Domenico Tedesco: Sehr reif aufgetreten

Nach dem Schlusspfiff am Sonntag (25.2.) in der BayArena waren sich Domenico Tedesco und Heiko Herrlich einig: der Sieg der Knappen ist verdient. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Chef-Trainer auf der Pressekonferenz notiert.

Domenico Tedesco:

Wir haben es im ersten Durchgang sehr reif und überlegt gespielt. Das haben die Jungs stark gemacht. Wir hatten kaum Ballverluste in den Zonen, die uns weh tun. Zudem haben wir selbst viel nach vorne produziert. Gerade nach Balleroberungen haben wir immer wieder für Gefahr gesorgt. Guido Burgstaller hat es beim 1:0 überragend gemacht. Das Tor war nicht nur schön, sondern auch wichtig. Ihm wird das sehr guttun, da er schon einige Spiele nicht mehr getroffen hatte. Wir messen Guido zwar nicht nur an Toren, aber für einen Stürmer selbst ist es immer wichtig, auch zu knipsen.

In der zweiten Hälfte hat es Leverkusen zu zehnt sehr gutgemacht. Unser Gegner ist mutig aufgetreten und hat in der Schlussphase das Risiko immer mehr erhöht. Das haben wir am Ende ausgenutzt. Einmal hat Bernd Leno überragend gegen Breel Embolo gehalten. Wenig später gab es dann aber Elfmeter – und der saß. Unsere Fans dürfen gerne von der Champions League träumen. Wir tun das aber nicht, denn sonst verlieren wir den Fokus.

Heiko Herrlich:

Schalkes Sieg geht am Ende in Ordnung. Trotzdem finde ich, dass wir ganz gut ins Spiel gefunden haben, auch wenn die Möglichkeiten fehlten. Vor dem 0:1 haben wir nicht gut verteidigt. Nach dem Gegentor haben wir kurz gebraucht, um uns zu sammeln. Dann aber hatten wir durch Leon Bailey die Großchance zum Ausgleich. Die Gelb-Rote Karte gegen Dominik Kohr hat Schalke natürlich in die Karten gespielt.

Trotz der Unterzahl sind wir in der zweiten Hälfte mehr Risiko gegangen und hatten durch Lucas Alario auch eine gute Möglichkeit. Am Ende hat es aber nicht sein sollen. Die Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten tut natürlich weh. Aber noch haben wir einige Spiele vor der Brust, in denen wir punkten können und wollen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Tedesco und Naldo

Naldo bester Feldspieler der Saison, Tedesco Gewinner unter den Trainern

Die starke Saison der Knappen, gekrönt mit der Vizemeisterschaft und dem Einzug in die Champions League, macht sich auch in der großen kicker-Umfrage bemerkbar, an der insgesamt 248 Spieler aus der Bundesliga teilgenommen haben. Sie kürten Naldo zum ‚Besten Feldspieler der Saison‘ und wählten Domenico Tedesco zum ‚Gewinner unter den Trainern‘. Überdies sehen die Akteure des deutschen Fußball-Oberhauses den FC Schalke 04 als positive Überraschung der Saison.

Torfabrik

DFL gibt Bundesliga-Spielplan am 29. Juni bekannt

Am Freitag, den 29. Juni, wird das Geheimnis gelüftet, auf wen der FC Schalke 04 zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2018/2019 treffen wird. An diesem Tag werden auch die weiteren 33 Spieltage veröffentlicht. Das gab die DFL am Montag (28.5.) bekannt.

Jubel

Königsblaues Zahlenwerk: Beeindruckende Werte einer starken Saison

Mit satten acht Punkten Vorsprung auf die drittplatzierte TSG 1899 Hoffenheim sicherten sich die Knappen verdient die deutsche Vizemeisterschaft. schalke04.de listet die königsblauen Bestwerte der Spielzeit 2017/2018 auf.

Naldo

Dauerbrenner: Naldo verpasst keine einzige Spielminute

Lediglich vier Feldspieler haben in der Saison 2017/2018 keine einzige Spielminute in der Bundesliga verpasst. Ein Kicker dieses erlesenen Quartetts ist Naldo. Neben dem Brasilianer schafften außerdem Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) und Christian Günter (SC Freiburg) das Kunststück, in allen 34 Begegnungen vom An- bis zum Abpfiff auf dem Platz stehen.