Omar Mascarell: Endlich für die harte Arbeit belohnen

Wegen Schmerzen im Adduktorenbereich konnte Omar Mascarell seine Mannschaft in den vergangenen Bundesligaspielen nicht unterstützen. Jetzt ist der Spanier aber wieder fit, zuletzt feierte er im Spiel um die Trofeo Antonio Puerta in Sevilla sein Comeback im blau-weißen Trikot. „Es ist ein sehr schönes Gefühl, wieder dabei zu sein“, sagt Mascarell.

Die Therapie habe gut angeschlagen, versichert der 26-Jährige und fügt hinzu, dass er schmerzfrei sei. „Ich fühle mich wieder gut und bin bereit, um der Mannschaft zu helfen“, erklärt der Mittelfeldmann. „Ob ich in Hannover auch spielen werde, wird der Trainer entscheiden. Ich probiere, mich in jedem Training anzubieten.“

Mit der Arbeit seines neuen Coaches ist Mascarell sehr zufrieden. „Jeder Trainer hat eine andere Herangehensweise. Huub Stevens und sein Trainerstab legen großen Wert darauf, dass wir als Mannschaft hart arbeiten, gleichzeitig aber auch Spaß auf dem Platz haben“, berichtet der Spanier. Gleichzeitig ist es ihm aber auch wichtig, die Arbeit von Domenico Tedesco zu loben. „Ich finde, dass er einen guten Job auf Schalke gemacht hat.“

Die Partie am Sonntag (31.3.) in Hannover bezeichnet Mascarell als extrem wichtig. „Unsere Situation ist derzeit nicht die beste. Das wollen wir schnellstmöglich ändern. Wenn wir unsere Qualität auf den Platz bringen, werden wir das Spiel auch gewinnen“, sagt er. „Ein Sieg wäre auch gut für den Kopf. Wir wollen uns endlich für die harte Arbeit belohnen. Ich bin überzeugt von der Qualität unserer Mannschaft.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Alexander Nübel

Alexander Nübel: Haben defensiv nur sehr wenig zugelassen

Nach dem torlosen Unentschieden im BORUSSIA-Park waren beide Trainer am Samstag (17.8.) nicht unzufrieden. David Wagner lobte, dass seine Mannschaft leidenschaftlich verteidigt habe, Fohlen-Coach Marco Rose wählte in seiner Analyse der 90 Minuten ähnliche Worte für den Auftritt seines Teams. Zum Geschehen äußerten sich auch Kapitän Alexander Nübel und Daniel Caligiuri. schalke04.de hat die Aussagen zusammengefasst.

gladbach_02

0:0 – S04 holt zum Auftakt einen Zähler am Niederrhein

Der FC Schalke 04 ist mit einem Punktgewinn in Mönchengladbach in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Beim Schlusspfiff im BORUSSIA-Park stand im Topspiel am Samstagabend (17.8.) ein 0:0-Unentschieden auf der Anzeigetafel. Für David Wagner war es die Premiere als Chef-Trainer in der Bundesliga. Beim Europa-League-Teilnehmer vom Niederrhein saß mit Marco Rose ebenfalls ein neuer Coach auf der Bank.

Breel Embolo

#BMGS04 in Zahlen: Schnelles Wiedersehen mit Breel Embolo

Bereits 92 Mal trafen die Königsblauen in der Bundesliga auf Borussia Mönchengladbach. 27 dieser Duelle konnten die Knappen für sich entscheiden, ebenso viele Partien endeten unentschieden. Die Fohlen gewannen 38 Spiele. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

David Wagner

David Wagner: Freuen uns, dass es endlich losgeht

Nach 48 Tagen Vorbereitung wird am Samstag (17.8.) wieder um Punkte in der Bundesliga gespielt. Zum Auftakt der Saison ist der FC Schalke 04 zur Topspielzeit um 18.30 Uhr bei Borussia Mönchengladbach gefordert. „Die Stimmung im Team ist geprägt von großer Vorfreude. Wir alle haben Lust und freuen uns, dass es endlich losgeht“, sagt David Wagner, der im BORUSSIA-Park seine Punktspiel-Premiere als Chef-Trainer der Königsblauen feiern wird.