Guido Burgstaller: Eine eingeschworene Truppe

Die vergangene Saison schloss der FC Schalke 04 auf Rang zehn ab. Eine Platzierung, die Spieler, Verantwortliche und Fans alles andere als glücklich stimmte. Ziemlich genau ein Jahr später ist die Stimmungslage eine ganz andere.

„Wir wollten aus der vergangenen Saison einfach viel lernen und vieles besser machen. Nun können wir stolz sein. Vor der Saison hat keiner mit uns gerechnet. Das ist einfach ein überragendes Gefühl“, sagt Guido Burgstaller. Beim 2:1-Sieg in Augsburg verbuchte der Österreicher seine 15. Torbeteiligung in der laufenden Spielzeit. Zwar knipste er nicht selbst und bleibt damit vorerst bei zehn Treffern, dafür aber bereitete er das wichtige erste Tor von Thilo Kehrer vor.

Großen Anteil an der erfolgreichen Saison habe das Trainerteam, unterstreicht Burgstaller. „Was Domenico Tedesco und sein Stab aus dieser Mannschaft geformt haben, ist sensationell“, schwärmt der Stürmer. „Ganz wichtig ist aber auch, dass wir als Team einfach gerne zusammenarbeiten. Das hat man vom ersten Tag an gemerkt. Wir sind eine richtige eingeschworene Truppe.“

Das zeigte die Mannschaft nach der Partie in Augsburg auch beim Feiern. „Dass man es ein bisschen krachen lässt, ist normal. Das haben wir uns verdient“, meint der 29-Jährige. Er beschreibt, dass mit der Champions-League-Qualifikation eine gewisse Last nach einer anstrengenden Spielzeit von den Schultern gefallen sei. Burgstaller: „Der Druck ist weg. Wir sind sogar Vize-Meister.“

Dass Schalke deshalb den Saisonabschluss am Samstag (12.5.) auf die leichte Schulter nehme, weist der österreichische Nationalspieler allerdings entschieden von sich. „Wir wollen auch dieses Spiel unbedingt gewinnen, denn gegen Frankfurt haben wir aufgrund des Pokalspiels noch eine Rechnung offen“, betont er.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

181214_Tedesco

Domenico Tedesco: Müssen unsere DNA auf den Platz bringen

Zum Abschluss des Fußballjahres 2018 steht in der Bundesliga noch eine Englische Woche an. Diese beginnt für den FC Schalke 04 am Samstag (15.12., 15.30 Uhr) beim FC Augsburg, gegen den die Königsblauen eine überaus positive Bilanz aufweisen können. Daran soll sich nach Meinung von Domenico Tedesco am 15. Spieltag nichts ändern.

FC Augsburg – FC Schalke 04

#FCAS04 in Zahlen: Lieblingsgegner und schöne Erinnerungen

Zum 15. Mal treffen der FC Schalke 04 und der FC Augsburg am Samstag (15.12., 15.30 Uhr) aufeinander. Achtmal gewannen die Königsblauen, fünf Partien endeten mit einem Remis, einmal entschieden die bayerischen Schwaben die Partie für sich. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

181213_Baum

FC Augsburg: In der Krise, aber nicht in Panik

Mehr als sieben Jahre ist es bereits her, dass der FC Augsburg einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte feierte: den Aufstieg in die Bundesliga. Seitdem geriet es unter den Fußballexperten zur sommerlichen Tradition, die Fuggerstädter als einen der Top-Abstiegskandidaten auszumachen – und jedes Jahr aufs Neue sollten sie sich mit ihren Tipps täuschen.

180813_FCAS04_HD

#FCAS04: Infos rund ums Spiel

Der 15. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem FC Augsburg am Samstag (15.12., 15.30 Uhr) zusammengestellt. Die Fuggerstädter liegen derzeit mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 20:23 auf dem 14. Tabellenplatz.