#S04FCB in Zahlen: Uth liegen die Bayern, Naldo liegt Neuer

Die Königsblauen duellieren sich am Samstag (22.9.) in der Bundesliga zum 97. Mal mit dem FC Bayern München. 18 Mal ging der S04 aus diesen Spielen als Sieger hervor, 50 Mal der Rekordmeister. 28 Partien endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Letzter Sieg ist mehr als sieben Jahre her

Seit dem 2. März 2011 warten die Königsblauen auf einen Pflichtspiel-Sieg gegen die Bayern. Damals köpfte Raúl den S04 im DFB-Pokal-Halbfinale zum 1:0-Auswärtserfolg, Schalke gewann später den Pokal. Der letzte Bundesliga-Sieg datiert vom 4. Dezember 2010. José Manuel Jurado und Benedikt Höwedes erzielten damals beim 2:0-Heimerfolg die Treffer.

Drei ehemalige Knappen im Team von Niko Kovac

Zu Beginn der Saison war Sebastian Rudy noch ein Spieler des FC Bayern München, kurz vor Ende der Transferperiode wechselte der Mittelfeldspieler zu den Königsblauen. Im Münchener Team befinden sich drei Profis mit königsblauer Vergangenheit. Manuel Neuer spielte von 1991 bis 2011 für die Knappen, Leon Goretzka von 2013 bis 2018 und Rafinha von 2005 bis 2010. Letzterer fällt wegen einer Innenbandverletzung aus.

Drei Uth-Tore gegen die Bayern in der Vorsaison

Mark Uth absolvierte in der Vorsaison ebenfalls das zweite Bundesliga-Heimspiel der Saison gegen den FC Bayern München – und war dabei überaus erfolgreich. Mit der TSG 1899 Hoffenheim gewann der Stürmer 2:0, beide Treffer erzielte Uth. Auch im Rückspiel, das die Kraichgauer mit 2:5 verloren, netzte der gebürtige Kölner. Drei Tore gegen die Bayern gelangen in der vergangenen Spielzeit nur einem weiteren Spieler: FCB-Verteidiger Niklas Süle, dem drei Eigentore unterliefen.

Neuer ist Naldos Lieblings-Torhüter

46 Mal hat Naldo in der Bundesliga bereits getroffen – vier Mal davon gegen Manuel Neuer. Gegen keinen anderen Bundesliga-Keeper knipste der Brasilianer häufiger. Bei Naldos erstem Tor gegen Neuer hütete Letzterer noch das Gehäuse der Knappen. Bei den vergangenen drei Treffern gegen den Nationalkeeper war der Schlussmann bereits beim FC Bayern unter Vertrag.

Neuer stellt Bundesliga-Rekord auf

Mit dem 3:1-Erfolg gegen Bayer Leverkusen hat Ex-Schalker Manuel Neuer beim FC Bayern einen beeindruckenden Rekord aufgestellt. Der Nationaltorwart brauchte für 150 Bundesliga-Siege nur 193 Spiele. So schnell erreichte bislang kein Bundesliga-Profi diese Marke.

Tore fast schon garantiert

Ein Bundesliga-Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den FC Bayern verspricht Tore. Erst einmal endete diese Paarung torlos, wenn sie in Gelsenkirchen stattfand. Am 19. März 1977 trennten sich die beide Teams 0:0-Unentschieden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

181213_Baum

FC Augsburg: In der Krise, aber nicht in Panik

Mehr als sieben Jahre ist es bereits her, dass der FC Augsburg einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte feierte: den Aufstieg in die Bundesliga. Seitdem geriet es unter den Fußballexperten zur sommerlichen Tradition, die Fuggerstädter als einen der Top-Abstiegskandidaten auszumachen – und jedes Jahr aufs Neue sollten sie sich mit ihren Tipps täuschen.

180813_FCAS04_HD

#FCAS04: Infos rund ums Spiel

Der 15. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem FC Augsburg am Samstag (15.12., 15.30 Uhr) zusammengestellt. Die Fuggerstädter liegen derzeit mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 20:23 auf dem 14. Tabellenplatz.

Christian Heidel

Christian Heidel: Jammern bringt nichts

Breel Embolo, Mark Uth, Steven Skrzybski und Franco Di Santo verletzt, Guido Burgstaller bereits im ersten Durchgang angeschlagen ausgewechselt, dazu mit Cedric Teuchert lediglich ein gelernter Stürmer auf der Bank, der nach längerer Verletzung noch lange nicht bei 100 Prozent ist und vor dem Derby erst drei- oder viermal trainiert hat – viel mehr Pech kann eine Mannschaft, wenn es um Ausfälle geht, wohl nicht haben.

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Was bei uns fehlt, ist die Durchschlagskraft

Nach einem Remis und einem Sieg in seinen ersten beiden Derbys kassierte Domenico Tedesco am Samstag (8.12.) seine erste Niederlage als Chef-Trainer der Königsblauen gegen Borussia Dortmund. Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel analysierte der 33-Jährige gemeinsam mit BVB-Coach Lucien Favre das 153. Pflichtspielduell beider Clubs. Zeitgleich äußerten sich Torschütze Daniel Caligiuri und Kapitän Ralf Fährmann in der Mixed Zone zum Geschehen.