Huub Stevens: Tugenden, die Schalke ausmachen, sind gefragt

Beim Heimspiel gegen RB Leipzig am Samstag (16.3., 15.30 Uhr) werden Huub Stevens und Mike Büskens auf der Bank sitzen. Das Duo wird die Mannschaft nach der Freistellung von Domenico Tedesco bis zum Saisonende trainieren. Unterstützt werden beide von Matthias Kreutzer, einem Spielanalysten und Co-Trainer, sowie Gerald Asamoah, der den Posten des Team-Managers übernimmt.

„Wir wissen um die prekäre Situation“, sagt Stevens. Denn aufgrund der schwachen Punkteausbeute zuletzt beträgt der Vorsprung auf den VfB Stuttgart, der aktuell den Relegationsrang belegt, nur noch vier Zähler. „Jetzt sind nicht nur die Spieler, sondern ganz Schalke gefragt. Es geht nur gemeinsam“, erklärt der Niederländer und meint damit alle Mitarbeiter sowie die Fans. Stevens: „Wir müssen alle an einem Strang ziehen, eine Familie sein!“

Mike Büskens: Die Lage ist ernst

Mike Büskens, der die Rolle des Co-Trainers einnimmt, teilt diese Meinung. „Die Lage ist ernst. Wir können uns nur gemeinsam befreien. Für mich war sofort klar, dass ich Huub und den Verein mit meiner Erfahrung unterstützen möchte“, sagt der 50-Jährige, der zuletzt als Assistent des Ex-Knappen Michael Prus die deutsche U15-Nationalmannschaft betreut hatte. „Mein Dank gilt ‚Magic‘ Prus, dass er mir keine Steine in den Weg gelegt hat“, so Büskens.

Ebenso wie Büskens musste auch Stevens nicht lange überlegen, als der Vorstand ihn um Hilfe bat. Er betont aber auch: „Ich hätte es für keinen anderen Verein gemacht.“ Gesundheitlich befinde er sich in bester Verfassung, berichtet Stevens, der seine Tätigkeit als Coach der TSG 1899 Hoffenheim im Februar 2016 aus gesundheitlichen Gründen auf eigenen Wunsch vorzeitig beendet hatte. „Mir geht es gut. Ansonsten hätte ich die Aufgabe nicht übernommen“, versichert der Fußballlehrer, der seit Juni 2018 zum Aufsichtsrat des FC Schalke 04 zählt.

Als erstes die Köpfe freibekommen

Stevens und sein Trainerteam haben nur wenig Zeit, um die Mannschaft auf das Spiel gegen Leipzig vorzubereiten. „Die erste Aufgabe ist es, die Köpfe freizubekommen“, erklärt der Niederländer. „Es geht jetzt nicht mehr um das, was gewesen ist, sondern um das heute und morgen. Gegen RB sind zuallererst Tugenden gefragt, die Schalke ausmachen.“ Damit meint er vor allem Kampf und Leidenschaft. Wenn die Mannschaft das auf den Platz bringe, bestehe eine gute Chance, auf den guten und schnellen Fußball des aktuellen Tabellendritten eine Antwort zu finden.

Zu seinen Aufstellungsplänen verrät Stevens nichts. „Ich muss mir erst einmal ein Bild machen“, so der Coach. Dann fügt er schmunzelnd hinzu, dass auf jeden Fall elf Spieler aufgestellt werden. Dies war bereits zu früheren Zeiten seine Antwort gewesen, wenn er nach der Taktik oder den Personalplänen gefragt worden war.

Ein großes Anliegen ist es Stevens zudem, Domenico Tedesco für seine Tätigkeit auf Schalke zu danken. „Er hat ehrliche und gute Arbeit absolviert. Ich hatte Kontakt mit ihm und habe lange mit ihm gesprochen. Die Freundschaft bleibt zwischen uns bestehen“, sagt der Niederländer.

Tageskassen geöffnet

Für das Spiel sind noch Tickets verfügbar. Die Tageskassen West an der VELTINS-Arena öffnen am Spieltag um 13 Uhr. Zudem können bis zum Anpfiff auch Eintrittskarten im ServiceCenter auf dem Vereinsgelände erworben werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190521_stambouli

Benjamin Stambouli: Aus dem Negativen das Positive ziehen

Mit dem torlosen Unentschieden gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Samstag (18.5.) endete für den FC Schalke 04 eine Bundesliga-Saison, die die Königsblauen schnellstmöglich abhaken wollen. Benjamin Stambouli möchte aus dieser verkorksten Spielzeit für den Neustart nach der Sommerpause vor allem das Positive ziehen.

Huub Stevens

Huub Stevens: Freue mich jetzt auf Erholung

Nach seinem letzten Spiel als Trainer dankte Huub Stevens während der Pressekonferenz seinen Mitstreitern für die geleistete Arbeit. Auch VfB-Coach Nico Willig beglückwünschte den Niederländer und sprach geleichzeitig davon, dass der 65-Jährige ein Vorbild für ihn sei. In der Mixed Zone kamen derweil Daniel Caligiuri und Alexander Nübel zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Huub Stevens

Viel Applaus für Huub Stevens und sein Trainerteam

Die Koffer waren schon gepackt, der Flug in die spanische Sonne bereits gebucht. Doch dann kam alles anders. „Meine Frau und ich waren schon so gut wie auf Mallorca. Aber wenn Schalke ruft, hast du letztlich keine Chance. Mein blau-weißes Herz schlägt noch immer. Also habe ich meine Frau angerufen und gesagt: Ich kann nicht mit, ich muss Schalke helfen“, sagt Huub Stevens, der vor zwei Monaten in einer sportlich schwierigen Situation als Interimstrainer eingesprungen war.

Riether

Sascha Riether durfte zum Abschied noch einmal ran

Vor dem Anpfiff des Heimspiels am Samstag (18.5.) gegen den VfB Stuttgart wurden zwei Knappen offiziell verabschiedet. Während Jeffrey Bruma nach seiner Leihe zum VfL Wolfsburg zurückkehren wird, beendet Sascha Riether seine Karriere.