#FCBS04 in Zahlen: An der Zeit, die schwarze Serie zu durchbrechen

Zum 98. Mal treffen der FC Schalke 04 und Bayern München am Samstag (9.2., 18.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. 18 Partien entschied Königsblau für sich, 51 Mal gewann der FCB, 28 Spiele endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Letzter S04-Sieg ist fast acht Jahre her

Seit dem 2. März 2011 warten die Königsblauen auf einen Pflichtspiel-Sieg gegen die Bayern. Damals köpfte Raúl den S04 im DFB-Pokal-Halbfinale zum 1:0-Auswärtserfolg, Schalke gewann später den Pokal. Der letzte Bundesliga-Sieg datiert vom 4. Dezember 2010. José Manuel Jurado und Benedikt Höwedes erzielten damals beim 2:0-Heimerfolg die Treffer.

Ein langer Weg bis zur Meisterschaft

Der Rekordmeister strebt die siebte Meisterschaft in Serie an, hat aber aktuell sieben Punkte Rückstand auf den BVB. In der Bundesliga-Historie holten nur zwei Teams sieben Zähler Rückstand auf den Tabellenführer zu solch einem späten Saisonzeitpunkt noch auf: der VfB Stuttgart in der Saison 2006/2007 und der VfL Wolfsburg in der Saison 2008/2009.

Drei Uth-Tore gegen die Bayern in der Vorsaison

Mark Uth war in der Vorsaison gegen die Bayern überaus erfolgreich. Mit der TSG 1899 Hoffenheim gewann der Stürmer das Hinspiel 2:0, beide Treffer erzielte Uth. Auch im Rückspiel, das die Kraichgauer mit 2:5 verloren, netzte der gebürtige Kölner. Drei Tore gegen die Bayern gelangen in der vergangenen Spielzeit nur einem weiteren Spieler: FCB-Verteidiger Niklas Süle, dem drei Eigentore unterliefen.

Drei ehemalige Knappen im Team von Niko Kovac

Zu Beginn der Saison war Sebastian Rudy noch ein Spieler des FC Bayern München, kurz vor Ende der Sommer-Transferperiode wechselte der Mittelfeldspieler zu den Königsblauen. Im Münchner Team befinden sich drei Profis mit königsblauer Vergangenheit. Manuel Neuer spielte von 1991 bis 2011 für die Knappen, Leon Goretzka von 2013 bis 2018 und Rafinha von 2005 bis 2010.

Goretzka stellt persönlichen Rekord auf

Ex-Schalke-Profi Leon Goretzka traf am vergangenen Spieltag in Leverkusen zum dritten Mal in Folge in einem Bundesligaspiel. Damit stellte er seinen persönlichen Rekord aus dem Herbst 2017 ein. Mit sechs Saisontoren hat Goretzka zudem seine persönliche Bestmarke von fünf Treffern aus der Spielzeit 2016/2017 übertroffen.

Ungewohnte Bayern-Schwächen

Die Bayern verloren am vergangenen Spieltag mit 1:3 in Leverkusen. Nach zuvor sieben Siegen in Folge war dies die vierte Niederlage in dieser Bundesliga-Saison. Damit haben die Münchner jetzt schon so oft verloren wie in der kompletten Vorsaison. Zudem schenkten sie in Leverkusen zum fünften Mal in dieser Spielzeit noch eine Führung her (drei Remis, zwei Niederlagen). Mehr Führungen in einer Saison gab der FCB zuletzt vor neun Jahren ab (7).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190819_riether

Sascha Riether: Bei uns entwickelt sich etwas

Der neue Koordinator der Lizenzspielerabteilung war zufrieden mit dem Auftakt in die neue Spielzeit. Schließlich hat Sascha Riether als aktiver Kicker schon ganz andere Saisonstarts erlebt. Auf schalke04.de spricht der 36-Jährige über den Auftritt der Mannschaft bei Borussia Mönchengladbach, die Spielweise der Knappen und die anstehende Aufgabe.

Amine Harit

04 Premieren, ein rundes Jubiläum und eine aufgeschobene Bestmarke

Beim 0:0 in Mönchengladbach fielen zwar keine Treffer, dennoch gab es die eine oder andere Notiz für den königsblauen Statistikblock. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.

Alexander Nübel

Alexander Nübel: Haben defensiv nur sehr wenig zugelassen

Nach dem torlosen Unentschieden im BORUSSIA-Park waren beide Trainer am Samstag (17.8.) nicht unzufrieden. David Wagner lobte, dass seine Mannschaft leidenschaftlich verteidigt habe, Fohlen-Coach Marco Rose wählte in seiner Analyse der 90 Minuten ähnliche Worte für den Auftritt seines Teams. Zum Geschehen äußerten sich auch Kapitän Alexander Nübel und Daniel Caligiuri. schalke04.de hat die Aussagen zusammengefasst.

gladbach_02

0:0 – S04 holt zum Auftakt einen Zähler am Niederrhein

Der FC Schalke 04 ist mit einem Punktgewinn in Mönchengladbach in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Beim Schlusspfiff im BORUSSIA-Park stand im Topspiel am Samstagabend (17.8.) ein 0:0-Unentschieden auf der Anzeigetafel. Für David Wagner war es die Premiere als Chef-Trainer in der Bundesliga. Beim Europa-League-Teilnehmer vom Niederrhein saß mit Marco Rose ebenfalls ein neuer Coach auf der Bank.