#S04BSC in Zahlen: Lieblingsgegner eines Neuzugangs

In der Bundesliga-Historie standen sich der FC Schalke 04 und Hertha BSC bislang 70 Mal gegenüber. Die Bilanz spricht dabei für die Königsblauen, die 34 dieser Duelle für sich entscheiden konnten. Die Berliner gewannen 24 Mal, zwölf Begegnungen fanden keinen Sieger. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Warten auf den ersten Sieg

Beide Mannschaften sind in der laufenden Spielzeit noch ohne Dreier. Der S04 errang zum Auftakt ein torloses Unentschieden in Mönchengladbach, anschließend setzte es eine 0:3-Heimpleite gegen Bayern München. Der deutsche Rekordmeister war Gegner der Berliner am 1. Spieltag. In der Allianz Arena spielte Hertha BSC 2:2-Unentschieden. Es folgte ein 0:3 auf eigenem Platz gegen den VfL Wolfsburg.

Gerissene Serie

Nach zuvor zehn Heimsiegen in Serie gegen Hertha BSC verlor der FC Schalke 04 am 2. Spieltag der abgelaufenen Spielzeit erstmals wieder ein Duell mit den Berlinern in der VELTINS-Arena. Beim Schlusspfiff am 2. September 2018 stand ein 2:0 für die Gäste auf dem Videowürfel. Zweifacher Torschütze der „Alten Dame“ war Ondrej Duda.

Zwei Raman-Doppelpacks im Vorjahr

Benito Raman schnürte in der Vorsaison in beiden Spielen gegen die Berliner einen Doppelpack. Der Belgier, im vergangenen Spieljahr für Fortuna Düsseldorf am Ball, erzielte beim 4:1-Hinspielsieg der Rheinländer die letzten beiden Treffer seiner Mannschaft. Beim zweiten Aufeinandertreffen im Olympiastadion schoss der Offensivmann beim 2:1-Sieg beide Tore der Fortuna.

Wagner mit wichtigem Tor gegen Berlin

Berlins neuer Chef-Trainer Ante Covic gewann als Spieler keines seiner vier Duelle mit den Königsblauen. Drei Spiele gingen verloren, eine weitere Begegnung endete unentschieden. Schalkes Coach David Wagner stand als aktiver Kicker ebenfalls viermal gegen den kommenden Kontrahenten auf dem Platz. Seine Bilanz liest sich etwas besser: zwar verlor Wagner auch zweimal und spielte einmal unentschieden, allerdings gelang ihm auch ein Sieg. Beim 3:2-Erfolg des 1. FSV Mainz 05 am 43. Spieltag der Zweitliga-Saison 1992/1993 läutete er mit seinem zwischenzeitlichen 1:2 in der 67. Minute die Aufholjagd der Rheinhessen ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190905_fcbs04

#FCBS04: Infos rund ums Spiel

Der 19. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit Bayern München am Samstag (25.1., 18.30 Uhr) zusammengestellt. Der Rekordmeister liegt derzeit mit 36 Punkten und einem Torverhältnis von 50:22 auf dem zweiten Tabellenplatz.

Weston McKennie

Weston McKennie: Fahre jeden Tag mit guter Laune zum Vereinsgelände

Von links hinten bis rechts vorne hat Weston McKennie auf Schalke schon nahezu jede Position bekleidet. Aktuell bleibt dem 21-Jährigen während der Spiele aber nur die ungeliebte Zuschauerrolle. „Ich vermisse es, auf dem Platz zu stehen“, sagt der Allrounder, der sich vor etwas mehr als einem Monat im Spiel gegen Eintracht Frankfurt eine Schulterverletzung zugezogen hat.

Michael Gregoritsch

Michael Gregoritsch: So erträumt man sich seinen Einstand

Als Michael Gregoritsch beim 2:0-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag (17.1.) kurz vor dem Abpfiff ausgewechselt wurde, erhoben sich die Fans in der VELTINS-Arena. Den lautstarken Applaus hatte sich der Österreicher redlich verdient. Sein Arbeitsnachweis in seinem ersten Pflichtspiel im blau-weißen Trikot: Ein Tor, eine Vorlage, dazu eine Rettungstat auf der eigenen Linie beim Stand von 0:0.

200118_jubel

Debüt, Premiere und zum 18. Mal 90 Minuten

Michael Gregoritsch traf gegen Borussia Mönchengladbach zum ersten Mal im königsblauen Trikot, Suat Serdar als erster Bundesligaspieler im neuen Kalenderjahr. Zudem macht Bastian Oczipka seinem Ruf als Dauerbrenner weiterhin alle Ehre. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.