Revierderby kurzfristig verlegt

Der kommende Spieltag der 1. und 2. Bundesliga und damit auch das für Samstag (14.3.) geplante Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 ist von der Deutschen Fußball Liga (DFL) kurzfristig verlegt worden.

In einer offiziellen Mitteilung schreibt die DFL zum Hintergrund der Absage, dass sich im Laufe des Tages der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus im Umfeld mehrerer Clubs und von deren Mannschaften ergeben habe und weitere Infektionen nicht auszuschließen seien.

Hier die Mitteilung im Wortlaut:

Angesichts der Dynamik des heutigen Tages mit neuen Corona-Infektionen und entsprechenden Verdachtsfällen in direktem Zusammenhang mit der Bundesliga und 2. Bundesliga hat das Präsidium der DFL Deutsche Fußball Liga kurzfristig beschlossen, den ursprünglich heute beginnenden 26. Spieltag in beiden Ligen zu verlegen. Darüber hinaus empfiehlt das Gremium, wie geplant, der am kommenden Montag tagenden Mitgliederversammlung der Proficlubs, die Aussetzung des Spielbetriebs bis zum 2. April – also inklusive der Länderspiel-Pause – fortzusetzen.

Hintergrund ist unter anderem, dass sich im Lauf des Tages der Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus im Umfeld mehrerer Clubs und von deren Mannschaften ergeben haben und weitere Infektionen nicht auszuschließen sind. Zuvor wurde in der 2. Bundesliga nach der Profimannschaft von Hannover 96 auch für die gesamte Mannschaft des 1. FC Nürnberg durch die örtliche Gesundheitsbehörde häusliche Quarantäne verordnet.

Unverändert soll in der Länderspiel-Pause zwischen allen Clubs unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Erkenntnisse, zum Beispiel auch hinsichtlich des internationalen Spielkalenders, über das weitere Vorgehen befunden werden. Ziel ist es weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen – aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison für einige Clubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte.

Schon am Montag hatte das DFL-Präsidium erklärt, dass falls es zur Verschiebung von Spielen kommen sollte, dies nach Ansicht des DFL-Präsidiums nur in Bezug auf ganze Spieltage en bloc erfolgen solle. Dies war auf Basis der aktuellen Informationslage nicht mehr gewährleistet.

Quelle: dfl.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

200331_dfl

DFL-Beschluss: Spielbetrieb wird mindestens bis zum 30. April ausgesetzt

Bei der am Dienstag (31.3.) per Video-Konferenz abgehaltenen Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit den Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga wurde entschieden, dass der Spielbetrieb aufgrund der andauernden Corona-Pandemie mindestens bis zum 30. April dieses Jahres ausgesetzt wird. Damit wird der Empfehlung des DFL-Präsidiums aus der Vorwoche gefolgt. Das gab DFL-Geschäftsführer Christian Seifert bekannt.

190905_bvbs04

#BVBS04: Infos rund ums Spiel

Der 26. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit Borussia Dortmund am Samstag (14.3., 15.30 Uhr) zusammengestellt. Die Schwarzgelben liegen derzeit mit 51 Punkten und einem Torverhältnis von 68:33 auf dem zweiten Tabellenplatz.

Lucien Favre

Borussia Dortmund: Zwei Ziele verpasst, ein drittes weiterhin im Blick

Nach der knapp verpassten Meisterschaft im Vorjahr stapelte Borussia Dortmund vor der Saison nicht tief, sondern formulierte bewusst seine ambitionierten Ansprüche. „Unser Ziel muss es sein, ganz oben zu stehen und auch im DFB-Pokal und in der Champions League besser abzuschneiden“, meinte Kapitän Marco Reus vor dem Start in die laufende Spielzeit.

200311_burgstaller

Guido Burgstaller: Es geht auch wieder in die andere Richtung

Es ist ein Derby unter besonderen Vorzeichen: Infolge des grassierenden Coronavirus findet das prestigeträchtige Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 am Samstag (14.3., 15.30 Uhr) erstmals unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Für Guido Burgstaller eine Situation, die nicht schön sei, die es aber zu respektieren gelte.