#F95S04 in Zahlen: Fünf bekannte Gesichter im Fortuna-Trikot

41 Mal standen sich der FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf bislang im deutschen Oberhaus gegenüber. 19 dieser Partien gingen an Königsblau, zehnmal jubelten beim Schlusspfiff die Rheinländer. Zwölf weitere Spiele endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten rund um das NRW-Duell.

Kaan Ayhan

Wiedersehen auf beiden Seiten

Benito Raman trug in der Vorsaison noch das Trikot der Fortuna, für die er insgesamt zwei Spielzeiten am Ball war. Im Kader der Düsseldorfer finden sich gleich mehrere Ex-Knappen: Bernard Tekpetey (bis zum 30. Juni 2021) und Steven Skrzybski (bis zum 30. Juni 2020) sind aktuell vom S04 an die Rheinländer verliehen. Die weiteren ehemaliger Schalker sind Kaan Ayhan (1999-2016), Marcel Sobottka (2000-2010 und 2012-2015) und Tim Wiesner, der in der Saison 2011/2012 das Tor der Schalker U17 hütete.

2020 noch kein königsblaues Auswärtstor

Der FC Schalke 04 wartet in diesem Kalenderjahr noch immer auf seinen ersten Treffer in der Fremde. Nach dem Geschmack aller Königsblauen soll der Knoten am Rhein endlich platzen. Vielleicht ein gutes Omen: In der Vorsaison gewannen die Knappen in der Merkur Spiel-Arena nach Treffern von Weston McKennie und Guido Burgstaller mit 2:0.

Duell der Dauerbrenner

Bastian Oczipka und Düsseldorfs Rechtsverteidiger Matthias Zimmermann sind die einzigen beiden Feldspieler in der laufenden Bundesliga-Saison, die noch keine einzige Spielminute verpasst haben. Dieses Kunststück gelang zudem fünf Torhütern: Manuel Neuer (Bayern München), Rafal Gikiewicz (Union Berlin), Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), Lukas Hradecky (Bayer Leverkusen) und Timo Horn (1. FC Köln).

Erst eine Bundesliga-Niederlage unter Rösler

Düsseldorf ist seit fünf Bundesliga-Spielen ungeschlagen (vier Remis und ein Sieg); so lange wie nie zuvor seit dem Aufstieg im Jahr 2018. Unter Neu-Coach Uwe Rösler, der Ende Januar das Amt von Friedhelm Funkel übernommen hatte, kassierte die Fortuna erst eine Niederlage in der Bundesliga (1:4 gegen Borussia Mönchengladbach am 15. Februar).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann: Freude über den Sieg, realistischer Blick auf die Situation

Fünf Bundesligaspiele musste Ralf Fährmann wegen einer Rippenverletzung pausieren, beim 1:0-Erfolg gegen den FC Augsburg feierte der Schlussmann sein Comeback – es war ein überaus erfolgreiches. Mit teils spektakulären Paraden und einer sicheren Strafraumbeherrschung half der 32-Jährige seiner Mannschaft, die frühe Führung durch Suat Serdar bis zum Schlusspfiff zu verteidigen.

Suat Serdar

Suat Serdar: Den Sieg haben wir uns als Mannschaft verdient

Besser hätte es sich Suat Serdar kaum ausmalen können: An seinem 24. Geburtstag beschenkte sich der Mittelfeldspieler selbst, als er im Heimspiel gegen den FC Augsburg am Sonntag (11.4.) in der 04. Minute einen Abpraller nutzte und aus kurzer Distanz zum letztlich entscheidenden Treffer einnetzte.

Dimitrios Grammozis

Dimitrios Grammozis: Ein Sieg des Willens und der Leidenschaft

Nach dem 1:0-Sieg der Königsblauen gegen den FC Augsburg am Sonntag (11.4.) haben sich die Chef-Trainer beider Vereine auf den anschließenden Pressekonferenzen zur Partie geäußert. Zudem sprach Klaas-Jan Huntelaar über das erfolgreiche Duell mit den Fuggerstädtern. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

FC Schalke 04 – FC Augsburg

Suat Serdar mit dem entscheidenden Treffer: S04 besiegt den FC Augsburg

Die Königsblauen haben ihr Heimspiel am Sonntag (11.4.) gegen den FC Augsburg mit 1:0 gewonnen. Den Siegtreffer erzielte Suat Serdar bereits in der Anfangsphase. Im zweiten Durchgang verteidigte der S04 die Führung leidenschaftlich und konnte dabei auch auf Torhüter Ralf Fährmann bauen.