Omar Mascarell: Wir sind topfit

Amine Harit und Suat Serdar glänzten beim 2:1-Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05 als Torschützen. Ein Spieler, der nicht weniger wichtig für den dreifachen Punktgewinn gegen die Rheinhessen war, ist Omar Mascarell. Der defensive Mittelfeldmann fing zahlreiche Bälle ab, agierte umsichtig im Zentrum und spulte satte 12,77 Kilometer auf dem Feld ab. Damit war der Spanier ligaweit der laufstärkste Akteur am 5. Spieltag.

„Ich bin schon immer viel gelaufen. Für mich ist es absolut kein Problem, viele Meter zu machen“, sagt Mascarell. „Die Grundlagen für ein laufintensives Spiel haben wir in der Vorbereitung gelegt. Der Coach hat in den ersten Wochen großen Wert darauf gelegt, dass wir topfit werden. Das hat sich bislang ausgezahlt.“ Mit dem Saisonstart ist der 26-Jährige zufrieden. „Gerade die drei Siege in Serie zuletzt fühlen sich sehr, sehr gut an. Das lässt die Brust noch einmal breiter werden“, so Mascarell.

Wenn du das Vertrauen des Trainers spürst, kannst du noch einmal ein paar Prozente mehr abrufen.

Omar Mascarell

Großen Anteil am Aufschwung nach der durchwachsenen Vorsaison habe David Wagner mit seinem Stab. „Wenn du das Vertrauen des Trainers spürst, kannst du noch einmal ein paar Prozente mehr abrufen. David Wagner und sein Team haben es geschafft, uns neues Selbstvertrauen zu geben. Wir haben viel Qualität im Team, diese rufen wir ab“, berichtet der Rechtsfuß. „Bei mir lief es im Vorjahr nicht gut, für die Mannschaft ebenfalls nicht. Aber das ist abgehakt. Wir schauen nicht zurück, sondern nach vorne.“

Der Blick in die Zukunft beinhaltet auch das anstehende Auswärtsspiel am Samstag (28.9.) beim Tabellenführer in Leipzig. „RB hat einen starken Start hingelegt. Aber auch wir sind gut drauf“, sagt Mascarell. Dann fügt er hinzu: „Auf dem Papier ist Leipzig sicherlich der Favorit, aber im Fußball ist alles möglich. Wir müssen wie bereits in den Wochen zuvor kompakt stehen, aggressiv auftreten und als Mannschaft fighten.“

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190905_b04s04

#B04S04: Infos rund ums Spiel

Der 14. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit Bayer Leverkusen am Samstag (7.12., 18.30 Uhr) zusammengestellt. Die Werkself liegt derzeit mit 22 Punkten und einem Torverhältnis von 20:17 auf dem siebten Tabellenplatz.

03.12.2019, Fussball, Saison 2019/2020, Training FC Schalke 04, Weston McKennie (FC Schalke 04) Gelsenkirchen NRW Deuts

Weston McKennie: Ich helfe meinem Team, wo ich kann

Ob in der Defensive oder in der Offensive, ob auf Außen oder in der Zentrale: Weston McKennie hat auf Schalke bereits zahlreiche Positionen bekleidet. Im Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin lief der US-Amerikaner wieder auf der „Acht“ auf – seiner Lieblingsposition, wie der 21-Jährige verrät.

Matija Nastasic

Matija Nastasic: Jeder möchte spielen, jeder wird gebraucht

Nach mehrwöchiger Verletzungspause bestritt Matija Nastasic gegen Union Berlin sein zweites Spiel in Folge über 90 Minuten. Dabei stand der Serbe in der ersten Hälfte unfreiwillig im Mittelpunkt, da er Robert Andrich vermeintlich elfmeterreif gefoult haben soll. Gleich mehrere Zeitlupen belegen aber, dass der Verteidiger seinen Gegenspieler gar nicht berührt hatte.

Alexander Nübel

Alexander Nübel: Auch das ist Teil unserer Weiterentwicklung

Nach dem Abpfiff gegen Union Berlin war Alexander Nübel gut gelaunt. „Wenn du am Freitag spielst und gewinnst, hast du ein schönes Wochenende“, sagt der Schlussmann. Die 90 Minuten gegen den Aufsteiger seien allerdings ein hartes Stück Arbeit gewesen. „Es war das erwartet schwere Spiel gegen die Mannschaft der Stunde, die an den ersten Spieltagen einige Hochkaräter bezwungen hat“, so der 23-Jährige.