Alexander Nübel:

Ich habe mich im Vorfeld riesig auf das Derby gefreut. Jetzt ist die Freude noch größer. Es ist ein überragendes Gefühl, das Duell mit den Schwarz-Gelben auswärts zu gewinnen. Ich muss aber zugeben, dass ich lange gezittert habe. Denn so ein Spiel habe ich selten erlebt. In Überzahl und in Führung kann man viel verlieren. Nach dem Dortmunder Anschlusstreffer hat Breel aber direkt die perfekte Antwort gegeben. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich, dass wir uns den Derbysieg nicht mehr nehmen lassen.

Breel Embolo:

Dieser Sieg war sehr erlösend – nicht nur für uns als Mannschaft, sondern auch für all unsere Fans. Wenn man ein Derby auswärts gewinnt, ist das etwas ganz, ganz Besonderes. Bereits nach dem 4:4 in der Vorsaison habe ich erleben dürfen, wie glücklich die Menschen ein erfolgreiches Derby macht. Der Sieg fühlt sich auch deshalb super an, weil im Vorfeld kaum jemand mit uns gerechnet hatte. Ich war aber zu 100 Prozent davon überzeugt, dass wir dieses Ding für uns entscheiden. Mit dieser Mentalität müssen wir weiterhin auftreten. Bis Montag werden wir den Sieg genießen, danach wird weiter hart gearbeitet.

Benjamin Stambouli:

Ich habe vor dem Spiel gesagt, dass wir an uns glauben müssen. Dann ist alles möglich. Mit Leidenschaft und Willen kann man alles erreichen. Die Unterstützung der Fans war ebenfalls wieder einmal großartig. Wir haben in den vergangenen Wochen viele Fehler gemacht. Jetzt konnten wir unseren Fans etwas zurückgeben. Die Minuten nach dem Abpfiff werde ich sicherlich so schnell nicht vergessen. Das waren unglaubliche Momente.

Anzeige
Anzeige
Anzeige