Ralf Fährmann: Jeder Schalker kann diesen Abend genießen

Hochzufrieden waren Kapitän Ralf Fährmann, Torschütze Naldo und Sportvorstand Christian Heidel nach dem Derbysieg. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Ralf Fährmann:

Wir freuen uns alle riesig und sind glücklich darüber, dass wir den Fans den Derbysieg schenken konnten. Jeder Schalker kann diesen Abend genießen. Wir wissen, dass wir an guten Tagen jeden Gegner schlagen können. Mit genau dieser Leidenschaft haben wir den BVB förmlich aufgefressen. Das 2:0 ist absolut verdient, weil wir auch kaum Chancen der Dortmunder zugelassen haben. Es ist ein sehr schönes Gefühl, endlich mal wieder ein Derby gewonnen zu haben. Ich erinnere mich noch genau an den bislang letzten Sieg, weil er uns an meinem Geburtstag gelungen ist. Man muss den Trainer auch loben. Was er aus unserer Mannschaft gemacht hat, ist überragend. Ich habe ihn nach dem Spiel dazu ermuntert, in die Kurve zu gehen. Auch wenn er es nicht wollte, weil er bei solchen Sachen nicht im Mittelpunkt stehen will. Es war aber eine super Aktion von den Fans und von ihm.

Naldo:

Ich freue mich wie ein kleines Kind. Der Sieg ist meiner Meinung nach hochverdient. Wir haben 90 Minuten am Maximum gespielt. Glückwunsch an die Mannschaft. Jeder Einzelne hat es super gemacht. Wir wissen, was dieser Sieg allen Schalkern bedeutet. Die Fans waren heute wieder überragend und haben uns 90 Minuten nach vorne gepeitscht. Es ist ein super Gefühl. Ich persönlich freue mich über mein erstes Freistoßtor in dieser Saison. Schön, dass ich meinen Teil zum Sieg beitragen konnte. Wir haben nach der Niederlage beim HSV die richtige Reaktion gezeigt. So wollen wir auch am Mittwoch auftreten, damit wir im Mai nach Berlin zum Pokalfinale fahren können.

Christian Heidel:

Es war eine starke Vorstellung von uns. Wir haben nicht nur kämpferisch überzeugt, auch taktisch und technisch waren wir besser als der Gegner. Deshalb sind wir der verdiente Sieger. Ich gebe aber zu, dass ich vor dem Anpfiff recht angespannt war. Nach den ersten fünf Minuten hatte ich dann aber ein sehr gutes Gefühl. Ich finde, dass unsere Mannschaft es überragend gemacht und das Spiel rund 60 Minuten lang dominiert hat. In der Schlussphase kam der BVB dann noch einmal, ohne sich aber eine klare Chance zu erspielen. Mit Naldos 2:0 haben wir dann endgültig danach den Sack zugemacht. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war ich sehr entspannt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190121_mckennie

System umgestellt, Leistung gesteigert – und verdient gewonnen

Mit der Systemumstellung kam die Leistungssteigerung: Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit spielten die Knappen beim 2:1-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag (20.1.) in den zweiten 45 Minuten deutlich besser auf. Durch den Wechsel von Vierer- auf Dreierkette bekamen die Königsblauen mehr Zugriff und wurden offensiv deutlich gefährlicher. „Im zweiten Durchgang war es eine komplett andere Musik“, betont Chef-Trainer Domenico Tedesco.

Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri: Nicht ich! Das ganze Team ist Matchwinner!

Domenico Tedesco war nach dem Schlusspfiff zufrieden mit dem Sieg. Der Chef-Trainer erklärte aber, dass die erste Halbzeit nicht ganz nach Plan verlief. VfL-Coach Bruno Labbadia resümierte, dass seine Mannschaft durchaus hätte in der VELTINS-Arena punkten können. Auch Doppeltorschütze Daniel Caligiuri und Mark Uth, der nach längerer Verletzungspause sein Pflichtspiel-Comeback feierte, äußerten sich zum Geschehen.

190120_Caligiuri_Jubel

Caligiuri erzielt Doppelpack – S04 startet erfolgreich in die Rückrunde

Der FC Schalke 04 ist mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet. Zum Auftakt der Rückrunde gelang gegen den VfL Wolfsburg am Sonntagabend (20.1.) in der VELTINS-Arena ein 2:1-Erfolg. Matchwinner aus Sicht der Königsblauen war Daniel Caligiuri, der in beiden Halbzeiten je einmal ins Tor traf (8. und 78. Minute). Wolfsburgs Elvis Rexhbecaj erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich (20.).

190116_Burgstaller

#S04WOB in Zahlen: Beeindruckende Heimbilanz gegen die Wölfe

43 Mal sind die Königsblauen bislang in der Bundesliga auf den VfL Wolfsburg getroffen. 16 Spiele gewannen die Knappen, zwölfmal siegten die Niedersachsen. Die weiteren 15 Begegnungen endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.