Domenico Tedesco: Für unsere harte Arbeit belohnt

Nach dem verdienten und vielumjubelten 2:0-Sieg im Derby standen Domenico Tedesco und Gästetrainer Peter Stöger in der Pressekonferenz Rede und Antwort. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Fußballlehrer notiert.

Domenico Tedesco:

Wir sind natürlich sehr erleichtert, dass wir nach dem Spiel in Hamburg eine positive Reaktion gezeigt haben. Die Trainingswoche war super intensiv und die Niederlage gegen den HSV war noch lange in unseren Köpfen. Deswegen wollten wir im Derby unbedingt eine positive Reaktion zeigen. In der ersten Halbzeit haben wir das super gemacht, standen auch in Kontersituationen kompakt und haben außen oft den Durchbruch geschafft. Da der Gegner hat heute fast schon mit einer Fünferkette agiert hat, haben wir als Reaktion darauf auf drei Spitzen umgestellt und wollten so mehr Zugriff haben. Das hat allerdingt nur bedingt geklappt. Es ist ein schönes Gefühl, dass wir uns für unsere Arbeit belohnt haben. Ich freue mich unheimlich für die Mannschaft und für unsere Fans.

Peter Stöger:

Gratulation an Schalke! Diesen Sieg haben sie sich über 90 Minuten verdient. Uns hat heute die Durchschlagskraft gefehlt und in den entscheidenden Situationen haben wir darüber hinaus individuelle Fehler gemacht. Der S04 dagegen hat stark verteidigt und seine Möglichkeiten eiskalt genutzt. Schalke war sehr gut organisiert und dann wird es schwierig gegen eine Mannschaft, die vollkommen verdient dort oben steht.

Das könnte dich auch interessieren

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Spiel tut einmal richtig weh – und dann geht’s weiter

Nach der 0:5-Niederlage am Samstag (25.1.) in der Allianz Arena versuchten die Verantwortlichen der Königsblauen gar nicht erst, das Spiel schönzureden. „Wenn du in München etwas mitnehmen möchtest, müssen mehrere Komponenten stimmen: die Bayern dürfen keinen guten Tag haben, du selbst musst einen guten Tag haben und du brauchst einen top Schiedsrichter“, sagt Jochen Schneider. „Von den drei Dingen ist aber nur eine Sache eingetreten – nämlich der top Schiedsrichter.“

200126_mckennie

McKennie-Comeback und einmal mehr Lewandowski

Am Ende war es deutlich: Mit 0:5 unterlag Königsblau am Samstag (25.1.) bei Bayern München. Zu den Torschützen zählte wieder einmal Robert Lewandowski. Einziger positiver Aspekt des Abends: Weston McKennie ist wieder fit. schalke04.de blickt auf die Zahlen, Daten und Fakten des Spieltags.

200125_wagner

David Wagner: Eine ganz klare Geschichte

Nach dem Schlusspfiff am Samstag (25.1.) gab es keine zwei Meinungen: Verdienter Sieger des Topspiels war Bayern München. Auf der Pressekonferenz blickte David Wagner gemeinsam mit seinem Kollegen Hansi Flick auf die einseitigen 90 Minuten zurück. Zudem äußerten sich Bastian Oczipka und Daniel Caligiuri zur höchsten Niederlage der Saison.

bayern_07

Keine Punkte in München – S04 unterliegt 0:5

Niederlage für den FC Schalke 04 beim deutschen Rekordmeister: Nach Treffern von Robert Lewandowski, Thomas Müller, Leon Goretzka, Thiago und Serge Gnabry mussten sich die Königsblauen am Samstag (25.1.) mit 0:5 bei Bayern München geschlagen geben.