Omar Mascarell: Den Fans wieder einen Heimsieg schenken

Mit dem 4:2-Sieg bei den Schwarz-Gelben im Rücken wollen die Knappen am Sonntag (5.5., 13.30 Uhr) gegen den FC Augsburg den wohl entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Omar Mascarell sagt, dass es ein „großartiges Gefühl“ sei, Derbysieger zu sein, betont aber auch: „Jetzt müssen wir uns voll auf das kommende Match gegen Augsburg fokussieren und die drei Zähler auf Schalke behalten!“

Der Mittelfeldspieler spricht vor dem Duell mit den bayerischen Schwaben gar von einem „Finale“, schließlich sei der Klassenerhalt bei einem Erfolg – selbst bei einem Sieg des VfB Stuttgart bei Hertha BSC am Samstag – so gut wie unter Dach und Fach.

Durch den Derbysieg am vergangenen Spieltag hatten die Knappen den Sechs-Punkte-Vorsprung auf den ebenfalls erfolgreichen VfB halten können. Vor den 90 Minuten im Stadion der Schwarz-Gelben glaubten nur die wenigsten Fußballexperten daran, dass der S04 die Partie gewinnen könne. „Wir hatten unter der Woche sehr hart gearbeitet und haben unseren Spielplan perfekt umgesetzt“, nennt Mascarell zwei Schlüssel zum Erfolg und ergänzt: „Wir wussten, dass wir hart kämpfen und kompakt stehen müssen, um eine Chance zu haben – und das haben wir getan.“

Umso schöner war, dass wir gemeinsam den Derbysieg feiern konnten.

Omar Mascarell

Der Sieg gegen den Rivalen sei sehr wichtig für das Team, aber auch für die Fans gewesen, betont der 26-Jährige. „Uns war klar, dass unsere Anhänger, insbesondere nach der deutlichen Niederlage gegen Hoffenheim, unzufrieden mit uns sind“, blickt Mascarell auf die Tage vor dem Spiel beim BVB zurück. „Umso schöner war, dass wir gemeinsam den Derbysieg feiern konnten und sehen durften, wie glücklich wir die Fans mit diesem Erfolg gemacht haben“, sagt der Spanier, der zugleich das Motto für das kommende Match ausgibt. „Wir müssen jetzt so weitermachen und am Sonntag alles für sie, uns selbst und den ganzen Verein geben.“

Marathon-Mann Mascarell

Mit einer überzeugenden Leistung trug Mascarell entscheidend zum königsblauen Erfolg in Dortmund bei. 12,42 Kilometer spulte der ehemalige Frankfurter ab – mehr als jeder andere Spieler in diesem Match. „Und wenn ich 13 Kilometer oder mehr laufen müsste, damit wir gewinnen, dann mache ich auch das“, sagt Mascarell, denn: „Wichtig ist, dass wir drei Punkte holen und die Klasse halten.“

Damit dieses Unterfangen am Sonntag gegen den FC Augsburg in die Tat umgesetzt wird, gelte es, mit derselben Mentalität wie gegen den BVB aufzutreten, um allen Schalkern nach viel zu langer Zeit wieder einen Heimsieg zu schenken. „Wir spielen in der VELTINS-Arena vor unseren Fans und sie verdienen einen Erfolg im eigenen Stadion. Wir sind gut drauf und bereit für Sonntag“, sagt Mascarell.

Ich wünsche Iker eine schnelle Genesung und bin mir sicher, dass er umso stärker zurückkommen wird!

Omar Mascarell

Bei aller Konzentration auf die kommende Aufgabe denkt der Spanier auch an seinen ehemaligen Teamkollegen Iker Casillas, der am Mittwoch während einer Trainingseinheit mit dem FC Porto einen Herzinfarkt erlitt, dessen Zustand aber zum Glück nicht lebensbedrohlich ist. „Ich kenne Iker noch ein wenig von damals, als ich bei Real Madrid war und ab und zu mit der ersten Mannschaft mittrainiert habe“, sagt Mascarell. „Ich wünsche ihm eine schnelle Genesung und bin mir sicher, dass er umso stärker zurückkommen wird!“

Nachtrag von Samstag: Der VfB Stuttgart hat das Auswärtsspiel am Samstag bei Hertha BSC mit 1:3 verloren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

David Wagner

David Wagner: Frech und mutig agieren

Bei seiner Heim-Premiere als Chef-Trainer des FC Schalke 04 wartet mit Bayern München direkt eine hohe Hürde auf David Wagner und seine Mannschaft. „Wir freuen uns wahnsinnig auf dieses Duell! Ich habe in der gesamten Trainingswoche gespürt, dass alle Jungs richtig Bock auf die Aufgabe haben“, sagt der Coach vor dem Kräftemessen mit dem deutschen Rekordmeister am Samstag (24.8., 18.30 Uhr) in der VELTINS-Arena.

Philippe Coutinho

Bayern München: Blutauffrischung für die Mission Titelverteidigung

Am Ende waren es doch wieder die Bayern, die nach dem 34. Spieltag von der Tabellenspitze grüßten und damit die siebte Deutsche Meisterschaft in Folge feiern konnten. Obendrauf gab es den DFB-Pokal. Damit beendete Niko Kovac sein erstes Jahr als Chef-Trainer der Münchner mit zwei Titeln. Richtig zufrieden waren die Verantwortlichen an der Säbener Straße trotzdem nicht.

#S04FCB

#S04FCB: Infos rund ums Spiel

Der 2. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit Bayern München am Samstag (24.8., 18.30 Uhr) zusammengestellt. Der Rekordmeister ist ebenso wie die Königsblauen mit einem Unentschieden in die Saison gestartet.

190819_riether

Sascha Riether: Bei uns entwickelt sich etwas

Der neue Koordinator der Lizenzspielerabteilung war zufrieden mit dem Auftakt in die neue Spielzeit. Schließlich hat Sascha Riether als aktiver Kicker schon ganz andere Saisonstarts erlebt. Auf schalke04.de spricht der 36-Jährige über den Auftritt der Mannschaft bei Borussia Mönchengladbach, die Spielweise der Knappen und die anstehende Aufgabe.