Sebastian Polter: Eine dieser Geschichten, die der Fußball häufig schreibt

Drei Punkte, ein Tor und eine Party mit den Fans nach dem Schlusspfiff: Sebastian Polter war nach dem 3:1-Sieg am Samstag (10.9.) gegen den VfL Bochum rundum glücklich. Dass ihm ausgerechnet gegen seinen Ex-Club sein erster Pflichtspieltreffer im S04-Trikot gelingen sollte, sei, so Polter, „eine dieser Geschichten, die der Fußball häufig schreibt. Ich freue mich sehr über mein Tor. Aber viel, viel wichtiger ist der Sieg.“

Sebastian Polter

Nach seinem Treffer, der Kopfball nach einem Freistoß von Mohr bedeutete das 3:1 in der Nachspielzeit und damit die endgültige Entscheidung im Nachbarschaftsduell, genoss der Stürmer den Jubel mit seinen Mitspielern vor der Nordkurve. Anschließend formte er mit seinen Händen ein Herz. Gerichtet war es an seine Frau, die ihm auf der Tribüne die Daumen gedrückt hatte.

Beteiligt war der 31-Jährige zuvor auch am 2:1. Fünf Minuten nach seiner Einwechslung bewegte sich Polter bei einem Freistoß von Tobias Mohr geschickt im Strafraum und irritierte damit Erhan Masovic, der die Kugel dann in die eigenen Maschen bugsierte.

Ich freue mich sehr über mein Tor. Aber viel, viel wichtiger ist der Sieg.

Sebastian Polter

Im Vorfeld des Spiels hatte der Angreifer gehofft, gegen seine alten Kollegen in der Startelf zu stehen. „Das ist doch klar, jeder Fußballer möchte spielen“, erklärt Polter. „Aber wir sind im Teamsport und da gilt es, das Individuelle auch mal hinten anzustellen. Ich bin niemand, der den Kopf in den Sand steckt. Stattdessen versuche ich, von außen zu pushen und dann alles zu geben, wenn ich ins Spiel komme.“

Belebendes Element nach der Einwechslung

Das gelang gegen die Bochumer perfekt. Denn nach seiner Einwechslung war der Rechtsfuß nicht nur wegen seiner Beteiligung an den beiden Treffern ein belebendes Element im Offensivspiel der Königsblauen. Er half tatkräftig mit, nach der Drangphase der Gäste wieder die Kontrolle über das Geschehen zu erlangen.

Den Schwung des ersten Saisonsieges gelte es nun mitzunehmen. „Denn jetzt kommt ein ganz, ganz wichtigen Spiel für die Region und jeden Schalker. Dessen sind wir uns bewusst und werden deshalb alles geben, damit unsere Fans nach dem Derby stolz auf uns sein können“, so Polter abschließend.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220910_krauss

Tom Krauß: Wir haben als Team sehr gut funktioniert

Groß war die Freude nach dem Schlusspfiff am Samstag (10.9.) beim FC Schalke 04. Auf der Pressekonferenz nach dem 3:1-Erfolg im Nachbarschaftsduell blickte Chef-Trainer Frank Kramer gemeinsam mit Bochums Coach Thomas Reis noch einmal auf die umkämpften 90 Minuten plus Nachspielzeit zurück. In der Mixed Zone äußerten sich Simon Terodde und Tom Krauß zum Geschehen. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

vfl_11

DurchGEklickt: #S04BOC in Bildern

Der erste Dreier der laufenden Saison ist eingeheimst! Eine Galerie zeigt Fotos aus der VELTINS-Arena vom 3:1-Sieg im Nachbarschaftsduell gegen den VfL Bochum, bei dem sich Dominick Drexler und Sebastian Polter in die Torschützenliste eintragen konnten. Hinzu kam ein Eigentor der Gäste.

bochum_18

3:1 gegen Bochum – S04 holt den ersten Dreier der Saison

Drei Punkte für den FC Schalke 04 im Nachbarschaftsduell! In der ausverkauften VELTINS-Arena setzte sich die Mannschaft von Chef-Trainer Frank Kramer am Samstag (10.9.) mit 3:1 gegen den VfL Bochum durch und feierte damit den ersten Sieg nach der Rückkehr in die Bundesliga.

Rouven Schröder

Sportdirektor, Kapitän und Angriffsduo mit VfL-Vergangenheit

Zu gleich mehreren Wiedersehen mit dem Ex-Club kommt es am Samstag (10.9.) beim Heimspiel gegen den VfL Bochum in der VELTINS-Arena. So beispielsweise bei Rouven Schröder, der in seiner aktiven Laufbahn für den Reviernachbarn am Ball gewesen ist. schalke04.de listet vor dem Nachbarschaftsduell einige interessante Zahlen, Daten und Fakten auf.