Manuel Baum: Werden über dieses Spiel deutliche Worte verlieren müssen

Nach der 0:2-Niederlage gegen den SC Freiburg am Mittwoch (16.12.) haben sich Manuel Baum und Omar Mascarell zu den 90 Minuten geäußert, auch Gäste-Coach Christian Streich blickte auf die Partie zurück. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Manuel Baum

Manuel Baum:

Wir sind unfassbar enttäuscht nach diesem Spiel. In der ersten Halbzeit war es in der Defensive noch ausgeglichen. In der Offensive waren wir über das gesamte Spiel im letzten Drittel zu harmlos. Uns ist es nicht gelungen, Umschaltmomente so zu kreieren, dass wir zu Chancen kommen. In der ersten Halbzeit haben wir es nicht geschafft, bei Balleroberungen mit Esprit und Wucht nach vorne zu spielen. Die Bälle waren zu früh wieder weg. Wir wollten zur zweiten Halbzeit weiter aggressiv bleiben und schauen, dass wir vorne das Tor machen. Den ersten Gegentreffer dürfen wir auf diese Art und Weise nicht bekommen. Danach ist bei uns nicht mehr viel zusammengelaufen. Wir haben viel versucht, haben aber in der Offensive kaum etwas zustande bekommen. Wir werden über dieses Spiel deutliche Worte verlieren müssen und dann alle Kraft und alle Intensität auf die Partie gegen Bielefeld richten.

Christian Streich:

Heute war es entscheidend, dass die Jungs versucht haben, alles abzuarbeiten. Die Schalker wollten das eigene Tor über eine gute Ordnung und Disziplin verteidigen, das haben sie gut geschafft. Wir hatten in der ersten Halbzeit nur zwei Torchancen, haben bis auf einen Schuss aber auch nichts zugelassen. Es war am Ende ein verdienter Sieg. Es war lange sehr taktisch und sehr umkämpft. Ich bin froh, dass wir die Ruhe und Ordnung in unserem Spiel hatten, um diese Partie mit 2:0 zu gewinnen. Es war eine Reifeleistung der Jungs.

Omar Mascarell:

Wir müssen uns mehr Chancen herausarbeiten, um Tore erzielen zu können. Nach dem Gegentreffer haben wir uns extrem schwergetan. Wir müssen an unseren Problemen arbeiten und besser werden. Am Samstag müssen wir gewinnen, dann dürfen uns diese Fehler, die wir heute begangen haben, nicht passieren. Wir geben nicht auf, ich glaube weiter an meine Mannschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

200924_ArenaTV_live_HD

ArenaTV live gegen Köln mit Hendrik Jochheim vom Schalker Fanprojekt

Englische Woche auch bei ArenaTV live: Zum Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Mittwoch (20.1.) wird die nächste Ausgabe des beliebten Fan-Formats auf der Startseite von schalke04.de ausgestrahlt. Zu Besuch bei Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann und Moderator Jörg Seveneick sind Hendrik Jochheim vom Schalker Fanprojekt und ein Überraschungsgast. Der kostenlose Stream beginnt um 17 Uhr.

kompakt_s04koe_slider

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04KOE

Am 17. Spieltag treffen die Knappen in der VELTINS-Arena auf den 1. FC Köln. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Rheinländern am Mittwoch (20.1., 18.30 Uhr) zusammengestellt.

Christian Gross

Christian Gross: Druckvoller nach vorne agieren, um erfolgreich zu sein

Zum Abschluss der Hinrunde empfangen die Königsblauen am Mittwoch (20.1.) um 18.30 Uhr den 1. FC Köln in der VELTINS-Arena. Die zurückliegende Partie bei Eintracht Frankfurt hat die Mannschaft von Chef-Trainer Christian Gross aufgearbeitet, der volle Fokus richtet sich auf die Aufgabe gegen die Domstädter.

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann: Wir sitzen gemeinsam in einem Boot

Nach seiner starken Leistung beim 4:0-Sieg gegen Hoffenheim wusste Ralf Fährmann auch am Sonntag (17.1.) in Frankfurt zu überzeugen. Trotz einiger starker Paraden konnte der Schlussmann die 1:3-Niederlage der Königsblauen aber nicht verhindern. „Die Frankfurter waren die bessere Mannschaft, deshalb haben sie verdient gewonnen“, erklärt der 32-Jährige.