Naldo: Hut ab vor unseren Fans

Trotz der Niederlage in München gab es am Samstag (10.2.) Applaus der mitgereisten Fans, als sich die Mannschaft nach dem Schlusspfiff in der Kurve für den Support bedankte. „Die Fans haben gesehen, dass wir gekämpft haben. Das haben sie honoriert“, sagt Naldo. „Leider ist unser Engagement am Ende nicht belohnt worden. Wir hätten unsere Fans mit einem positiven Ergebnis gerne glücklich gemacht.“

Der Brasilianer betont, dass seine Mitspieler und er die lautstarke Unterstützung von den Rängen sehr schätzen. „Hut ab vor unseren Fans. Sie stehen immer hinter uns“, lobt der Abwehrmann. „Die 90 Minuten waren wieder einmal überragend. Obwohl unsere Fans im Stadion in der Unterzahl waren, hat man fast nur Anfeuerungsrufe für Schalke und eben nicht für die Bayern gehört. Es ist ein sehr schönes Gefühl, wenn man weiß, dass man als Mannschaft auch bei Auswärtsspielen nicht allein ist.“

Die Fans haben gesehen, dass wir gekämpft haben.

Naldo

Naldo unterstreicht, dass die Knappen das Positive aus der Niederlage in der Allianz-Arena mitnehmen müssten. „Wir haben einen starken Auftritt in München hingelegt und hatten keine Angst vor den Bayern. Es war ein Duell auf Augenhöhe, in dem wir einen Punkt verdient gehabt hätten“, sagt der 35-Jährige. „Wenn wir in den kommenden Wochen genauso auftreten, werden wir uns auch belohnen.“

Bei diesem Vorhaben sei es aber wichtig, die Fehler aus den vergangenen beiden Heimspielen gegen Hannover und Bremen abzustellen. „Das wissen wir“, sagt Naldo. „Gegen Hoffenheim wollen wir es besser machen.“ Damit die Fans nach dem Abpfiff in der VELTINS-Arena auch wieder einen Sieg feiern können!

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

VELTINS-Arena | Feature

DFL veröffentlicht Bundesliga-Spielplan am 28. Juni

Am Freitag, den 28. Juni, steht fest, auf wen der FC Schalke 04 zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2019/2020 treffen wird. An diesem Tag werden auch die weiteren 33 Spieltage veröffentlicht. Das gab die DFL am Mittwoch (29.5.) bekannt.

190521_stambouli

Benjamin Stambouli: Aus dem Negativen das Positive ziehen

Mit dem torlosen Unentschieden gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Samstag (18.5.) endete für den FC Schalke 04 eine Bundesliga-Saison, die die Königsblauen schnellstmöglich abhaken wollen. Benjamin Stambouli möchte aus dieser verkorksten Spielzeit für den Neustart nach der Sommerpause vor allem das Positive ziehen.

Huub Stevens

Huub Stevens: Freue mich jetzt auf Erholung

Nach seinem letzten Spiel als Trainer dankte Huub Stevens während der Pressekonferenz seinen Mitstreitern für die geleistete Arbeit. Auch VfB-Coach Nico Willig beglückwünschte den Niederländer und sprach geleichzeitig davon, dass der 65-Jährige ein Vorbild für ihn sei. In der Mixed Zone kamen derweil Daniel Caligiuri und Alexander Nübel zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Huub Stevens

Viel Applaus für Huub Stevens und sein Trainerteam

Die Koffer waren schon gepackt, der Flug in die spanische Sonne bereits gebucht. Doch dann kam alles anders. „Meine Frau und ich waren schon so gut wie auf Mallorca. Aber wenn Schalke ruft, hast du letztlich keine Chance. Mein blau-weißes Herz schlägt noch immer. Also habe ich meine Frau angerufen und gesagt: Ich kann nicht mit, ich muss Schalke helfen“, sagt Huub Stevens, der vor zwei Monaten in einer sportlich schwierigen Situation als Interimstrainer eingesprungen war.