David Wagner: Ganz ehrlich, viel cooler kann es nicht sein

Nach dem vierten Auswärtssieg der Saison am vergangenen Wochenende in Bremen will der FC Schalke 04 am Freitag (29.11., 20.30 Uhr) gegen den 1. FC Union Berlin auch in der heimischen VELTINS-Arena wieder dreifach punkten. Zuletzt hatte es dort drei Remis in Serie gegeben – auch aufgrund später Gegentore.

„Wir waren in diesen Spielen ein wenig naiv“, sagt David Wagner und spricht damit die Unentschieden gegen Köln und Düsseldorf an. „Daraus haben wir unsere Lehren gezogen und das gehört zu dem Prozess, in dem wir uns befinden“, weiß der Chef-Trainer der Königsblauen, der bei der Aufgabe gegen den Aufsteiger mit nahezu demselben Kader wie in Bremen antreten kann, aber auf eine Offensivkraft verzichten muss. Denn neben den seit längerer Zeit verletzten Salif Sané, Benjamin Stambouli, Alessandro Schöpf und Nassim Boujellab fällt für das Spiel gegen Berlin auch Mark Uth aus. „Ich denke nicht, dass wir länger auf ihn verzichten müssen. Ich bin zuversichtlich, dass er nächste Woche wieder mitwirken kann“, erklärt Wagner.

Duell mit der Mannschaft der Stunde

Vor dem kommenden Gegner hat der Coach der Königsblauen eine Menge Respekt – aus gutem Grund. „Wir wissen alle, dass Union Berlin die Mannschaft mit der besten Punkteausbeute der vergangenen fünf Spiele ist. Und das auch absolut verdient“, betont Wagner, der einen Kontrahenten „mit sehr viel Wucht“ und einer „klaren Struktur“ erwartet, der aufgrund seiner Qualität auf keinen Fall – so der Schalker Chef-Trainer – unter den letzten Drei der Tabelle landen werde.

Auf die Stärken der Köpenicker sei seine Mannschaft aber vorbereitet, sagt Wagner, man freue sich wahnsinnig auf das Spiel. „Freitagabend, Flutlicht in der VELTINS-Arena und dann auch noch gegen die Mannschaft der Stunde: Ganz ehrlich, viel cooler kann es nicht sein“, gerät Wagner ins Schwärmen und ergänzt: „Wir müssen von den Rängen die Energie bekommen, sodass die Jungs in der Lage sind, die Extrameter, die am Freitag ganz sicher vonnöten sein werden, zu gehen“, betont der 48-Jährige.

Freitagabend, Flutlicht in der VELTINS-Arena und dann auch noch gegen die Mannschaft der Stunde: Ganz ehrlich, viel cooler kann es nicht sein.

David Wagner

Er habe einen Kader zur Verfügung, „der sicher die Möglichkeiten hat, am Freitag ein erfolgreiches Spiel zu absolvieren“, sagt Wagner. Auch in dieser Partie sei es wichtig, sich insbesondere auf die eigenen Stärken zu besinnen und die Räume zu bespielen, die dem Gegner wehtun.

Großes Vertrauen in Kabak und Nastasic

Damit die Räume, die den Königsblauen wehtun könnten, nicht bespielt werden, dürften gegen Union erneut unter anderem Ozan Kabak und Matija Nastasic sorgen, die in Bremen erstmals in dieser Saison das Pärchen in der Innenverteidigung bildeten. „Ich hatte die Überzeugung, dass es mit Ozan und Mati in der Innenverteidigung sehr gut funktionieren kann. Und es ist umso schöner, dass es dann auch so gut funktioniert hat“, sagt Wagner, der betont, dass beide in Bremen eine sehr gute Leistung absolviert haben. Wagner: „Wir haben sehr großes Vertrauen in sie und hoffen, dass beide weiterhin so performen und gesund bleiben.“

Live auf DAZN

DAZN überträgt das Duell mit dem 1. FC Union Berlin. Alle Fans, die es nicht in die VELTINS-Arena schaffen, können das Spiel live und exklusiv bei DAZN verfolgen. Anstoß ist um 20.30 Uhr, DAZN überträgt ab 20.15 Uhr live und versorgt alle Zuschauer vorab mit den wichtigsten Informationen.

So einfach geht DAZN!
1.) Gehe auf dazn.com oder lade dir die App auf das Gerät deiner Wahl herunter. DAZN ist unter anderem auf jedem gängigen, internetfähigen Fernseher sowie auf Smartphones, Tablets, auf Apple TV, Amazon Fire TV, Google Chromecast, auf dem Sky-Q-Receiver und Spielekonsolen wie der PlayStation und der Xbox verfügbar.

2.) Jeder neue DAZN-Abonnent bekommt einen gratis Probemonat! Lege also ein Konto an und entscheide, ob du entweder monatlich 11,99 Euro zahlen möchtest oder einmalig 119,99 Euro für ein Jahr im Voraus (entspricht knapp 10 Euro monatlich). Klicke auf „Gratismonat starten“ und gib deine persönlichen Informationen für deinen Account ein.

3.) Hinterlege deine gewünschten Zahlungsdetails (Lastschrift, Kreditkarte, PayPal oder Gutschein) und klicke auf „Mitgliedschaft beginnen“.

4.) Erlebe Spiele des FC Schalke 04 in der Bundesliga live und exklusiv auf DAZN – monatlich kündbar.

5.) Alle weiteren Informationen findest du auf dazn.com

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Suat Serdar

Erneuter Torschütze Raman, zweikampfstarker Serdar

Das 1:2 in Leverkusen am Samstag (7.12.) war für den FC Schalke 04 erst die dritte Niederlage in der laufenden Spielzeit. Die Statistik hatte im Vorfeld prophezeit, dass die Knappen mindestens einen Zähler holen werden. Doch daraus wurde nichts. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.

191207_nuebel

Alexander Nübel: Nach der Pause ein offenes Spiel

David Wagner und Bayer-Coach Peter Bosz waren sich am Samstag (7.12.) nach dem Abpfiff einig: Die erste Halbzeit ging an Leverkusen, die zweite an die Knappen. Das sahen auch Alexander Nübel und Suat Serdar so. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

leverkusen_02

1:2 aus S04-Sicht – Doppelter Alario lässt Leverkusen jubeln

Nach zuletzt sechs Pflichtspielen hintereinander ohne Niederlage hat es den FC Schalke 04 am Samstag (7.12.) wieder erwischt. Bei Bayer Leverkusen unterlagen die Knappen aufgrund eines Doppelpacks von Lucas Alario (15., 81.) mit 1:2. Benito Raman hatte unmittelbar nach dem zweiten Gegentreffer verkürzt, ein Ausgleichstor war der Mannschaft um Kapitän Alexander Nübel aber nicht mehr vergönnt. Damit hat die Werkself jetzt ebenso wie Königsblau 25 Punkte auf dem Konto.

191207_serdar

#B04S04 in Zahlen: Gastgeber dieses Duells jubelte lange nicht mehr

Zum 71. Mal trifft der FC Schalke 04 am Samstagabend (7.12., 18.30 Uhr) in der Bundesliga auf Bayer Leverkusen. Die Bilanz spricht dabei klar für die Rheinländer: 31 Mal war die Werkself siegreich, 18 Partien gewannen die Königsblauen. Hinzu kommen 21 Unentschieden. Auf schalke04.de gibt es weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel in Leverkusen.