Domenico Tedesco: Fehler sind erlaubt, sofern wir mutig sind

Mit einer offensiven Spielausrichtung wollen die Königsblauen am Samstag (15.9., 18.30 Uhr) in Mönchengladbach den ersten Bundesliga-Sieg der Saison holen. Domenico Tedesco betont die Stärken seiner Mannschaft, warnt aber auch vor der Qualität des Gegners.

Fast zwei Wochen Bundesliga-Pause haben endlich ein Ende. Am Samstag treten die Knappen zum Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach an. Das Ziel ist klar: Die ersten Punkte der Saison sollen eingefahren werden. Domenico Tedesco fordert von seiner Mannschaft daher einen mutigen Auftritt am Niederrhein, auch auf die Gefahr hin, mal einen kritischen Ballverlust zu riskieren. „Wir haben großes Vertrauen in die Jungs, egal wie alt sie sind. Wir verzeihen den einen oder anderen Fehler, sofern wir mutig sind“, gibt der Trainer eine offensive Marschrichtung vor.

Tedesco betont „wahnsinnige Qualität“ in der Offensive

Es sei wichtig, die Stürmer vermehrt gefährlich in Szene zu setzen. „Wir müssen sie vorne mehr füttern, sie sind fast verhungert“, bemängelt der Schalke-Coach im Rückblick auf die ersten beiden Bundesliga-Spiele. Im Angriff besitze das Team eine „wahnsinnige Qualität“, so Tedesco, der darauf hofft, dass in Mönchengladbach eine Stärke der Vorsaison wieder zum Vorschein kommt. „Standardsituationen waren im vergangenen Jahr bereits eine unserer Waffen und diese ist mit Spielern wie beispielsweise Salif Sané nicht ungefährlicher geworden“, weiß der Coach. Tedesco, der am Mittwoch seinen 33. Geburtstag feierte, will den missglückten Saisonstart mit zwei Niederlagen zum Auftakt nicht schönreden. Dennoch müsse man aus den ersten beiden Partien vor allem „lernen und wichtige Erkenntnisse ziehen“.

Mönchengladbach hat viele starke Eins-gegen-eins-Spieler.

Domenico Tedesco

Für den kommenden Gegner hat Tedesco viel Lob übrig. „Sie haben hat ein gutes Positionsspiel und sowohl auf dem Flügel als auch im Zentrum viele starke Eins-gegen-eins-Spieler“, sagt der S04-Trainer über die Mannschaft von Dieter Hecking. „Sie kommen mit wenigen Pässen nach dem Ballgewinn gefährlich in den gegnerischen Strafraum“, warnt Tedesco.

Mit couragiertem Fußball Respekt verschaffen

Auch wenn die Leistungen in den ersten beiden Spielen nur phasenweise zufriedenstellend waren, zeigt sich Tedesco davon überzeugt, dass seine Mannschaft in der Lage ist, im BORUSSIA-PARK drei Punkte einzufahren – dem miesen Saisonstart zum Trotz. Denn auch in der vergangenen Saison habe es schwächere Phasen gegeben, in denen die Ergebnisse nicht stimmten. Gemeinsam mit den Spielern habe er an ein paar Stellschrauben gedreht, „um wieder zu performen und die Mannschaft zu sein, die eklig ist und vor der in der vergangenen Saison der eine oder andere Gegner Angst hatte“.

Mit welcher Elf er die Aufgabe bei den Fohlen angehen wird, will Tedesco verständlicherweise nicht verraten. Innenverteidiger Matija Nastasic ist nach seinem Platzverweis aus dem Wolfsburg-Spiel wieder einsatzbereit. Genauso wie Weston McKennie, der sich im Länderspiel mit den USA nur eine leichte Knieprellung zugezogen hatte. Neben den Langzeitverletzten stehen damit lediglich der gesperrte Yevhen Konoplyanka sowie der wegen einer kleinen muskulären Verletzung pausierende Steven Skrzybski nicht zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Our rhythm was broken after the goal

Head coach Domenico Tedesco and Freiburg coach Christian Streich give their opinions on the game. Ralf Fährmann also shares his views on the 1-0 loss.

freiburg_09

0:1 – S04 unterliegt in Freiburg

Der FC Schalke 04 muss ohne Punkte im Gepäck aus dem Schwarzwald-Stadion zurück nach Gelsenkirchen reisen. Beim SC Freiburg unterlagen die Königsblauen am Dienstag (25.9.) mit 0:1 und warten damit weiter auf den ersten Zähler in der laufenden Saison. Das einzige Tor des Abends erzielte Florian Niederlechner in der 52. Minute.

180924_huntelaar

#SCFS04 in Zahlen: Geschichte soll sich wiederholen

Zum 37. Mal treffen der SC Freiburg und der FC Schalke 04 heute Abend (20.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. 16 Mal verließen die Königsblauen den Platz als Sieger, 13 Mal der Sport-Club, sieben Partien endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

180924_heidel

Christian Heidel: Sind ein verschworener Haufen

Nach vier Spieltagen stehen die Knappen punktlos auf Rang 18. Christian Heidel versteht die aufkommende Kritik, ist aber davon überzeugt, dass die Erfolge kommen werden. Auf schalke04.de spricht der Sportvorstand zudem über den „Fall Franco Di Santo“, eine Gänsehaut verursachende Mannschaftssitzung, die Aufgabe in Freiburg und die Schalker Fans, auf deren Unterstützung er in der jetzigen Situation umso mehr baut.