#S04FCA in Zahlen: Fast makellose Heimbilanz gegen Augsburg

Zum 16. Mal treffen der FC Schalke 04 und der FC Augsburg am Sonntag (5.5., 13.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. Achtmal gewannen die Königsblauen, sechs Partien endeten mit einem Remis, einmal entschieden die bayerischen Schwaben das Spiel für sich. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Lieblingsgegner FC Augsburg

Erstmals trafen die Königsblauen am 4. Dezember 2011 in der Bundesliga auf den FC Augsburg. Damals gewannen die Knappen mit 3:1. Es folgten sieben weitere Bundesligaspiele gegen die Fuggerstädter ohne Niederlage (vier Siege, drei Unentschieden). Am 13. Dezember 2015 kassierte der S04 eine Last-Minute-Pleite durch ein irreguläres Tor von Caiuby. Es folgten zwei Unentschieden, drei Siege und im Hinspiel im Dezember 2018 erneut ein Remis.

Königsblaue Vergangenheit

FCA-Profi Philipp Max ist nicht nur Sohn des ehemaligen Schalkers Martin Max, sondern kickte auch selbst mal für Schalke. Der Linksverteidiger wechselte 2010 in die Knappenschmiede und durchlief dort die U-Mannschaften. 2012 holte er mit der U19 die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft. Nach zwei Kurzeinsätzen in der Saison 2013/2014 wechselte er zum damaligen Zweitligisten Karlsruher SC, bevor er ein Jahr später in Augsburg zum Bundesliga-Stammspieler wurde. Mit Jan Moravek, der zwischen 2009 und 2012 bei den Königsblauen unter Vertrag stand, aber mehrfach ausgeliehen wurde, und Fabian Giefer (2014-2017) stehen zwei weitere Ex-Knappen im Kader der bayerischen Schwaben.

Tore satt in den vergangenen Spielen

In den vergangenen drei Bundesligaspielen von Schalke sowie dem FC Augsburg fielen je 15 Treffer – mehr als bei jedem anderen Team in der Liga. Der FCA spielte zuletzt 3:1 in Frankfurt, 6:0 gegen Stuttgart und 1:4 gegen Leverkusen. Der S04 wiederum kam in Nürnberg zu einem 1:1, verlor gegen Hoffenheim mit 2:5 und siegte mit 4:2 beim BVB.

FCA ließ bereits zahlreiche Punkte liegen

Augsburg gab bei der 1:4-Niederlage gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Spieltag erneut eine Führung aus der Hand. Insgesamt verspielte der FCA bereits 20 Punkte nach eigener Führung. Nur die TSG 1899 Hoffenheim schenkte in dieser Spielzeit mehr Zähler her (24).

Augsburg auswärts mit Problemen

Die Fuggerstädter gewannen nur eine ihrer vergangenen zehn Auswärtspartien (zwei Remis, sieben Niederlagen). Allerdings gab es diesen Sieg im jüngsten Spiel auf fremdem Platz: dem 3:1-Erfolg bei Eintracht Frankfurt.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Rabbi Matondo

Enges Rennen um die vorderen Plätze

Erstmals seit der 2:4-Niederlage in Bremen am 8. März dieses Jahres mussten sich die Königsblauen am Sonntag (20.10.) wieder in einem Auswärtsspiel geschlagen geben. Einer der Torschützen für die TSG 1899 Hoffenheim war dabei ein Angreifer, der schon häufiger gegen die Knappen geknipst hatte. schalke04.de blickt auf die Zahlen, Daten und Fakten des Spiels.

Nachdreher Hoffenheim

Viel Lob, aber keine Punkte

Nach zuvor fünf Spielen hintereinander ohne Niederlage hat es den FC Schalke 04 am Sonntag (20.10.) wieder erwischt. Die 0:2-Niederlage bei der TSG 1899 Hoffenheim spiegelte allerdings nicht die Kräfteverhältnisse während der 90 Minuten wider. In der PreZero Arena waren die Königsblauen über weite Strecken der Partie die deutlich bessere Mannschaft, etwas Entscheidendes fehlte aber.

191020_wagner

David Wagner: Haben die Räume im letzten Drittel nicht bespielt

Enttäuschte Gesichter auf Schalker Seite: Trotz einer guten Leistung mussten sich die Knappen der TSG 1899 Hoffenheim zum Abschluss des 8. Spieltags mit 0:2 geschlagen geben. Nach dem Abpfiff waren sich alle Beteiligten einig, dass die Zielstrebigkeit im letzten Drittel fehlte. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

191020_tsgs04_2

0:2 gegen Hoffenheim: S04 verpasst dritten Auswärtssieg der Saison

Der FC Schalke 04 hat am Sonntagabend zum Abschluss des 8. Bundesliga-Spieltags mit 0:2 bei der TSG 1899 Hoffenheim verloren. Andrej Kramaric und Ihlas Bebou trafen in der zweiten Halbzeit für die Gastgeber.